"spermaproduktion" steigern?

Benutzer2735 

Verbringt hier viel Zeit
moin folks,

nach langer zeit binsch auch mal wieda in da house und hab gleich mal ne frage. steigert sich die spermaproduktion wenn man täglich ein oder mehrmals sex hat oder onaniert? ich meine ja denn der körper passt sich ja den bedingungen an nur binsch mir halt nich sicher und wollt mal in die menge fragen. und wenn sie ansteigt dann um wieviel prozent?

okay... schonmal thx for help.

tschau
 
S

Benutzer

Gast
soweit ich weiss steigert sich da nix :rolleyes2

nur wenn du jeden tag onanierst kommt halt net mehr soviel!
Deine normale spermamnge siehst du wenn du ca. 5 Tage unberührt bleibst :eckig:
 
B

Benutzer

Gast
Siegi schrieb:
nur wenn du jeden tag onanierst kommt halt net mehr soviel!

Also davon merk ich aber nix, ich komm jeden Tag mindestens 1 mal (meist durch die Freundin :zwinker:) aber ich würd nicht sagen, dass des wenig ist :zwinker:
 
M

Benutzer

Gast
Ein gesunder Mann kann schon jeden Tag kommen, ohne dass die Menge nachlässt.

Erst bei mehreren Abgängen am Tag dürfte es weniger werden.
 

Benutzer4807  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Hi!
Also die Menge dürfte sich immer die Waage halten. Die zusammensetzung ändert sich nur. Wenn mann nur relativ selten Orgasmen hat, sind in der gespritzten Flüssigkeit mehr Samenzellen. Wenn man häufiger Orgasmen hat, dann halt weniger, weil die Spermien produktion immer konstant bleibt und nur mit dem Alter abnimmt.
Ich denke, die Menge kann man schon in gewissem Sinne durch die Flüssigkeitszufuhr zum Körper steuern. Wenn der Körper kurz vorm Austrocknen ist, dann wird er sich nicht mehr den Luxus leisten, bei jedem Orgasmus viel FLüssigkeit/Sekrete in die WEite Welt zu verteilen.
Ob mann jedoch durch viel trinken (natürlich alkohol und koffeinfreie Getränke, nicht dass jemand auf komsiche Ideen kommt) die Menge der ausgestossenen Flüssigkeit erhöhen kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

MySven
 

Benutzer10459  (121)

Verbringt hier viel Zeit
Das einzige was helfen könnte ist viel schlaf und eine eiweißreiche ernährung.

Eine Möglichkeit die definitiv hilft, von der ich dir aber über alle maße abraten würde ist sich Testosteron zu spritzen.
 

Benutzer2735 

Verbringt hier viel Zeit
hey... nun ist klein marcus wieda nen bissel schlaua... aba eine frage habsch da noch: wenn sich nicht die menge steigert nimmt dann aber vielleicht die zeit ab in die die "normale" menge hergestellt wird? *nur so ne idee*
 
S

Benutzer

Gast
hm, da ja bekanntlich die hoden des mannes am gehirn ueber eine direktleitung angebunden sind, und somit beim samenerguss gehirnzellen vernichtet werden, ist die menge also endlich und nicht steigerbar. logisch, oder ? :clown:

nee ok im ernst: afaik nicht steigerbar, aber naja...warum auch? :zwinker:

btw

handjobs against tropical rain forest! every time you do, you kill one more fuckin tree!
 

Benutzer2735 

Verbringt hier viel Zeit
warum auch?
naja, dachte das es halt eine funktion der natur sei. wenn ich zum beispiel ausdauersport betreibe und täglich tainiere so baue ich doch auch mustekmasse auf und steigere meine ausdauer. und nun dacht ich halt das selbe stellt sich bei der spermaproduktion auch ein. aber naja... dem scheint ja nur nicht so. :eek: :zwinker2:
 
1 Jahr(e) später
S

Benutzer

Gast
Hallo,
wollt mal nur beitragen: Testosteron muss man sich nicht spritzen. Die kleinen Helfer heißen Pornos. Wissenschaftlich wurde bewiesen, dass Pornos die Testosteron-Produktion steigern und das wirkt sich dann wie bereits hier schon erwähnt wurde auf die Spermaproduktion aus. Das heißt: Wenn ihr mal n Schnapsglas füllen können wollt, dann zieht euch den ganzen Tag Pornos rein. Fragt mich aber nicht, ob das wirklich so funktioniert, wie sich das die Wissenschaftler vorstellen; Ich habs nicht ausprobiert.


Gruß,
Thomas
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren