Sparkasse // Online Banking

Benutzer76710 

Verbringt hier viel Zeit
Huhu,

ich wollte mich gerade für's Online Banking bei der Sparkasse anmelden.
Bin gerade auf der Seite aber hab jetzt schon eine Frage...
Da ist ein Auswahlfenster mit:

Hiermit beantrage ich die Freischaltung der nachfolgenden Konten/Depots für folgende Verfahren:
  1. Online-Banking mit PIN und TAN
  2. Online-Banking mit HBCI
  3. direkt brokerage

Was genau muss ich da jetzt anklicken?
Kenn mich da leider nicht so aus...

Vielen Dank schonmal für die Hilfe. :zwinker:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
ich weiß zwar nicht was du anklicken willst bzw. musst aber ganz unabhängig davon empfehle ich dir bei so etwas den direkten Gang zur Sparkasse - wäre ja nur dieses eine Mal...:zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Du wirst so oder so persönlich zur Sparkasse gehen müssen, da die ja auch eine Unterschrift von Dir benötigen.
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Also ich kenn mich nur mit PIN und TAN, eine recht einfache Sache, kann ich empfehlen.
Aber ich weiss ja nicht, was genau du willst.
 

Benutzer35896 

Verbringt hier viel Zeit
eine frage.. was ist eig. der unterschied zwischen den 3en?
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Ich habe damals mit pin und Tan genommen, du kannst dich online anmelden musst dann aber die unterschriebenen Formulare selber zur Sparkasse bringen, damit du freigeschaltet wirst und eine An liste bekommst.
PIN und TAN heißt das du dich zum anmelden mit Kontonummer und Pin einloggen musst, aber dann für jede Onlone Überweisung eine der 100 Tans von deiner indivviduellen Liste eingeben musst, damit die Überweisung getätigt wird. Ist die Liste verbraucht wird dir rechtzeotig eine neue zugeschickt.
Aber wie egsagt bevor du starten kannst musst du dich erst mal anmelden, dann bekommst du die nameldeunterlagen zugesendet, die gibst du unertschrieben bei deiner sparkasse ab und dann kann es losgehn!
 

Benutzer50792 

Verbringt hier viel Zeit
du musst nicht direkt zur sparkasse wenn du das nicht willst, da du die unterlagen zugeschickt bekommst und dann unterschrieben zurüclschicken kannst.

-direkt brokerage ermöglicht wertpapierhandel per onlinebanking
- HBCI und PIn/Tan unterscheiden sich hauptsächlich durch die sicherheit. HBCI ist das zur zeit sicherste homebankingsystem, birgt aber nach wie vor risiken.
beide arten unterscheiden sich zudem im ablauf, das ist aber nebensächlich.
 

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Die Sparkasse kann Dir den "Computerbild" Testsieger für Onlinebanking günstig vermachen: StarMoney.

Das Programm ist empfehlenswert, da Du am PC Deine Sachen, wie Überweisungen, Terminüberweisungen und dergleichen vorbereiten kannst, ohne online zu sein.

Das Programm ist sehr umfangreich. Es speichert Deine virtuellen Kontoauszüge über Jahre und ist kompatibel mit vielen anderen Konten (wenn Du der Sparkasse den Rücken kehrst, weil zu teuer).

Da Du nichts im Browserfenster an "geheimen Daten" eingeben musst, ist das ganze auch noch sicherer :jaa:

Entweder Du nutzt PIN und TAN (ist ein Auslaufmodell), oder Du investierst eventuell in ein Kartenleser (gibt es auch von der Bank) und machst fett einen auf HBCI ;-)

Lasse es Dir kurz in Deiner Sparkasse erklären. Unter www.Starfinanz.de findest Du auch weitere Tipps.

Have fun
 

Benutzer53832 

Benutzer gesperrt
Da Du bei HBCI Geld für die hardware zahlen musst, würde ich mich an Deiner Stelle für iTan entscheiden, würde aber folgende Sicherheitsvorkehrungen treffen:

Neben Firewall und Anitivirus und allgemeiner Information zum Thema Phishing solltest Du grundsätzlich ein Limit einrichten lassen, das Du nur mit einer weiteren Tan auflösen kannst. Beispielsweise 100 Euro.
Grundsätzlich solltest Du jeden Tag Deinen Kontostand kontrollieren und bei JEDER Fehlermeldung während einer Transaktion die Hotline anrufen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren