Stoned&Faul (SWE)

Benutzer135242  (23)

Verbringt hier viel Zeit
Guten Abend Allerseits,

folgendes Problem, seit geraumer Zeit kiffe ich durchgehen. Mit ca. 13 bis 15 Jahren, habe ich pro Tag 4 Gramm verraucht, dann war Pause. Die Zeit war ich meist alleine, da meine Freunde nicht wissen sollten, was ich treibe. Naja. mit 16 hat es angefangen, dass ich mit meinen Freunden Zigaretten geraucht habe. Ca. ein halbes Jahr später, fragte ich A., ob er mit kiffen will. Er antwortete ruckartig mit einem klaren JA.

Seit Anfang 2015 kiffe ich in einer Clique mit insgesamt 4 Leuten und das durchgehen, ob während der Schule oder eben spätabends. nach der Fahrschule. Ich sitze jetzt gerade vollgequarzt vor dem Pc und schreibe dieses Thema. Langsam wird es ernst in der Schule und ich stehe auf 2 Fächern auf 5 (Deutsch&Latein).
Noch kann ich sie ausgleichen mit einer 1 in Mathe und einer 1 in Englisch.
Ungerne möchte ich jetzt auf dem Gymnasium sitzen bleiben... auf dem Weg zum Abi.
Das zur zeitige Halbjahr läuft nicht so gut, da ich kaum in die Schule gehe. Nur zu den Arbeiten erscheine ich, aber meine Noten werden trtz schlechter. Bsp.: In Physik stand ich auf 1, bisherige Noten 1 schriftl. und 4 mündl. Da ich kaum die Schule betrete und wenn ich dort bin, mache ich nichts während der Stunde.
Ich kann es mir nicht leisten in den anderen Fächern schlechter zu werden.
Aber es funktioniert nicht. da meine Clique und ich ständig am rauchen sind. Keiner möchte aufhören, wir hatten mal einen Deal, das nicht wochentags geraucht wird. diese Regel wurde nur einmal gehalten.

Habt ihr Ideen, wie ich meine Freunde überreden kann?..

Danke im Voraus!





PS: Ist mein Deutsch so schlecht?, meine Deutschlehrerin beschwert sich immer, das ich nicht gut formulieren kann..
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
ernsthaft du bist in der fahrschule vollgedröhnt? weiß dein fahrlehrer davon wenn er sich neben dich ins auto setzt?
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ganz unrecht hat deine Lehrerin nicht...

Sorry aber die einzige Lösung sehe ich darin den Kontakt zu dieser Gruppe azubrechen. Du kommst da sonst nie raus.

Es ist mir ganz gleich was du mit dir anstellst, aber wenn du dich bekifft ins Auto setzt bist du eine Gefahr für alle anderen.
Das ist absolute Kacke!
 
L

Benutzer

Gast
Du möchtest den Konsum reduzieren und deine Freunde halten dich davon ab? Dann beende den Kontakt und such dir nen anderen Freundeskreis. Auf kurz oder lang kommst du da nicht raus.
 

Benutzer150964 

Öfter im Forum
Jeder Mensch ist für seine Taten verantwortlich.
Du hast selbst erkannt, dass du dein Leben versaust. Das ist ein guter und wichtiger Schritt.
Also lass einfach die Finger von dem Mist.
Hat sie "einfach" geschrieben?! Ja, ganz genau. Einfach! Such dir was anderes, womit du deine Zeit verbringst während andere sich die Birne wegkiffen.
Zb Sport oder lernen. Und das nicht erst ab morgen sondern jetzt und sofort.
 

Benutzer150386  (26)

Benutzer gesperrt
Ein Teufelskreis.
Du musst dich von deiner Clique lösen. Denn sonst kommst du da nicht raus. Und wenn nötig / möglich professionelle Hilfe holen^^
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
4g pro Tag? Holla die Waldfee...

Ich glaube auch dass das für eine einzelne Person in der Clique nur mit extrem viel Disziplin zu schaffen ist. Im Zweifel würde ich versuchen, meine Freizeit insgesamt etwas anders zu gestalten (mit anderen Leuten). Das ist zwar schade um die Freunde, aber es ist wichtiger, dass du da aus dem Muster ausbrichst!
 

Benutzer109511  (28)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann es mir nicht leisten in den anderen Fächern schlechter zu werden.
Aber es funktioniert nicht. da meine Clique und ich ständig am rauchen sind. Keiner möchte aufhören, wir hatten mal einen Deal, das nicht wochentags geraucht wird. diese Regel wurde nur einmal gehalten.
Ich sehe das wie die anderen hier. Das einzig sinnvolle wird der Kontaktabbruch zu dieser Clique sein. Sonst kommst du da nicht raus und fährst am Ende wirklich noch die Schule und irgendwann dein ganzes Leben an die Wand.

Wenn du für dich erkannt hast, dass du was ändern musst, dann ist das schon mal viel wert. Dann pack es auch an. Für dich.
Was deine Freunde denken und machen wollen, ist dafür unerheblich. Es geht um DICH!



Habt ihr Ideen, wie ich meine Freunde überreden kann?..
So lang die nicht auch aufhören wollen, würden die besten Überredungsversuche nix bringen.
 

Benutzer142764  (26)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
4gramm pro Tag könnte ich mir finanziell Garnicht erlauben^^


Wie siehts denn bei deinen Freunden schulisch aus?
Wir waren auch ne kleine kiffergruppe. Als wir gemerkt haben, das einer hängen blieb, haben wir Mafia-artig alles dran gesetzt, den durchzubringen(hat leider nicht geklappt und wir anderen hatten einen echt unschönen abi-Schnitt)

Meine Tipps:
-Mach ne statt-Gras-Spardose und gönn dir davon was schönes.
-lenk dich mit Sport ab, wenn du Bock hast zu kiffen.
-geh wieder regelmäßiger zur Schule! Auch wenn du erstmal nur wie Blöd rumsitzt.
-versuch deine Clique zum aufhören zu überreden und falls das nicht klappt, brich erstmal den Kontakt ab.
-such mal bei Google nach "suchtforum" ich finde mit den Leuten da kann man sich auch super austauschen und die haben uns damals auch geholfen.
 

Benutzer92501  (41)

Meistens hier zu finden
Hey,

ich denke auch, dass Du auf jeden Fall erstmal von der Clique wegkommen solltest.
Hast Du die Möglichkeit, Dich jemanden anzuvertrauen, der Dir helfen kann?

Sozialpädagogen in der Schule, oder jemand anderen, zu dem Du Vertrauen hast?
Ich denke nämlich nicht, dass Du bei diesem Konsumverhalten alleine damit aufhören kannst.

Vielleicht hast Du auch die Möglichkeit, Dich an eine Drogenberatungsstelle zu wenden. Je nach Wohnort, kann man dort eine gute Anbindung finden.

Weiter ist es definitiv nicht gut, wenn Du bekifft Auto fährst, egal, ob Du noch lernst, oder nicht.
Ich weiß zwar nicht, in wie weit das bei Fahrschülern greifen kann, aber: solltest Du bei einer Kontrolle zu einem Drogentest aufgefordert werden und der fällt dann positiv auf (die meisten Test können noch nach 4 - 6 Wochen THC nachweisen), dann ist der Lappen weg. Nachschulung ist da eher nicht mehr drin, MPU, Aufbaukurs, Haarkontrolle, Drogentests etc...die Kosten sind meist im Bereich um die 2000 Euro zu finden. Abgesehen von der Sperre, der Du ausgesetzt sein wirst...

Marihuana ist keine "leichte" Droge. Sie macht abhängig und lethargisch. Ich denke nicht, dass Du faul bist, sondern einfach nicht mehr ohne kannst und sie Dich hemmt.
Da ich selbst mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen arbeite, die durchaus auch abhängig sind, möchte ich Dir nur erklären, wohin Dich das weitere dauerkiffen führen kann:
Wenn Du evtl irgendwann nicht mehr dazu in der Lage bist, Deine Noten in der Schule zu halten, Du kannst wiederholen, schaffst wieder das Schuljahr nicht, weil Du nicht hingehst. Dann landest Du evtl noch auf einer anderen Schulform. Wenn Du allerdings auch das nicht schaffst, meldest Du Dich irgendwann beim Jobcenter, die weisen Dich dann in Maßnahmen...Du hast keinen Abschluss, keine Perspektive und wenn Du auf niemanden triffst, der erkennt, wo Dein Problem liegt, ist es irgendwann sehr schwierig, noch auf den Zug aufzuspringen.

Das muss nicht zwingend genauso bei Dir laufen, aber es kann und das muss nicht sein.

Also: hör am besten sofort auf zu kiffen, versuche, morgen mal einen klaren Gedanken zu finden, finde professionelle Hilfe (solltest Du aus dem westlichen Ruhrgebiet sein, könnte ich Dir sogar eine Kontaktstelle nennen) und schaffe den Absprung.

Viel Erfolg.
Heike
 

Benutzer152420  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hatte mein erstes mal in der Mottowoche im Abi. Danach halt in der Uni wie die meisten Studenten auch. Aufhören fiel mir aber nicht schwer. Rauchen hingegen war die Hölle.
Ich hätte von heute auf morgen aufgehört. Das ist jetzt fast 5 Jahre her. Hatte aber einen ziemlich guten Grund. Der Grundriss jetzt sogar die Mama meiner Tochter.
Der eigene Wille zählt hier nur, und freund kann man behalten. Signierten sowieso, sobald der erste aufhört selber auf die bremse drücken. Du musst es halt selber durchhalten.
 

Benutzer49550  (38)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Soviel zum Thema das immer wieder kommt kiffen macht nicht abhängig und ist gar nicht so schlimm....


Mensch Mädel, Du bist 17 Jahre alt und hast Dein Problem ja bereits erkannt: Das Kiffen.
Vorab mal: Wenn Du unterm Tag kiffst (wie Du ja schreibst) bist Du definitiv zugedröhnt in der Fahrschule. Du gefährdest hier massiv Dich UND andere!
Ausserdem kann hier der Fahrlehrer massive Probleme bekommen. Unterbrich den Führerschein bis Du es geschafft hast von dem Mist loszukommen.

Du willst aufhörn und irgendwie auch wieder nicht. Das Du eben dabei bist Dein Leben zu verbauen siehst Du ja selbst. Allein das sollte doch schon ansporn genug sein hier auszubrechen.
Lern andere Leute kennen und brich den Kontakt zu der Clique ab. Ist hart aber der einzige Weg!

Wie schon geschrieben wurde: Such Dir Hilfe, schau das Du Dein Leben wieder auf die Reihe bekommst und lass die Finger endgültig von den Drogen. Such Dir Freunde die für Dich da sind, die gibt es!
 

Benutzer123421  (31)

Sehr bekannt hier
Vorab mal: Wenn Du unterm Tag kiffst (wie Du ja schreibst) bist Du definitiv zugedröhnt in der Fahrschule. Du gefährdest hier massiv Dich UND andere!
Zusätzlich ist das auch noch strafbar und kostet dick Kohle + Führerschein wenn die Polizei dich anhält. Rum laufen kannst du so viel du willst stoned aber beim Autofahren verlierst du deine Fahrerlaubnis ab 1 Nanogramm pro Milliliter Blut. Bei Täglich kiffen liegt der Wert def. drüber.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich gebe die Frage mal zurück:
Was denkst du denn, was dir helfen könnte?
Was ist der Grund dafür, dass du kiffst? Was hat dich dazu gebracht?
Willst du denn aufhören? Wirklich? Mit allen Konsequenzen?
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich fände es schön wenn sich die Ts mal wieder äußern würde...
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Wieso frage ich mich die ganze Zeit, wie eine 17jährige Schülerin es eigentlich schafft ,einen Konsum von 4g pro Tag zu FINANZIEREN....und sie hat damit ja wohl schon mit 13 angefangen, wenn ich das richtig verstanden habe.
Außerdem frage ich mich, was eigentlich ihre Eltern sagen, wenn sie stoned zu Hause vorm PC sitzt. :schuettel: Der Dame würde ich aber den Marsch blasen, wenn ich ihr Vater wäre und das scheinbar Gewohnheit ist.


Konstruktiv an die TS kann ich nur sagen: Mädel zieh die Reißleine bevor es zu spät ist, hör damit auf und kicke die Kiffer-Clique in die Tonne!


P.S Nur damit mich keiner falsch versteht, obwohl ich selbst nicht kiffe, habe ich gegen Gelegenheits-und Genusskiffer, die ihr Leben im Griff haben, absolut nichts einzuwenden...genausowenig wie gegen jemanden, der in Maßen und sozialverträglich Alkohol konsumiert.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Lies dir mal die Biographie bzw schau dir den Film an.

Lauf um dein Leben vom Junky zum Ironman .

Da wirst du dir sicher vorkommen , als bekämest du einen Spiegel vorgehalten.

Ansonsten bei mir in der Nähe ist eine der besten Suchtkliniken Deutschlands . Ich kann dir die Daten mal geben.

Dafür musst du aber selbst weg wollen, vom Joint .

Du solltest auch bei Gras keinen Radikalen Entzug durchmachen. Wenn du es selbst hin bekommen willst ist Sport und eine langsame Reduktion des Cannabis ratsam.

Jedoch wie schon gesagt , am besten gehst du zum Suchtmediziner.

Und ich weis wovon ich rede bei Entzug ich habe 1 Jahr lang Epilepsie -Medis bekommen die bei mir einen paranoid psychotischen Rausch auslösten . Das Absetzen war eine Qual und Erleichterung zu gleich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren