Sprecht ihr attraktive Menschen an?

Benutzer90972 

Team-Alumni
Hallo,

meine Frage bezieht sich auf den Bereich Kennenlernen und Flirten. Ich hoffe, ich kann verständlich machen, worum es mir geht.

In den letzten Wochen kam in Gesprächen (vor allem mit männlichen Freunden) immer wieder die Theorie auf, dass man Menschen, die man als wirklich hübsch empfindet eher nicht anspricht, weil man davon ausgeht, dass diese sowieso vergeben sind bzw. die Konkurrenz so groß wäre, dass man selbst eher geringe Chancen hat. Also spricht man die Person einfach gar nicht an, obwohl man durchaus Interesse hätte sie näher kennenzulernen.

Meine Frage: Ist das wirklich so?

Ich kann das nämlich nicht so recht nachvollziehen.:hmm:
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
In den letzten Wochen kam in Gesprächen (vor allem mit männlichen Freunden) immer wieder die Theorie auf, dass man Menschen, die man als wirklich hübsch empfindet eher nicht anspricht, weil man davon ausgeht, dass diese sowieso vergeben sind bzw. die Konkurrenz so groß wäre, dass man selbst eher geringe Chancen hat. Also spricht man die Person einfach gar nicht an, obwohl man durchaus Interesse hätte sie näher kennenzulernen.

Die Theorie ist an sich schon plausibel. Es wäre aber zu einfach, die "Schuld" nur bei denen zu suchen, die nicht ansprechen. Manche Leute (ich schaue natürlich eher auf Frauen) wirken -evtl. unbewusst- schon sehr unnahbar durch ihre Körpersprache bzw. ihr generelles Auftreten. Die Leute, die sich wundern, dass sie nicht angesprochne werden, müssen dann eben auch mal signalisieren, dass sie grundsätzlich auch offen und nett sind :zwinker:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich kann es auch nicht nachvollziehen. Konsequenz daraus ist, dass mein Freundeskreis zum Großteil aus Menschen besteht, die ich attraktiv finde :grin: Ich bin grundsätzlich der Typ Mensch, der auf Leute zugeht und den ersten Schritt macht. Und wenn ich in einen Hörsaal reinkomme und niemanden kenne, dann setze ich mich neben die Person, die mir sympathisch und attraktiv erscheint. Und dann kommt man ins Gespräch. Und dann führt eines zum nächsten. Das heißt nicht, dass ich mit den Leuten ins Bett steigen will oder mich in sie verknalle oder sonst was. Aber schöne Menschen sind das schon in meinen Augen, innen wie außen.

Und wenn es Flirts anbelangt: Natürlich flirte ich mit dem Menschen im Raum, der für mich am attraktivsten ist (und natürlich willig ist, mit mir zu flirten). Da hab ich keine Hemmungen. Außerdem kann man ja auch mit Menschen flirten, die vergeben sind.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich spreche selten jemanden direkt an. Wenn es passiert, dann hat die Person offensichtlich etwas anziehendes auf mich. So gesehen spreche ich natürlich attraktive Menschen an.

Auf der anderen Seite spreche ich nicht jede Person an, die ich gerne mal kennenlernen würde. Gerade wenn es eine umwerfende Schönheit in den Augen vieler ist, sehe ich davon ab sofern sich keine Gelegenheit von alleine ergibt. Meistens sind diese Personen von hunderten Leuten umschwärmt, die sie ansprechen und ich möchte mich da nicht einreihen. Direktes Anflirten ist überhaupt nicht mein Ding.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Ja, das ist wirklich so. Spreche da aus eigener Erfahrung, ich hab schon unheimlich oft gehört, dass man deswegen nicht angesprochen wird, weil der andere denkt, er hätte eh keine Chance bei einem und er Angst vor einer Abfuhr hat. Und so kommt es, dass man zu 80% dann nur von irgendwelchen Prolls angelabert wird, die (wieso auch immer) ein immenses Selbstbewusstsein haben. Die guten Männer tuns halt nicht, bzw. sehr selten.

Ich persönlich flirte schon mit hübschen Männern, aber zum Ansprechen fehlt mir meist der Mut. Nicht, weil ich denke, ich hätte eh keine Chance, wieso auch nicht, sondern einfach weil ich fremden Leuten gegenüber schüchtern bin und gerne vom Mann angesprochen werden möchte...Und wenn ich mich dann doch mal überwinde, dann hatte bisher fast jeder von denen eine Freundin.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
1. spreche ich Menschen (davon 50% Frauen) nicht zwecks Partnersuche an, sondern um sie generell erst einmal kennen zu lernen
und 2.
müssen "attraktive" Menschen auch mal aufs Klo .... (ich denke, jeder weiß, was damit gemeint ist :zwinker: )
 
S

Benutzer

Gast
Ich kann das zwar nachvollziehen, aber dennoch ist es bei mir wie von Lotusknospe beschrieben. Ich spreche auch eigentlich nur Leute an, die ich attraktiv finde und die auf mich eine angenehme Ausstrahlung haben. Das führt dazu, dass ich einen - meiner Ansicht nach - sehr hübschen Freundeskreis habe :grin:

Ich kann aber verstehen, wenn Menschen sich scheuen, hübsche Personen anzusprechen. Das liegt dann aber m. E. nicht an der hübschen Person selbst, sondern am fehlenden Selbstbewusstsein desjenigen, der ansprechen will. Hätte dieser keine Angst davor, eine Abfuhr zu kassieren, würde er sich trauen.
Insofern kann ich es nicht verstehen, weil man zumeist ja nix zu verlieren hat :smile:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Es wäre aber zu einfach, die "Schuld" nur bei denen zu suchen, die nicht ansprechen. Manche Leute (ich schaue natürlich eher auf Frauen) wirken -evtl. unbewusst- schon sehr unnahbar durch ihre Körpersprache bzw. ihr generelles Auftreten. Die Leute, die sich wundern, dass sie nicht angesprochne werden, müssen dann eben auch mal signalisieren, dass sie grundsätzlich auch offen und nett sind :zwinker:

sicherlich ist es nicht nur die "schuld" von demjenigen, der eben nicht anspricht. aber es kommt ja druchaus vor, dass man, aus welchen gründen auch immer, eine druchaus interessante person gar nicht wahrnimmt und somit auch keine signale senden kann. ich finde den gedanken eigentlich gar nicht so weit hergeholt.

inwiefern man das eigene auftreten unnahbar findet, ist ja auch so eine sache. ich kann mir eher nicht vorstellen, dass das jemand absichtlich macht.

ich bin ja auch nicht der mensch, der jeden der mir irgendwie als attraktiv erscheint gleich anquaselt. aber ich würde nie auf die idee kommen, einen durchaus attraktiven menschen von vornherein auszuschließen.
 

Benutzer103901 

Öfters im Forum
Es gibt diverse Flirt-Ratgeber, in denen immer wieder geraten wird, "übungsweise" möglichst unerreichbare Frauen anzuquatschen, damit man bei der richtigen Frau dann an Körbe schon gewöhnt ist und sich etwas lockerer unterhalten kann. Möglicherweise erklärt dies das seltsam große Ego von komischen Prolls, die unpassend hübsche Akademikerinnen anlabern :zwinker:

Ich mache es inzwischen von meiner inneren Einstellung abhängig, wen ich anspreche. Fühle ich mich gut, kann es quasi jede beglücken, bin ich nicht ganz so gut drauf, meide ich eher die Durchschnittlich-Aussehenden und gehe auf ganz-oder-gar-nicht bei den Frauen, die extrem gut aussehen (weil ein Korb aufgrund meiner Laune dann eh wahrscheinlicher ist, und ein Korb von einer top aussehenden Frau läßt sich nun mal leichter verkraften als einer von einer Frau, die wirklich optisch nicht viel her gibt, denn dann fragt man sich, ob man selber wirklich so unattraktiv ist, dass selbst so Eine ...) ... ja ja, auch Männer haben manchmal ganz komische Gedankengänge :ashamed: :tongue:
Jetzt muß man aber auch berücksichtigen, dass ich die böse Drei-Null vom Alter schon lange hinter mir habe, .. früher habe ich so gut wie nie irgendjemanden angesprochen, ich war einfach viel zu schüchtern - und wenn dann nur Menschen, denen ich gar nicht ausweichen konnte (weil sie neben mir saßen, weil ich mit ihnen eine Hausarbeit schreiben mußte, oder weil ich sie als Tanzpartnerin zugeteilt bekam usw.).
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Ich spreche Menschen an, weil sie mich interessieren, und dann auch nicht, weil ich einen potentiellen Partner wittere, sondern weil ich die Person gerne kennenlernen möchte. Attraktivität hat damit wenig zu tun, eher Sympathie oder Infos, die ich mal über den/diejenige bekommen habe.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Mikiyo;6054826 schrieb:
inwiefern man das eigene auftreten unnahbar findet, ist ja auch so eine sache. ich kann mir eher nicht vorstellen, dass das jemand absichtlich macht.

Eine Zeit lang gab' es hier fast regelmäßig ziemlich überzogen wirkende (Jammer-)Beiträge von Frauen, die in die Richtung "Nie kann ich mal was in Ruhe machen, weil mich immer und überall diese doofen balzwütigen Asi-Männer ansprechen" gingen. Diese Frauen gaben dann an, immer einen Tunnelblick aufzusetzen, da sie ja wieder so ein Mann nerven könnte :rolleyes:

Ich hab' nur einen der Threads auf die schnelle gefunden:

Der starre Blick von Tussis im Einkaufszentrum - Planet-Liebe Forum
 

Benutzer93061  (33)

Meistens hier zu finden
Attraktivität ist für mich absolut kein Kriterium dafür, jemanden anzusprechen oder nicht...

Ich hab generell aber noch niemand fremden angesprochen mit der Absicht, ihn/sie jetzt kennenlernen zu wollen. Das hat sich aus bestimmten Situationen heraus ergeben.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
MrShelby;6054864 schrieb:
Eine Zeit lang gab' es hier fast regelmäßig ziemlich überzogen wirkende (Jammer-)Beiträge von Frauen, die in die Richtung "Nie kann ich mal was in Ruhe machen, weil mich immer und überall diese doofen balzwütigen Asi-Männer ansprechen" gingen. Diese Frauen gaben dann an, immer einen Tunnelblick aufzusetzen, da sie ja wieder so ein Mann nerven könnte :rolleyes:

Ich hab' nur einen der Threads auf die schnelle gefunden:

Der starre Blick von Tussis im Einkaufszentrum - Planet-Liebe Forum

Nun ja, aber ich muss schon sagen, es gibt wirklich sehr ungünstige Situationen, wo man von Männern/Menschen angesprochen wird. Es gibt Situationen, da signalisiere ich durchaus, dass ich in Ruhe gelassen werden möchte, z.B. manchmal beim Fortgehen (dann zieh ich mich z.B. auch nicht so an, als ob ich angesprochen werden wollen würde), oder ganz allgemein im Alltag, wenn ich anderes zu tun habe, als irgendwelche Leute auf der Straße kennenzulernen. Wenn ich es eilig habe, dann sieht man mir das für gewöhnlich an. Ich bleibe zwar freundlich, wenn ich angesprochen werde, aber wenn der Typ dann nicht locker lässt, dann muss man einfach direkter werden. Du kannst es vergleichen mit Telefonumfragen oder Zeugen Jehovas, die du dann einfach nicht mehr los wirst. Überspitzt ausgedrückt.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Wie ich das ja weiter oben schonmal geschrieben habe, glaube ich, dass manche diese "Lasst mich in Ruhe"-Körpersprache auch unbewusst zeigen. Anders gesagt: Es hinterfragt ja einfach nicht jede/r seine oder ihre Körpresprache, und überprüft sie im Spiegel. Es gibt vermutlich auch genug Leute, sie sich mit ihrer Körpersprache noch nie auseinandergesetzt haben. Wenn Leute innerhalb eines Bewerbungstrainings gefilmt werden, gibt es beim Anschauen der Aufnahme ja häufig viel Erstaunen "Was? So wirke ich? Mir kam es immer ganz anders vor...".
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Wie ich das ja weiter oben schonmal geschrieben habe, glaube ich, dass manche diese "Lasst mich in Ruhe"-Körpersprache auch unbewusst zeigen. Anders gesagt: Es hinterfragt ja einfach nicht jede/r seine oder ihre Körpresprache, und überprüft es im Spiegel. Es gibt vermutlich auch gnug Leute, sie sich mit ihrer Körpersprache noch nie auseinandergesetzt haben. Wenn Leute innerhalt eines Bewerbungstrainings gefilmt werden, gibt es ja häufig viel Erstaunen "Was? so wirke ich? Mir kam es immer ganz anders vor...".

Da hast du natürlich wieder komplett Recht. Mir hat früher mal jemand nachgesagt, ich würde keine Männer mögen, weil meine Ausstrahlung anscheinend so distanziert und abweisend war :hmm: Das hat mich damals auch sehr gewundert. Mittlerweile weiß ich aber, woran es gelegen hat. Zum Glück ist das jetzt nicht mehr so :link:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren