Stechende Kopfschmerzen und Schwindelgefühl

Benutzer114661 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo :grin:

Samstags hatte ich plötzlich so starkes Kopfweh. Es war ziemlich warm und ich bin auch ziemlich angezogen rumgelaufen. Ich dachte mir, villeicht kam es davon das ich zu heiss hatte.
Sonntags wars dann wieder ganz weg.
Gestern war mir den ganzen Tag schwindelig und übel.
Heute habe ich dieses furchtbare Kopfweh wieder. Es ist so ein stechen. Dazu kommt auch noch das mir schwindelig ist und ich bin müde. Appetitt hab ich auch kaum...
Ich hab schon Kopfschmerztabletten u.ä genommen, hilft aber gar nichts..

an was könnte das liegen? Habt ihr Tipps, was ich dagegen machen könnte??? Es ist kaum auszuhalten und zum Arzt kann ich erst Morgen..

Liebe Grüsse
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Was für Tabletten hast du denn genommen?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde an deiner Stelle mal jede Menge trinken. Eventuell ist es einfach nur der Wetterumschwung und der Kreislauf und du hast zu wenig getrunken. Bei mir helfen meistens einige Gläser Leitungswasser, eine halbe Stunde auf dem Sofa und evtl. ein bisschen Eis oder Cola :zwinker:

Wenn es nicht besser wird, natürlich zum Arzt, aber das wäre meine erste Idee.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Hm... bist du lichtempflindlich, also ist es im Dunkeln angenehmer als im Hellen? An welcher Stelle äußern sich die Kopfschmerzen, also pocht es vor allem in den Schläfen? Schon Fieber gemessen? Kann und will natürlich von hier aus keine Ferndiagnose stellen, aber eine Migräneattacke äußert sich bei mir auch immer so.

Ja, welche Tabletten hast du genommen?

Geh morgen auf jeden Fall zum Arzt!
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Hm... bist du lichtempflindlich, also ist es im Dunkeln angenehmer als im Hellen? An welcher Stelle äußern sich die Kopfschmerzen, also pocht es vor allem in den Schläfen? Schon Fieber gemessen? Kann und will natürlich von hier aus keine Ferndiagnose stellen, aber eine Migräneattacke äußert sich bei mir auch immer so.

Ich hab auch gleich an Migräne gedacht - v.a. wegen den Begleiterscheinungen wie Schwindel und Übelkeit.
Wobei bei mir da in letzter Zeit die Schmerzen nicht v.a. an den Schläfen sind, sondern im Stirnbereich oder auch an anderen Stellen. Könnte also auch Migräne sein, wenn es nicht an den Schläfen pocht. Allerdings ist bei mir IMMER nur eine Kopfseite betroffen.
Dazu die Sehstörungen, Taubheitsgefühl und Erbrechen... Aber das muss ja nicht dabei sein.

Liebe TS, ich wünsche dir sehr, dass es was anderes als Migräne ist!
 

Benutzer114661 

Sorgt für Gesprächsstoff
mhh also der Schmerz ist linken Schläfenseite und breitet sich ca bis in die Stirnmitte aus. Mit dem Schwindel gehts jetzt wieder. Lichtempfindlich, ein wenig. Hab heute den ganzen Tag auf dem Sofa verbracht, dabei Fernsehgeschaut und ein wenig geschlafen. Übelkeit ist jetzt auch weg und Hunger hab ich auch ein bisschen.

Migräne bekommt man doch nicht als Teenager?? Hab ich mal gehört. xD
Naja ich hatte das schon öfters..ging meisstens nach ca einer Woche wieder weg.

Danke für die Antworten :smile2:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Jetzt wissen wir immer noch nicht, was für Tabletten du genommen hast.

Ich hab gesehen, dass du die Pille nimmst. Hast du schon mal dran gedacht, dass sie Schuld an deinen Beschwerden ist?

Und woher willst du wissen, dass Teenager keine Migräne haben? Schön wärs...
 

Benutzer114661 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dafalgan, Contra-Schmerz und Nifolgin oder so heissts. War gerade Duschen und jetzt gehts wieder ein wenig. Habs mal mit wechselduschen versucht, villeicht liegts ja doch am Kreislauf wegen dieser unnormalen Wärme.

Ja ich nehme die Pille. Diane 35 . Hab auch schon daran gedacht.

Wie gesagt, habs mal gehört. Wissen tu ichs nicht. Wie lange dauert denn so ein Migräneanfall an??
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Also die Diane 35 ist nach meiner Kenntnis schon ein ziemlicher Hormonhammer. Könnte also schon daran liegen.

Ich würde an deiner Stelle mal aufschreiben, wann das vermehrt kommt und mal einen Termin beim Neurologen machen. Das klingt schon stark nach Migräne. Und ich hatte auch mit 14 mal welche, die zum Glück dann wieder wegging. Sowas ist leider nicht altersabhängig.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Führ mal ein genaues Buch, wann die Beschwerden auftreten. Wenns mit der Pillenpause in Zusammenhang steht, dann liegt die Vermutung umso näher, dass die Pille mit dran schuld ist.
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Von wegen nicht als Teenager... Ich hatte meine erste Migräne mit 12, dann immer wieder, aber selten, dann nach ein paar Jahren Pilleneinnahme immer stärker und häufiger, nach Absetzen fast gar nicht mehr und jetzt in der Schwangerschaft wieder vermehrt. Also Hormone können evtl. ein Auslöser sein. Grundsätzlich ist die Neigung ja vererbt soweit ich weiß, aber die Auslöser sind sehr unterschiedlich (bestimmte Lebensmittel, Wetter, ... oder eben Hormone).

Ich würd das auch vom Neurologen abklären lassen.
 

Benutzer114661 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für eure Tipps. Ich muss Morgen sowieso zum Arzt mir die Pille holen dann frage ich ihn mal. :smile2: Die Kopfschmerzen sind jetzt zum Glück weg!! Liegt aber wahrscheinlich an den Schmerzmittel...
Mal schauen wies Morgen aussieht. :smile2:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Dein Gyn wird dir nicht sagen können, ob deine Pille an den Kopfschmerzen schuld ist. Das musst doch viel eher du beurteilen können.
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Dein Gyn wird dir nicht sagen können, ob deine Pille an den Kopfschmerzen schuld ist. Das musst doch viel eher du beurteilen können.

Aber der Arzt kann je nach Beobachtungen zum Zeitpunkt im Zyklus und so beurteilen, ob es wahrscheinlich ist oder nicht. Ich bin mir nicht mehr sicher, aber meine Frauenärztin hat glaube ich damals gemeint, es sei v.a. dann wahrscheinlich, wenn die Migräne in der Pillenpause auftritt. War bei mir aber nicht so und ich hab es dann durch Absetzen deutlich später erst raus gefunden, dass die Pille an der Häufung schuld war. Übrigens kam diese Nebenwirkungen aber erst nach Jahren. So leicht ist es also ohne Absetzen/Wechseln nicht unbedingt, das zu wissen, ob die Schmerzen damit zusammenhängen oder nicht.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Deswegen hab ich der TS ja geraten, zu beobachten, wann genau die Beschwerden auftreten und ob es einen Zusammenhang mit der Pillenpause gibt. :zwinker:
Das kann ja nur die Pillenanwenderin wissen, nicht der Arzt.
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Deswegen hab ich der TS ja geraten, zu beobachten, wann genau die Beschwerden auftreten und ob es einen Zusammenhang mit der Pillenpause gibt. :zwinker:

Sorry, das hatte ich überlesen.
Du hast Recht. Beobachtung ist natürlich das A und O.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Wenn du das nur ein oder zweimal hast, dann kann es wirklich am Wetter(umschwung) liegen...
Kommt manchmal bei mir auch vor.
Sollten diese Attacken aber häufiger vorkommen, würde ich dir raten mal zum Hausarzt oder Neurologen zu gehen damit man die Ursache finden kann.
gute Besserung!
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
@Sunflower: Ja, klar beobachten ist immer ratsam aber wenn das immer über eine Woche dauert, was mir entgangen ist, dann würde ich da nicht nur beobachten sondern schon auch einen Arzt aufsuchen. Zu lange abwarten ist vl. auch nicht gerade gut wenn man keine Ursache zuordnen kann.
Man weiß nie was dahinter steckt und ja nur zur Sicherheit würde ich das irgendwann schon abklären auch wenn es jetzt nicht so dringend ist das man sofort hier und jetzt zum Arzt rennen müsste..
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
@TS
Hast du eigentlich wirklich starke Akne oder warum nimmst du die Diane?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren