Spanner

Benutzer152209  (51)

Ist noch neu hier
Hallo,

ich habe ein Problem.
Ich habe vor einiger Zeit (mehrere Jahre) meine Stieftochter durch das Fenster Ihres Zimmers beim Sex beobachtet. Das ging sogar soweit das ich eine Kamera (die zwar nie wirklich funktioniert hat) in Ihrem Zimmer installiert hatte. Meine Stieftochter war zu der Zeit volljährig und ich war neidisch auf Ihre Partner.

Leider, oder auch nicht, kam Sie irgendwann dahinter und es gab, klarer weise, Stress in der Familie.
Seitdem läuft mit meiner Frau nichts mehr. Ich muss dazu noch erwähnen das es einen Altersunterschied von 16+ Jahren zwischen meienr Frau und mir gibt (sie ist älter).
Meine Stieftochter fand kurz darauf einen Partner mit dem Sie ein Kind zeugte und auszog.
Allerdings war das nicht "das Wahre": Er schlug meine Stieftochter (wie meine Frau und ich später erfahren haben was gut war das die Beziehung der beiden da schon zu ende gewesen ist) unterdrückte Sie und hatte einen Negativen Einfluss auf Sie.
Kurzum in einer "Chaosaktion" (weil ohne Vorplanung sprich von "Heute auf morgen") zog sie aus der gemeinsamen Wohnung aus und wieder in das Haus von meiner Frau und mir ein. Der Platz für beide (Mutter und Kind) war ja da.

Ich habe in den letzten Jahren meinen "Spannertrieb" gut unter Kontrolle gehabt. Auch wenn es einen "Rückschlag" gegeben hat wo meine Tochter ein Handy an Ihrem Fenster gesehen hat. Dies fiel natürlich sofort auf mich zurück. Ich konnte bis heute leider nicht das Gegenteil beweisen obwohl ich es nicht war. Ich habe zwar einen Verdacht (meine Stieftochter hatte eine Phase in der Sie ihre Sexuapartner fast im Tagesrhythmus gewechselt hat und es muss dazu gesagt werden das sie beim Akt nicht leise ist) kann den aber bis heute nicht beweisen. Es gibt da einen ehemaligen Partner der auch heute noch öfters in der nähe das Hauses zu sehen ist obwohl er nicht in der Gegend wohnt.
Ist mittlerweile nicht so schlimm da meine Stieftochter mittlerweile im 1. Stock ihr Schlafzimmer hat und nicht mehr im Erdeschoss.

Es gibt und gab von Anfang an Probleme mit dem leiblichen Vater meiner Enkelin. für mich ist meine Enkelin mein "ein und alles". Es ist so als wenn Sie mein eigenes Kind wäre (glaube ich zumindest da ich keine biologischen eigenen Kinder habe).

Für meine Enkelin bin ich eigentlich das Hauptersatzvater. Das liegt auch einfach daran das ich als sie im alter von 3,5-5 Jahren war zu 90% zu Hause und somit ihre Hauptbezugsperson war. Dies gab natürlich weitere Probleme mit dem Vater. Aber ich habe immerhin es geschafft das die Kleine primär auf das hört was Ihre Mutter sagt und dann erst auf mich. War nicht einfach hat aber funktioniert. Meine Frau (immerhin ja die Oma die fast immer da ist) blieb dabei "etwas" auf der Strecke.......

Soviel erstmal als Hintergrundinformation.

Es hat sich wieder einmal rausgestellt das meine Stieftochter mir noch immer nicht wirklich verziehen hat.
Mein Problem ist das bei mir "Familie über alles" geht. Bedeutet u.a. greift wer Familienmitglieder an reagiere ich drauf mit konsequenten Mitteln.
Was mir echt zu schaffen mach ist das nicht vorhandene miteinander. Gegegessen wird "jeder für sich in seinem Zimmer" Ausnahmen sind mal am WE wenn meine Frau, meine Enkelin und ich an einem Tisch sitzen. Meine Stieftochter (die ich btw. nicht als STIEFtochter sehe sondern als Tochter, egal was sie in der Vergangenheit getan hat (auch kein ungeschriebenes Blatt, nix böses, kriminelles aber unschönes) weigert sich am Tisch Platz zu nehmen. Meine Frau unterstützt dies. Wie Sie auch schon immer voll hinter ihren Kindern (es gibt noch einen Stiefsohn) gestanden hat und mir (ich habe die beiden Kinder kennen gelernt als sie 11 Jahre alt waren) ständig in den Rücken gefallen ist wenn es um Erziehung und Co. ging. Das das nicht gut war weiss Sie heute akzeptiert es aber nicht und macht weiter so.....(noch so ein Problem von mir).

Auf der einen Seite kann ich meine Tochter verstehen. Sie hat eine "unschöne" Erwachsenwerdenphase hinter sich gebracht (Trennung Ihrer Mutter vom leiblichen Vater (mit viel Stress und Ärger verbunden) meinen "Ausrutscher" mit dem Spannen. Das Problem mit dem Vater ihrer Tochter. Diverse Enttäuschungen mit Partnern.
Ich versuche primär "Ihr" zu Hause so zu verbessern das es ihr gefällt. Wir haben ein Einzelhaus das durchaus Renovierungen vertragen kann und muss. Ich ziehe Projekte vor die Ihren Bereich betreffen um Ihr ein gutes und schönes zu Hause zu ermöglichen. Meine Frau und ich unterstützen Sie in allen möglichen Belangen damit sie ihre Zukunft so verwirklichen kann wie sie gerne möchte (Urlaub bezahlt, weniger Beteiligung an den monatlichen Kosten damit Sie einen Führerschein machen kann (was auch sinnvoll ist). Auch muss Sie im Haushalt nicht wirklich etwas aus dem "Gemeinschaftsbereich" machen (Küche, Reinigung der Gemeinschaftsfläche oder des Zimmers ihrer Tochter). Dies macht meistens meine Frau mit (weil ich mich darüber schon beschwert habe und mich meistens weigere da was zu machen. Auch fällt sowas wie Essen kochen für die Familie/Gruppe weg und bleibt zu 98% an mir hängen (was ich auch gerne mache da ich mir nachsagen lassen musste das ich ein sehr guter Koch bin. Sieht man auch an meiner Figur......)


Um mal langsam zu einem Ende zu kommen....
Mein Problem ist das ich den Drang meine Tochter zu beobachten nicht mehr lange kontrollieren/unterdrücken kann da es keinerlei indirekte oder direkte Unterstützung durch die beteiligten Personen gibt.
Meine Tochter weigert sich am Wochenendlichen Frühstückstisch Platz zu nehmen (obwohl meine Frau, Ihre Tochter (also meine Enkelin) und ich da sitzen). Auf meine Frage ob es an mir liegt kam ein "Ja" als Antwort. Auch vertraut mir meine Frau immer noch nicht wieder und es gibt Regelmässig teilweise heftige Spannungen zwischen Ihr und mir wenn ich nur zu oft den Namen meiner Tochter erwähne (in den Planungen für den Tag/die Wochen, den Monat wenn es um Termine oder Einkäufe oder so geht).

Das Spannen meinerseits liegt nun schon über 8 Jahre zurück.
Wenn das so weiter geht mit den hmmm ich nenne es mal "Anfeindungen" werde ich irgendwann wieder meine Tochter bespannen (ich steh auf zuschauen). Dies wird aber in letzter Konsequez dazu führen das alles zerbrechen wird. Wie kann ich das verhindern? Tipps? Vorschläge?

Ich habe einen Satz entfernt der wirklich hier nicht rein gehörte und der auch so nicht stimmte (in Bezug zu dem Text hier).
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer90869  (27)

Benutzer gesperrt
Ich bin auch nur ein Mann und muss meinen Druck loswerden...
Sorry, aber das rechtfertigt nicht eine Straftat. Und ja, was du gemacht hast war gem. § ... Du kannst also froh sein, dass deine Stieftochter keine Strafanzeige gegen dich gestellt hat.

Dabei ist Voyeurismus ja sehr leicht legal zu befriedigen. Wenn dir keine Pornos reichen, schau dich nach anderen Angeboten wie Live Cams etc. um. Dafür muss du nicht die illegal die Privatsphäre deiner Stieftochter verletzen.

Ansonsten beschwerst du dich, aber gibst selber die beste Rechtfertigung für deine Stieftochter: Du willst sie immer noch bespannen. Glaubst du das "riecht" sie nicht? Sie weiß ganz genau, dass du immer noch dazu neigst.

Wenn du glaubst du schaffst es nicht alleine davon loszukommen musst du ebene eine Sexualtherapie machen.

 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer12529 

Echt Schaf
Wenn ich sie wäre, würde ich nicht mal mehr mein Kind in deiner Nähe lassen.
Du hast ihr Vertrauen extremst missbraucht und nebenbei einen extremen Eingriff in ihre Privatsphäre gemacht.

Schätze, dass sie dich und ihr Kind auch höchstens dann allein lässt, wenn es sich absolut nicht vermeiden lässt und sie nur noch bei euch wohnt, weil es anders nicht machbar ist für sie.

Was deinen drang angeht: begib dich in eine Therapie. Ich finde es nicht normal, dass du so fixiert auf sie bist.
 

Benutzer1515  (41)

Previously MrX
Ganz ehrlich? Das ist unter aller Sau! Jeder hat Fantasien! Ich hab auch Spannerfantasien. Aber ich (im Gegensatz zu dir) teile das meinen Sexualpartnerinnen vorher mit und bespanne sie mit mit ihrem Einverständnis! Alles andere ist nämlich ein krasser Vertrauensmissbrauch. Vor allem, wenn es in der eigenen Familie geschieht. :eek:

Ich würde dir raten:
Zieh aus. Mach eine Therapie und lern Frauen in deinem Alter kennen. Erzähl denen davon und leb deine Neigungen in abgesprochenen Rollenspielen aus. Es gibt nämlich ganz sicher viele Frauen die drauf stehen beobachtet zu werden, solange so etwas vorher abgesprochen ist. Da bin ich mir sicher. :zwinker:
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Sorry, aber das rechtfertigt nicht eine Straftat.
Editier das mal lieber, wir dürfen hier keine Rechtsberatung geben.:zwinker:

Meine Stieftochter war zu der Zeit volljährig und ich war neidisch auf Ihre Partner.
Was bedeuet das? Hast du dir gewünscht, dass du sexuell attraktiv für sie sein könntest?
Seitdem läuft mit meiner Frau nichts mehr. Ich muss dazu noch erwähnen das es einen Altersunterschied von 16+ Jahren zwischen meienr Frau und mir gibt (sie ist älter).
Und da wunderst du dich? Du bespannst deine Stieftochter, nimmst das so gar auf Video auf und erwartest bitte was für eine Reaktion? Das es im Bett bei euch richtig rund läuft nach so einer Aktion? Das sie überhaupt weiter mit dir zusammen sein möchte ist schon verwunderlich. Warum erwähnst du den Altersunterschied? Kann es sein, dass du eher auf jüngere Frauen stehst?

Ich versuch mich da gerade in die Lage deiner Frau zu versetzen: Du bespannst meine Tochter, nimmst das noch als Video auf (und das klang nicht so, als wäre es ein einmaliger Vorfall gewesen) und dann bist du verwundert, dass ich nicht mehr mit dir das Bett teile? Ernsthaft?
Nicht nur das das ein massiver Vertrauensmissbrauch war, nein, das würde mich zweifeln lassen, dass du mich auch nur ansatzweise attraktiv finden würdest. Ich würde so gar so weit gehen, dass ich denken würde, dass du bei unserem gemeinsamen Sex an meine Tochter denken würdest.

Meine Frau (immerhin ja die Oma die fast immer da ist) blieb dabei "etwas" auf der Strecke.......
Etwas?
Ich hab das Gefühl deine Frau ist dir sowas von unwichtig. In dem ganzen Text ging es hauptsächlich um deine Stieftochter und um deine Fixierung auf sie. Deine Frau scheint nur am Rande eine Rolle zu spielen, nämlich dann, wenn es um deine sexuelle Befriedigung geht. Dein Problem ist dein Spannen, dein noch größeres Problem ist, dass du es als verständlich ansiehst, dass deine Frau das tolerieren soll. Liebst du sie?
Es hat sich wieder einmal rausgestellt das meine Stieftochter mir noch immer nicht wirklich verziehen hat.
Na, was für eine Überraschung. Ich würde mit dir nicht unter einem Dach wohnen wollen, so lange du keine Anstalten machen würdest, dein Problem in den Griff zu kriegen.
Und das ist dein Problem, du bist derjenige, der an sich arbeiten muss. Du bist in absolut keiner Position Akzeptanz einzufordern.

Ich an deiner Stelle wäre so reumütig, ich würde mich in Therapie begeben und darum betteln, dass man mir verzeihen könnte.Und es nicht als selbstverständlich ansehen, dass meine Familie diesen Fauxpas gefälligst verzeihen soll, weil ich mich ja entschuldigt habe.
Mein Problem ist das bei mir "Familie über alles" geht.
Falsch. Du gehst dir über alles, du stellst deine Neigung über dem Wohl deiner Familie. Du bist nicht der einzige Spanner auf diesem Planeten und es ist auch nicht schlimm, wenn man diese Neigung hat. Aber man kann sie auch in eine Bahn lenken, in dem man andere Menschen nicht massiv verletzt. Und vor allem nicht die eigene Familie. Findet man die Lösung nicht alleine, sucht man sich Hilfe.
Das das nicht gut war weiss Sie heute akzeptiert es aber nicht und macht weiter so.....(noch so ein Problem von mir).
Da ist es wieder: Dein Problem. Hast du nur den Hauch einer Ahnung, wie es deiner Frau gehen könnte? Oder erst recht deiner Stieftochter, die du kennst, seitdem sie 11 ist?
Dein Empathiegefühl scheint sehr wenig ausgebildet zu sein, im Gegensatz zu deinem Egoismus.
Mein Problem ist das ich den Drang meine Tochter zu beobachten nicht mehr lange kontrollieren/unterdrücken kann da es keinerlei indirekte oder direkte Unterstützung durch die beteiligten Personen gibt.
Du hast das Problem, also liegt es in deiner Verantwortung, es zu lösen. Du kannst um Hilfe bitten, hast du das getan?
'Liebe Familie, ich habe ein Problem. Ich brauche Hilfe?'
Auch vertraut mir meine Frau immer noch nicht wieder und es gibt Regelmässig teilweise heftige Spannungen zwischen Ihr und mir wenn ich nur zu oft den Namen meiner Tochter erwähne
Empathie. Kennst du das? Gibst du deiner Frau nur ein wenig das Gefühl, dass du sie liebst und begehrst?
Kam nicht einmal in deinem Text rüber. Im Gegenteil, es liest sich sehr aberwertend. Findest du es so normal, dass man nach so einer Aktion mit dem Partner zusammen bleiben will?
Ich würde diese Frau auf Händen tragen, wenn man mich für dieses Verhalten nicht verlassen würde.
Wenn das so weiter geht mit den hmmm ich nenne es mal "Anfeindungen" werde ich irgendwann wieder meine Tochter bespannen (ich steh auf zuschauen).
Schön, jetzt auch noch eine Drohung. Wieso kommst du nicht auf die Idee, an deiner Situation zu arbeiten?
Wie kann ich das verhindern? Tipps? Vorschläge?
Professionelle Hilfe und zwar dringend. Das kann kein Forum auffangen..
Ich bin auch nur ein Mann und muss meinen Druck loswerden...
Sach mal, gehts noch?
Gibt es in deiner Welt noch jemand anderen außer dich selbst?
Wie kann einem die Familie über Alles gehen, wenn man solche Aussagen tätigt?
Ehrlich, ich bin schockiert und das passiert in der Form selten.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Du könntest versuchen, Deinen Trieb etwas zu lenken. Mal eben so zu spannen ist eine andere Kategorie, als gleich eine Kamera zu installieren.

Bezieht sich denn Deine Spanner-Lust ausschließlich auf Deine Stieftochter oder kannst Du die auch bei anderen befriedigen? Anzuraten wäre auf jeden Fall ein Therapeut, der die ein oder anderen Kompensationstipps geben kann. Falls das nichts bringt oder Du das nicht möchtest, solltest Du Schadensbegrenzung betreiben, also nicht zwingend in der eigenen Familie damit Unfrieden stiften.
 
G

Benutzer

Gast
Dein Beitrag ist schockierend. Deine Rechtfertigungen sind keine, dein Verhalten ist krank und du siehst es noch nicht mal ein. Man kann dir nur raten in Behandlung zu gehen und deiner Familie dich zu verlassen.
 

Benutzer151301 

Öfter im Forum
Die anderen User haben schon genug gesagt. Wichtig ist mir, noch mal zu betonen:

Das, was du als Ausrutscher betitelst, ist ganz klar Missbrauch! Sexueller Missbrauch (du hast ihre sexuelle Intimsphäre gestört und das ohne ihre Einwilligung), und Vertrauensmissbrauch. Ihre Beziehung zu dir ist nachhaltig gestört und wird sich nur dann bessern können, wenn du mit deinem verhalten aufhörst.

Klar dass deine Stieftochter so wenig wie möglich mit dir zu tun haben will und auch nicht gern hat dass ihre Tochter bei dir ist. Und dass deine Frau keinen Sex mehr mit dir haben will ist klar - @Mrs.Brightside hat es gut ausgedrückt.

Du gibst grad nicht viel auf deine Familie, nach dem was du hier schreibst, suchst du nur Bestätigung dass es ok sei, deine Stieftochter wieder zu missbrauchen, wie mir scheint.

Du musst dich ändern - sonst wird sich das 'Familienleben' (welches ich nicht so nennen will da es klar riesige Differenzen gibt) nicht bessern.
 

Benutzer151922  (40)

Benutzer gesperrt
Ganz ehrlich? Das ist unter aller Sau! Jeder hat Fantasien! Ich hab auch Spannerfantasien. Aber ich (im Gegensatz zu dir) teile das meinen Sexualpartnerinnen vorher mit und bespanne sie mit mit ihrem Einverständnis! Alles andere ist nämlich ein krasser Vertrauensmissbrauch. Vor allem, wenn es in der eigenen Familie geschieht. :eek:

Das nennst du Spannern? Ich denke schon, dass wir Männer in gewisser Weise gerne spannern, aber der Kick liegt doch eher bei fremden Frauen und nicht bei Welchen, mit denen man zusammen ist und die man vorher auch noch darüber in Kenntnis setzt.:engel:

Was das Thema angeht, ich kaufe dem Themenersteller das Geschriebene hier nicht so richtig ab. Erst kommt eine lange Erklärung dafür, dass es aus Versehen passiert sei und die Sache länger zurückliegt, dass er zudem viel für die Familie tut und dann entlarvt er sich praktisch mit dem letzten Satz bzw. Absatz.
 

Benutzer1515  (41)

Previously MrX
Off-Topic:
Das nennst du Spannern? Ich denke schon, dass wir Männer in gewisser Weise gerne spannern, aber der Kick liegt doch eher bei fremden Frauen und nicht bei Welchen, mit denen man zusammen ist und die man vorher auch noch darüber in Kenntnis setzt.:engel:
Naja... das echte Spannern ist aber unmoralisch und da kannste es auch mit der Polizei zu tun bekommen. :eek:
Dann lieber mit Einverständnis. :grin:
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Um mal langsam zu einem Ende zu kommen....
Mein Problem ist das ich den Drang meine Tochter zu beobachten nicht mehr lange kontrollieren/unterdrücken kann da es keinerlei indirekte oder direkte Unterstützung durch die beteiligten Personen gibt.

Leute müssen sich also dir gegenüber besonders nett und freundlich verhalten, damit du nicht ihre Privatsphäre in massiver Weise verletzt? Deine Aussage, dass dir "Familie über alles ginge" ist angesichts dessen für mich kaum nachvollziehbar. Über alles geht bei dir nur du selbst. M.E. wäre es das Beste, wenn deine Stieftochter und ihre Tochter aus diesem für sie schwierigen Umfeld herausgeholt wird. Sie wird damit vor deinen Übergriffen geschützt und auch dir gelingt es dann vielleicht besser, zu vernünftigen Umgangsformen zurückzufinden.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Wenn das so weiter geht mit den hmmm ich nenne es mal "Anfeindungen" werde ich irgendwann wieder meine Tochter bespannen (ich steh auf zuschauen). Dies wird aber in letzter Konsequez dazu führen das alles zerbrechen wird. Wie kann ich das verhindern? Tipps? Vorschläge?
Ich habe einen Satz entfernt der wirklich hier nicht rein gehörte und der auch so nicht stimmte (in Bezug zu dem Text hier).
So ganz verstehe ich angesichts der Gesamtsituation Dein eigentliches Problem nicht. Deine Hauptsorge ist die, dass Du Deine Stieftochter wieder bespannst? Aus reiner Neugier, wie hat das ueberhaupt damals funktioniert? Und wie flog es auf? Normale Menschen haben GV unter Bedingungen, bei denen das Bespannen gar nicht moeglich waere (hast Du Dich im Kleiderscharnk versteckt, oder wie muss man sich das vorstellen?). Das mit der Kamera hat ja nicht mal funktioniert. Und wenn Du schon unbedingt "gaffen" musst, warum machst Du nichts halbwegs normales und vor allem legales, warum muss es ausgerechnet die Stieftochter sein? Zumal es vermutlich ohnehin ausgeschlossen ist, dass Dir das gelaenge. Nach den Vorfaellen vor acht Jahren, duerfte sie wohl mehr als vorsichtig sein, was es Dich angeht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren