Spielzeug zur sb für Minderjährige ?

  • Themenstarter Gelöschtes Mitglied 132590
  • Erstellt am

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Auf meinen Paketen steht auch nicht drauf, dass der Inhalt ü18 ist... :grin: Offiziell ist es ein Handyladen... bei eis zumindest kann man sowas auswählen.
Da muss man nichts unterschreiben, aber es ist wohl etwas umständlicher, wenn man es vor den Eltern geheim halten will.

Ich hab in 'nem Laden noch nie einen Vibrator gesehen (außer in einschlägigen, aber die sind für die TS nicht zugängig)...
 

Benutzer134854 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm...
Also ich hatte diese Situation schon mehrmals.
Es gibt dafür halt bestimmte Versandarten.
Sinn der Sache ist 1., dass nur ein volljähriger das Paket annimmt, 2. dass nur die Person, die bestellt hat, das Paket annehmen darf.
Hab das allerdings nicht so ausgewählt, es wird automatisch so versendet.
War in unserem Fall oft blöd, weil wir deswegen immer zur Post mussten, wenn ich nicht zu Hause war. Mein Mann durfte es ja nicht annehmen. Nicht mal, als ich extra eine Vollmacht+Ausweis zu Hause gelassen habe.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
@shally
Und das hattest du bei der Bestellung von einfachen Sexspielzeugen?

Ich frag so blöd, weil ich da bisher nie Alter angeben oder unterschreiben musste. Solche Dinge kenne ich nur von Ü18-Computerspielen oder -Filmen.
 

Benutzer135049 

Benutzer gesperrt
ich kenn es auch nur so dass der postbote nicht weiß was du da überhaupt bestellt hast, also wieso soll er den ausweis überprüfen? ;-)

in drogerien hab ich aber noch kein sexspielzeug gesehen.
 

Benutzer134854 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, das kann ich heute nicht mehr genau sagen, ob es reines Sexspielzeug war.
Das hab ich allerdings auch nicht gesagt, sondern nur, dass sie im Falle des Falles ihr Alter nicht fälschen sollte, weil es bei einer Ü18 Bestellung kontrolliert wird.

Dass der Postbote dein Alter kontrolliert und die Tatsache weswegen er es kontrolliert, sind ja zweierlei Dinge.
Natürlich weiß er nicht, was da drin ist.
Aber laut Aufkleber weiß er, dass er es anders nicht aushändigen darf.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Für Sexspielzeug per se gibt es keine Altersbeschränkung, die gibt es nur für pornografisches Material.
Deshalb kann man die "Massagegeräte" auch völlig problemlos im ganz normalen Versandhandel z.B. bei Bader zusammen mit einem 10er-Pack Socken und einem Wollpulli bestellen und niemand fragt dabei das Alter ab.

Deshalb ist die Postbotenfrage zwecks Alterskontrolle hier eigentlich gar nicht relevant, denn sie trifft schlicht nicht zu.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe schon verschiedenste Kataloge gesehen (Bücher, Haushaltswaren, Arzneimittel usw.), wo es auch Vibratoren gab. Ohne Altersbeschränkung und im neutralen Versand auf Rechnung. Ist nur die Frage wie ohne Konto bezahlen, aber das kann ja eine Freundin oder Verwandte machen, ohne dass die weiß was du bestellt hast.
 

Benutzer135042 

Ist noch neu hier
Das Alter wird nicht geprüft... neulich hab ich bei amazon,wo ich mein wirkliches alter(15) angegeben habe, ein Ü18 Spiel gekauft. Und das ohne alterskontrolle
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Das Alter wird nicht geprüft... neulich hab ich bei amazon,wo ich mein wirkliches alter(15) angegeben habe, ein Ü18 Spiel gekauft. Und das ohne alterskontrolle
Das allerdings seh ich als Problem an... ist aber ziemlich OT...
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Also Drogerie Müller hat defintiv Vibratoren (ich glaub von BillyBoy) im Sortiment. Zu finden meist dort, wos Kondome und SS-Tests gibt :tongue:

Und wenn Vibratoren und anderes Sexspielzeug nicht an U18 verkauft werden dürften, dann dürfte es z.B. Müller wohl gar nicht mit ins Sortiment nehmen, weil da ja jeder dran kann :zwinker:

Also, liebe TS: wenns bei dir in der Nähe nen Müller gibt, dann brauchst du dir den Stress mit Paketen, die du den Eltern erklären sollst gar nicht machen.
 

Benutzer134854 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht kann man ja auch bei Rossmann in die Filiale versenden lassen?
Da gibt es online welche.
Ansonsten schau doch einfach mal im Laden... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich habe mein erstes und auch das zweite "Gerät" von einem Versandhaus kommen lassen, zusammen mit Kleidern.
Off-Topic:
Die Post brachte das Paket, Die Mam hat gesagt "Deine Jacken sind gekommen!". Die Rechnung ging eh beim Pa über den Tisch. Vielleicht dachte er "hat meine Ehefrau schon wieder einen Dildo bestellt?" :grin:
 

Benutzer8974 

Verbringt hier viel Zeit
Also zum Thema Girokonto.. gab es zu meiner Zeit von der Volksbank immer ein "Taschengeldkonto" war im Grunde wie ein normales Konto - Bankkarte etc. - mussten halt einmal ein Elternteil unterschreiben. War auch ganz guut um mal Abläufe zu "bankgeschäfte" zu erlernen. Soviel am Rande :tongue:
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Ansonsten schau doch mal, ob es in Hamburg nicht einen Frauen-Sexshop gibt. Hier z.B. gibt es dort einfach keine Pornos etc., sondern halt Spielzeug und Outfits, da gibt es dann kein Problem mit Minderjährigkeit, das darf man in egal welchem Alter kaufen.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Schon mal online Ü18 Sachen im Sexshop bestellt?
Also ich jedenfalls muss dafür meinen Ausweis vorzeigen.
Denn nur so ist gewährleistet, dass auch NUR ich dieses intime Paket annehme und der Bote ist verpflichtet, dabei ggf. das Alter zu überprüfen.

EDIT: Kommt aber sicher darauf an, was und wo man bestellt.


Aber Vibratoren und Dildos sind keine Ü18 Artikel
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Ansonsten schau doch mal, ob es in Hamburg nicht einen Frauen-Sexshop gibt. Hier z.B. gibt es dort einfach keine Pornos etc., sondern halt Spielzeug und Outfits, da gibt es dann kein Problem mit Minderjährigkeit, das darf man in egal welchem Alter kaufen.

Ernsthaft, es gibt Sexshops, die sich "Frauen-Sexshops" nennen, weil da keine Pornos verkauft werden, sondern nur "harmloses" Zeug? Wie mich das nervt, dieses bescheuerte Klischee, dass Frauen nichts mit Pornos anfangen können und überhaupt alles, was mit Sex zu tun hat, ganz romantisch kuschelweich und jugendfrei wollen ... :rolleyes:
 

Benutzer72455 

Verbringt hier viel Zeit
Ernsthaft, es gibt Sexshops, die sich "Frauen-Sexshops" nennen, weil da keine Pornos verkauft werden, sondern nur "harmloses" Zeug? Wie mich das nervt, dieses bescheuerte Klischee
Soviel ich weiß, handelt es sich bei "Frauen-Sexshops" um Läden, zu denen Männer keinen Zutritt haben (oder nur an einem bestimmten Wochentag). Und es geht nicht um ein Klischee, sondern ums Geschäft; denn so kann mit Kundinnen, die niemals in einen "normalen" Sexshop gehen würden, Geld verdient werden.

Auch in Sexshops, die keine wirklich brutalen Sachen ausgestellt haben, können Minderjährige unerwünscht sein. Es soll damit verhindert werden, dass eine ganze Gruppe von Jugendlichen in den Laden kommt und Lärm macht, so im Stil von: "Hey kommt mal alle hierher, ich muss euch etwas zeigen! Hihiii, ein Gummipimmel!!! Hahaha, juhuuuu....."
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren