Soll ich die Prüfung nochmal wiederholen, obwohl ich bestanden habe?

Benutzer90320 

Benutzer gesperrt
Hallo.

Ich habe meine Ausbildung zum Industriekaufmann bestanden.

Aber leider nur mit 4 als Gesamtnote :frown:

Ich habe es in Mathe vergeigt. Ich hatte einen Blackout, und in der Aufregung und Eile zu viele Flüchtigkeitsfehler gemacht.
Und in der praktischen Prüfung hat mir die Zeit nicht gereicht, sonst wäre es echt gut geworden. Aber ich war zu langsam, weil ich es perfekt machen wollte :frown:

Jeder sagt zu mir "Hauptsache bestanden. Du hast einen Gesellenbrief und darauf kannst du stolz sein."

Aber ich überlege, ob ich die Prüfung in 3 Monaten wiederholen soll, um mein Ergebnis zu verbessern. (Ich kann meine Gesellenprüfung innerhalb von 5 Jahren wiederholen)

Ich fühle mich einfach, als hätte ich versagt :frown: Ich habe es geschafft, aber mit dem "schlechtesten" Ergebnis, wo man noch besteht. Ach, ich fühle mich total als Versager. Ich wollte wenigstens eine 3 schaffen :frown:

Was würdet ihr mir sagen?

Bin gerade dabei, mich nun als Ausgelernter zu bewerben und schreibe das auch in meine Bewerbungen, daß ich die Gesellenprüfung bestanden habe.
 

Benutzer78363 

Meistens hier zu finden
Ich weiß ja nicht, wie das bei der Gesellenprüfung ist, aber bei mir an der Uni ist es so, dass man eine bestandene positive Prüfung zwar wiederholen kann, aber dann wird das erste Ergebnis praktisch gelöscht und wenn man dann beim 2ten mal durchfällt zählt dann das!

Und ganz ehrlich,dann würd ichs nicht machen. Wenn du dich nur verbessern kannst, ja aber sonst nicht! Wer weiß, ob es dir nicht das nächste Mal genauso geht?

Immerhin hast du bestanden und das zählt!
Du hast ja sicher auch ein Arbeitszeugnis aus deiner Ausbildung? Ich denke, dass ein gutes Zeugnis mindestens genausoviel wert ist wie eine bessere Note bei der Prüfung! Und jeder zukünftige Arbeitgeber wird sich ja auch nicht nur diesen Gesellenbrief ansehen, sondern auch deine sonstigen Zeugnisse und da kann man dann ja auch sehen, dass deine Leistung halt an diesem einen Tag nicht so gut war und sonst dafür schon!

Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! Bei uns sagt man immer "vier ist bestanden ist gut und gut ist fast 1" ;-). also freu dich lieber und ärger dich nicht zuviel!
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Wie heißt es so schön Hauptsache durch! Daher würde ich sowas nur machen wenn es ganz ganz wichtig wäre ein gute Note zu bekommen und dann auch nur wenn ich 100% sicher bin das mich nix an eine bessere Note hindern kann.
 

Benutzer90320 

Benutzer gesperrt
Danke für eure Beiträge :smile:

Also mein Abschlusszeugnis der Berufsschule hat den Durchschnitt 3,2.

Und nein, ich habe keine Garantie, daß ich bestehen würde. Da habt ihr Recht.
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
Denkst Du denn, dass Du eine realistische Chance hast, Dich zu verbessern? Ich meine, wenn Du eh immer zwischen 3 und 4 geschwankt hast, macht es weniger Sinn, die Prüfung zu wiederholen als wenn Du sonst immer auf 1 oder 2 gestanden hättest und nur halt einen schlechten Tag erwischt hast.
 
G

Benutzer

Gast
Ich würde mich erstmal bewerben und wenn es dann wirklich zum absoluten worst case führt und du keinen Arbeitsplatz findest, kannst du immer noch darüber nachdenken, die Prüfung zu wiederholen.

Was hattest du denn sonst immer so in Mathe? Gehört das eher zu deinen guten Fächern?
 

Benutzer53463 

Meistens hier zu finden
Naja du scheinst insgesamt nicht so der Überflieger gewesen zu sein.

Ich würde mir das Wiederholen schon ernsthaft überlegen, wenn du hierbei gute Chancen auf eine Verbesserung hast. Industriekaufleute gibt es nicht gerade wenige. Denke da hast du mit einer schlechten Note schon recht schlechte Karten.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Ich kenn mich nicht so aus, aber gucken die Arbeitgeber denn sehr doll auf deine Abschlussnote?? Falls dies der Fall sein sollte, würde ich mich richtig reinknien und die Prüfung auf jedenfall wiederholen, weil ich für mich persönlich dann realistische Chancen auf eine gute Note sehen würde. Ich weiß ja nicht, wie das bei dir so ist. Da du aber schreibst, dass es richtig gut geworden wäre, wenn du mehr Zeit gehabt hättest, dann könntest du etwas an deinem Zeitmanagement arbeiten. Und dir Mathe so reinkloppen, dass du es im Schlaf kannst :smile:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wirst du denn von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen oder wurdest da schon gekündigt bzw. hast keinen neuen Arbeitsvertrag bekommen?

3,2 ist sicher kein Weltklasseschnitt. Andererseits denk ich nicht, dass du bei einer neuen Prüfung plötzlich mit 1,5 abschneiden wirst. :grin:
Und wenn du in 1 Jahr immer noch keine Anstellung gefunden hast, kannst du dir immer noch überlegen, ob´s am Notendurchschnitt lag und dann eben wiederholen.
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
ich würde sagen vergiss es. wirklcih rausreißen wird dich eine 3 oder 2 im schnitt wohl acuh nicht, und für eine 1, sei ehrlihc zu dir, reichts wohl nicht. und eine 2 wird wohl auch alles andere als sicher sein.
 

Benutzer103898 

Benutzer gesperrt
Aber ich überlege, ob ich die Prüfung in 3 Monaten wiederholen soll, um mein Ergebnis zu verbessern. (Ich kann meine Gesellenprüfung innerhalb von 5 Jahren wiederholen)


Und zu welchen Bedingungen würde die Zweite Prüfung stattfinden?
Zählt dann das zweite Ergebnis (also könntest Du auch durchfallen) oder zählt in jedem Fall das bessere Ergebnis? Falls ja, würde ich es auf jeden Fall machen.
 

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
Ich würde bei der Bewerbung einfach nur schreiben Gesellenprüfung bestanden und das Prüfungszeugnis nicht mit beilegen.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
ich würde es nochmal versuchen, zumindest dann, wenn du dich nur verbessern kannst. eine 4 ist schließlich schon sehr schlecht und wird nicht gerade offene türen einrennen.
 
1 Monat(e) später

Benutzer24126  (34)

Meistens hier zu finden
Hallo Final Dream, wie hast du dich denn eigentlich entschieden?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren