Ist der Mann attraktiver

  • je weniger sexuelle Erfahrung er bereits mit sich bringt

    Stimmen: 7 31,8%
  • je mehr sexuelle Erfahrung er bereits mit sich bringt?

    Stimmen: 15 68,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    22

Benutzer181256  (19)

Ist noch neu hier
Guten Abend liebe Community,

derzeit befinde ich mich in einer langsam ätzenden Diskussion, ob denn Frauen tendenziell Männer bevorzugen die bereits viel Sex hatten und schon vorher Erfahrung gesammelt haben, gegenüber Männern mit eher weniger bis gar keiner sexueller Erfahrung.

Im Internet gibt es leider kaum ordentliche Studien oder Umfragen hierzu zu finden, weshalb ich mich über Meinungen und wahnsinnig gerne auch Links zu wissenschaftlichen Erkenntnissen hierzu freuen würde :smile:. Bestenfalls antworten hierauf so viele Frauen, dass ich das Resultat problemlos als Umfragewert in die Diskussion mit einbringen kann :grin:. Also: Ist ein Mann für euch attraktiver wenn er schon sehr viel sexuelle Erfahrung mit sich bringt als wenn er weniger Erfahrung hätte?

Liebe Grüße & eine gute Nacht
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
x je mehr ihm genauso wie mir egal ist ob er mit 500 oder 5 Mädels Sex hatte

Es interessiert mich nur aus neugiergründen, hat aber keinen Einfluss auf die Attraktivität. Mein Freund hatte vor mir mit genau einer anderen Sex, bei meinem Ex hab ichs schon wieder vergessen, schien also nicht allzu eichtug gewesen zu sein.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Das verändert sich natürlich auch mit dem Alter, ein Mann in meinem Alter ohne Erfahrung wäre definitiv weniger attraktiv für mich.

Ich fand aber immer schon erfahrenere Männer erstmal interessanter, wenn sie dadurch auch ein gewisses Selbstbewusstsein diesbezüglich ausstrahlen und weil sie meist eher kompatibel mit meinen sexuellen Vorlieben sind.

Allerdings weiß ich das in dem Moment, in dem sich entscheidet, ob ich jemanden attraktiv finde, ja meist gar nicht und es waren schon weniger erfahrene Männer sowohl erstmal sehr attraktiv als auch Volltreffer.

Also viel Gerede, keine eindeutige Antwort.

Edit: was gilt denn überhaupt als Erfahrung? Ich denke da gar nicht unbedingt an viele Partner, sondern tatsächlich an Erfahrungen sexueller Natur- da kann man ja auch mit wenigen Partnern viele Erfahrungen sammeln.
 

Benutzer133419  (58)

Sehr bekannt hier
Ohhhhhhhhhhhhhh.... wie habe ich es geliebt, Männer in die Kunst der Liebe einzuführen.

Ich hatte nur einen Liebhaber, der Erfahrungen mit anderen Frauen hatte. Ok, der wusste einiges, aber trotzdem wusste er nichts über mich. Obwohl er viele Frauen vor mir hatte, waren es halt viele flüchtige. Ich musste ihm nicht ALLES erklären, aber wir mussten uns auch erst mal zusammenfinden, wie es wohl immer ist. Und trotz seiner Erfahrungen wusste er nicht, dass es Frauen gibt, die beim reinen Penetrieren nicht zum Orgasmus kommen, und dann hat er mir auch noch gesagt, dass er es schlecht finden, er würde eine Frau so gerne mit seinem Penis "dirigieren". Echt Mr. Unsensibel. Wurde trotzdem dann ganz gut, weil er sich auf mich eingestellt hat, wie ich eben bin.

@Amorika , bei der Frage, was als Erfahrung gilt, gebe ich Dir recht. Ich habe im Internet mal einen Mann kennengerlernt - nie persönlich getroffen -, der sich nach seinen Erzählungen durch halb NRW gep... hat, aber von Beziehungen weniger verstanden hat als mein Mann, der in seinem ganzen Leben nur eine einzige Frau hatte, nämlich mich.

Wassn an der Diskussion so ätzend, @Threadstarter?

Mir hat es immer gefallen, und wenn ich alleine wäre, würde es mir immer noch gefallen, einen Anfänger im Bett zu haben. :smile:

Attraktivität ist natürlich nicht nur darauf begründet, das aber nur am Rande. Er soll natürlich auch andere Eigenschaften mitbringen, die für mich wichtig sind. Aber darum geht es ja bei Deinem Thema nicht.

Ich nehme den Unerfahrenen. Wenn er offen ist für neue Erfahrungen. Z. B., dass er nichts gegen Cunnilingus hat, denn das liebe ich. Und dass er nichts dagegen hat, wenn ich ihn meinerseits liebkose.

Ich bin aber ich und nicht "die Frauen". Ich kann nur für mich selbst sprechen.
 

Benutzer173507  (37)

Öfters im Forum
Attraktivität hat für mich nicht mit viel oder wenig sexueller Erfahrung zutun, sondern mit allem, was diesen Menschen ausmacht.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Kratzt mich null bis überhaupt nicht. Dinge die ich nie erfragen würde und bei denen ich es auch äußerst merkwürdig finden würde, sie ungefragt erzählt zu bekommen.

Irgendwie sollte man schon in der Lage sein, sich individuell auf die jeweiligen Sexpartner*innen einzustellen und herauszufinden was gefällt, da nutzt auch der Erfahrungsschatz von 50.000 anderen Menschen nix.
Irgendwie macht das ja auch den Reiz aus und nicht Schema F dann an den nächsten 50.000 abzuspulen, nur weil es vor zehn Jahren versehentlich schonmal wem gefallen hat.
 

Benutzer178411  (19)

Öfters im Forum
Bislang hatte die sexuelle Erfahrung noch nie Einfluss auf die Wahl des Partners bzw. Darauf ob ich mit einem Mann Sex möchte oder nicht. Dafür waren andere „Kriterien“ und Gefühle entscheidend.
Und ich bin froh, dass ich mit jeder „Schublade“ Erfahrungen machen konnte. Mit erfahrenden, mit „Normalos“ uns mit „Unerfahrenen“. Und immer hatte es seinen Reiz, war schön. Jedes Mal ist anders, mit jedem Mann ist es anders. Wenn er Jungmann ist ist es klar anders, auch besonders. Und ein mal war ich auch überrascht als er mir kurz davor sagte das er es noch nicht. Aber auch bei den unerfahrenen war es immer gut. Andersherum hätte ich bei einigen erfahrenen mich gedacht, vermutet, gespürt dass sie erfahren sind. Insofern: Schnurzpiepegal. Wenn es passt dann Passts.
 

Benutzer175418  (39)

Öfters im Forum
Mh, man sieht ja einem Mann nicht an ob er viel oder wenig Erfahrung hat wenn man ihn kennenlernt. Das erfährt man denke ich in den meisten Fällen erst wenn man dann zusammen ist und das eventuell mal zum Thema werden sollte.

Mein Ex war noch Jungfrau. Das fand ich gut. So konnten wir uns gemeinsam an alles ran tasten und unsere Erfahrungen machen. Wir waren aber beide auch noch sehr, sehr jung.

Als ich meinen Mann kennenlernte war ich 20, hatte 1 Partner vor ihm gehabt. Ich hatte damals gehofft das er nicht komplett unerfahren ist..
Irgendwie verspürte ich keine Lust bei ihm bei 0 anzufangen.
Zum Glück hatte auch er damals schon eine Beziehung hinter sich. War aber trotzdem auf manchen Gebieten erstaunlich unerfahren.
Die Mischung hats letzlich gemacht. Fand es genau so super toll.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Frauen mögen Männer, die wissen was sie wollen. Die klare Ansagen machen, ehrlich und empathisch sind. Sich reflektieren und authentisch sind.

Sex lernt man durch machen, dass kann man ganz schnell nachholen :jaa:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer164174  (43)

Öfters im Forum
Wenn ich mir eine Antwort als Mann erlauben darf?

Ich denke, ein Mann ist attraktiv für Frauen, wenn er eine Partnerin will und keine Mama, selbstbewusst ist, weiß was er will, und auch weiß, was die Frau will. Das hat IMHO nichts mit der Anzahl an Partner zu tun, vielleicht eher was mit dem Alter, Selbsteinschätzungs- und Einfühlungsvermögen.
 

Benutzer174233  (33)

Öfters im Forum
Die sexuellen Erfahrungen eines Mannes sind für mich wenig bis gar nicht entscheidend ob ich ihn generell attraktiv finde.
Außerdem sind viele Sexuallpartner noch lange keine Garantie für guten Sex.
Angenommen ein Mann hatte bereits mit 100 Frauen Sex, aber immer auf die selbe Art und Weise, sprich Standardprogramm, dann hat er meiner Meinung nach trotzdem nichts dazu gelernt. Hatte ein Mann hingegen nur eine handvoll Frauen, aber hat dafür beim Sex verschiedene Variationen probiert wäre dieser klar irgendwie erfahrener.
Für mich hat beides (viel oder wenig Erfahrung) durchaus seinen Reiz, hauptsache der Mann ist offen, neugierig und experimentierfreudig.


Bei der Umfrage würde ich noch eine weitere Antwortmöglichkeit hinzufügen: spielt für mich keine Rolle!
 

Benutzer171033 

Öfters im Forum
Es ist doch vielmehr eine Frage der Qualität und Intensität der (sexuellen) Erfahrungen als der Quantität.
Ich hatte schon Männer, die definitiv quantitativ "sexuell erfahren" waren, und im Bett trotzdem weder mit sich noch mit mir was anfangen konnten. Nicht nur, dass der Sex an sich dann nicht prickelt -ich bin dann auch unmittelbar gelangweilt und finde den jenigen auf keiner Ebene mehr anziehend.
Ich hatte tollen Sex mit sexuell erfahrenen Männern, und mit sexuell unerfahrenen. Und ich fand beides aufregend, attraktiv und toll.
Was allen gemeinsam war, mit denen es toll war, ist sexuelle Aufgeschlossenheit, Phantasie und Authentizität.

Off-Topic:
Da ich generell eher auf Männer stehe, die älter als ich sind, bringen andere Attraktivitätsaspekte es mit sich, dass die Männer, auf die ich jetzt stehe, auch zumeist sexuell erfahren sein dürften. Eine Koinzidenz.
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Finde es allgemein gut, wenn der Mann Erfahrung beim Sex hat. Ich habe auch einige gemacht und glaube das ist gut so und kann sich positiv auf das Sexleben auswirkten.

Wichtig wäre mir das aber nicht. Erfahrung ist nämlich alleine noch kein Garant für guten Sex.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Für meinen Mann war ich vor 13 Jahren die erste Frau und er für mich der erste Mann. Ich fand das echt schön, dass wir diese Erfahrung gemeinsam gemacht haben.
 

Benutzer163532  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich fand es schön, die erste Partnerin meines Mannes zu sein :smile:. In einer neuen Beziehung fände ich es schön, wenn er eine ähnliche Einstellung zu Sex hätte wie ich und dementsprechend nicht allzu viele Sexualpartnerinnen hatte.
Vorhandene Erfahrung war und wäre mir nicht so wichtig.
 

Benutzer153302 

Meistens hier zu finden
Ich glaube die "Gefahr" bei erfahrenen Partnern, ungeachtet des Geschlechts, ist einfach, dass sie ihre Vorlieben haben und die meist auch relativ selbstbewusst durchziehen. Ein unerfahrener Partner kann damit schnell in eine Form gepresst werden, die nicht passt.
Ich hatte einen sehr erfahrenen Partner, mit dem der Sex einfach unterirdisch war. Mein Mann hatte damit verglichen relativ wenig Erfahrung, wir konnten zusammen wachsen und Erfahrungen sammeln. Manchmal bereue ich es, dass wir vorher schon Partner hatten, aber das bringt ja nichts, lässt sich ja nicht ändern.
 

Benutzer174836 

Verbringt hier viel Zeit
Was mich persönlich angeht, hat es Velvet perfekt ausgedrückt:

Ich fand es schön, die erste Partnerin meines Mannes zu sein :smile:. In einer neuen Beziehung fände ich es schön, wenn er eine ähnliche Einstellung zu Sex hätte wie ich und dementsprechend nicht allzu viele Sexualpartnerinnen hatte.
Vorhandene Erfahrung war und wäre mir nicht so wichtig.

Kann ich so wörtlich unterschreiben.

Generell aber ist es wohl richtig, dass Frauen tendenziell ebenso keine "ewigen Jungfrauen" wollen wie Männer keine "Dorfmatratzen".
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren