Freunde Soll ich es ihm sagen?

Benutzer151242  (24)

Ist noch neu hier
Servus,

bevor ich hier loslege, zuerst noch eine kleine Einleitung. Ich entschuldige mich jetzt schon mal für meine vermehrten Grammatik-Fehler (Kausus - Fälle).

Dieser Text wird etwas länger, ich habe ihn auch über mehrere Stunden erfasst, damit ich meine Situation genau schildern kann. Ich schreibe diesen Beitrag nicht nur, um eure Meinung dazu lesen zu können, sondern auch für mich, um - kurz gesagt - einfach alles Mal loszuwerden :smile:

Ich besuche aktuelle eine Informatik-Schule. Die ersten Tage in dieser Schule waren (wie eigentlich bei jedem) ruhig und kontaktlos. Jeder sitze an einem Tisch ohne miteinanderzureden, da auch fast jeder niemanden kannte (Ausnahmen gab es natürlich). Beim ersten Wandertag änderte sich diese Situation. Ich lernte dort meinen ehemaligen besten Freund kennen. Wir mochten uns beide sehr, wir hatten auch beide dieselben Interessen und es folgten wunderbare Monate. Wir verbrachten jedes Wochenende miteinander. Zuerst nur tagsüber, dann auch nachtsüber. Einmal übernachtete ich bei ihm - einmal bei ihm. Aufgrund einen früheren Freundschaft wusste ich zu dem Zeitpunkt - dass ich homosexuelle Fantasien habe - wahrscheinlich auch bisexuell - wenn nicht homosexuell bin. Erfahrungen hatte ich aber nie.


Unsere Freundschaft ging auch so gut 12 Monate weiter bis langsam kleine Streitigkeiten anfingen - die bis zum Schluss andauerten - dort drehte ich nämlich immer mehr durch. Ich wurde langsam immer mehr Eifersüchtig. Ich wollte so viel Zeit, wie möglich mit ihm verbringen. Wenn etwas nicht so lief, wie ich wollte, war ich sofort schlecht gelaunt :/. Bis es zu einem Tag gekommen ist, wo ich eine Reaktion falsch interpretiert habe. Nach mehrmaligen Anschreiben via WhatsApp habe ich gemeint, er ignoriere mich absichtlich, was ich irgendwie auch dann auf einmal tat. Ab diesem Zeitpunkt ging es immer mehr auseinander und unsere Freundschaft war auf Eis. Ich hasste ihn auch einige Zeit lange - aber das legte sich. Ab diesem Zeitpunkt waren wir keine spezielle Freunde mehr sondern einfach „normale“ Freunde, wie wir es heute noch sind.


Wie ich bereits vorher schon angedeutet habe, war ich etwas an das eigene Geschlecht orientiert. Das spürte ich anfangs bei meinem besten Freund eigentlich kaum - doch mit der Zeit entwickelte sich ein sexueller Drang. Immer öfters stelle ich mir Sex mit ihm vor - es war eine Art Traum für mich, der nie wahr werden würde. An jenem Zeitpunkt, wo wir uns zerstritten haben, erlosch dieser Drang - entwickelte sich aber nach der Hass-Phase wieder zu Neuem. Das war zirka vor zwei Jahren.


Langsam gingen meine Gedanken wieder in seine Richtung - nicht nur in sexuellen Tagträumen sondern auch in der speziellen Zeit im Bett :zwinker:. Diese Fantasien sind einfach sehr erregend für mich und sein Körper wurde für mich auch immer attraktiver. Ich schaue ihm öfters in den Schritt und auch ihm nach - natürlich so, dass er es (hoffentlich) nicht bemerkt. Ich muss mich immer etwas zurückhalten.


Als wir vor zirka einem Jahr in die Skiwoche gingen, erreichte ich „das nächste Level“. Dadurch dass ich öfters in seinem Zimmer (waren in unterschiedliche Zimmer zugeteilt) war, konnte ich ihn natürlich auch mal etwas nackter sehen bzw. seine Beule in der Unterhose :>, was mich sehr erregt hat. In einer Nacht hatte ich auch einen sehr sexuellen Traum mit ihm, ab diesem Zeitpunkt haben sich meine sexuellen Fantasien massiv verstärkt und langsam entstand auch einen Wunsch zu einer Beziehung mit ihm.


Ich habe mich ihm aber nie über sowas geredet, wir standen uns ja kaum mehr nahe.

Eines Tages hatte ich aufgrund eines sehr erregenden Zustandes eine schlechte Idee. Ich wollte ihm einfach ein paar intime Fragen stellen. Die hat er auch beantwortet als wäre es nichts Schlimmes (was es eigentlich auch nichts ist - aber er war früher nie so offen). Ich habe ihn auch gefragt, wie er zu Schwulen steht. Er sagte, er habe nichts gegen sie und ansonsten nichts.. Dann hatte ich eine Schnapsidee, die ich bis heute bereue. Irgendwie kam der Drang ihn zu fragen, ob er nicht mal mit mir einen Porno anschauen will, um sich zusammen einen runterzuholen. Vorerst kam keine Antwort - danach ein Nein. Er war wohl etwas geschockt und ehe ich kaum realisiert habe, was ich getan habe, habe ich mich zu Grund und Boden geschämt - bis heute noch :S


Über die letzten Sommerferien hat er sich mit zwei Kollegen aus unserer Klasse (mit denen ich auch gut zurechtkomme) angefreundet, die ihre Freizeit anders verbringen. Er geht mehr aus, trinkt mehr Alkohol und hat auch mit dem Rauchen angefangen. Schließlich hat er eine Freundin gefunden. Diese Nachricht hat mich - ehrlich gesagt - ein bisschen am Boden zerstört. Er ist, für mich, immer noch mein Traum. Weder meine Fantasien noch meinen Wunsch zu einer Beziehung sind bis heute weg. Ich stelle öfters mir vor, wie es wäre, wenn wir zusammenwären. Wie der Sex aussehen würde, wie es dazukommen würde, etc. Und das bringt mich zu der Situation von jetzt. Seitdem hat sich nicht viel getan. Ich will gar nicht wissen, wie viele Taschentücher wegen ihm schon verbraucht wurden, wie viele Minuten - Stunden an Tagträumen vergangen sind. Ich denke oft an ihn - sage mir aber selbst zeitgleich, dass es einfach nie passieren wird.


In knapp einem Jahr werde ich nach Wien ziehen und ihn wahrscheinlich kaum bis nie wieder sehen.

Weshalb ich mir überlegt habe, meine Liebe an ihn zu gestehen. Ich erhoffe mir dabei gar nichts, jedoch - denke ich mir - würde es mir gut tun die Wahrheit auszusprechen.


Was meint ihr darüber? Was würdet ihr tun? Eine kurze Meinung von euch würde mir sehr gefallen, sei es ein Ratschlag oder ein Kommentar :grin:


Ich hoffe ihr verzeiht mir meine Grammatik und Rechtschreibfehler. Es ist schon etwas spät und bin deshalb schon fast im Schlaf :>
 

Benutzer129302  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich an deiner Stelle würde mich "outen". Immerhin hast du nichts zu verlieren. Wie du sagst, wirst du ihn vermutlich eh nie wieder sehen und sonst quält dich immer dieser eine Gedanke, wie er wohl reagiert hätte.
Ich gehe allerdings auch davon aus, dass seine Reaktion nicht besonders positiv ausfällt. Damit solltest du rechnen.
 

Benutzer138447  (24)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde es machen bisher habe ich damit kaum schlechte erfahrungen gemacht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren