Sport - was macht ihr und wie oft?

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
zwischen täglich und einmal die woche is irgendwie ne große kluft, ich hab 3 mal die woche training plus ein spiel, das is weder täglich, noch einmal die woche...

mannschaftssport (fußball) und entsprechend nicht allein, sondern mt der mannschaft.
 

Benutzer37325 

Verbringt hier viel Zeit
täglich

Gong Fu

QiGong

Modular Selfdefence System

cu dream
 

Benutzer40112 

Verbringt hier viel Zeit
Honeybee schrieb:
mach ich ja derzeit auch nicht :geknickt:
na ja, wird sicherlich kein Dauerzustand bleiben :zwinker:

00000981.gif
 

Benutzer13839  (36)

Verbringt hier viel Zeit
ich bin tischtennistrainer und spieler und das ca. 3-4 mal pro woche, hinzu spiele ich zum spaß fußball :zwinker:
 

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Mitm Fahrrad zur Arbeit und sonst bin ich stinkend faul (und steh dazu)


Jetzt mal an alle, die hier "Reiten" angeben:
Ich bin früher selbst auch mal geritten und muss euch jetzt fragen: Wie könnt Ihr Reiten als Sport bezeichnen?? :ratlos:
 
S

Benutzer

Gast
(ma)donna schrieb:
Ich bin früher selbst auch mal geritten und muss euch jetzt fragen: Wie könnt Ihr Reiten als Sport bezeichnen?? :ratlos:
hm..
na ja - wenn ich reite ist das eher "gemütlich" (ok, es sei denn, ich hab ein jahr nimmer aufm pferd gesessen - danach war das echt mit muskelkater verbunden)
..aber wenn meine Schwester reitet - dann kann man das schon Sport nennen. Denn spätestens nach dem 3. Pferd ist auch sie nassgeschwitzt *lol*
 
K

Benutzer

Gast
Eric|Draven schrieb:
Ich glaube Du siehst das zu oberflächlich und kennst Dich nciht wirklich mit Sportwissenschaft aus.
Irgendwann erreichst Du mit deinen paar Hanteln zuhause das Limit an dem Deine Muskeln nichtmehr weiterwachsen, wie Du es möchtest. Und da kommt man nur weiter, wenn man neue Impulse für die Muskeln setzt, wenn man sie beim training isolieren kann, wenn manw eiß wie man den ganzen Muskel komplett erschöpft.
Zum einen kann man davon vieles zuhause gar nicht leisten, weil man einfach geräte dafür braucht, zum andren haben die wenigsten das gesamte know-How dazu. man kann da als laie schnell vieles falsch machen, was Haltung usw anbelangt und dabei ernsthafte Schäden am eigenen körper anrichten.

natürlich, einen durchscnittlich fitten körper bekommt jeder auch ohne Anleitung und ohne Geräte hin. Aber beim Bodybuilding gehts u.a. um Perfektion.

btw: Das Geld was ich an Gewichten für meine Übungen zuhause ausgeben müsste würde sicher für 2 Jahre Fitnesstudio reichen...

Sportwissenschaft, mag sein. Mach aber seit ich 7 bin Sport. Karate wenn es interessiert.
Aber bodybuilding, als erstes seh ich das mal gar nicht als Sport an. Desweiteren kann man über den Sinn btw darüber streiten ob es gesund ist.

Und als Laie kann man sich erkundigen. Und wenn man sich informiert und sich vernünftig verhält beim Training kann man seinen Körper gar nicht schaden. Und man weis auch nie ob so alles stimmt was der Fitnesstrainer sagt...

Bodybuilding perfektion, hm moment worum gehts nochmal bei Karate... ich habs vergessen.
Erinnert mich ans Training, wenn irgendwelche Muskelberge ankommen und meinen voll gefährlich wegen den Muskeln zu sein. Die tun einem immer so gar nicht leid wenn sie auf der Matte liegen. :zwinker:


Ich sag es nochmal, jedem das seine.
 

Benutzer34682 

Verbringt hier viel Zeit
Ich biete:

- Jeden Sonntag Joggen mit einer Freundin
- Eine Doppelstunde Schulsport pro Woche
- Zwei Stunden Tanzen im veren pro Woche
- Jeden Donnerstag 1,5 bis 2 Stunden Bogenschießen

yop.
 

Benutzer39840 

Verbringt hier viel Zeit
Ich laufe, je nach Zeit, Lust und Wetter so 3-5 Mal pro Woche. Jeweils ca 45 Minuten und alleine. Wenn das nicht geht, mache ich auch öfter Kraftsport (Hanteltraining, Liegestütze etc. zu Hause), ebenfalls allein. Sport mache ich am liebsten allein, da brauche ich keine Gesellschaft.
 

Benutzer27403 

Verbringt hier viel Zeit
pilates (zuhause mit einer freundin oder alleine, so 3x die woche, 1 std.)
aqua fitness (1x die woche, 45 minten)
rad fahren (momentan aber leider selten... sonst ~2-3x die woche, 1 std.)
 
K

Benutzer

Gast
Eric|Draven schrieb:
ich mach karate zwar nicht ganz solange und mitlerweile auch nichtmehr im Verein, dafür habe ich mit Judo zumindest so früh angefangen. ich weiß also durchaus wovon Du redest.

Was Bodybuilding anbelangt, pflegst Du aber die üblichen stumpfen Vorurteile.

Soll mir aber auch relativ egal sein. Ich halte mcih Ausdauermäßig mit Laufen, Radfahren und Co. fit bzw. durch Techniken aus Kampfsportbereichen. Damit gehe ich sicher, daß ich keine stumpf träge Muskelmasse aufbaue, die nur zum Posen reicht. Dennoch ist Muskelmasse oder zumindest eine entsprechend durchtrainierte Figur für mich in vielen Situationen erforderlich, da sie alleine schon vor veilen unangenehmen Kontakten bewahrt.



Ja, sowas hat man von jedem kampfsportler immer gerne wieder. Im Training mag vieles so einfach sein, in der Realität sieht alles anders aus.


Judo, der Kinderkampfsport :zwinker:
Und bei Karate kommt es wohl noch drauf an welchen Stil du gemacht hast.


Ich mag vielleicht bei Bodybuilding Vorurteile haben, allerdings konnte mich noch nichts vom gegenteil beweisen. Mag sein das es ein "Sport" ist, was aber nicht heißt das ich es sinnvoll finden muss. Mag vielleicht damit zusammen hängen das ich dann an irgendwelche Muskelbepackte Kerle denke und ich diese Vorstellung recht abstossend finde.


Und leider sind meine erfahrungen nicht nur aufs Training bezogen. Man kommt irgendwie recht häufig in eine Situation wo zumindest mir die Karate erfahrung den Hals gerettet hat.
Ein Beispiel wäre mein ex, der danach wohl eingesehen hat das ich nichts von ihm will. :zwinker:


Tut mir leid wenn ich mich über das Bodybuilding lustig gemacht habe. Entschuldigung.
 

Benutzer31113  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Mache traditionelles Tae Kwon Do.

Trainiere selber bei 3 Trainings die Woche mit und gebe Eins selber. :zwinker:
 
A

Benutzer

Gast
joa sport mach ich auch. montags volleyballtraining im verein, dienstags+donnertsag+freitag+samstags oder sonntag basketball im verein, jeden 2. tag fitnessstudio (muskelaufbau und rennrad fahren). am wochenende dann noch wenn schönes wetter ist beachvolleyball und golfen. sonst mach ich eigentlich nichts an sport außer wenn man den bettsport dazu rechnet.
 
K

Benutzer

Gast
Eric|Draven schrieb:
Da hast Du bedingt recht. Judo ist ineffektiv gegen Gegner die man auf Distanz halten muß. Im Nahkampf aber unheimlich wertvoll.



Shotokan, alles andere ist ja wohl Müll.

Und btw: Im Gegensatz zu Shaolin Kung Fu, ist Dein Karate Kinderkampfsport ;-)

Die meisten Nahkampftechniken sind ineffektiv gegen Fernkampf :zwinker: *g*

Brav Shotokan. :smile:

Shaolin, solange mir da nicht so ein kleiner 7 Jahre alter Junge begegnet welcher schon seit er 1 monat alt ist trainiert, ignoriere ich deinen Kommentar :tongue: *g*
 
S

Benutzer

Gast
Wenn`s von der Zeit her geht dann:
-laufen
-radl`n
-schwimmen

alles allein!!
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
JuliaB, ich wurde mal belehrt: Schach sei Sport, weil es wettkampfmässig betrieben wird, und übrigens nehme man dabei ab. Nicht vom Figuren rum schieben, sondern vom Stress.

Wieso zählt Schulsport nicht? Ich war auf alle Fälle nachher immer total geschafft...

Meine "Sporte" (oder wie die Mehrzahl heisst)

1. Schwimmen, so oft wie möglich

2. Aerobic

3. Im Winter Ski (Langlaufen) und Snowboarden

4. Ganz selten Triathlon (trainiere die einzelnen Disziplinen, liebe die Wettkämpfe aber nicht > Schlägerei im Wasser)
 
D

Benutzer

Gast
3 mal in der woche handball je 2 stunden im verein mit freunden!

dann 3 mal fitnesstudio ind der woche so ca 1einhalb stunden!

und sporttauchen die anstrengenste sportart überhaupt!
 

Benutzer29714 

Verbringt hier viel Zeit
So jetzt geb ich meines auch zum Besten!

Volleyball und Schwimmen

Greetz :zwinker:
 

Benutzer26992 

Verbringt hier viel Zeit
Ich spiel Handball in einen Verein. Je nachdem wie ich Zeit habe, spiele ich 2-3 mal in der Woche. nicht zu vergessen, die Spiele am Wochenende :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren