stärkung der abwehrkräfte

Benutzer64476  (33)

Verbringt hier viel Zeit
meine ärztin hat mir das echincea (hoffe ich habs richtig geschrieben :zwinker:) empfohlen und mir hat ds echt was gebracht!

schlaf sind am besten 8 std pro tag
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Es geht ja auch nicht darum, immer und täglich Vitamintabletten einzunehmen, sondern eben nur die Spurenelemente/Vitamine, wenn sie nötig sind.

Und dass Zink das Immunsystem stärkt, ist so. Wenn man ein geschwächtes Immunsystem hat, kann man doch eine zeitlang Zinkbrausetabletten einnehmen. Die Quelle,die du zeigst, beschreibt die tägliche Einnahme von solchen Präparaten unter der Berücksichtigung von einer Überdosierung.

Wie ich schrieb: "Alles eine Frage der Dosis"

Wer gesund und fit ist, braucht kein Zink. Wer genug Obst und Gemüse ist, braucht wohl kein Vitamin C. Von daher: Wenn kein Mangel da ist, braucht man keine Vitaminpräparate
 
J

Benutzer

Gast
Es geht ja auch nicht darum, immer und täglich Vitamintabletten einzunehmen, sondern eben nur die Spurenelemente/Vitamine, wenn sie nötig sind.

Und dass Zink das Immunsystem stärkt, ist so. Wenn man ein geschwächtes Immunsystem hat, kann man doch eine zeitlang Zinkbrausetabletten einnehmen. Die Quelle,die du zeigst, beschreibt die tägliche Einnahme von solchen Präparaten unter der Berücksichtigung von einer Überdosierung.

Wie ich schrieb: "Alles eine Frage der Dosis"

Wer gesund und fit ist, braucht kein Zink. Wer genug Obst und Gemüse ist, braucht wohl kein Vitamin C. Von daher: Wenn kein Mangel da ist, braucht man keine Vitaminpräparate

So kann ich das unterschreiben :zwinker:
 
2 Woche(n) später

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
vielen dank, ihr lieben!

ja, der sport fehlt, das kann gut sein. ansonsten schaue ich jetzt, dass ich mich gesund ernähre, aber immer kann ich das nicht durchziehen:cry: naja, ich gebe mir mühe.

wenn ich mal etwas mehr zeit habe, schaue ich, dass ich den sport unterbringen kann. momentan reite und miste ich halt nur.
 

Benutzer54293 

Verbringt hier viel Zeit
Ich halt im Übrigen nix von Abhärtung. Wer nicht seine Wohnung stündlich mit Sagrotan grundreinigt, hat sicherlich genug Bakterien und Keime im Haus, um nicht von übertriebener Hygiene zu sprechen.
Gesund leben, Sport machen, auf Vitamine achten halte ich persönlich für wesentlich sinnvoller und angenehmer.
Ich find Abhärten schon sehr sinnvoll.
Ich bin normalerweise so ein Eiszapfen, dem im Winter dauernd kalt ist. Diesen Winter hab ich beschlossen, nicht schon im Oktober die Winterjacke rauszukramen und mal zu gucken, wie mein Körper so auf die Kälte reagiert.
Folge: Ich war diesen Winter noch nicht krank. Die letzten Jahre hatte ich eigentlich immer irgendwas. Dieses Jahr hat mich nicht mal die Schnupfen-Welle gekriegt, die auch in meinem Freundeskreis einige erwischt hat.
Natürlich hat Abhärten nur dann Sinn, wenn Kreislauf und Immunsystem ausreichend stark sind. Bei mir hat's geholfen.
Und noch ein positiver Nebeneffekt: Ich friere nicht mehr so schnell. :smile:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
ja, der sport fehlt, das kann gut sein. ansonsten schaue ich jetzt, dass ich mich gesund ernähre, aber immer kann ich das nicht durchziehen:cry: naja, ich gebe mir mühe.
Warum nicht?
Geht doch nicht um extrem aufwändiges Kochen oder so. Lässt sich in den Alltag integrieren, immer genügend Obst und Gemüse zu kaufen und auf ausgewogene Ernährung zu achten. Klar kannste auch mal sündigen und Dir was gönnen, geht ja nur darum, dass Du alle wichtigen Nährstoffe erhältst.

wenn ich mal etwas mehr zeit habe, schaue ich, dass ich den sport unterbringen kann. momentan reite und miste ich halt nur.
Eine halbe Stunde fürs Laufen kannst Du mit Sicherheit alle paar Tage aufbringen, das ist wirklich eine Frage der Prioritäten. Ob es das Aufstehen eine halbe Stunde früher ist oder der Verzicht aufs Rumdrömeln im Internet oder vor dem Fernseher alle paar Tage - eine halbe Stunde lässt sich da finden. Bestimmt!

Weiterhin gute Besserung.
Hast Du schon beim Arzt mal Dein Blut untersuchen lassen auf irgendwelche Mangelwerte?
Dir geht es psychisch laut anderen Threads nicht so gut, das spielt vermutlich keine unwichtige Rolle...

Sauna ist übrigens auch nicht schlecht - mit anschließendem kalten Guss, also nicht nur schön ins Warme legen, sondern eben der WECHSEL warm und kalt.
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
mosquito, ja, es geht tatsächlich! momentan esse ich viel orangen, kiwis und paprika, avocado. auf das habe ich lust, und daher mache ich mir das auch. habe gerade gestern noch fenchel und gurken gekauft.

ja, eine halbe stunde könnte ich sicher aufbringen, aber ich mag nicht dafür extra aufstehen. ich sage mal, noch nicht. vielleicht komme ich ja auf den geschmack. aber momentan ist der innere schweinehund stärker.
ich integriere es momentan lieber bei der arbeit mit dem pferd. wenn ich eine stunde an der doppellonge mit ihm arbeite, renne ich mit ihm durch die ganze reitbahn und komme ordentlich ins schwitzen. das werde ich jetzt vermehrt machen.

ja, zum arzt sollte ich noch, werde das blut da mal untersuchen lassen. und sauna könnte ich ja problemlos machen, mami hat eine zu hause:smile:

es hängt sicher alles zusammen. ich achte mich jetzt einfach mehr auf meine ernährung, und auch, was mir psychisch gut tut. das versuche ich dann mehr in mein leben einzubringen. auf jeden fall geht es mir schon ziemlich viel besser.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Na, das ist doch schön zu hören! :smile:

Vielleicht fällt es Dir zum Frühling hin mit früher verfügbarem Tageslicht leichter, extra ein bisschen früher aufzustehen, um laufen zu gehen. Wenn man erstmal auf den Gechmack gekommen ist, wird das irgendwann normal. Muss ja nicht jeden Tag sein, jeden zweiten oder dritten ist doch auch was. Wenn Du auf andere Art Bewegung bekommst, wenn Du mit Deinem Pferd arbeitest, ist es ja auch gut.

Wie gesagt, nach der Sauna das kalte Abduschen nicht vergessen. :zwinker: Danach kann man ja noch lauwarm duschen, aber zwecks Immunsystemstärkung sollte ein kalter Guss vorkommen. Wenn Deine Mutter sogar eine Sauna zuhause hat, ist das doch sehr praktisch.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Zwar achte ich nicht so sehr auf eine ausgewogene Ernährung, aber krank war ich in den letzten 5 Monaten nicht mehr. Nur im Urlaub hatte ich ne Nebenhöhlenentzündung gehabt, die wundersamerweise ohne Medikamente ausgeheilt war, trotz Daueraufenthalt im Freien bei Regen, Wind und Kälte. Daraus ziehe ich den Schluss, dass die frische Luft sehr viel zur Abhärtung des Immunsystems beiträgt. Seit ich jeden Tag radfahre, bin ich auch viel weniger krank als die Jahre zuvor.
Ich müsste mir lediglich noch angewöhnen, mehr Obst zu essen:schuechte
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren