Soll man es sagen?

Benutzer86595 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi also ich habe folgende Situation:
Vor 4 Wochen hatte ich (20) das erst mal was mit meiner großen Liebe (20)...
das ganze hat sich dann noch die nächsten drei wochen wiederholt.. sprich sie ist femdgegangen....
Soweit ist ja alles ok, ich wusste nur schon im vorhinein, das sie eine freund hat, habe deswegen auch ein schlechtes gewissen, aber ich liebe diese Frau nunmal auch sehr...
Was jetzt leider nur mein Problem ist, wir haben bei über die Situation schon drüber gesprochen, dort hat sie mir dann auch eröffnet, das sie auch was von mir will. Sie ist bis heute aber noch mit ihrem Freund zusammen, weil sie sich nicht traut schluss zumachen. Ich habe jedoch jetzt auch ein schlechtes gewissen gegenüber dem freund, und würde es ihm am liebsten sagen...
Würdet ihr das auch machen?
Weiteres Problem ist, das sie eine Klassenkameradin von mir ist, und wir sitzten beide nebeneinander...scheiß situation :kopfschue
Könnt ihr mir helfen, bzw tipps geben?
Danke schonmal im vorraus dafür...
mfg
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Ich würde es ihm nicht sagen. Das ist nicht deine Aufgabe, es ist ihre.
Und deswegen würde ich auch darauf bestehen, dass sie sich entscheidet und ihm dann - so die Entscheidung denn auf dich fällt - diese mitteilt, bevor noch irgendwas läuft.
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte an deiner Stelle keine Lust, weiter auf dem "Abstellgleis" zu stehen - das Mädchen muss sich entscheiden. Das, was sie momentan treibt, ist äußerst unfair, vor allem ihrem (Noch-)Freund gegenüber. Was heißt, sie traut sich nicht, Schluss zu machen? Sie muss doch selbst wissen, für wen von euch beiden sie mehr Gefühle hat und mit wem sie zusammen sein will. Dann sollte sie auch dementsprechend handeln...
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte an deiner Stelle keine Lust, weiter auf dem "Abstellgleis" zu stehen - das Mädchen muss sich entscheiden. Das, was sie momentan treibt, ist äußerst unfair, vor allem ihrem (Noch-)Freund gegenüber. Was heißt, sie traut sich nicht, Schluss zu machen? Sie muss doch selbst wissen, für wen von euch beiden sie mehr Gefühle hat und mit wem sie zusammen sein will. Dann sollte sie auch dementsprechend handeln...
Ich find´s aber auch vom TS etwas unfair gegenüber ihrem Freund mit ihr das erste Mal zu haben und ihren Freund quasi zu hintergehen. :ratlos:

@TS: Bist du mit ihrem Freund auch befreundet?
 

Benutzer86595 

Sorgt für Gesprächsstoff
hmm nicht direkt befreundet, wir kennen uns beide, haben uns schon häufiger gesehen, und auch mit einander geredet.... aber direkt befreundet, ehr nicht.
Weiß auch wohl das es beim ersten mal doof war, aber, dies soll jez keine entschuldigung sein, es ist unter alc einfluss passiert....:geknickt:
 
G

Benutzer

Gast
Ich würds dem Freund nicht sagen, aber auch auf eine eindeutige Klärung der Situation bestehen und mich so lange zurückziehen.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Vor 4 Wochen hatte ich (20) das erst mal was mit meiner großen Liebe (20)...
das ganze hat sich dann noch die nächsten drei wochen wiederholt.. sprich sie ist femdgegangen....
Soweit ist ja alles ok, ich wusste nur schon im vorhinein, das sie eine freund hat, habe deswegen auch ein schlechtes gewissen, aber ich liebe diese Frau nunmal auch sehr...
Was jetzt leider nur mein Problem ist, wir haben bei über die Situation schon drüber gesprochen, dort hat sie mir dann auch eröffnet, das sie auch was von mir will. Sie ist bis heute aber noch mit ihrem Freund zusammen, weil sie sich nicht traut schluss zumachen. Ich habe jedoch jetzt auch ein schlechtes gewissen gegenüber dem freund, und würde es ihm am liebsten sagen...
Würdet ihr das auch machen?


*lööööööli*

Ich kann nicht glauben was ich da lese!!!!

DU fängst was mit einer Frau an, bei der du GANZ GENAU weisst, dass sie vergeben ist, hast dann ein schlechtes Gewissen, möchtest die Frau aber für dich selber, und willst (natürlich NUR aus moralischen Gründen) sie bei ihrem Freund verpetzen, weil sie mit DIR fremdgegangen ist?

So viel Unverschämtheit auf einmal ist mir auch noch nicht vorgekommen.

Das ist ja so wie früher, wenn Männer mit einer Frau geschlafen haben, mit der sie nicht verheiratet waren und sie dann dafür als Hure beschimpft haben.

Du maßt dir hier eine Entscheidung an, die dir überhaupt nicht zukommt. Außerdem glaube ich, dass du durch diese Aktion die Frau ganz für dich haben willst (durch den Riesenvertrauensbruch bestimmt ne ganz super Idee!) oder wenn es tatsächlich aus rein moralischen Gründen ist, dann hätteste eben von vornherein den Hosenstall zulassen müssen.

Aber erst vögeln und dann petzen ist ja wohl das Allerletzte.
 

Benutzer70524 

Verbringt hier viel Zeit
Also zum Vögeln gehören immer noch zwei. Sie hat ebenfalls die Entscheidung getroffen. Aber offensichtlich fehlt ihr im Moment noch der Mut es ihrem Freund zu gestehen und die Konsequenzen zu tragen.
Fakt ist, dass sie mit ihrem Freund reden muss. Nicht du!
Gib ihr etwas Zeit, aber sag ihr das du klare Verhältnisse wünscht.
 

Benutzer73614 

Verbringt hier viel Zeit
Ich find´s aber auch vom TS etwas unfair gegenüber ihrem Freund mit ihr das erste Mal zu haben und ihren Freund quasi zu hintergehen. :ratlos:
Ich hab nichts davon gelesen, dass sie ihr erstes Mal zusammen hatten! :confused:

Sie ist diejenige, die fremdgegangen ist, also ist es auch an ihr, es ihrem Freund zu beichten. Inwieweit er zumindest vom moralischen Standpunkt aus auch eine Schuld trägt, kommt immer auf den Blickwinkel an. Doch allein aus der Motivation heraus, sein Gewissen zu erleichtern, ihrem Freund von der "Affäre" zu erzählen, geht gar nicht, finde ich.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Sie ist fremdgegangen, nicht du und es ist weder deine Aufgabe, noch Pflicht, ihrem Freund irgendwas davon zu erzählen. Das geht dich schlussendlich überhaupt nichts an.

Zieh dich doch einfach zurück, bis sich die Sache geregelt hat.
 

Benutzer44891  (44)

Verbringt hier viel Zeit
sag ihr, sie soll sich entscheiden. oder sie fährt zweigleisig und du akzeptierst das.
 

Benutzer87239 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann nicht glauben was ich da lese!!!!

DU fängst was mit einer Frau an, bei der du GANZ GENAU weisst, dass sie vergeben ist, hast dann ein schlechtes Gewissen, möchtest die Frau aber für dich selber, und willst (natürlich NUR aus moralischen Gründen) sie bei ihrem Freund verpetzen, weil sie mit DIR fremdgegangen ist?

So viel Unverschämtheit auf einmal ist mir auch noch nicht vorgekommen.
was ist an seinem verhalten schlimm? er ist in die frau verliebt und fühlt sich zu ihr hingezogen. klar wär es ne feine sache gewesen wenn er nicht mit ihr geschlafen hätte.. aber ihm kann man NICHTS großartig vorwerfen. und er will sie jetzt doch nicht wei ler mit irh geschlafen hat. er wollte sie schon vorher udn will sie jetzt auch. und will es wohl dem freund sagen weil das mädel auch gesagt hat dass sie sich was mit ihm vorstellen könnte.

ich würde es allerdings auch nicht dme freund sagen. erstmal verlierst du sie dadurch (wenn sie nicht gerade hohl ist). wer toleriert sowas schon ? ich würd sie auch dazu drängen sich zu entscheiden.

aber mal was anderes: ich find dich in der hinsicht dumm und naiv weil du eine beziehung mit einer fremdgeherin anstrebst? beschwer dich nicht wenn dir das gleiche wieder fährt.. schlagen bei dir nicht die alarmglocken? wenn ja dann klingel ich sie mal kurz an :zwinker: lass die finger von ihr. meiner meinung nach ist jeder der fremdgeht unterste schublade, mit so einer person würd ich NIE was ernstes anfangen. würd mich freuen wenn du hierdrauf antwortest, interessiert mich warum du den gedanken ignorierst..
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
und will es wohl dem freund sagen weil das mädel auch gesagt hat dass sie sich was mit ihm vorstellen könnte.

Nein, er will es dem Freund sagen weil er angeblich ein ganz doll schlechtes Gewissen hat.

Unter dem Moralmäntelchen liegt garantiert der Gedanke verborgen, dass dann natürlich Schluss wäre und die Frau frei für ihn.

Im ersten Fall wäre es Bigotterie und im zweiten Fall Boshaftigkeit.
 

Benutzer87239 

Sorgt für Gesprächsstoff
Unter dem Moralmäntelchen liegt garantiert der Gedanke verborgen, dass dann natürlich Schluss wäre und die Frau frei für ihn.
das meinte ich ja oben. :zwinker:
und boshaft finde ich das nicht.. wenn sie sagt sie will auch was von ihm und er was von ihr? nur die art wie er es erfahren sollte, hat er nicht gut gewählt ja.. SIE sollte es ihm natürlich schon selber sagen ..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren