soo schwierig das zu verstehen

Benutzer105502 

Sorgt für Gesprächsstoff
hallo liebe foristen,
ich hoffe, das hier wird nicht zu lang.
vielleicht erst mal die kurzfassung:

im september, also vor sieben monaten bekam ich eine neue kollegin, ich habe mich sofort verliebt, sie sich auch. allerdings war sie in einer beziehung, schon seit längerem und hatte vor, mit ihrem freund zusammenzuziehen. sie war gerade erst neu in der stadt, ihr freund sollte aus kanada zu ihr kommen und sie wollten zusammen leben.

nach kurzem zögern hat sie mit ihm schluss gemacht und sich auf mich eingelassen, aber ohne zu wissen, was sie eigentlich will, wie sie mir später schrieb (komm ich noch drauf)...
wir hatten ziemlich schnell sex miteinander.
sie merkte dann, das ich mich richtig verliebe und sie bei dem gedanken an eine neue beziehung gänsehaut kriegte..

sie war über die trennung von ihrem freund nicht wirklich traurig, wie sie schrieb, konnte sich aber nichts neues vorstellen.

da sie keine neue beziehung wollte und verstehen wollte, was mit ihr und ihrem freund passiert ist, kam er her. sie merkte das sie nichts mehr für ihn empfindet, und dachte ständig an mich.

als er dann beschloss, wieder abzureisen war sie dann unerwarteterweise doch geschockt und traurig.
und dann war es wohl doch wieder schön für eine weile. (paar tage)
aber ich spukte ihr ständig im kopf herum und ihre gefühle für den anderen veränderten sich stündlich.
sie schrieb sie denke ständig, ständig, ständig an mich, aber will gleichzeitig auch nichts festes...

also entschied sie, mich aus ihrem kopf zu verbannen, weil sie nichts festes mit mir wollte, und da was unfestes nicht geht, dann eben gar nichts.

das ganze sagte ihr, das sie endlich mal alleine sein sollte (war fast nie single), und das sie hoffe, ich könnte sie leichter vergessen, wenn ich wütend auf sie wäre.

jetzt gehts leider erst richtig los :frown:
ich habe dann 1,5 monate funkstille gehalten und sie bei der arbeit auch nicht gesehen.
dann, mitte februar haben wir uns erstmals wieder gesehen und nach der arbeit schrieben wir uns, daß es schön sei, das wir uns endlich mal wiedergesehen haben.
in der woche darauf habe ich sie zur u-bahn gebracht und ihr gesagt, daß ich niemals vorhatte, sie bald zu heiraten, sondern das ich sie nur wahnsinnig attraktiv finde. dann hab ich sie einfach geküsst, und sie mich.

dann meldete sie sich bei mir, wir haben uns ein paar mal getroffen, auf ihre initiative hin, wir hatten wunderschönen und vertrauten sex und dann auf einer party, als ein bekannter fragte ob sie meine freundin sei und ich unsicher war, was ich sagen sollte, sagte sie: du kannst gerne ja sagen.

ihr könnt euch vorstellen, wie ich mich gefühlt habe!!!

nach etwa 10 tagen als paar musste sie für 2 wochen weg in die heimat. in einem telefonat das wir hatten (Sie war etwas betrunken)
fragte sie plötzlich, ob es ok sei, wenn sie was mit einer frau hätte.

ich war verletzt, weil das so früh kam und egal ob mann oder frau, in diesem stadium hat es weh getan. sex ist sex...

seitdem war der wurm drin, ich hatte das gefühl, sie sei nicht richtig da. sie wollte es zwar locker angehen lassen, aber seitdem wurde ich angespannt, auch weil ich befürchtete, das sie sich wie im oktober, schnell wieder von mir abwendet. das ging dann eine kurze weile, schöne schöne tage und vor allem auf der arbeit anstrengung und druck, weil ich nicht das gefühl hatte, das sie wirklich hinter ihrer entscheidung steht, mit mir zu sein, obwohl sie sich meine freundin nennt und einen brief mit "deine mia" unterschrieb.

ich ahbe ihr dann als wir uns vorletzten freitag bei ihr sahen gesagt, das von ihr nicht genug kommt (ohne das es so fordernd klang wie jetzt formuliert) und sie sagte sie wollte eigentlich keine feste beziehung und sie glaube wie ist nicht verliebt in mich. aber dann hatte wir unglaublich schönen und vertrauten sex und waren 24 stunden zusammen, sind knutschend und händchenhaltend durch die stadt, haben gekuschelt und später mehr sex.

allerdings habe ich auf ihrem rechner gesehen, das sie bilder von ihrem ex anschaute (war wie sich herausstellte ein zufall....) und am abend nach der arbeit war ich wieder sehr angespannt und dann ist es eskaliert. sie ging heim, wollte lieber zuhause aufwachen als mit zu mir und hat mich auch nicht geküssst, ich bin ihr dann hinterhergerannt und sagte, das es mir leid tut, daß ich so angespannt bin, aber sie sei einfach nicht in mich verliebt und sie solle endlich abhauen. das tat mit leid, aber es ging nicht anders.

gestern hat sie sich getrennt, nach wenigen wochen, quasi zum zweiten mal.

das problem, selbst da gab es diese riesige anziehungskraft zwischen uns und ja, ich will uns nicht aufgeben.
vielleicht braucht sie mehr zeit, muss alleine sein.
wir können seit 7 monaten nicht voneinander lassen, das sagt sie auch selber aber sie weiss auch nicht was es ist.
wie schätzt ihr das alles ein? haben wir noch die chance, uns wirklich aufeinander einzulassen, braucht sie nur mehr zeit?

danke fürs lesen, ich hoffe ich hab die lage einigermaßen verständlich schildern können!!​
 
D

Benutzer

Gast
danke fürs lesen, ich hoffe ich hab die lage einigermaßen verständlich schildern können!!

Nö! ... :zwinker:

Wie alt seid ihr beide denn?
Welcher Herkunft ist sie? Du schriebst, sie fährt in ihre Heimat?
Wer hat dir unterstellt, dass du sie Heiraten willst?


Mir kommt das ganze wie ein großer Zickenkrieg zweier vorpubertärer Menschen vor. Albern. Kindergarten.

Es gibt durchaus Beziehungen, die sind und bleiben chaotisch, und Menschen können nicht voneinnander lassen.
Ich denke jedoch, dass keiner von euch beiden wirklich weiss, was er will, die gewisse Lebenserfahrung mitbringt, um eine solche Chaoten Beziehung einzugehen (denn das macht einen von euch beiden kaputt, denk da eher an Dich als an sie!) und das lange durchhalten kann.

Geht besser beide eure eigenen Wege, eine Erfahrung war es auf alle Fälle!
 

Benutzer77857 

Meistens hier zu finden
die sache ist total einfach: wenn DU dir sicher bist oder gute aktionen lieferst also als beispiel nenne ich diese passage >> dann, mitte februar haben wir uns erstmals wieder gesehen und nach der arbeit schrieben wir uns, daß es schön sei, das wir uns endlich mal wiedergesehen haben.
in der woche darauf habe ich sie zur u-bahn gebracht und ihr gesagt, daß ich niemals vorhatte, sie bald zu heiraten, sondern das ich sie nur wahnsinnig attraktiv finde. dann hab ich sie einfach geküsst, und sie mich. <<


dann passt alles. ist auch vollkommen klar.
wenn du dir unsicher bist: >> als ein bekannter fragte ob sie meine freundin sei und ich unsicher war, was ich sagen sollte, sagte sie: du kannst gerne ja sagen.<<

ist sie weg.

das ist vollkommen nachvollziehbar. wie soll sie sich sicher sein, wenn du es dir doch selbst nicht bist?
sag an was sache ist, mach die regeln und die sache läuft.
akzeptiere dieses dahingeschipper bla bla irgendwas und sie wird sich unsicher werden.

eines solltest du dir aber merken: was kompliziert beginnt, bleibt kompliziert! wenn alles so super eitelwonne wäre, dann würde es diese überlegungen und dieses hick-hack einfach nicht geben.
 

Benutzer105502 

Sorgt für Gesprächsstoff
danke erstmal fürs feedback,

mag sein, daß das alles nach kindergarten und sehr vorpubertär klingt. wahrscheinlich liegt das auch daran, daß mich die trennung sehr mitgenommen hat und ich keinen wirklich klaren gedanken fassen kann.
aber ja, chaotisch ist und war das ganze schon.

sie ist jung, 21 (kommt aus süddeutschland), ich bin zehn jahre älter, aber richtig, mir kommt es so vor, als sei sie der wesentlich erwachsenere part in dem ganzen.

ich werde wohl einfach der tatsache ins auge sehen müssen, daß die gefühle meinerseits einfach wesentlich intensiver waren als bei ihr, daß hat einfach zu spannungen geführt, die sie gänzlich abgeschreckt haben.

auch wenn das forum hier anonym ist, bin ich nicht ganz sicher, ob das folgende ganz in ordnung ist, aber gestern kam eine nachricht von ihr. eigentlich ist darin alles gesagt und auch endeutig, dennoch würde ich gerne andere gedanken dazu hören. also werd ich sie hier posten, meine letzte mail an sie vorweg...

ICH:
> sorry für die sms, hätt ich nicht machen sollen.
> ich lass dich jetzt in ruhe. ist schon alles ok so.
> wo zuviel druck ist kann auch nichts wachsen, auch nicht langsam.
>
> ich glaube du bist auch noch garnicht bereit, dich auf irgendwas einzulassen.
> das war es, was ich die ganze zeit gespürt habe, und was mich so
> verspannt hat werden lassen.
> wenn du im hinterkopf hast, daß du lernen willst, auf eigenen füssen
> zu stehen und mal alleine zu sein, dann kannst du dich auch nicht auf mich einlassen.
> kümmer dich erstmal um dich, das mach ich auch...
>
> weißt du, seit wir uns kennen ist da diese starke anziehung zwischen uns, auch gestern noch.
> irgendwie können wir einfach nicht voneinander lassen und vielleicht finden wir einen weg,
> das zuzulassen.
>
> kannst du wirklich so vertraut mit jemandem umgehen, ohne das da etwas ist??

SIE:
ich sagte ja nicht, dass da nichts ist. aber es funktioniert nicht.
aber ich muss jetzt einfach mal allein und für mich sein. ich w i l l momentan einfach allein sein.
ich glaube nicht, dass wir einen weg finden werden, das "etwas" zuzulassen. erst recht nicht, weil jetzt sicher eine noch anstrengendere, noch seltsamere, noch verbissenere stimmung zwischen uns sein wird. oder nicht? vielleicht wird es ja auch endlich mal locker...
es tut mir wirklich leid, dich wieder so vor den kopf gestoßen zu haben. immer fragst du nach dem warum und meinst du verstehst mich nicht. ich kann dir darauf leider keine antworten mehr geben. ich hoffe einfach - vor allem für dich - dass du vielleicht bald genauso wie ich denkst, und siehst dass das alles nicht klappt. und wir werden ja auch sehen, was jetzt passiert. ob wir locker miteinander umgehen können, ob nicht, ob es wieder ein großes drama gibt oder nicht. das ist auch ein starkes indiz dafür, wie es zwischen uns weiter gelaufen wäre, denke ich. aber mach dir doch nicht so viele gedanken bitte....


würd mich freuen, nochmal einige antworten zu bekommen, auch wenn mir bewußt ist, das ich nur am rad drehe und eigentlich alles
klar ist....



ich muss gestehen, ich hab wirklich schwierigkeiten, abzuschliessen und mir würd das sehr helfen.
 

Ähnliche Themen

Antworten
25
Aufrufe
812
G
  • Gesperrt
4 5 6
Antworten
107
Aufrufe
5K
G
  • Gesperrt
Antworten
12
Aufrufe
1K
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren