ständiges Gezicke und selten das Gefühl geliebt zu werden

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer150070  (24)

Ist noch neu hier
Hallo,

Ich (M) 18 und sie (w) 17 sind seid fast 2 Monaten zusammen. Wir kennen uns so richtig gut seid 9 Monaten und machen schon seid Anfang an viel, nur hatte ich dann zwischenzeitlich ne andere Freundin. Am Ende habe ich aber ihre wegen Schluss gemacht weil ich nun mal meine jetzige Freundin über alles Liebe!


Nur dummerweise ist sie das absolute Gegenteil zu meiner alten Freundin was Gefühle zeigen und Liebe geben angeht. Meine ehem. Freundin hat mich mit ihren positiven Gedanken förmlich überhäuft. Von meiner jetzigen kommt so ziemlich null! (Außer ein Ich liebe dich zum Schlafen abends beim schreiben oder telefonieren)

Leider ist mir dieses Gefühl geliebt zu werden aber seeehr! wichtig und ich brauche das. Dies sorgt ziemlich oft für Streitereien zwischen uns da ich einfach in letzter Zeit unzufrieden und unglücklich bin. Dazu kommt noch dass wir beide die letzten 2 Wochen frei hatten und alle 2 Tage übernachtet haben, wo sie sagte es sei so nichts besonderes mehr und es müsse weniger wieder werden. (kann ich nachvollziehen) Nur das alles in allem gibt mir sehr doll das Gefühl sie liebt/braucht mich gar nicht richtig. Und wenn man sie fragt ob sie nicht mehr Gefühle/Gedanken zeigen/sagen könnte kommt, sie habe sich für mich schon sehr extrem geändert und kann es nicht weiter und wird es auch nicht weiter machen.


Mal ein Beispiel: Ich habe sie gebeten ob wir über den Tag verteilt nicht ein bisschen mehr schreiben könnten, da wir manchmal nur Abends vorm Schlafen geschrieben haben und sie mir am Tag ziemlich fehlte. Jetzt hat sich das geändert und wir schreiben den ganzen Tag über alle 10-20 Minuten kurz mal ne Nachricht. Dann fragt man sie mal wie sie das findet und als Antwort kommt erstmal nur: Ich finde es Okay.

Okay ist da ein ziemlich trauriges Wort meiner Meinung nach :C


nur jedes mal wenn man mit ihr über sowas spricht, dass ich einfach mehr das Gefühl wünsche von ihr geliebt zu werden kommt, sie macht es ihrer Meinung schon soo doll indem wir halt mal intimere Sachen machen (mit einander schlafen z.B.). Darauf hin versuche ich ihr zu erklären, dass mich das sonst aber irgendwie unglücklich macht und eine Beziehung so auf Dauer ja nicht klappen kann. Ihre Antwort darauf ist dann immer: Wir haben doch versprochen niemals zu sagen dass es mit uns vorbei geht!!! Das mit uns hält ewig!

Nur warum kann sie sowas nicht mal sagen OHNE dass ich mit ihr darüber reden muss? oder z.B. habe ich noch nie gehört, dass sie mich vermisst. Das begründet sie damit, dass wir uns halt jeden Tag in der Schule sehen(gehen in eine Klasse und verbringen da echt viel Zeit --> war vor der Beziehung als ich noch andere Freundin hatte aber weit aus mehr!) und uns halt auch am Wochenende immer treffen.


Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, da ich sooo oft Sehnsucht nach ihr habe und sie bei mir wünsche nur sie dieses Gefühl so gar nicht zeigt :C! Selbst wenn wir Streit haben kommt nur das Mindeste von ihr mit der Aussage: Ich weiß dass wir uns wegen solch kleinen Zickereien nicht trennen und das ewig mit uns hält weil wir über nichts großes streiten können ...



Habt ihr Erfahrungen mit sowas? Wisst ihr was ich machen kann um A) Die Sehnsucht los zu werden oder/und B) Sie mal mehr dazu kriegen kann, ihre Gefühle und ihre Gedanken zu teilen? sie sagt immer sie seien ja im Kopf vorhanden nur kann sie es nicht aussprechen :C
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Erstens hör mal auf deine jetzige Freundin dahingehend erziehen zu wollen das sie so wird wie deine letzte Freundin.Das sind 2 Personen also 2 Character.Meine Güte da würde ich auch "rumzicken" wie du es so schön nennst :zwinker: Und zweitens…Warum bist du nicht bei der anderen geblieben?Die die alles zu deiner vollkommenen Zufriedenheit gemacht hat ?:what: Es ist doch so das du deine jetzige Freundin genauso haben willst wie die letzte.Funzt aber nicht :zwinker: Jetzt nicht und auch nicht später :smile: Wenn sie kein Mensch ist all ihre Gedanken und Gefühle mit dir zu teillen ist es halt so,sie ist halt anders als du es gerne möchtest :smile:
 

Benutzer149486  (26)

Öfter im Forum
So wie du das beschreibst, würde Ich schon eindeutig meinen, dass dich deine Freundin wirklich mag ggfs auch sicherlich liebt.
Ich finde ebenso, dass deine Freundin dir schon eindeutig entgegen gekommen ist, wie mit der schreiberei. Klar will man nicht hören, dass sies nur okay findet wenn ihr so mit einander schreibt, aber schau mal sie schreibt mit dir, weil sie es halt gerne tut , weil sie weiß dir gefällt es. Und seien wir doch mal ehrlich, wenn sie dir nciht schreiben wollen würde weil sie aus diversen gründen einfach keinen lust hätte würde sie nicht schreiben und genauso wenig wäre sie dann mit dir zusammen.

Ich persönlich würde dir raten, schraub doch deine Erwartungen etwas runter. Ich finde auch das im gesamten Text immer nur steht ich will das sie das und das tut? Ja vielleicht möchte sie das du das und das tust? Hast du sie schonmal gefragt?

Es gibt in jeder Bezeihung jemand der mehr liebt, wichtig dabei ist nur das diese Person nicht darunter leidet. Deswegen würde Ich dir raten, mach dir doch mal bewusst wassie tut und suche nicht immer den vergleich mit der ex. Denn das bringt dir glänzlich wenig.
 

Benutzer147358  (28)

Sehr bekannt hier
Es gibt einfach Menschen die sehr offen ihre Gefühle kommunizieren und welche die es "nur" zeigen.

Ihr seit da wohl sehr unterschiedlich. Sie ist dir da doch schon sehr entgegen gekommen, alle 10-20 min. schreiben obwohl ihr einmal am Tag reichen würde... rechne dir mal aus wie oft sie etwas dir zuliebe macht.
In wie weit kommst du ihr da denn entgegen? Was hast du vor der Beziehung eigentlich mit deiner Zeit angefangen? Das muss bei so viel Kontakt doch zurückstecken. Vielleicht reaktivierst du da ein bisschen was? Dann bist du abgelenkt und vermisst sie nicht so und sie hat genug Freiraum dich auch mal zu vermissen :zwinker:

Wenn sie eh nicht so überschwänglich positiv ist, wird okay schon nicht schlecht sein :smile:

Und sie hat recht, man kann sich in manchen Bereichen einer Beziehung entgegenkommen, aber wenn man anfängt sich zu verbiegen ist das nicht gut. Ab einem gewissen Neigungsgrad brichts.

Das du deine Freundin da mit deiner Ex vergleichst ist ungefähr so empathisch wie ein Vorschlaghammer.
Wie fändest du es denn wenn sie dir ständig erzählt wieviel besser ihr Ex doch in diesem oder jenem war?
 

Benutzer149825 

Öfter im Forum
Du sagst du liebst deine Freundin über alles dann solltest du sie nicht mit deiner ex vergleichen.
Ich habe so etwas ähnliches nur weniger extrem mit meinem freund. Ich habe am liebsten sehr sehr sehr viel kontakt zu ihm. Er hat zwar auch gerne kontakt aber wenn ich mal über ein Wochenende weg bin macht es ihm nichts aus die paar Tage nur abends kurz zu telefonieren (ich dagegen würde dann lieber immer wieder mal schreiben/reden). Wichtig ist dass man da einen Kompromiss findet. Den scheint ihr in bezug auf das schreiben ja gefunden zu haben. Nun was das zeigen von Gefühlen angeht müsstet ihr noch einen finden. Entweder sie muss ab und an mehr zeigen und wird sich u.U. seltsam dabei fühlen oder du musst damit leben dass sie das nicht so gerne macht.
Versuch sie nicht damit unter Druck zu setzen und vergleiche sie nicht mit deiner Ex. Vielleicht regelt sich auch alles von alleine... mein freund hat irgendwann von ganz alleine angefangen wenn ich weg war mit mir über den Tag hinweg zu schreiben einfach weil er wusste dass es mir wichtig war ich ihn aber nicht dazu gezwungen habe. Und mittlerweile genießt er es selber :zwinker: vielleicht macht dir das ja Hoffnung :grin:
 

Benutzer150159 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ebenfalls wie die anderen würde auch ich sagen, dass du als aller Erstes mit dem ewigen Vergleichen aufhören musst. Wir Frauen sind nicht viel anders als ihr Männer: ihr könnt es doch auch nicht ab von uns zu erfahren wie unser Ex so war, was er besser konnte? Na also.

Und alle 20-30 Minuten zu schreiben ist schon sehr häufig. Dass sie sagt, sie könne sich nicht weiter für dich verbiegen ist ein Alarm-Signal! Du musst aufhören, sie ändern zu wollen. Rede einmal offen mit ihr über dieses Thema und frag auch sie, was sie denn von dir will. Beziehungen sind und können keine Einbahnstraße sein. Sie kann sich nicht permanent an deine Vorstellungen anpassen, wenn du ihr nicht etwas zurück gibst.

Vielleicht schlag vor, dass ihr euch häufiger seht aber du ihr gleichzeitig mehr Freiraum gibst? Rede mit ihr. Reden ist das A und O bei allen Arten von Beziehungen: Freundschaft, Liebe, Kollegen.
 
1 Jahr(e) später

Benutzer160092  (40)

Ist noch neu hier
Hey Loverman,

ich hab mich hier extra angemeldet, weil mir deine Erfahrungen sehr bekannt vorkommen und ich denke, dass auch die Sicht eines Mannes hilfreich sein kann.

Du hast deine Ex verlassen, weil du deine jetzige Freundin liebst, doch du vermisst für dich Entscheidendes an ihr. Du scheinst jemand zu sein, der sich sehr tief bindet. Ich finde das schön. Es hat Vor- und Nachteile, jedenfalls wirst auch du dich in deinem Leben um die nötige Distanz zu manchen deiner Mitmenschen bemühen müssen, wenn deine Vertraulichkeit nicht eines Tages schamlos ausgenutzt werden soll.

Ich frage mich, was du denn eigentlich an ihr liebst? Ist es ihr ihr Humor, ihr Charme, ihre Lebensfreude? Irgendetwas scheinst du an dir selbst zu vermissen, wenn du auf eine Frau stehst, die dir nicht geben kann, was dir eben wichtig ist. Nur wer sich selbst liebt, vermag andere zu lieben. Ist es liebevoll dir selbst gegenüber, dich mit ihr zu quälen? Gewiss nicht. Ihr schreibt alle halbe Stunde? Sowas hatte ich auch schon mal. Es ist ein billiger Ersatz für ausgiebiges Gespräch oder harmonisches Beisammensein unter vier Augen. Ihr seid in diesen Moment beieinander und doch nicht wirklich. Sie macht das mit, obwohl sie es nicht will? Ich glaube das nicht. Da kommt mir die Galle und dieses Gefühl erfolgt aus Kurzsichtigkeit heraus, da sie ihre Gründe hat, warum sie so ist, wie sie eben ist, ebenso deinerseits. Ihr ist es sehr recht, sie erhält deine Aufmerksamkeit, ihr Ego wird gebauchpinselt, weil sie dein Universum ist.

Das ist nicht so schlimm, doch beruht es eben nicht im Geringsten auf Gegenseitigkeit. Wärest du ihr wichtig, würde sie dich nicht mit dem Dogma der ewigen Beziehung manipulieren. Das Wichtigste wäre ihr, dass DU glücklich bist, ob nun mit oder ohne sie. Das alles lässt du zu, weil es dir an Sinn im Leben fehlt und sie braucht ihrerseits Selbstbestätigung, sonst bräuchte sie nicht deine Aufmerksamkeit, die Sicherheit, dass du ihr hörig bist. Dabei wirst du nicht nur gebraucht, du lässt dich missbrauchen. All dies würde sie vehemment abstreiten, weil es unterbewusst abläuft.

Je mehr du forderst, desto mehr wird sie sich zurückziehen. Damit hat sie dich unter Kontrolle, weil sie entgegnen kann, sie wäre dir schon bei den halbstündigen SMS entgegengekommen. Sie weiß um deine SehnSUCHT nach ihr, sie erhält ein Machtgefühl, indem sie dich verführt. Doch nun wird das Machtspiel ihr langsam langweilig, weil sie sich ja deiner sicher fühlt. Trotzdem schießt sie dich nicht in den Wind, solange sie deine Avancen für ihr Ego braucht, wie der Junkie die Spritze. Darin zeigt sich Ihre GeltungsSUCHT. SUCHTmenschen bauen SUCHTbeziehungen auf. Doch man kann Liebe nicht beweisen. Einfordern von Liebesbeweisen, das tust du auf deine Art wie sie auf ihre, führt nur zu unguten Machtkämpfen in der Beziehung. Du küsst sie? Du massierst Sie? Schenkst ihr Blumen? Machst ihr Komplimente? Saugst ihr Zimmer? Legst ihr einen roten Teppich aus? Springst, sobald sie schreibt? Am Ende vermag alles nicht mehr zu beweisen, als dass es dem Mann natürlich nur einzig und allein nur um Sex ging. Der Sexismus weiblicherseits in unserer Gesellschaft. Es wird nicht lange dauern, dann wird sie dich betrügen und es wird einen riesigen Krach geben und wenn du Pech hast, bist du am Ende vor mindestens der halben Klasse der Böse und an allem selbst schuld. Sexuell übertragen sich ja bereits eure Beziehungsprobleme.

Beginne, dich auf dich selbst zu konzentrieren, so wie sie es tut, was an sich jedem sein gutes Recht ist. Kümmere dich um deine Freunde, KlassenkameradInnen, deine Hobbys, um Erfolg in den Schulfächern, für die du Begeisterung aufzubringen vermagst. Erwache und schau, dass du da einigermaßen unbeschadet rauskommst und wenn du dich gefunden hast, wird dir jemand über den Weg laufen, der ernsthaftes Interesse an einer Beziehung auf Augenhöhe hat. Sobald du es eben auch hast.
[doublepost=1456738678,1456737730][/doublepost]Mich interessiert sehr, wie du das siehst, Caelyn, wahrscheinlich kannst du noch mehr Licht in diese interessante Grundproblematik bringen...
 

Benutzer147358  (28)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Hi S SchnickSchnack
Loveman war das letze mal am 8.1.15 online. Ich denke nicht das er deinen Beitrag noch liest :zwinker:
Ist doch schade um die Arbeit, schau am besten vorher wie alt der Threat ist, ob es sich noch lohnt zu antworten :smile:
 

Benutzer87573 

Sehr bekannt hier
Auch wenn der Thread alt ist, muss ich das mal ausführen, ich sehe das nämlichzu einem großen Teil anders als mein Vorposter, und vielleicht hilft es jemandem über die SuFu.

Ich fasse mal zusammen: Ihr seht euch jeden Tag in der Schule, darüber hinaus schreibt ihr euch auf deinen Wunsch hin alle 20-30 Minuten und ihr telefoniert abends noch und ihr seht euch auch am Wochenende teilweise.

Ihr seht/sprecht euch doch verdammt häufig. Ich wette es gibt hier einige Paare, die zusammen wohnen und sich nicht so häufig sehen als ihr beide.
Ich vermute dass deine Freundin einfach ein anderes Nähebedürfnis und Angewohnheit ihre Gefühle auszudrücken hat als du.
Wenn deine Ex ein ähnliches Nähebedürfnis hatte wie du und dazu auch noch der Typ war, der ständig verbalisiert hat, was sie für dich empfindet, dann war das sicher schön für dich wenn du das so brauchst, aber du kannst nicht verlangen dass deine neue Freundin genau derselbe Typ ist.

Im Gegensatz zu meinem Vorposter sehe ich da nicht dass sie versucht dir Kontrolle an sich zu reißen, für mich klingt das ganz klassisch nach jemandem, die sich von seinem klammernden Partner (also dir) erdrückt fühlt, aufgrund ihrer Gefühle für dich aber sogar auf deine Wünsche eingeht, obwohl ihr das eigentlich nicht ganz recht ist.

Ich würde mich an deiner Stelle da auch nicht an ihrer Wortwahl aufhängen, es gibt da einfach Unterschiede wie Menschen sprechen. Ich selbst bin auch immer vorsichtig was Worte angeht und wähle eher mal ein "ok" anstatt "super", das muss man aber immer in Relation sehen.

Worin ich meinem Vorposter zustimme ist dass ich das Gefühl habe dass du in deiner Freundin Bestätigung suchst und nicht ganz mit dir selbst im Reinen bist. Hast du schonmal überlegt warum du ständig Liebesbekundungen in Worten brauchst? Warum du so unsicher bist?
Ich bin mit meinem Freund seit 7 Monaten zusammen und eir haben beide noch nie "ich liebe dich" zueinander gesagt. Wozu sollte ich das auch brauchen, ich weiß einfach dass er mich liebt, das SEHE und FÜHLE ich in allen Dingen die er tut.

Ich finde du solltest dir mal überlegen warum genau du das brauchst und dann solltest du entscheiden ob es für dich Wert ist ein bisschen an dir und deiner Klammerei zu arbeiten. Bei deiner Freundin sehe ich aus der Schilderung heraus eigentlich kein großes Gezicke. Wenn du so wie es ist nicht damit leben kannst dann musst du überlegen, ob du Konsequenzen ziehst.

Es könnte dir glaube ich gut tun mal über folgenden Satz nachzudenken:
"Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer."
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
S SchnickSchnack Was du alles aus einem einzigen Thread über die Freundin des TS und deren Beziehung ersehen kannst ist ja der Wahnsinn. :grin: Im übrigen ist Der Thread über ein Jahr alt.Der TS ebenso lange abwesend.^^
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren