Spiegel im Schlafzimmer...

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
Hatten wir früher gegenüber vom Bett - fand ich gut! :whistle:
Derzeit steht der Spiegelschrank aber parallel zum Bett, beginnt aber erst am Fußende - der Spiegel kann daher vom Bett nicht eingesehen werden. Wenn meine mir jedoch z.B. einen bläst, während ich am Schreibtischsessel sitze, ist der Spiegel sehr wohl ganz nett. :drool:
Unser momentanes Schlafzimmer ist aber ein Provisorium bis die Baustelle fertig ist - wer weiß, wie es danach ausschaut! :tongue:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Sex vorm Spiegel ist einfach nur der Oberhammer und bietet immer wieder einen genialen Kick.
Alleine schon der Anblick und die verschiedenen Perspektiven...das ist eine ganz besondere Art des Voyeurismus und erregt ungemein.

Ich besitze einen großen Spiegel im Schlafzimmer und mein Ankleidezimmer weist auch einige davon aus, da mir aber meine Liebhaber nicht ins Haus kommen, lebe ich Spiegelsex eben woanders aus.
Letztes Jahr kam ich in den Genuss, dass er mich in einen Erotikclub entführte.
Es gibt da verschiedene Zimmer, die stundenweise für Sexabenteuer vermietet werden...wir hatten einen Raum, der komplett verspiegelt war...seitlich, wie auch die Decke.

Meine Güte...was gab es da viel zu schauen und man sieht Dinge, die man sonst niemals mitbekommt. Wusste am Anfang gar nicht, wohin ich zuerst blicken sollte. :zwinker:
Ich kann mich ja selber daran aufgeilen, wenn ich sehe, wie er von hinten in mich eindringt, wie geil mein rückseitiges Fahrgestell aussieht, wenn ich so aufgebockt auf allen Vieren bin, meine Titten beim heftigen Ficken wackeln, ich meinen Kerl von allen Seiten sowie von oben beobachten kann und mein Gesicht sehe, das vor Lust und Geilheit lebt ...
Mich hat das Ganze auch nicht besonders abgelenkt...irgendwie war ich total davon berauscht.

Aber selbst wenn ich mich mit meinem Kerl in Hotelzimmer treffe, wird desöftern vor dem Spiegel gefickt bzw. man kann vom Bett aus gewisse Betrachtungen starten.
Ich lutsche und sauge seinen Schwanz gerne, wenn man sich in der Nähe vom Spiegel befindet und vor ihm hinkniet...schon irgendwie megascharf, wenn man genau zusehen kann, wie man sein gutes Stück ganz genüsslich bearbeitet.

Wir treiben es auch öfters im Bad, weil man da so schön in den Spiegel beim Wandtisch blicken kann...
Wenn er mich übers Waschbecken ablegt und es dann ordentlich zur Sache geht, dann muss man hin und wieder schon schauen, dass man nicht schmerzhaft mit dem Hirn gegen die Glasfläche gevögelt wird.

Ich muss zwar nicht bei jedem Sex unbedingt einen Spiegel in der Nähe haben...aber wenn er schon mal da ist, wird natürlich auch der eine oder andere Blick riskiert.
Abwechslung bietet es alle Mal...und für Abwechslung ist die Löwin immer zu haben.
 

Benutzer6904 

Verbringt hier viel Zeit
Wir haben im Schlafzimmer einen Schiebeschrank, und an beiden Türen sind Spiegel. Am Anfang haben wir da
natürlich auch alles mögliche davor ausprobiert, verschiedene Stellungen, oral, usw. weil es einfach neu und
aufregend war. Jetzt ist es so das man darauf nicht mehr so achtet, aber ab und zu mal einen Blick hineinwirft,
die zusätzliche Perspektive gibt dann noch einen zusätzlichen Kick.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
In meiner Bude hat es einen Spiegel im Schrank, aber der steht so ungünstig dass davor kein Platz für Gymnastik ist :tongue:

Ein wirklich grosser "Ganzkörperspiegel" steht im Zimmer meiner Mam. Dort habe ich natürlich keinen Sex, aber ich habe mich früher oft davor produziert wenn wie Mam nicht zu Hause war.
Eigentlich ist ihr Bett ein Bett wie jedes andere, es ist nicht die heilige Paarungssttätte an der wir Kinder gezeugt wurden :grin:
Drum kann ich mir schon vorstellen, den Spiegel zur Selbstbeobachtung beim Sex zu benutzen,wenn die Mam mal auf einer längeren Tournee ist....
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Ich glaub, ich muss es einfach mal ausprobieren. Da sieht man sicher Dinge/Perspektiven, die man sonst nie wahrnimmt./quote]
Hatte in meiner Junggesellenzeit am Bettkopfende eine Dachschräge,voll verspiegelt;
außerdem über die gesamte Bettbreite und Länge des Bettes die Decke komplett verspiegelt!
Das Eigenbau-Bett war(da Schreiner) 2 Meter breit,aber 3 Meter lang,dies ist beim Oralverwöhnen einfach die ideale Länge!

Rechenbeispiel:Ich 190 cm,..sie so um die 160 cm,...um ihre "Mitte" mit der Zunge zu treffen,"hingen" sonst bei einem Bett
von nur 2 Meter Länge schon mal ein Teil meines Körpers um ca 60 bis 70 cm über das Bettende hinaus!:ROFLMAO:
Diro
 
2 Monat(e) später

Benutzer123497 

Sorgt für Gesprächsstoff
Gegenüber dem Fußende meines Bettes steht ein hoher Ganzkörperspiegel, in dem wir uns beim Liebesspiel gerne betrachten, wenn wir wollen und können. Besonders geil wenns von hinten zur Sache geht, unsere Lieblingsstellung, bei der ich aber das Gesicht meines Schatzes natürlich normalerweise nicht sehen kann. Dafür setzte ich sogar schon mal meine Brille extra wieder auf.:zwinker:
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Bei uns gibt's zwar einige Spiegel, die jedoch keinerlei Beachtung finden. Was einen daran reizt, kann ich üüüberhaupt nicht nachvollziehen. Ganz im Gegenteil.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ja in meinem Zimmer hab ich genau auf der anderen Wand gegenüber des Bettes einen großen Spiegel, ungefähr vom Format einer Schranktüre.
Aber der wird nicht zum Bettsport gebraucht und zweckentfremdet, hab ich scho seit ich ein kleines Kind war weil es so am besten in den Raum gepasst hat, also keine Absicht :zwinker: Aber kein schlechter Nebeneffekt :grin:
 

Benutzer124396 

Benutzer gesperrt
ich habe einen Spiegel im Schrank am Fußend und einen goßen, schräg überm Kopfende. Ist ganz nett, aber kein Muß. Und geputzt werden müßtendie auch mal wieder :ashamed:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Wir haben einen Spiegel, den wir manchmal extra dafür umstellen.Blöd ist nur, dass wir dann aber die Brillen auflassen müssen, sonst sehen wir nur komische Gestalten rumwackeln.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren