Sollte Westerwelle Länder, die Homosexualität bestrafen, anprangern?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
In 75 Staaten der Welt ist Homosexualität strafbar, in 7 davon kann ein homosexueller Akt mit Tod bestraft werden. Westerwelle reist deshalb in solche Länder ohne seinen Freund, in andere Länder mit Freund, sofern dieser Zeit hat.
Westerwelle auf Reisen - Schwul sein, wo schwul sein erlaubt ist - Politik - sueddeutsche.de

Sollte Westerwelle lieber in solchen Ländern offen die Strafbarkeit von Homosexualität anprangern oder diese Länder lieber boykottieren?
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn er sie anprangern oder boykottieren würde - was sollte das bringen? Sein Job ist ja nicht, die Welt schwulenfreundlichen zu machen. ;-)
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
Gegenfrage: Warum sollte das nur Westerwelle tun?
 

Benutzer96961 

Meistens hier zu finden
1. Er ist Bundesaußenminister
2. Er ist bekennender Schwuler
3. Er sollte sich mehr in die äußeren Gelegenheiten einmischen als etwa in Innenpolitik wie Steuersenkung, Hartz-IV

1. Das hat aber nicht nur Deutschland!
2. Ich bin hetero und das heißt gleichzeitig, dass ich Homophobie global toll finde?
3. Ja vielleicht schon, hat aber nur bedingt was mit dem Thema zutun.
 
3 Woche(n) später

Benutzer99726  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein sollte er nicht.
Das is nicht seine aufgabe und ausserdem könnten und dann auch einige Aussenminister aus anderen ländern wegen unseren gesetzen anprangern. (z.b. unser Inzestverbot das gibte es z.b. in Holland,Frankreich,Belgien,japen.... nicht und das sind auch keine hinterwäldlerländer :smile: )

gruß Daniel
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren