Stehe kurz vor neuer Beziehung, unsicher obs passt (Eifersucht etc.)

Benutzer92750 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi alle,

ich bin seit ein paar Wochen nicht mehr mit meiner Freundin zusammen, weil es nicht geklappt hat, habe aber vor der letzten Beziehung schon sehr gefallen an einem Mädel gefunden an die ich mich jetzt gehalten habe und es hat auch zwischen uns gefunkt...ums so zu sagen: Beziehung wäre drin, was mich auch echt freut da sie mich will wie sie sagt.

Wir telefonieren auch öfters und haben tausende von SMS in wenigen Wochen geshrieben...leider gibt es da aber Dinge, die mich in einer Beziehung mehr als stören würden und ich bin nicht ganz sicher ob ich das mitmachen kann...

Sie wohnt in einer Bauernschaft wo die Uhren wirklich noch anders ticken (20km entfernt von mir), ich bin großstadtkind und wohne jetzt in einer Kleinstadt, sie hat ca. 4 freundinnen und der Rest sind kerle und das nicht wenige.
Sie hat auch "vorgewarnt" das sie sich mehr an die Männer hält weil sie darunter aufgewachsen ist und man mit denen besser feiern kann etc., mit einem der Single ist kuschelt sie immer rum ohne das da mehr ist und ohne das sie sich jemals was mit ihm vorstellen kann sagt sie, das ist einfach nur "frendschaftlich" und so aus spaß weils toll ist sagt sie.

Die Sache ist die: Ich würde da ausrasten bei! Meine Freundin, ich bin schlimmstenfalls nicht dabei, sitzt da aufm schoß von einem anderen oder kuschelt da rum. Das sie mit mehr Männern als Frauen was macht ist ja noch ok, da kann man vertrauen einspielen lassen das da nix passiert, aber bei fast schon zärtlichkeiten hört bei mir jeder spaß auf und ich werde z.T. richtig aggressiv und der Abend wäre gelaufen.
Ich sehe mich nicht als sehr eifersüchtigen Menschen an, aber wenn ich eine Freundin habe ist das meine Freundin und man gehört zusammen, das andere die selben Sachen machen wie ich darf (auch wenn ich mehr dürfte :zwinker: ) bringt mich immer um den Verstand.
Meine letzte Freundin war ein totaler Reinfall, sie war echt sexy und hätte JEDEN, wirklich jeden bekommen und dies auch gewusst...aber sie hat in unserer kurzen Beziehung Flirt-attacken relativ abgewandt und das fand ich auch gut.
Wenn ich jetzt eine Beziehung anfangen würde mit meiner neuen angebeteten dann weiß ich nicht ob ich damit klarkomme.

Reagier ich über wenn ich sage, ich bin mit ihr zusammen und sie soll sich an mich halten?

Bei allen anderen ist das immer so verdammt einfach, da hat die Freundin kein verlangen woanders zu sein als bei ihrem freund, ich verknall mich immer in Frauen die bis jetzt immer recht kompliziert waren (über dem Standard) :-(

Eine weitere Sache ist die, das wir beide Urlaub haben, aber sie anscheinend nicht alzu großes interesse hat das wir uns schnell wiedersehen, Mittwoch ist als termin angesetzt...URLAUB UND DANN MITTWOCH! klasse...
Auch das hat sie mit gesagt, dass sie sowas nicht immer merkt wenn es um gute zeiten bzw. gelegenheiten für etwas geht, naja gut muss Man(n) drüberstehen.

Ich bin bereit für kompromisse, aber wenn jemand etwas nicht aus überzeugung tut dann kann ers gleich sein lassen (in dem falle, wenn sie wegen mir auf diese kuschelgeschichte mit dem freund verzichtet dann tut sie mir keinen gefallen damit, sowas muss aus Überzeugung von vornerein gelassen werden).

Ich fasse in einer Beziehung auch keine frauen an und flirte nur bis zu einem bestimmten Punkt, irgendwann sollte man sich daran erinnern das man mit einer Person zusammen ist für die man sich entschieden hat.

Wäre dankbar für eine kleine Beurteilung ob ich da was verquert sehe?! Oder ob jemand mal ähnlcihes durchgemacht hat...ich will das mädchen ja auch :frown:
Wir beide sind übrigens 19.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Verquer finde ich deine Sichtweise nicht, aber ich denke, du hast sehr festgefahrene Vorstellungen. Eine Beziehung muss für dich eine gewisse Exklusivität haben. Für dich ist es nicht tolerierbar, dass deine Partnerin mit anderen Kerlen freundschaftlich herumkuschelt und das ist das Problem. Für sie gestaltet es sich so, dass ihr in einer Beziehungen andere Dinge wichtiger sind, dass sie ihre "Exklusivität" nicht daraus schöpft, dass man Körperlichkeiten nur für den Partner reserviert.

Was du da machen kannst ist einfach mal mit ihr darüber sprechen, was ihr wichtig ist, verstehen, was für sie die ganze Sache "besonders" und "exklusiv" macht! Vielleicht verstehst du sie ja dann ein bisschen besser?

Du hast schon recht: ihr irgendwie reinreden oder ihr zu untersagen, dass sie sich ändern und den offenen Umgang mit ihren Freunden einstellen soll, wäre nicht richtig. Möglicherweise bringst du aber mehr "Toleranz" dafür auf, wenn du weißt, woraus sie Vertrauen schöpft? Warum wäre sie nicht eifersüchtig, wenn du mit guten Freundinnen ohne Hintergedanken schmusen würdest? Oder wäre sie das vielleicht?

Ich glaube, da hilft einfach nur reden und irgendwo eine Basis finden, die für beide passt. Auch sie wird nicht wollen, dass du ausrastet, nur weil sie mal bei wem anders auf dem Schoß sitzt.

Wenn euch das nicht gelingt, dann passt es leider nicht, ohne das sich ein Mensch für den anderen zu sehr verbiegt. Dann würde ich von einer Beziehung absehen.
 

Benutzer92750 

Sorgt für Gesprächsstoff
Festgefahrene Vorstellung trifft es ziemlich gut würde ich sagen, ohne das ich das beabsichtige oder wünsche...

Leider habe ich in der Vergangenheit erfahren müssen, und bei anderen miterlebt, dass man zwar vertrauen kann, aber man am Ende enttäuscht und verletzt ist wenn das vertrauen missbraucht wird.
In der Hinsicht bin ich da wirklich festgefahren, weil ich ausser meinen Freundin keinen sonst an mich ranlassen würde...und einer person völlig zu vertrauen und dann am Ende auf die Schnauze zu fallen, das will ich nie wieder mitmachen. Da muss ich mich wohl ändern...

Was ihr wichtig ist wäre interessant, das weiß ich garnicht so genau...ich dachte man hat da gleiche vorstellungen, das wäre glaube ich der Idealfall, aber wenn ich weiß was ihr wichtig ist und ich dann sehe das dies bei mir kein problem wäre dann ist das ja schonmal gut, bis dahin aber nur einseitig, denn dann kommt die gegenseite von mir, was mir wichtig ist.

Ich schmuße generell nicht mit anderen Frauen auf die ich nicht selber stehe...bei uns in NRW drehen die dann völlig am Rad und denken man will was von denen, mit zärtlichkeiten bei personen die nicht meine freundin ist gehe ich damit ganz sparsam um, musste bis jetzt immer nur klären das da nix läuft und war das arschloch.
Natürlich wäre sie aber auch eifesüchtig, vorallem weil flirt-technisch jedes wochenende eine menge läuft bzw. laufen würde. Ich für meinen teil habe aber kein problem damit aufzuhören, habe ja noch gute freunde mit denen ich mich dann beschäftigen kann das ist mindestens genauso geil.

Ich bin aber für die Woche echt sauer das man sich wieder erst am Mittwoch sehen soll, so wie ich ticke sage ich dann ich habe keine Zeit, nur aus trotz und stolz, weil sie nicht gesagt hat das wir heute oder morgen was machen weil ICH das möchte, das ist eine ganz große macke bei mir mit der ich mir eine Menge frauen vergrault habe...oh man ich hasse so manche dinge und will die auch ändern, aber mit neuen freundinnen kommen erstmal neue anforderungen!
 

Benutzer92750 

Sorgt für Gesprächsstoff
Problem hat sich selbst geklärt, habe heute die Sache beendet weil sie anscheinend keine Zeit für mich hat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren