Soll ich mich darauf einlassen oder besser gleich aufgeben?

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Liebes Forum,

ich glaube, ich brauche gerade einfach mal ein Meinungsbild, weil ich das Gefühl habe, dass ich alleine nicht weiterkomme.

Folgende Situation: Ich habe vor nicht langer Zeit im Ausland einen Mann kennen gelernt, er ist Student wie ich, wir hatten eine kurze schöne Zeit zusammen. Nun hat es sich ergeben, dass ich bald für ein paar Monate dorthin zurück gehe. Wir sprechen fast jeden Tag miteinander, wir telefonieren, skypen. Er ist permanent in meinem Kopf und ich auch in seinem, wie er sagt... Ich weiß, dass er mich sehr gern hat, das glaube ich ihm auch, von Liebe mögen nach den paar Tagen weder er noch ich sprechen, dafür ist es zu früh. Verliebtheit aber ist definitiv da. Wir sind uns eigentlich einig, dass wir es nach meiner Rückkehr miteinander versuchen wollen. Das Problem dabei: Wir haben einige Dinge zwischen uns stehen, neben sprachlichen Barrieren sind dies vor allem kulturelle und religiöse Unterschiede. Für mich, aus meiner westlichen Perspektive, ist das nicht so gravierend. Für ihn und vor allem für seine Familie ist das deutlich dramatischer. Dies geht soweit, dass er sich aus diesen Gründen keine langfristige Beziehung zu mir vorstellen kann, er könne das seinen Eltern nicht antun, er habe ja keine Wahl.

Um das kurz klarzustellen: Ich bin mir ja selber alles andere als sicher, ob ich überhaupt langfristig mit ihm zusammen sein wollte. Aber ich möchte eine Beziehung doch nicht auf einer terminierten Basis beginnen, wo einfach klar ist: Irgendwann MUSS Schluss sein.
Mich lässt dieser Gedanke irgendwie keine Ruhe. Natürlich wäre es viel vernünftiger erst mal die Monate abzuwarten, zu schauen, wie wir uns verstehen, wie es läuft, wie viel Perspektive da überhaupt zu erwarten wäre. Wenn da wirklich Liebe zwischen uns entsteht, dann wäre es eine ganz andere Grundlage, von der aus man über die Zukunft nachdenken könnte. Aber ich habe unheimliche Angst davor, dass selbst Liebe ihn keinen Millimeter von seiner konservativen Haltung abrücken könnte. Und dass ich dann sehr viel mehr leiden würde, als wenn ich jetzt einfach einen Schlussstrich ziehen würde, davon gehe ich mal aus. Allerdings erscheint mir die Vorstellung, in diese Stadt zu gehen, in der mich so viel an ihn erinnert, ohne ihn wiedersehen zu können, aktuell wie ein Albtraum.

Nun bin ich völlig hin und her gerissen, auf der einen Seite freue ich mich unheimlich, vor allem natürlich auf ihn, auf der anderen Seite habe ich aber maßlose Angst davor, enttäuscht und verletzt zu werden. Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ich bin mal eine Beziehung eingegangen wo es zwar Gefühlstechnisch passte wir der Beziehung und zwar beide nicht viele Chancen gaben auf Grund des Altersunterschiedes und der Distanz wir haben es trotzdem probiert und uns gesagt die schöne Zeit die wir zusammen haben werden kann uns keiner nehmen ebenso wie die Erinnerung ... naja mittlerweile sind wir verheiratet und haben eine ganz süße kleine 3 Monate alte Tochter :smile: Es kann also gehen allerdings hatten wir keine kulturellen Unterschiede wenn man mal von Schwaben <-> Westfahlen absieht insofern nicht so gravierend wie bei euch.

Wenn du es also schaffst mit der Einstellung in die ganze Sache reinzugehen es als Ferienromanze zu sehen kann es sein das es gut geht ihr eine tolle Zeit habt und schöne Erinnerungen es kann aber auch sein das du dich ernsthafst verlierst die Beziehung auf Grund der kulturellen Unterschiede beendet wird und du verletzt wirst aber dafür wirst du ja dann nach Deutschland zurückkehren und kannst vieleicht leichter vergessen,
Schiebst du aber von Anfang an einen Riegel der Sache vor bringst du dich selber um die Chance eine schöne Zeit zu erleben und wunderbare Erinnerungen zu haben
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Ich bin bei sowas rigoros: wenn schon abzusehen ist, dass es Probleme gibt und irgendwann eh Schluss ist, dann lass ich es. Spart Stress und Herzschmerz, auch wenn man dadurch eine Romanze verpasst. Es gibt andere potentielle Partner, mit denen es von vorherein besser aussieht. :smile:
 

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Hm, vielen Dank für eure Beiträge. Das sind im Grunde die beiden Extreme, zwischen denen ich schwanke... Schaffe ich es, meine Gefühle so unter Kontrolle zu halten, dass ich die Zeit unbeschwert genießen kann oder sollte ich da so rigoros sein wie Calico? Ich finde das so schwer zu entscheiden...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren