Soziale Konstruktionen

Benutzer69356 

Verbringt hier viel Zeit
'Tschuldigung, wenn's das Thema schon gibt, aber ich habe eine Frage, die mich so sehr drängt, dass weder meine Katze noch ich selbst schlafen können:

Mögt ihr lieber Mit- oder Selbstläufer?
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Selbstläufer. Mitläufer klingt für mich nach "Arschkriecher". Da habe ich ein Problem mit :grin:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich mag Menschen, die sowohl guter Führung (zB im Job, bei Projekten, usw) folgen und "mitlaufen" können als auch in der Lage sind selbstständig aktiv zu sein.

Wer immer nur sein eigenes Ding durchzieht, obwohl es zuweilen völlig sinnlos ist, ist mir ebenso unsympathisch wie jemand der zu allem ja und amen sagt.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich mag Menschen, die sich den Erfordernissen der Situation anpassen können :zwinker:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ich mag Professionelle, die beides koennen und nicht automatisch zu einem von ihnen tendieren, und die es hinkriegen, dabei die Hierarchie flach zu halten. Jemand, der das nicht beherrscht, wird im Arbeitsleben harte Zeiten erleben (oder herbeifuehren), denn die Struktur einer Hierarchie (und schon zwei Teilnehmer genuegen) bringt mit sich, dass man mal fuehrt, und mal folgt. Dafuer hat man ja Zustaendigkeitsbereiche. Und die sind es auch (also reine Kompetenz), die darueber entscheiden sollten, wer ansagt.

Was Dich interessieren koennte, ist Geert Hofstedes Distance to Power Index (PDI). Power distance - Wikipedia

Manche Gesellschaften haben flachere Hierarchien als andere. Ich persoenlich mag flachestmoegliche Hierarchien. Schweden, Neuseeland, und Israel haben die z.B., laut Hofstedes Erhebungen.
 

Benutzer69356 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Tahini Tahini Oha, wenn ich Hofstede höre, assoziiere ich das irgendwie mit Zwiebeln. Meinst du ich brauche Hilfe?
 
B

Benutzer

Gast
Im Job mag ich Pragmatiker. Heisst: Mitlaufen, führen, eigenes Ding machen - was gerade am ehsten die Arbeit voran bringt. Nehme da auch alle Rollen selbst an - bei Bedarf. Liegt aber auch daran, dass ich mich nicht so stark übern Job definiere und das eher sachlich sehe.

Im privaten Umfeld mag ich Einzelgänger. Bin kein Gruppenmensch, daher wäre jede Form von Gruppenverhalten nicht mein Ding.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren