Spannungsgefühl in den Brüsten durch Pille?

Benutzer85763 

Sehr bekannt hier
Hallo!

Ich nehme jetzt seit ca. 3 Jahren die Pille Yasmin. Ich vertrage sie eigentlich auch gut. In der 3. Einnahmewoche habe ich allerdings immer schmerzempfindliche Brüste, die sich auch "geschwollen" und schwer anfühlen. Ich habe mir bisher eigentlich keine Gedanken darüber gemacht und dachte, dass sei zyklusbedingt normal und nicht ungewöhnlich. Bei einem Gespräch mit Freundinnen, die auch die Pille nehmen, stellte sich aber raus, dass die anderen das überhaupt nicht haben. Wegen meinem Urlaub habe ich kürzlich zwei Blister durchgenommen und hatte fast den ganzen zweiten Blister über druckempfindliche Brüste.

Ich nehme an, dass es sich hier um Wassereinlagerungen handelt. Eigentlich würde mich jetzt nur mal interessieren, ob es hier in dem Forum viele Mädels gibt, die unter diesen Nebenwirkungen leiden und ob das ein Grund für euch war oder wäre, die Pille zu wechseln? Ich habe am 1. Oktober einen Termin bei meinem FA und denke ernsthaft darüber nach deswegen die Pille zu wechseln, obwohl ja sonst alles bestens ist. Ich wollte mir vor dem Termin aber schonmal einen kleinen Überblick verschaffen, wie es anderen Mädels so ergeht :smile:

Danke schonmal für die Antworten!

Schnecke106
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
Hallo.

Ja, habe ich zur Zeit auch (Microgynon, allerdings erst knappe 3 Blister genommen, von daher kann sich das noch legen).
Mich störts allerdings nicht wirklich.

Wechseln würde ich da also nicht. Der einzige Grund zum Wechseln für mich wäre, wenn du die Yasmin selbst zahlen musst. Die ist ja recht teuer und aus dem Grund hab ich auch von der Yasminelle gewechselt (+Libidoverlust unter Yasminelle, was sich jetzt mit Microg. wieder normalisiert hat :smile:)
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte das in der Anfangszeit auch, als ich mit der Valette angefangen habe. Das legte sich aber nach etwa 3 Monaten und seitdem hab ich nix mehr.:zwinker:
 

Benutzer84654 

Verbringt hier viel Zeit
Ich nahm auch die Yasmin (später dann Yasminelle). Die ersten zwei Blister hatte ich dann auch durchgehend Brustspannen. (Nur die ersten Tage nach der Pause nicht)

Das ging dann aber halt nach den beiden Blistern weg. Aber etwas mehr als ein Jahr später entdeckte ich dann einen Knoten in der Brust. Habe dann nach ein paar Monaten und ein paar Knoten mehr dann auf die Yasminelle gewechselt (weniger Östrogen). Die Knoten wurden davon aber nicht kleiner.
Also hab ich ganz abgesetzt. Hab mir Sorgen um meine Gesundheit gemacht.

Wenn dich das Brustspannen sehr stört, solltest du vielleicht mal mit deinem Arzt sprechen, ob ein Wechsel sinnvoll wäre.

Ansonsten solltest du regelmäßig, idealerweise nach der Pillenpause deine Brüste auf Veränderungen abtasten.

LG
 

Benutzer83572 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte durchgehend Brustspannen und habe nun von der Lamuna 20 zur Leona gewechselt. Hoffe dass es besser wird :smile:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Huhu,

kommt halt drauf an, wie schlimm es ist. Ich hatte das mit der Valette extremst, das wurde dann so schlimm, dass ich vor Schmerzen fast geheult habe, wenn jemand gegengekommen ist.

Wenn es nur etwas "unangenehm" ist, dann würde ich die Pille dafür nicht absetzen, ich habe das mit der Belara jetzt auch wieder leicht und denke, es gehört z.T. auch ein bisschen zu den Tagen dazu - wer weiß, ob ich es ohne Pille nicht irgendwann auch bekommen hätte.
 
2 Woche(n) später

Benutzer85763 

Sehr bekannt hier
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten. Ist echt ein super Forum. Ich bin schon seit einigen Jahren "stille Mitleserin" :smile:

Ich war heute bei meinem FA. Sein Vorschlag war entweder weiter die Yasmin zu nehmen und zusätzlich ein "Progesterongel" aufzutragen oder es mit einem Pillenwechsel zu probieren. Ich habe mich dann für den Pillenwechsel entschieden und werde jetzt auf die Belara umsteigen.

Nun habe ich leider eine weitere Frage: Mein FA sagte, ich soll am 1. Blutungstag mit der Belara anfangen, also nicht die volle 7-tägige Pause machen. Ich habe aber mehrfach gelesen, dass man auch die kompletten 7 Tage Pause machen kann. Das wäre mir ehrlich gesagt lieber, da ich dann direkt bei meinem alten Einnahmetag bleiben könnte. Was ist denn der Vorteil, wenn man am 1. Blutungstag anfängt und nicht nach 7 Tagen Pause? Durchgehend geschützt wäre ich doch bei beiden Varianten, oder?

Danke und liebe Grüße
Schnecke106
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich weiß, dass nicht jeder mit mir übereinstimmt, aber ich vertrete es so und bekam es auch von meiner FÄ so geraten:
7 Tage Pause machen nur dann, wenn die beiden Pillen gleich dosiert sind oder die neue höher.
Wenn die neue niedriger dosiert ist, dann entweder gar keine Pause machen oder am ersten Blutungstag spätestens anfangen, um den Schutz durchgehend zu erhalten.

An deiner Stelle würde ich die Pause einfach ganz weglassen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren