stört lärm wirklich beim angeln?

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
wir hatten gestern beim saufen mal wieder ein sehr interessantes gesprächsthema :smile:

wir haben uns gefragt ob fische wirklich hören wenn über wasser jemand krach macht und ob sowas eben beim angeln stört :grin:...wir sind trotz googlen in diveren angel und physik foren auf kein ergebnis gekommen :grin: vieleicht kann mir ja jemand von euch helfen :grin:

(meiner meinung nach haben fische ja nichtmal ohren *gg*)
 

Benutzer40502 

Verbringt hier viel Zeit
Naja Ohren glaube ich nicht. Aber die haben der ganze Länge nach kleine Sinnesorgrane, die Erschütterungen und Vibrationen im Wasser orten können.
 

Benutzer10610 

Verbringt hier viel Zeit
Also die Fische im Teich meiner Tante nehmen wahr, wenn wir dorthin kommen und sie wissen, dass die Geräusche von laufenden und sprechenden Menschen bedeuten, dass sie an einer bestimmten Stelle gleich gefüttert werden. Und da schwimmen die schon hin, wenn sie uns noch nichtmal sehen können, also reagieren sie in dem Fall nicht auf unsere Schatten oder ähnliches. Ich denke schon, dass sie Geräusche wahrnehmen können, in welcher Weise auch immer. Und im Normalfall reagieren sie dann mit Flucht (wie beispielsweise beim Angeln, wenn da ungewohne Geräusche sind oder richtiger Lärm)
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
kerl schrieb:
ich weiss ja nicht welche suchmaschine du mit google meinst :link: , aber die in meinem universum findet wissenschaftliche links ohne ende zu dem thema. :grin:
habe ich gerade mal getestet.

das was ich weiter oben geschrieben habe wusste ich von nem angler der mir das mal erklärt hat.
bis dahin dachte ich immer die reagieren auf einfache erschütterungen.


lg
kerl

ja ich dachte auch die spüren erschütterungen und nicht wirkliches gerede!....

und zu meiner verteidigung wollte ich noch anmerken,dass wir alle extrem betrunken waren und die ganzen wissenschaftlichen "wie wird schall von luft zu wasser übertragen" sachen nicht mehr wirklich verstanden haben :smile:
 
A

Benutzer

Gast
hey... :zwinker:
den Fischen wird ein besonderer Sinneseindruck durch das Seitenlinienorgan ermöglicht; dieses verläuft entlang der Körperseite vom Auge bis zur Schwanzflosse und besteht aus winzigen Haarzellen, mit denen Wasserbewegungen jeder Art und die veränderte Wasserdichte registriert werden.
Mit dieser Art des sechsten Sinnes können Fische also Druckwellen wahrnehmen, die durch ein Hindernis oder die Bewegung eines anderen Fisches erzeugt werden und nehmen darüber auch elektrische Impulse auf => z.B. erkennen Haifische mit diesem Ferntastsinn selbst über weite Strecken potentielle Beute.

und die Lautstärke bzw. das laute und erschütternde Auftreten eines Anglers führt wohl dazu, dass die Fische dann schnellstmöglich das Weite suchen... wenn man sich aber ganz leise verhält, verscheucht man die Fische wohl nicht?! logisch oder :tongue:

MaNu :smile2:
 

Benutzer15441  (37)

Benutzer gesperrt
also wo ich mit meinen onkel angeln war (da war ich noch jung) da dürfte ich echt nicht nah ans wasser gehen,der hat mich voll angemotzt damals loool
mein onkel ist son profi angler der fährt auch extra nach norwegen dafür und hochsee angeln und son bla,hehe wers mag

die fische checken das aber echt wenn man läuft am rand oder sich laut unterhält
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren