Stille Wasser sind tief

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Man sagt ja gerne mal, dass stille Wasser tief seien. Ist euch das in sexueller Hinsicht schonmal passiert? Zum Beispiel lernt man jemanden kennen, denkt sich "Na ja...er/sie ist sexuell wohl eher nicht so wild", und dann kam die dicke Überraschung.

Oder vielleicht seid ihr jemand, der/die so lieb und nett aussieht...man denkt nix Böses...aber in Wirklichkeit sieht es ganz anders aus.

Bei welcher Gelegenheit gab es so eine Überraschung, und mit welchen Stellungen, Praktiken, Spielzeugen, Dessous seid ihr überrascht worden, oder habt selber jemanden überrascht?

Wie kam es beim Sexpartner/der Sexpartnerin an?
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Mein Freund sagt das über mich. Ich wirke eher kühl, zurückgezogen, melancholisch und manch einer hat mich schon als prüde bezeichnet, weil ich nicht wild herumschäkere etc. Dann war aber bei unserem ersten Date ich diejenige, die meinen Freund verführt hat und dabei auch ziemlich dominant vorging. Da ich auch noch einige Jahre jünger bin als er, hat ihn das total überrascht, weil er mich eher als die "Intellektuelle" eingeschätzt hat, die eine Weile brauchen wird, bis sie auftaucht.
 
M

Benutzer

Gast
Ich habe neulich jemanden kennen gelernt. Nach Außen hin nicht unbedingt ein "stilles Wasser", aber man sieht schon erstmal den sehr intelligenten Künstler, der eher auf subtile Flirts steht. Im Bett ist er allerdings die größte Drecksau, die ich je erlebt habe (was ich durchaus zu schätzen weiß :link:).

Ihm ging es wohl mit mir genauso. Auf den ersten Blick war ich für ihn auch eher das zarte unbedarfte Geschöpf, aber sexuell das komplette Gegenteil :grin:

Überrascht wurden wir beide also durch extrem guten, harten, absolut dreckigen Sex.
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Ich schließe mich EnfantDuSang an. Als ich mit meiner Freundin angebandelt habe, dachte ich auch nicht das sie so ein Luder im Bett sein kann, wenn sie will. Und ich denke ich mache auch nach außen hin einen eher "ruhigeren" Anschein. :engel:

An dem Sprichwort ist also schon was dran! :zwinker:
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Ja, ist mir schon mehrmals passiert, dass ich "unterschätzt" wurde. :grin: Kam meist gut, manchmal auch weniger gut an. Umgekehrt habe ich das aber noch nicht erlebt, da lag ich mit meinen Einschätzungen immer sehr richtig.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Meine ehemals beste Freundin ist leicht prüde gewesen.. Man ahnte es nicht, aber bei Sexgeschichten, war sie SEHR zurückhaltend. Laut ihrem Freund (mein Kumpel), soll sie eine Wildsau im Bett sein.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
hmmm... bei mir waren eigentlich alle Frauen auch so, wie ich sie eingeschätzt hab. Die stilleren eher zurückhaltend und die lauteren eher freizügig.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Stimmt. Bei mir und bei meinem Freund trifft das zb zu.
 
D

Benutzer

Gast
Ich weiss nicht ob es wirklich die "Norm" ist oder verallgemeinert werden kann.

Man lernt jemanden kennen, stellt sich darauf ein dass "man(n) der Eroberer ist", kniet sich richtig rein und genießt seinen Erfolg.
Dann möchte man natürlich nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen und ist ein wenig "vorsichtig" in sexuellen Angelegenheiten - und "paff", kriegt man voll einen in die Gemütsfresse wenn sie einen dann nach allen Regeln der Kunst durchackert..... :tongue:

Es gibt die, die wirklich schüchtern sind, still und zurückhaltend und die, die "so tuen als ob". Die das Spiel um Erobern und "rumkriegen" perfekt beherrschen.

Für viele ist es der besondere Kick, die "Schüchterne, Stille" zu verführen oder zu Erobern.

Von den Freundinnen, die ich bisher hatte, waren 2 wirklich Schüchtern und Still und mussten auch in Sachen Sex erst Vertrauen gewinnen. Aussergewöhnliches war dann aber nicht dabei. Ein wirklich "Stilles Wasser" hat sich als abgrundtiefes Meer herausgestellt - als es erst einmal auf den Geschmack gekommen war.

Ansonsten habe ich für meinen Teil festgestellt, dass die, mit denen man VORHER viel und gut oder Ausgiebig über Sex und Erotik reden konnte, eher "normal" im Bett waren - das aber beständig, interressiert und sich Weiterentwickelnd über einen längeren Zeitraum.

Das "tiefe Wasser" war schon ne Granate, aber es kam nachher nicht mehr viel. Zwar konnte man auch sehr gut NACHHER reden, aber irgendwie war die Luft nach ein paar mal raus.

Meine derzeitige Freundin ist in Sachen "Gespräch" und Sex auch eher Still und Zurückhaltend.
Sie ist wie das Watt...nicht unbedingt Tief, aber sehr gefährlich wenn das Wasser plötzlich da und "tief" ist , oder wenn es abfließt und mich mitreißt.......:grin:...

Auch nach 7 Jahren kann sie mich noch verblüffen und "Häppchenweise" etwas von sich Preis geben. Erstaunlich.

[EDIT] Zugefügt:
Ich selber bin bei/unter Fremden zurückhaltend und eher Ruhig, bis ich mal Vertrauen habe und Aufgetaut bin, dauerts schonmal.
Ich mag es sehr, wenn die Menschen (auch langjährig Bekannte) mich Unterschätzen und mir "Dinge nicht zutrauen". Die, die mich sehr, sehr gut kennen, wissen, dass ich sehr "Tief" sein kann. :smile:
 

Benutzer86777 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab von vielen Frauen scho gehört das ich wohl so lieb, nett und unschuldig aussehen würde.
Allerdings kanns bei mir auch scho a weng härter mal zugehen, genauso wie ich ein wenig sadistisch und exibitionistisch veranlagt bin und so späße :grin:
 

Benutzer53338 

Meistens hier zu finden
Ich weiß das die Leute das von mir und meinen Mann denken, nur weil wir uns zur Begrüßung zum Beispiel nicht wild abknutschen und auf Partys nicht das verliebte Pärchen raus hängen lassen und die Intimitäten aus der Öffentlichkeit heraus halten... da denkt der eine und auch andere wir sind ziemlich prüde und haben tote Hose im Schlafzimmer, dabei ist es doch ganz, ganz anders... :drool:
 

Benutzer85539 

Meistens hier zu finden
also ich würde mich jetzt nicht als total versaut und wild im Bett bezeichnen, aber ich denke schon, dass manche Männer etwas überrascht sind, weil sie mich anders eingeschätzt hätten. ich seh dann doch eher lieb und brav aus...
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Auch nach 7 Jahren kann sie mich noch verblüffen und "Häppchenweise" etwas von sich Preis geben. Erstaunlich.

Damit stimme ich Dir überein.
Ich hatte mich schon damit abgefunden, dass meine Frau zu den sexuell wenig aufgeschlossenen Frauen zählt - bis sie vor wenigen Tages bewiesen hatte, dass auch bei ihr die Geilheit und Versautheit durchgehen kann.
Details will ich hier nicht nennen, aber es war..:drool::drool::herz:

Ich war völlig perplex, weil ich so was von ihr nie gekannt hatte:confused:
 
C

Benutzer

Gast
Überrascht wurde ich noch nie, eher bin ich überrascht, wenn jemand ein sehr verklemmts Verhalten aufzeigt, auch im privaten.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Nein, soetwas ist mir noch nie passiert und (daher?) glaube ich auch nicht an den Spruch.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Irgendwie kenne ich nur das Gegenteil davon. Leute die so wild aussehen und man denkt wow "XY geht sicher im Bett ab wie nix" und dann...schläft man dabei fast noch ein.
 

Benutzer85665 

Verbringt hier viel Zeit
Ich werde meist auch unterschätzt. Wenn ich jemanden länger kenne und Vertrauen habe, taue ich auf. Und dann geht die Post ab :tongue:
 

Benutzer61901  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Also meine Ex hatte das auch über mich gesagt. Als Person voll der Liebe und Nette Kerl aber im Bett voll das Tier. Wobei ich auch sagen muss das Sie auch nicht ohne war :zwinker: Ich persönlich mag das ganz gerne. Und ich finde der Spruch stimmt auch oft.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich mag Frauen die so ein "stilles Wasser" sind. Leider bin ich damit aber nicht der Einzige der das mag. Darum ist ein Rankommen an diese sehr schwer, eigentlich unmöglich. Selbstbewußte Frauen, die dem Mann zeigen wo's langgeht, mag ich nicht. Und die meisten Männer die ich kenne mögen das auch nicht. Aber es gibt immer mehr selbstbewusste Frauen. :geknickt: :ratlos: :frown:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren