Spanien Europameister 2008

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
deutschland hatte in seinen spielen probleme
Das können wir doch einfach mal als Konsens festhalten. :zwinker:

und ich bin der meinung, dass man teams wie griechenland und russland erst einmal schlagen muss.
Dennoch messe ich die Qualität der deutschen Mannschaft nicht am Vergleich mit Mannschaften wie Russland oder Griechenland, von denen man einfach nicht mehr erwarten kann als das, was sie gezeigt haben. Russland hat sich schon sensationell gut geschlagen, hatte aber auch Glück, dass die Niederländer so einen schlechten Tag hatten. Holland in der Form wie in der Vorrunde hätte die Russen weggefegt. Insofern war das 0:3 gegen Spanien keine Überraschung sondern vollkommen normal und dass Deutschland nicht so hoch verloren hat kein Qualitätsmerkmal.

wo sind sie denn, die holländer, die italiener, die tschechen, die polen (die auch viel mehr wollten als sie konnten), die franzosen, die portugiesen.
Ich sag doch gar nicht, dass deren Leistung irgendwie besser war. :ratlos: Wobei ich die Polen hier nun echt raushalten würde, das ist dieselbe Klasse wie Griechenland. Tschechien ist auch nicht unbedingt zur Weltspitze zu zählen, die Portugiesen sind eben auf eine deutsche Mannschaft getroffen, die endlich mal gut gespielt hat (das war das beste Spiel der Deutschen im Turnier, dass sie da gut waren streite ich doch gar nicht ab, aber ein richtig gutes Spiel ist halt zu wenig), die Italiener sind erst im Elfmeterschießen raus und die Holländer hatten gegen Russland einen ähnlichen Katastrophentag wie Deutschland gegen Kroatien, Österreich oder Spanien. Aber eben nur den einen, während Deutschland mehrere schlechte Spiele abgeliefert hat. :zwinker:

es waren zwei siege, keine fußballerischen glanzleistungen, aber nunja, ist das nicht wurscht?
Öhm, nein. :ratlos: Mir jedenfalls nicht.

wenn andere, vermeintlich große teams, 90 minuten lang ihre 1:0-führung verwalten, wird immer von fußballerischen großtaten gesprochen und "ach, was war das herrlich", aber wenn deutschland seine chancen eiskalt ausnutzt, ist das alles mist???
Also von mir wirst du über Mannschaften wie z.B. Italien, die meist auf die von dir beschriebene Art gewinnen, nie Lob hören... (Es sei denn, sie spielen mal doch gut.)
 

Benutzer48572 

Verbringt hier viel Zeit
Wie kann man sich denn nur so am Ergebnis aufhaengen, das 0:1 entspricht doch gar nicht den Kraefteverhaeltnissen und in gewisser Weise ist das auch peinlich fuer die Spanier, dass sie nur ein Tor erzielen konnten. Das Ergebnis fuer sich genommen ist keine Blamage und haette man das Spiel nicht mitbekommen, dann wuerde man wohl auch von einer ausgeglichenen Partie ausgehen. Aber das war sie nun mal nicht.

In Erinnerung bleiben wird wohl vor allem das Ergebnis, ja. Warum du glaubst, ich würde mich am Ergebnis aufhängen, weiß ich gar nicht.


Wie zum Geier muessen die denn noch spielen damit du es als blamabel ansiehst? :ratlos:

Ich fand das Spiel zum Beispiel spannend bis zum Schluss, insofern war das nun wirklich kein schöner Fußball, aber es war nicht so, dass ich vom Spiel gelangweilt gewesen wäre.

Gegen Polen und Portugal war's gut, gegen Oesterreich und Tuerkei (vor allem in der 1.Halbzeit) Mist, gegen Kroatien Obermist und gegen Spanien absolute Katastrophe. Nix worauf man stolz sein koennte. Bei der WM 2006 war Deutschland wesentlich besser, das war eine Mannschaft auf deren Leistung man stolz sein konnte. Aber auf diese Mannschaft nicht.

Vorher selbst noch das hier geschrieben: "Ist das eigentlich so schwer zu kapieren, dass es um die Leistung im Finale und nicht um die im gesamten Turnier geht?!"

Aber okay. Ich hab mich ja auch auf einen Beitrag bezogen, in dem es um mehr ging.
Btw: Ich bin der Meinung, dass im Polenspiel alle Schwächen sichtbar waren, wenn auch das Ergebnis gestimmt hat.

Ach was soll's, ihr wollt doch eh nur Schoenfaerberei betreiben, ist sinnlos da weiterzudiskutieren. Traeumt nur schoen weiter von einer tollen Mannschaft und davon 2010 Weltmeister zu werden. :zwinker:

Haha. Ich bin sogar davon ausgegangen, im Viertelfinale auszuscheiden, und ganz sicher nicht Europameister zu werden.
Aber davon ab finde ich (vor allem missgünstige) Schlechtrederei nicht minder albern als Schönfärberei (die ich im übrigen mir auch nicht anrechnen ließe).
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Ich fand das Spiel zum Beispiel spannend bis zum Schluss, insofern war das nun wirklich kein schöner Fußball, aber es war nicht so, dass ich vom Spiel gelangweilt gewesen wäre.
Na ja, nach der kurzen guten Phase in der 2.Halbzeit ging es wieder genauso weiter wie vorher, spätestens dann war klar, dass es nix mehr werden kann. Außer es passiert so ein grober Fehler wie z.B. dem tschechischen Torwart vor dem 2:2 der Türken.

Vorher selbst noch das hier geschrieben: "Ist das eigentlich so schwer zu kapieren, dass es um die Leistung im Finale und nicht um die im gesamten Turnier geht?!"
Öh, ja, und was willst du mir jetzt sagen? :ratlos: Die Leistung im gesamten Turnier war nicht überzeugend und der Finaleinzug daher schon unverdient, aber blamabel war es eben auch nicht, abgesehen vom Finale ohne Gegenwehr. In einem Finale sollte man zwei starke und annähernd ebenbürtige Gegner erwarten können, wenn eine Mannschaft dann aber so schwach spielt beweist sie, dass sie im Finale nix zu suchen hatte.

Aber davon ab finde ich (vor allem missgünstige) Schlechtrederei nicht minder albern als Schönfärberei (die ich im übrigen mir auch nicht anrechnen ließe).
Tut mir leid wenn ich nicht Patriotismus-blind bin und eine realistische Betrachtungsweise bevorzuge. :tongue: Mit so einer Mannschaft hat man in einem EM-Finale doch offensichtlich nix verloren! Das Spiel gegen Portugal muss man wohl leider als einmaligen, positiven Ausrutscher ansehen.
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Tut mir leid wenn ich nicht Patriotismus-blind bin und eine realistische Betrachtungsweise bevorzuge. :tongue: Mit so einer Mannschaft hat man in einem EM-Finale doch offensichtlich nix verloren! Das Spiel gegen Portugal muss man wohl leider als einmaligen, positiven Ausrutscher ansehen.
Jemand, der die Eigenart einer K.O.-Runde entweder nicht verstanden hat oder bewusst ignoriert, sollte nicht unbedingt behaupten, eine realistische Betrachtungsweise zu haben. - Deine Betrachtungsweise des Österreich-Spiels ist ebenfalls nicht realistisch, denn das knappe Ergebnis drückt in keiner Weise aus, dass der Sie zu keinem Zeitpunkt gefährdet war. - Insgesamt frage ich mich bei deiner "realistischen" Betrachtungsweise sowieso, ob du überhaupt zwei Mannschaften gefunden hast, die ins Finale gehört hätten...:tongue:
 
A

Benutzer

Gast
Es gibt da ne ganz einfache Regel. Der Sieger hat Recht.
Deutschland hat zumindest in dem Umfang überzeugt, daß sie selbst dann, wenn sie eine schlechte Leistung bringen, diese im Verhältnis immer noch ausreicht, um andere Mannschaften zu schlagen. Sowas wie Glück gibt es nicht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren