soll ich, oder soll ich nicht?!?

Benutzer58073 

Verbringt hier viel Zeit
hallo zusammen,

mir ist da letztens was total irres auf der arbeit passiert!
ich arbeite in einem möbelhaus als verkäufer und dann sprach mich eine frau an ob ich einen moment zeit hätte. ich bin natürlich hin und hab ihr gefragt wie ich ihr weiterhelfen kann. hab dann ein paar minuten mit ihr gequatsch und dann kam ihre tochter und als ich sie gesehen hab, blieb für einen moment die welt stehn. es war so extrem das ich vergessen hatte was ich sagen wollte :tongue:

naja... wir also durch das ganze möbelhaus getigert und haben ihr was schönes ausgesucht! aber die ganze zeit über mussten wir uns anschauen und lächeln! ich konnte aber nichts sagen weil ständig ihre mutter dabei war! irgendwie war mir das dann zu doof^^

als wir dann mit allem fertig waren und sie rausgegangen sind hat sie sich nochmal umgedreht, mich angeschaut und gelächelt! und dann hab ich mich dafür gehasst das ich nix gesagt hab! :kopf-wand

jetzt zu meinem eigentlichen problem:
ich musste *leider* :zwinker: name, anschrift und telefonnr von ihr notieren weil ein paar sachen die sie sich ausgesucht hatte noch da waren und noch angeliefert werden! jetzt bin ich am überlegen ob ich sie nicht einfach mal anrufe? das problem ist nicht das anrufen selbst sondern das sie mir ja ihre nr nicht gegeben hat weil sie sie mir geben wollte sondern weil sie angerufen werden möchte wenn die möbel da sind^^ zu dem ist es eine festnetznr (vermutlich die von den eltern)
das geht mir seit tagen nicht aus dem kopf

was würdet ihr machen?!? würdet ihr euch die nr aus dem auftrag raussuchen und sie anrufen? oder ist das vielleicht "unseriös" wegen der arbeit usw...

danke im voraus für eure ratschläge
 

Benutzer48503 

Verbringt hier viel Zeit
Drei Möglichkeiten:
- anrufen
- nicht anrufen
- warten bis sie das nächste Mal Möbel kauft
 

Benutzer24017 

Verbringt hier viel Zeit
das problem ist nicht das anrufen selbst sondern das sie mir ja ihre nr nicht gegeben hat weil sie sie mir geben wollte sondern weil sie angerufen werden möchte wenn die möbel da sind

Ganz einfach: Ruf sie an, wenn die Möbel da sind. Und dann musst halt hoffen, dass sie ans Telefon geht. Oder dass sie zumindest mitkommt um die Möbel abzuholen
 

Benutzer50786 

Verbringt hier viel Zeit
schreib ihr

guten morgen playhouse,

meiner freundin ist sowas ähnliches passiert, da hat ihr der typ einen brief geschrieben, und das fand sie schon der hammer und hat sich gefreut, obwohl sie ziemlich schwierig ist bei sowas.

aber du wirst ihren namen nicht haben oder doch? so könntest du wenn du den brief zu ihren händen adressierst zumindest sicher sein, dass sie ihn kriegt.

viel glück, drück dir die daumen, das es klapp:zwinker:
 

Benutzer34682 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde erstmal darauf hoffen, dass sie die Gelegenheit ergreift, und beim Möbelabholen wieder mitkommt.
Oder dich von sich aus mal besucht, schließlich weiß sie, wo sie dich findet.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ich würde erstmal darauf hoffen, dass sie die Gelegenheit ergreift, und beim Möbelabholen wieder mitkommt.
Oder dich von sich aus mal besucht, schließlich weiß sie, wo sie dich findet.
Schon... denn so eine Anrufaktion kann auch böse nach hinten losgehen. Selbst WENN sie mit dir ein bißchen geflirtet haben sollte, ist nicht gesagt, daß sie einen Anruf gut fände. Ich sage mal, wenn ich meine Telefonnummer und Adresse im Möbelhaus angebe, um eventuelle Rückfragen beantworten zu können, dann will ich in der Regel nicht, daß sich hinterher der Verkäufer persönlich bei mir meldet (ist meiner Meinung nach auch eine Frage des Datenschutzes bzw. des Umgangs mit Daten und der Seriosiät), selbst wenn ich ihn vielleicht auf den ersten Blick ganz süß fand.

Aber gut, vielleicht bin ich da auch die Ausnahme... :schuechte_alt:

Sternschnuppe
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Naja, also ich sehe das nicht so eng... Ruf doch einfach mal an, vielleicht mit unterdrückter Rufnummer- dann kannst du je erstmal hören wer abnimmt. Mit etwas Glück erwischst du ja dann die Tochter...:smile:
Und in Sachen Datenschutz... Naja meine Freundin arbeitet beim Arbeitsamt, und als wir uns kennenlernten hat sie auch einfach durch meinen Namen meine Telefonnummer und Anschrift rausgefunden. Ich fands nicht schlimm, inzwischen sind wir ja zusammen...:smile:
Ganz nach dem Motto: "wer nicht wagt, der nicht gewinnt"...:smile:
 

Benutzer10273 

Verbringt hier viel Zeit
das erinnert mich an was *gg*
ich war mit meinem freund möbel abholen und mein freund hat danach das leihauto alleine zurückgebracht. der nette junge mann von der möbelausgabe hat ihn dann nach meiner nummer gefragt *gg* voll ins fettnäpfchen...

aber wenn ich meinen freund nicht gehabt hätte – hmmm... – ich hätt mich schon über einen anruf gefreut, der war wirklich niedlich *gg*
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
"- warten bis sie das nächste Mal Möbel kauft"

Welche Qualität haben denn Eure Möbel? Wenn sie das nächste mal kommt wenn sie im Rentenalter ist, ist das ja keine gute Idee :tongue:

Ein Ebay Verkäufer hat neulich den Kontakt genutzt um meine Freundin ziemlich massiv anzubaggern. Anrufe, SMS, Mails mit Foto etc. So wirklich begeistert war sie da nicht, weil das schon recht aufdringlich war.

Aber Deine Möbelkäuferin hatte wahrscheinlich schon Interesse, man könnte es also auf einen dezenten Versuch ankommen lassen. So ganz korrekt ist es nicht, wenn Du die Kontaktdaten privat nutzt, aber bei geschäftlichen Rückfragen darf man ja auch mal ein bisschen vom Thema abschweifen :zwinker:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
wenns mich "erwischt" hätte, ließe ich mir vermutlich einen "möbelvorwand" einfallen, um anzurufen, in der hoffnung, SIE geht ran.
und dann vom geschäftlichen vorwand zu was allgemeinem - vermutlich würde ich auch bald, wenn das allgemein-persönliche gespräch nett ist, gestehen, dass ich nicht wirklich in meiner eigenschaft als möbelverkäufer mit ihr telefoniere, sondern interesse an einem kontakt und vielleicht gemeinsamem kaffeetrinken jenseits von möbeln hege und hoffe, dass sie die nutzung der telefonnummer mir nicht krummnimmt.

tja, falls doch und falls sie eine sein sollte, die sich dann bei vorgesetzten im möbelladen beschwert, wärs halt doof...

ich denke mal, ich würde nicht sofort genervt reagieren, wenn mich jemand auf diese art kontaktiert, wenn er ggf. ein nein akzeptiert und beim anruf deutlich macht, dass er nicht wusste, wie er mich sonst hätte kontaktieren können und fragt, ob das okay ist. wenn das charmant verpackt wird, fänd ich das nicht schlimm.

klar sollte man nicht einfach daten, die man auf offiziell-geschäftlichem wege bekommen hat, für private zwecke nutzen, aber ich kann schon verstehen, dass man das mal "muss".

Off-Topic:

mir ists jedenfalls schon passiert, dass jemand an mir interesse hatte und sich deswegen meinen namen von der ec-karte merkte und beim nächsten einkauf (buchladen) mich mit namen ansprach, ob er mir helfen könne. als ich erstaunt fragte, woher er meinen namen weiß, meinte er errötend "hab ich mir das letzte mal gemerkt, ääh, ich...tschuldigung...". ich fands eher süß. da ich aber liiert war und das bleiben wollte, hatte der knabe pech.
 

Benutzer54073 

Verbringt hier viel Zeit
Schreib ihr doch einfach einen Brief?!

Anrufen würd ich mich auch nicht trauen, aber schreiben ist doch perfekt. Wo ist das Problem?
 

Benutzer57896  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Was ist denn am anrufen so schlimm? Okay man weiß dann vielleicht nicht im ersten Moment, was man sagen soll. Da wäre das mit dem Brief sicher einfacher. Allerdings finde ich ein persönliches Telefonat doch schöner.
 

Benutzer53940  (37)

Benutzer gesperrt
ich denke auch, dass ein Brief der beste Weg ist. Man kann ja zur Not den Namen über das Einwohnerverzeichnis herausfinden, wenn sie schon 18 ist.

Ein Anruf kann hier ziemlich wahrscheinlich nach hinten losgehen, da man ja nicht zwangsläufig immer den erwischt, den man erwischen will. Vielleicht ist sie gerade nicht da und du musst dich mit der Mutter begnügen... ^^

Ein Brief ist nicht so aufdringlich und geht persönlich an sie, da kann am wensten schief gehen.
 

Benutzer57896  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Oder der Brief geht an ihre neugierige Schwester oder Bruder, falls sie eines von beiden hat. :grin: Naja aber ein Gespräch mit der Mutter kommt sowieso irgendwann, falls die beiden zusammen kommen sollten. Warum also sich nicht schon vorher gut mit der Mutter verstehen.:tongue:

Aber mal wieder Scherz beiseite. Nein ihr habt schon recht mit dem Brief. Hätte ich sicherlich damals auch so gemacht.
 

Benutzer58073 

Verbringt hier viel Zeit
erstmal danke für all eure ratschläge!
hätte nicht gedacht das das hier so schnell geht^^ :cool1:

jedenfalls habt ihr mir möglichkeiten gezeigt an die ich vorher
nicht gedacht hatte!

ich werde allerdings nicht warten bis sie sich bei mir meldet!
hab irgendwie im gefühl das sie den ersten schritt nicht machen
würde! und ausserdem gehörts schon irgendwie dazu das
man(n) den ersten schritt macht oder? obwohl es mir manchmal
andersrum lieber wäre weil ich supernervös sein kann^^ :tongue:
es gibt nichts schlimmeres sag ich euch

ich schwanke jetzt wenigstens schonmal zwischen anrufen
und brief schreiben! wobei eher die wahl auf den brief fallen
würde! ist ja mal was anderes als diese "lästigen" anrufe und
sms! :zwinker:

naja... nächste woche werden ihre möbel ja angeliefert! was
dann passiert wird dann wohl meine gemütslage entscheiden! :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren