Stiefvater-Problem

Benutzer37179  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Zur Vorgeschichte:

Im Jahr 2003 haben sich meine Eltern getrennt, ich blieb bei meinem Vater wohnen.
2004 kam meine Mutter mit meinem Stiefvater zusammen und mein Vater verstarb. Daraufhin sind die beiden zu mir in unsere alte Wohnung gezogen und haben 2005 geheiratet.
Ende 2006 verstarb meine Mutter völlig unerwartet- ich blieb mit meinem Stiefvater dort wohnen.

Mein Stiefvater und ich hatten nie ein total inniges Verhältnis, da wir einfach sehr verschieden sind, aber wir mochten uns schon immer und haben uns mit der Zeit liebgewonnen.

2008 bin ich dann mit meinem Freund zusammengezogen, ca. 25 km entfernt. Und seitdem ist der Kontakt zu meinem Stiefvater irgendwie eingeschlafen. Anfangs haben wir uns noch ab und zu gesehen, und er hat uns z.B. auch geholfen unser Sofa abzuholen und in die neue Wohnung zu schaffen, aber der Kontakt wurde immer seltener und mittlerweile haben wir uns wohl fast 2 Jahre nicht mehr gesehen.

Ich habe auch noch einigen Krempel bei ihm in der alten Wohnung, den ich auch endlich mal abholen bzw. entsorgen muss, aber irgendwie hab ich das seit dem Auszug immer nur stückchenweise geschafft und es ist noch einiges übrig. Das will ich jetzt demnächst aber endlich mal fertig kriegen.
Ich weiß auch nicht ob er vielleicht irgendwie sauer auf mich ist- wegen dem Auszug, dem Krempel, oder keine Ahnung. :confused:

Ich bzw. wir möchten einfach wieder Kontakt zu ihm. Wir haben uns immer gut verstanden, er mag auch meinen Freund, und irgendwie ist er ja auch so der letzte Rest meiner Familie (von Omas etc. mal abgesehen).
Aber ich weiß nicht wie ich das anstellen soll. Einfach auftauchen und sagen „Hallo lang nicht gesehen.“ Ist ja total blöd. Ich hatte mir überleg ihm vielleicht einfach mal einen Brief zu schreiben, in dem ich erkläre dass er für mich bzw. für uns zur Familie gehötrt und wir ihn gerne ab und zu mal wieder sehen würden, aber ich weiss nicht recht.

Wie würdet ihr das angehen?
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mit meinem Vater gab es auch mal eine Phase, in der wir uns fast ein Jahr nicht unterhalten haben. Nicht weil wir Streit oder sonstiges hatten, wir kamen einfach nicht dazu und wir sind beide nicht so die Typen, die einfach mal den anderen anrufen.

Irgendwann hab ich ihn einfach mal angerufen und wir haben beide gesagt, dass das eigentlich schade ist, dass wir so selten was voneinander hören. Mein Tipp ist also: Ruf doch einfach mal an. Es ist ja nicht so, dass du seine Kontaktversuche abgeschmettert hast, sondern er hat sich ja auch nicht mehr gemeldet.
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Je nachdem wie du glaubst, dass er reagieren würde, wenn du plötzlich wieder vor ihm stehst, würde ich entweder persönlich bei ihm vorbeifahren oder erst einmal per Telefon oder als letzte Variante per Brief Kontakt aufnehmen.

Falls du einfach bei ihm auftauchst, dann zieht diese Aktion einen Überraschungseffekt nach sich, der für ihn erfreulich oder aber auch weniger erfreulich sein kann, falls er keine Überraschungen mag oder falls er tatäschlich aus irgendeinem Grund sauer auf dich sein sollte.

Sollte es so sein, dass er nur deswegen sauer ist, weil der Kontakt über die Jahre eingeschlafen ist, dann wird ihn die Kontaktaufnahme sicherlich bald wieder versöhnlich stimmen, denn letztlich ist es ja nicht allein deine Schuld, dass der Kontakt abgebrochen ist, da er sich ja auch von sich aus bei dir hätte melden können, um den Kontakt aufrecht zu erhalten oder um dir mitzuteilen, dass du mal deinen restlichen Krempel abholen solltest.

Wenn du dich dazu entschliessen solltest einfach so vorbeizugehen, würde ich ihn an deiner Stelle ohne grossen Worte empfangen und begrüssen, ihm dann anschliessend mitteilen, dass du dich mal wieder melden wolltest, weil du den Besuch nicht länger vor dir her schieben wolltest und es dich freuen würde, wenn ihr in Zukunft wieder ab und zu Kontakt haben könntet.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ja, Du hast Dich lange nicht bei ihm gemeldet. Er sich aber auch nicht bei Dir, oder?

Mein Rat: anrufen.

Klar kanns erst einmal zu verlegenem Schweigen oder Stottern kommen. Aber genau so, wie Du uns erklärt hast, wie es Dir damit geht, würde ich es auch ihm erklären. Dass Du bedauerst, dass der Kontakt so eingeschlafen ist, und dass Du ihn gern wieder öfter sehen möchtest.
Klar kannst Du das auch brieflich machen - aber das machts ggf. auch gleich "dramatischer". Du hast ja nichts Böses getan, es gab keinen Streit - also einfach melden.
Wäre er sauer oder hätte er Erwartungen, hätte er das ja auch mitteilen können. Ggf. ist es nun so, dass auf beiden Seiten sowohl Unsicherheit besteht als auch der Wunsch, sich mal wieder zu sehen. Und beide trauen sich nicht, weil so viel Zeit vergangen ist. Lasst nicht noch mehr Zeit vergehen - melde Dich.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Also an seiner Stelle fände ich sowohl das plötzliche auftauchen als auch den Brief gut.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ich hab auch ein paar Jahre nicht mit meinem Vater gesprochen und irgendwann ihn angerufen und gefragt ob wir nicht was trinken gehen wollen jetzt klappt es wieder super insofern würde ich einen neutralen ort erstmal fürs treffen vorschlagen und für die kontaktaufnahme einfach anrufen
 
G

Benutzer

Gast
Ich würde ihn auch einfach anrufen; Männer tun sich mit Briefkrams ja manchmal etwas schwer. Ihr seid ja nicht im Bösen auseinander gegangen, es ist eben einfach so passiert dass euer Kontakt etwas eingeschlafen ist. Der Anfang wird vielleicht etwas seltsam sein, aber da außer Zeit eigentlich nichts zwischen euch steht, sollte das doch keine unüberwindbare Hürde darstellen. Nur Mut :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren