Stimmungstief in der Pillenpause

G

Benutzer

Gast
Seit einiger Zeit beobachte ich ein extremes Stimmungstief bei mir in der Pillenpause. Ich bin [noch] nicht vollkommen sicher, ob es tatsächlich dadurch ausgelöst wird, aber es kommt schon gut hin.
Ich bin dann etwa 2 Tage völligst fertig mit den Nerven und zu nichts zu gebrauchen. Der kleinste (oder auch gar kein Anlass) bringt mich zum heulen und ich will mich dann einfach nur verkriechen, am besten für immer und in einer sehr dunklen Höhle.

Das dumme ist nur, ich will das eigentlich gar nicht und kann mir das auch nicht erlauben. "Hausmittelchen" wie Sport, o.ä. haben mir dabei auch nicht geholfen. Ich fühl mich einfach für diese 1-2 Tage Hundeelend. Danach ist wieder alles okay.

Gibt es IRGENDWAS mit dem man da kurzfristig entgegen wirken kann? Außer 'nen Joint rauchen oder XTC schlucken, das waren die tollen Vorschläge meiner Mitbewohnerin....Ich fühl mich so selbst nicht gut und ich hab ja auch genug Arbeit die erledigt werden muss....
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

wie lange nimmst du die Pille denn?

Also ich würde an deiner Stelle über einen LZZ nachdenken, und mal sehen, ob das dann ausbleibt.

Ansonsten wäre natürlich ein Pillenwechsel zu erwägen, nur weiß man dann eben nie, ob man einen neuen "Packen" von Nebenwirkungen bekommt, die letztendlich schlimmer sind?

Ich habe das, was du beschreibst, mit der Valette durchgemacht, z.T. auch innerhalb weniger Stunden JEDE Laune. Da hat nur ein Wechsel geholfen - diese Stimmungsschwankungen gefährden echt jede Beziehung, und wenn man auch noch so recht eingespannt ist, kann man nicht ewig weinend zu Hause hocken :zwinker: Bei mir kamen dann mit der Zeit auch heftige Panikattacken hinzu.

Da ich das alles ohne Pille nicht habe, musste es daran liegen.

Viele Grüße
 

Benutzer67664 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, das kenne ich auch, und es nervt mich zunehmend! Dazu kamen in den letzten Monaten noch migräneartige Kopfschmerzen...
Wenn's mir zu bunt wird, verkürze ich die Pillenpause eben einfach. Eine Dauerlösung ist das sicher nicht, ich werde mich langfristig nach einer anderen Verhütungsmethode umschauen!
 
G

Benutzer

Gast
Den LZZ mache ich schon. Immer 2 Blister, mehr geht nicht, weil ich im dritten dann spätestens Zwischenblutungen bekomme.

Und eigentlich hatte ich diese Beschwerden auch nicht, als ich die Pille noch "regulär" genommen habe *denk*

Wechseln möchte ich im Moment noch nicht, wie Hexe13 schon sagte, man weiß nie, was man sonst für Beschwerden/Nebenwirkungen bekommt.

Ich werd vermutlich auch erstmal abwarten ob es besser wird, wenn ich wieder in Deutschland bin und sich diverse an sich belastende Dinge erledigt haben. Vielleicht hat sich das ja nur verstärkt und wird dann wieder weniger. Danach mal weitersehen.

Danke schonmal für eure Antworden :smile:
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Ich hab das gleiche "Problem", allerdings ist es meistens nur ein Tag.
Verglichen mit den Nebenwirkungen, auch den psychischen, die ich mit anderen Präparaten hatte, ist das gar nichts, daher habe ich auch nicht vor zu wechseln.
Hab mich eigentlich recht gut arrangiert mit diesem kleinen Tief - es ist absehbar (immer der 2./3. Pausentag) und ich weiß ja, dass es am nächsten Tag wieder vorbei ist. Mir hilft dann auch nichts, bzw. ich kann mich zu nichts aufraffen, was vielleicht helfen würde. Meinem Männe sag ich dann nur "Alda, hab ich Horrrmon :-D", dann weiß er, dass es nicht gegen ihn geht, wenn ich schlecht drauf bin oder heule.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren