Ständig Beschwerden --> Pille absetzen?

Benutzer114251 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute.

Ich überlege die letzten Tage hin und her, ob es für mich Sinn machen würde, die Pille abzusetzen. Hintergrund ist der Folgende. Ich nehme die Pille nun schon seit ca. 1 3/4 Jahren und seitdem habe ich immer wieder Probleme mit Pilz und Juckreiz und Brennen. Ich habe auch das Gefühl, dass ich nicht richtig feucht werde und dass das immer schlimmer wird. Das macht mich echt fertig, weil ich eigentlich gerne öfter und intensiver mit meinem Freund schlafen würde, aber dann immer denke bitte nicht zu lange, sonst tut es wieder weh, obwohl ich es eigentlich gerne länger hätte. Ich habe auch schon alles Mögliche, was immer so geraten wird gegen Intimbeschwerden, ausprobiert. Ich nehme inzwischen sogar teure Waschlotion mit Milchsäure aus der Apotheke, ab und zu Milchsäurezäpfchen und seit neuestem die Vagisan FeuchtCreme. Früher brauchte ich nichts von alledem und hatte nie Probleme. Das erste Mal traten Beschwerden auf ca. 2 Monate nach der ersten Pilleneinnahme.
Da ich mich derzeit gerade wieder etwas "komisch" fühle, überlege ich, ob ich nicht mal die Pille absetzen soll und wir wieder auf Kondome zurückkommen. Meint ihr, dass das für mich Sinn machen würde? Gibt es vielleicht jemanden mit einem ähnlichen Problem, die es schon mal ausprobiert hat?
Ich will mich einfach nur wieder wohl fühlen und nicht alle halbe Jahre zur Apotheke und Clotrimazol holen müssen.
 

Benutzer117915 

Verbringt hier viel Zeit
Hast du denn schon einmal eine andere Pille ausprobiert ?
 

Benutzer122681  (54)

Benutzer gesperrt
Warst schon mal beim Frauenarzt ( oder wer dafür zuständig ist ) ??

Bist sicher , dass es von der Pille kommt. Könnten ja auch andere Hautreizungen sein ... frag den HAUTarzt.

Hier sinds fast nur Laien, also hier Rat holen ist eine Sache, aber wirklich helfen können nur Ärzte, manchmal sogar nur Homöopathie oder Heiler.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich hatte das Problem gerade mit trockener Haut in der intim Region (wurde durch Cremes nicht besser), Brustbeschwerden und Pilzinfektionen auch. 2 Monate ohne Pille und ich war beschwerdefrei.
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Natürlich kann dir keiner genau sagen, ob es an der Pille liegt, aber es ist auch kein Geheimnis, dass häufigere Plizinfektionen und allgemein eine trockenere Scheidenflora eine Nebenwirkung der Pille sein können. Zumindest letzteres hatte ich auch ganz erkennbar, als ich die Pille nahm, und es wurde schlagartig besser, als ich damit aufhörte. (Häufiges Jucken und Wundsein sowie die bisher einzige Pilzinfektion meines Lebens hatte ich auch unter Pilleneinnahme, aber das hörte irgendwann wieder auf - dennoch halte ich einen Zusammenhang für möglich.) Ich würde an deiner Stelle die Vor- und Nachteile der Pilleneinnahme gegenüberstellen und mich dann entscheiden.
 

Benutzer122681  (54)

Benutzer gesperrt
Und es gibt ja die Pille für den Mann = Kondom ... :cool:

Gibt nur ein Problem, wenn ER eine Latex-Allergie hat. :geknickt:
 

Benutzer114251 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für eure Antworten.

Ich habe von Anfang an die Maxim und sonst keine Nebenwirkungen gespürt (außer beim ersten Zyklus). Von daher bin ich auch nie auf die Idee gekommen zu wechseln.

Beim Frauenarzt war ich auch schon ein 2 Mal, als ich Pilz hatte, sogar bei 2 verschiedenen. Aber die gucken auch nur "in die Röhre" und schicken mich zur Apotheke um Clotrimazol zu holen... und dafür muss ich mich nicht stundenlang ins Wartezimmer setzen.

Ich hab mir heute auch mal ein paar andere Threads über Pille absetzen gelesen. Und bei den meisten war es tatsächlich so, dass es ihnen ohne besser ging, auch wenn ein paar andere Nebenwirkungen auftraten. So ein bisschen Angst habe ich auch vor den Nebenwirkungen beim Absetzen. Andererseits frage ich mich auch mehr und mehr, wie mich die Pille sonst so im Verhalten beeinflusst was ich vielleicht gar nicht so merke bislang... bin da grad schon ein bisschen neugierig wie es ohne wäre.

Kondome sind bei uns kein Problem. Ging ja die ersten Monate auch so.

Tja, ich werde mal noch ein bisschen drüber nachdenken. Hab schon ein bisschen Bammel vor evtl. Nebenwirkungen beim Absetzen, aber wenn es mir dann am Ende doch besser geht? Falls noch jemand weitere Erfahrungsberichte beisteuern kann, würde ich mich drüber freuen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also grade in Bezug auf Trockenheit kann die Maxim sehr wohl daran schuld sein. Es ist eine antiandrogene Pille und das kann sich auch auf die Schleimhäute auswirken. Infektionen können dann auch die Folge sein.
Also ich finde dein Vorhaben durchaus sinnvoll und würde es auch umsetzen. Es ist sehr gut möglich, dass deine Probleme dann verschwinden und ob du dann in einem halben Jahr doch mal wieder eine PIlle probieren willst, das kannst du dann ja immer noch entscheiden :smile:
 

Benutzer123024 

Öfter im Forum
Ich würde auch nochmal das Gespräch mit deinem Arzt suchen. Wenn Du merkst, dass das Problem nicht ernst genommen wird, dann wechsel den Arzt. Meine Erfahrung mit Ärzten ist, dass sie gerne die Pille verschreiben und dazu neigen die Nebenwirkungen zu bagatellisieren. In jeder Packungsbeilage zur Anti-Baby-Pille kann man diese nachlesen und oftmals steht da was vom Austrocknen der Schleimhäute, Pilzerkrankungen und Vaginosen. Bedenke: Ein Verhütungsmittel soll vermeiden, dass Du schwanger wirst, aber nicht dadurch, dass Du keinen Sex mehr hast!!! Bestehe darauf, dass dein Arzt dich ordentlich zu diesem aufklärt und das nicht runterspielt.
 

Benutzer122860 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß ja nicht was für eine Pille du nimmst, aber du hast ja 3 Möglichkeiten.. Mikropille,"normale" Pille und die minipille.
Rede mal mit deinem Frauenarzt darüber.. vielleicht nimmst du einfach nicht die Pille, die für deinen Körper richtig ist.
Ich nehme z.B Minisiston (Mikropille) und komme damit sehr gut klar.
 
2 Woche(n) später

Benutzer121227 

Verbringt hier viel Zeit
Rede doch einfach mal mit deinem FA darüber vielleicht ist ein anderes Verhütungsmittel bei dir besser geeignet.
Ich hab jetzt seit über einem Jahr die 3Monatsspritze und bin super zufrieden.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Ich weiß ja nicht was für eine Pille du nimmst, aber du hast ja 3 Möglichkeiten.. Mikropille,"normale" Pille und die minipille.
Rede mal mit deinem Frauenarzt darüber.. vielleicht nimmst du einfach nicht die Pille, die für deinen Körper richtig ist.
Ich nehme z.B Minisiston (Mikropille) und komme damit sehr gut klar.
Was meinst du denn mit "normaler" Pille? Man unterscheidet meines Wissens ja nur zwischen Mini- und Mikropille. Ihre Pille ist eine Mikropille.
 

Benutzer121227 

Verbringt hier viel Zeit
Du willst also keine Kinder mehr und hast deine Familienplanung abgeschlossen?

Klar wünsche ich mir irgendwann Kinder ich werde übermorgen gerade 19. Aber meine Ärztin hat gesagt das ich trotzdem wie jede andere Kinder bekommen kann und es auch in Zukunft damit keine Probleme geben wird. Wenn ich weiß jetzt ist die Zeit für Kinder kann ich immer noch sagen ich werde die Spritze nicht mehr nehmen.
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dass der Hersteller die Drei-Monats-Spritze aber genau der von mir genannten Personengruppe empfiehlt, weißt du? Einfach Spritze absetzen ist nämlich meist nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren