Sorgen um Freundin

Benutzer111889 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich bin mit meiner Freundin jetzt 3 Monate zusammen, sie ist 19 ich 20.

Es geht um ihre Figur. Also Sie war schon als wir uns kennen lernten sehr schlank.
Sie hat damals mal erwähnt, sie wiegt 52kg bei einer Größe von 1,77m.
Schon da hab ich mir gedacht, das ist sehr wenig...ich kenn mich da ja nicht so aus, aber mir kam sie damals schon zu dünn vor. Natürlich- ich fand und finde sie unheimlich attraktiv, ihr Gesicht ist perfekt und auch ihr Körper, ihre Proportionen sind ja an sich schön.
Aber sie sieht schon sehr ausgemergelt aus.

Dann kommt noch hinzu, sie hat Schwierigkeiten damit, wenn ich ihren Körper berühre. Küssen, Umarmen das ist kein Problem, das geht auch sehr oft von ihr aus nur sobald ich sie mal "intimer" streichle am Bauch und dergleichen verkrampft sie regelrecht. Ich hab sie schon öfter indirekt darauf angesprochen....
Dass ich nichts mache, was sie nicht will. Wir nicht gleich bis zum Äußersten gehen müssen ect.
Sie versucht dann fast schon abzulenken, meint nur sie weiß auch nicht genau, warum ihr das so unangenehm ist. Dann küsst sie mich einfach, fährt mir unters Shirt.....damit ich "still" bin :zwinker: .
Bei mir hat sie übrigens nicht so krasse Berührungsängste, sie zieht mir auch mal mein Oberteil aus, findet es glaub ich nicht schlecht, mich nur in Boxershorts zu sehen usw. nur eben wenn ich sie streichle. Eigentlich lässt sie les ja zu...aber da sie eben so verkrampft, höre ich damit auf, ich bin ja nicht blöd.

Ich bin ihr erster Freund, sie ist noch Jungfrau- also mag diese Anspannung vielleicht noch ein bisschen gerechtfertigt sein. Aber soo schlimm hab ich das noch bei keinem Mädel erlebt und ich hatte schon 2 Freundinnen, die noch Jungfrau waren.

Bitte versteht mich nicht falsch - ich will sie nicht nur ins Bett bekommen, ich liebe sie wirklich und will ihr helfen.

In letzter Zeit hat man auch wirklich den Eindruck, dass sie nochmals ein paar Kilo verloren hat. Zwar isst sie mit mir schon ab und zu was, sie isst jetzt nicht viel, aber normal für eine Frau würde ich sagen. Aber ich weiß ja nicht, wie viel sie sonst ohne meine Anwesenheit isst.

Außer dieser "Verklemmtheit" und ihrer extremen Schlankheit würde ich mir ja gar keine Sorgen um sie machen....sie ist eigentlich immer gut drauf, redet viel, lacht viel, sie ist jetzt nicht depressiv oder so. Sie ist nur extrem perfektionistisch mit ALLEM, aber mein Gott, das find eigentlich eher süß.


Wisst ihr vielleicht einen Rat!?
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich könnte mir gut vorstellen dass sie (unbegründet) unzufrieden mit ihrem Körper ist und deshalb so reagiert wenn sie zb. am Bauch berührst... Wäre eine Möglichkeit...
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Hi!

Zum Thema: Schlankheit. Solange sie sich in ihrem Körper wohlfühlt (was nicht ganz klar ist?), keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch ihr Gewicht erlebt und sich gesund ernährt, ist das an sich kein Grund, worüber du dir Sorgen machen solltest.

Interessant wäre zu erfahren, wie sie selbst so zu ihrem Körper steht? Betrachtet sie sich eher skeptisch oder mit Freude im Spiegel? :zwinker:

Bezüglich der Berührungen verstehe ich dich auch. Das ist seltsam, dass sie dich da abblockt. Zumal ich davon ausgehe, dass du bereits 3 Monate lang versuchst, sie diesbezüglich etwas zu entspannen. Du könntest mal darüber nachdenken, die Sache nicht nur indirekt anzusprechen sondern sie direkt zu fragen. Du wirkst in dem, was du schreibst ja sehr sensibel, also würde ich dir auch so ein Gespräch zutrauen.

Grundsätzlich ist es ja nicht falsch, in diesen Dingen Geduld zu zeigen, aber wenn das dazu führt, dass sich der Partner da selbst Druck macht und gar dafür schämt, noch nicht so weit zu sein, muss man solche falschen Vorstellungen früh erkennen und aus dem Weg räumen.

Ansonsten gibt es natürlich noch eine Menge "Spielchen", die du mit ihr spielen kannst um ihr dabei zu helfen, ihre Berührungsängste abzubauen. Über Sport, Tanzen, Massagen, gemeinsames Duschen etc. ist da viel möglich.

Eine interessante Frage wäre noch, woran du überhaupt fest machst, dass sie verkrampft? Du sagst ja, es ist schlimmer als bei den Jungfrauen, die du vorher hattest, also was passiert da genau? Passiert das nur wenn es in Richtung Schamregion geht oder verkrampft sie auch, wenn du sie an den Brüsten streichelst?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich würde mal meinen, dass du mal das Gespräch mit ihr suchen solltest. Schon mit einem Gewicht von 52 Kilo ist sie bei einem BMI von 16,5, Normalgewicht geht bei einem BMI von 19 los. Wenn du dazu sagst, dass sie noch mehr abgenommen hat, dann klingt das auf keinen Fall mehr gesund und geht, sofern keine anderen Gründe dafür bestehen, schon sehr in Richtung Essstörung.

Insofern bin ich mir da nicht sicher, ob die Verkrampfung und die anderen Probleme mit "normalen Methoden" wegzubekommen sind und ob Einfühlsamkeit und der Abbau von Berührungsängsten da weiterhilft.

Ich möchte niemandem ferndiagnostisch eine Krankheit unterstellen, aber das klingt schon sehr extrem, wenn jemand so wenig wiegt. Ich würde sie da schon auffordern, mal zum Arzt zu gehen und das abzuklären - man muss ja nicht gleich eine Störung unterstellen, aber sagen, dass man sich Sorgen macht und das abgeklärt haben möchte, würde ich schon. Manche Menschen sind natürlich "von Natur aus" sehr schlank, aber in der Dimension weiß ich nicht, ob das noch zutrifft - zumal du auch sagst, dass sie wenig isst.
 

Benutzer111889 

Sorgt für Gesprächsstoff
Woran ich diese Verkrampftheit festmache?
Naja, wenn ich sie eben in Richtung Intimbereich, aber auch Brüste streichle, ändert sie ihre Haltung, fährt zum Beispiel mit ihren Händen durch meine Haare oder küsst mich intensiver, dass ich an die "Stellen" nicht mehr so gut hinkomme. Teilweise zuckt sie aber schon richtig zusammen, wenn ich sie nur am Bauch versuche zu streicheln.^^
Einmal meinte sie, sie findet sich nicht schön...kann sich nicht vorstellen, dass ich sie hübsch finde. Dass sie nicht versteht, warum ich mit ihr zusammen bin, wo ich doch mit meinem Aussehen Jede haben kann.
Hab sie dann natürlich gefragt, warum sie so einen Blödsinn denkt, dass ich froh sein kann, sie abbekommen zu haben. Sie meinte, dass kann sie mir nicht erklären und dass das aber nicht stimmt, dass Jungs sie hübsch finden, sonst hätte sie ja vor mir schon einmal einen Freund gehabt.^^

Ist natürlich wirklich Blödsinn, was sie sich da einredet....alle meine Kumpels finden sie heiß, halten sie aber teilweise für etwas arrogant/eingebildet.
Klar, das ist sie nicht...sie geht halt nicht so offen auf Jungs zu, war bei uns am Anfang dasselbe - aber ich bin hartnäckig geblieben :grin:
Und wenn man sie besser kennt, ist sie wirklich offen, redet viel usw. Sie sucht meine Nähe, küsst mich, geht bei mir ja auch beim kuscheln schon weiter ^^ und sagt mir oft, dass sie mich liebt, nur eben bei sich selbst kann sie Sexuelles irgendwie nicht zulassen :/
Sie modelt übrigens seit sie 14 neben der Schule, hatte jetzt aber wegen dem Abi ausgesetzt. Daher muss sie doch selber wissen, dass sie unglaublich hübsch ist, sonst wäre sie doch niemals als Model angesprochen worden.
Die letzten Monate nimmt sie aber keine Aufträge mehr an, sie meint immer, sie wäre überhaupt nicht geeignet, als sie damals angesprochen wurde (mit 14... das ist schon echt jung :S) sei sie noch hübscher gewesen, sie wäre irgendwie hässlich geworden. ^^
Dabei ist es in ihrer "Karriere" ja auch echt nie schlecht gelaufen. Als wir uns das erste mal gesehen hatten, war sie 18 - sie sah genauso aus wie jetzt und hatte viele Modelaufträge.
Ich versteh einfach nicht warum sie sich so einen Stuss einredet.

Andererseits ist sie, wie gesagt, total offen, lustig und versucht mir ihre Zweifel nicht zu zeigen, mir alles Recht zu machen. Auch jetzt im Studium und schon während des Abis war sie extrem perfektionistisch, eine Klausur unter 12 Punkten, war für sie tragisch O_O.
Von sich aus redet sie aber nie über ihre Komplexe. Wenn ich sie anspreche, lenkt sie ab und in Situationen, in denen ich sie genauer anschaue wird sie total nervös.
Beispiel: wir waren neulich zusammen shoppen, sie hat eine Hose anprobiert....und ich durfte sie nicht einmal anschauen in der Kabine!?

Wie gesagt mit ihrem Gewicht...ich schätze schon sie hat in letzter Zeit nochmal so 3-4kg, d. h. sie wiegt jetzt um die 48/49 kg und sie ist ja echt groß...das ist doch zu wenig oder?

Eine Essstörung kann ich mich aber auch nicht vorstellen.
Glaub nicht, dass sie sich zu dick fühlt oder magersüchtig ist, weil sonst würde es ihr ja im Allgemeinen schlecht gehen und sie ist ja eigentlich gut drauf, unternimmt gerne was, lacht viel und isst ja auch. Sie isst auch Ungesundes in meiner Anwesenheit und hat, das würde ich ja bemerken, nicht diese Brechkrankheit.

Sorry, ist lang geworden, aber ich mache mir wirklich Sorgen um Sie...
 
R

Benutzer

Gast
Ja, natürlich sind 49kg auf 1,77m zu wenig!

Was mir schon im 1. Beitrag aufgefallen ist und was du jetzt erneut ansprichst: Ihr fast schon übertriebener Ehrgeiz und Perfektionismus, das ist auch typisch für Magersüchtige.

Dass sie auch lustig drauf ist, ist doch kein Anzeichen dafür, dass sie nicht krank ist, genauswenig wie die Tatsache, dass sie auch mal was Ungesundes isst. Vielleicht isst sie deswegen dann den ganzen Tag über sonst nichts, eben um extra in deiner Anwesenheit Pizza o.ä. essen zu können und "normal" zu wirken.

Ich will dir nicht einreden, dass sie magersüchtig ist, aber ich finde, du gehst da etwas zu naiv ran und solltest auf jeden Fall mal die Augen offenhalten.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Sie isst auch Ungesundes in meiner Anwesenheit und hat, das würde ich ja bemerken, nicht diese Brechkrankhe

Bulimie, also Ess-Brech-Sucht und Anorexia nervosa, also Magersucht sind nicht dasselbe.
Oder anders herum gesagt: Auch wenn sie nicht kotzt, kann sie trotzdem sehr wohl magersüchtig sein

Ich will dir nicht einreden, dass sie magersüchtig ist, aber ich finde, du gehst da etwas zu naiv ran und solltest auf jeden Fall mal die Augen offenhalten.

Ja.
 

Benutzer111889 

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber eigentlich dachte ich schon, Magersüchtige sind traurig, depressiv, grenzen sich aus, wollen alleine sein und behaupten ständig sie wären dick...hab mal eine Reportage da drüber gesehen^^

All das trifft auf meine Freundin überhaupt nicht zu.

Außerdem, ich kann sie ja nicht so einfach drauf ansprechen: "Du Schatz, ich glaube du bist magersüchtig, geh mal zum Arzt!?"
Ich meine, ich würde ihr damit unterstellen sie sei "verrückt", psychisch krank....und das würde sich glaub ich mal, nicht gerade förderlich auf ihr Selbstbewusstein auswirken.
Sie macht sich glaub ich eh über alles zu viele Gedanken ^^
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Du kannst ihr nicht sagen, daß Du Dir Sorgen um sie machst, weil sie so dünn ist und noch weiter abnimmt? Weil sie mit ihrem Körper in solch extremem Maße nicht zufrieden ist?

Du findest dafür nur Worte wie "Du Schatz, ich glaube du bist magersüchtig, geh mal zum Arzt!?"?

Ne, oder?
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Aber eigentlich dachte ich schon, Magersüchtige sind traurig, depressiv, grenzen sich aus, wollen alleine sein und behaupten ständig sie wären dick...hab mal eine Reportage da drüber gesehen^^

All das trifft auf meine Freundin überhaupt nicht zu.

Nein, nicht alle sind so, ich war auch nicht so., In mir drin sah es zwar oft scheiße aus und wenn ich allein war, stand ich heulend vorm Spiegel, weil ich mich nicht dünn genug fühlte und jedes Gramm weniger auf der Waage war ein Triumph und Machtgefühl und jedes Gramm mehr zog mich runter - aber das hab ich nicht anderen auf die Nase gebunden. Deswegen bekam ich ja auch ewig Komplimente für meine neue Figur, für meine Disziplin, für meine rapide Abnahme, die meisten fanden es einfach toll, wie ich mich plötzlich veränderte und waren sicher, dass da nichts Schlimmes dahinter steckt. Es gibt nicht DAS essgestörte Verhalten, sonst wäre es ja auch irgendwie zu einfach. Zu meiner Schulzeit waren leider gleich vier Freundinnen (zu verschiedenen Zeiten essgestört, zwei magersüchtig, eine mit Bulimie, eine abwechselnd Magersucht und Bulimie, die haben sich alle nicht ausgegrenzt, sondern waren teilweise ziemlich extrovertiert und machten gute Miene zum bösen Spiel.

Ich würde ihr schon, ohne direkt mit dem Thema Essstörung zu kommen, dass du einfach sagen könntest, dass du dir etwas Sorgen machst, weil sie eh schon dünn ist und noch abgenommen hat und dann mal schauen, wie sie reagiert. Das muss man seinem Partner ja problemlos sagen können in einer Beziehung ... einfach, dass man ein bisschen besorgt ist, unabhängig, ob derjenige essgestört ist oder vielleicht eine körperliche Störung hat wie Schilddrüsenüberfunktion oder es doch harmlos ist. Man kann nicht erwarten, dass man es jedem Essgestörten sofort anmerkt, man verdrängt es gern bei nahestehenden Personen ("Die ist da doch gar kein Typ für!") und Betroffene sind sehr geschickt im Täuschen und Verbergen, aber man sollte es nicht vorschnell abtun, sondern einfach ein Auge drauf haben und eben wie gesagt mal schauen, wie derjenige reagiert beim Thema Gewicht und ob er wirklich immer genug isst.
 

Benutzer111889 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Freundin war ja aber auch noch nie dick, ich hab Bilder gesehen aus ihrer Kindheit und als sie 14 war - sie war schon da sehr schlank. Ihre Schwester - sie ist jetzt glaub ich 27 - ist auch sehr schlank.
Ich glaube also schon, dass das Veranlagung ist.

Diese Abnahme in letzter Zeit, könnte das nicht auch was mit Stress zu tun haben? - ich meine Abitur, Studienplatzsuche....dann war es für sie eine Zeit lang nicht klar, ob sie hier in der Gegend das richtige Studium für sie findet und das war in der Zeit als sie mich kennengelernt hat. Das hat sie schon sehr mitgenommen, glaube ich.
 

Benutzer111889 

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, es ging ja nicht nur um ihr Gewicht, sondern auch ihre Verklemmtheit ^^

Ich wollte ein paar Ratschläge, wie ich sie lockerer machen kann,
dass sie sich einfach auf mich einlässt, mir vertraut.

Ich hab ja schon Alles probiert :S
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ganz im Ernst, wenn sie noch 48/49 Kilo wiegt, ist das ein BMI von 15 und das ist mehr als nur besorgniserregend!

Ja, mag sein, dass manche Leute von Natur aus dünn sind, aber ungesund sollte es nicht werden. Wenn sie organisch gesund ist und das einfach nur Veranlagung ist, lässt sich das doch herausfinden.


Ich würde jedenfalls ein Gespräch suchen. Keine Essstörung ansprechen, aber man kann doch sagen: "Schatz, ich mache mir Sorgen, weil du extrem dünn bist und anscheinend weiter abnimmst. Woran könnte das liegen?" und natürlich kann man dann auch sagen, dass man möchte, dass jemand mal zum Arzt geht. Das ist doch überhaupt kein Problem. Ich habe meinen Freund auch zum Arzt geschickt, weil ich mir Sorgen um ein paar Dinge gemacht habe - wer sollte einem sowas sonst sagen, wenn nicht der Partner?

Das ist jetzt der zweite Thread diese Woche, in dem ein Mann sich Sorgen um seine viel zu dünne Freundin macht, nur um dann zurückzurudern, wenn ihm Menschen diese Sorgen bestätigen. Was erwartest du? Dass dir Leute sagen, "Ach Quatsch, Frauen sind so?"

Du hast den Thread ja aufgemacht, weil du dir Sorgen machst. Nicht, weil alles halb so wild ist. Also steh doch nun auch dazu, dass da anscheinend was mit deiner Freundin komisch läuft, anstatt alles zu relativieren, wenn da jemand zu schreibt, dass es tatsächlich nicht gesund klingt, was da läuft.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Das ist jetzt der zweite Thread diese Woche, in dem ein Mann sich Sorgen um seine viel zu dünne Freundin macht, nur um dann zurückzurudern, wenn ihm Menschen diese Sorgen bestätigen. Was erwartest du? Dass dir Leute sagen, "Ach Quatsch, Frauen sind so?"

Du hast den Thread ja aufgemacht, weil du dir Sorgen machst.

Nö. Er hat ihn aufgemacht, weil sie ihm zu verklemmt ist und er sie aufbrechen will.
Was ist dagegen schon ein Untergewicht von 49kg auf 177cm und offensichtlich ein offensichtliches Fehlen jeglichen körperlichen Selbstbewußtseins?
Kann ja auch keinesfalls miteinander was zu tun haben.

Und vor allem:

Ich hab ja schon Alles probiert :S

Basta.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Freundin war ja aber auch noch nie dick, ich hab Bilder gesehen aus ihrer Kindheit und als sie 14 war - sie war schon da sehr schlank. Ihre Schwester - sie ist jetzt glaub ich 27 - ist auch sehr schlank.
Ich glaube also schon, dass ist Veranlagung.

Diese Abnahme in letzter Zeit, könnte das nicht auch was mit Stress zu tun haben? - ich meine Abitur, Studienplatzsuche....dann war es für sie eine Zeit lang nicht klar, ob sie hier in der Gegend das richtige Studium für sie findet und das war in der Zeit als sie mich kennengelernt hat. Das hat sie schon sehr mitgenommen, glaube ich.
Meine Freundinnen waren auch alle immer schlank bis sehr schlank, das hat sie dennoch nicht davon abgehalten, essgestört zu werden. ;-) Nur ich war ursprünglich wirklich mal leicht pummelig. Aber es hat ja nicht unbedingt was mit der Figur zu tun, es geht ja auch und bei manchen vor allem um das Machtgefühl, die Disziplin, die einen stolz macht, wenn man sieht, dass man wieder abgenommen hat, wieder in engere Kleidung passt, wieder ein Zentimeter an Umfang verloren hat. Da ist man auch als sehr schlanker Mensch nicht vor gefeit.
Natürlich kann es auch am Stress liegen. Aber das ist dann ja auch nicht toll, denn wenn sie, obwohl schon untergewichtig, wegen Stress noch mal ein paar Kilos verliert, finde ich das auch bedenklich. Hat sie denn jetzt immer noch Stress oder ist das alles geklärt? Dieses sehr Ehrgeizige und schnelle Gestresstsein passt ja sogar ganz gut zu Essgestörten, nicht dass das ein Beweis ist, keinesfalls, es wäre nur typisch, weil das eben auch eine Form von Überdiszipliniertheit ist. Ebenso die Komplexe, allgemein aufs Aussehen bezogen. Normal ist das ja nicht, dass sie sich unattraktiv fühlt, wenn das die Umwelt anscheinend ganz anders sieht und das zeigt ja auf jeden Fall, dass ihre Wahrnehmung irgendwie verzerrt ist. Und wenn man unsicher ist, ist das "Festklammern" am Gewicht und die Kontrolle darüber nicht unpassend. Ich will dir auch nichts einreden, ist nur nicht so, dass jetzt alles bei deiner Freundin dagegen spräche, mal abgesehen vom Gewicht.

Ich weiß nicht, ob ichs überlesen habe, wie steht sie denn zu ihrer Figur? Du meinst, sie sei unsicher wegen ihres Aussehens, aber das war das jetzt auf die Figur oder allgemein bezogen?

Und wie gesagt, es muss keine Essstörung, kann aber trotzdem ungesund sein. Vielleicht hat sie ne Schilddrüsenüberfunktion, die auch behandelt werden sollte,. da nimmt man auch meist überdurchschnittlich schnell ab.
 

Benutzer111889 

Sorgt für Gesprächsstoff
"Ich würde jedenfalls ein Gespräch suchen. Keine Essstörung ansprechen, aber man kann doch sagen: "Schatz, ich mache mir Sorgen, weil du extrem dünn bist und anscheinend weiter abnimmst. Woran könnte das liegen?" und natürlich kann man dann auch sagen, dass man möchte, dass jemand mal zum Arzt geht. Das ist doch überhaupt kein Problem. Ich habe meinen Freund auch zum Arzt geschickt, weil ich mir Sorgen um ein paar Dinge gemacht habe - wer sollte einem sowas sonst sagen, wenn nicht der Partner?"

Das ist ein guter Tipp sie so darauf anzusprechen :smile:
Ich meine klar, über sowas muss man mit seiner Freundin reden.
Aber ich hatte halt Angst, sie dann noch mehr zu verunsichern, ihr noch mehr Selbstbewusstsein zu nehmen - vielleicht findet sie sich ja selbst zu dünn und das ist der Grund, warum sie sich mir nicht zeigen will!? Sie sagt es mir ja nicht. :S
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Aber ich hatte halt Angst, sie dann noch mehr zu verunsichern, ihr noch mehr Selbstbewusstsein zu nehmen - vielleicht findet sie sich ja selbst zu dünn und das ist der Grund, warum sie sich mir nicht zeigen will!? Sie sagt es mir ja nicht. :S
Aber wenn du glaubst, dass sie kein Selbstbewusstsein hat, dann kann das doch gerade dafür sprechen, dass sie auch eine gestörte Wahrnehmung ihres Körpers hat. Eventuell ist das der Grund, wieso sie alles abblockt - eben weil sie sich vielleicht zu dünn findet (Vielleicht ist es wirklich nur Stress) oder eben auch zu dick (Wenn es eine Ess- oder Wahrnehmungsstörung ist).

Letztendlich ist man da als Freund in einer blöden Situation. Aber wer soll es ansprechen, wenn nicht du? Es könnte auch etwas völlig "unspektakuläres" dahinterstecken, weswegen sie so dünn ist - vielleicht was Hormonelles, vielleicht eine Stoffwechselerkrankung.

Natürlich muss das nichts mit dem Problem zu tun haben, dass sie sich dir verschließt. Aber eventuell merkt sie durch ein Gespräch auch, dass sie dir vertrauen kann - und vielleicht kann man da auch mal ansprechen, weswegen sie so häufig zusammenzuckt und abblockt - vielleicht hat sie blöde Erfahrungen gemacht oder fühlt sich gedrängt.

Ich kann mir denken, dass so ein Gespräch einen schon etwas stresst, weil es blöd ist, solche Dinge anszuprechen. Ich bin mir aber sicher, dass es dir danach besser geht - und vielleicht findest du ja auch was heraus, was euch in der Beziehung helfen kann.
 

Benutzer111889 

Sorgt für Gesprächsstoff
"Ich weiß nicht, ob ichs überlesen habe, wie steht sie denn zu ihrer Figur? Du meinst, sie sei unsicher wegen ihrem Aussehen, aber das war das jetzt auf die Figur oder allgemein bezogen?"


Was sie genau an sich nicht mag, dass sagt sie mir eben auch nicht. :frown:

Aber es regt mich einfach auf und tut mir auch unheimlich leid für sie, dass sie sich sowas einredet. Sie ist wirklich wunderschön, das sagt jeder. :confused:

Und sie hat ja auch gemodelt, ist auf der Fashion-week gelaufen, hatte sogar im Ausland - in Paris, London als Model Erfolg.

Was auf der Welt bringt sie dazu, sich hässlich zu finden!? - Ich bin so ratlos. :geknickt:


Du gibst wirklich gute Ratschläge :smile:

Das mit den blöden Erfahrungen hab ich mir am Anfang auch gedacht. Als wir aber mal über unsere "Liebes-Vergangenheit" gesprochen haben, hat sie mir aber gestanden, dass ich der allererste Junge bin, den sie geküsst hat, sogar Händchenhalten - einfach alles hatte sie mit mir zum ersten mal.

Bedrängt sollte sie sich eigentlich auch nicht fühlen, ich meine ich höre ja auf, wenns ihr zuviel wird.
Und sie kommt ja auch von sich aus auf mich zu....

Aber ich muss einfach mal mit ihr ganz offen darüber reden, ich will nicht, dass sie sich immer so einen Blödsinn einredet. ^^
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren