Soll ich bei ihm übernachten?

?

  • Bleib' bei ihm

    Stimmen: 4 100,0%
  • Geh ins Hotel

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    4

Benutzer150606 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi :smile:
Vorab, ich weiß dass viele mich für blöd/naiv halten werden und die Situation vorher schon verurteilen werden, dennoch gibt es sicherlich Leute, die mir einen guten Ratschlag geben können.
Ich (18) habe durch meine Arbeit in einem Hotel einen Mann (29) kennen gelernt. Er war ein Langzeitgast, wird allerdings durch einen Wechsel seiner Firma nicht mehr zu uns kommen, von daher gibt es keine Probleme.
Wir haben uns wenn ich gearbeitet habe öfter unterhalten, immer gut verstanden. In seiner vorletzten Woche bei uns ganz besonders. Da hat er mich dann auch gefragt, ob ich mal nach Feierabend etwas mit ihm trinken gehen möchte. Anfangs war ich davon nicht ganz begeistert, ich muss dazu sagen ich habe noch keine Erfahrungen mit Männern, nicht einmal küssen, mit Frauen hingegen schon. Ich bin bisexuell und war seit drei Jahren nicht mehr in einen Jungen/Mann verliebt. Dachte auch, das könnte mir nie wieder passieren, aber er hat meine Einstellung gegenüber Männern geändert. Und auch, wenn wir uns noch nicht soo gut kennen, hab ich mich in ihn verguckt... Bevor er abgereist ist, haben wir Nummern ausgetauscht und sprechen seitdem darüber, dass wir uns übernächste Woche treffen könnten. Leider wohnt er über 500km weit weg. Ich bin durch die Arbeit sehr gebunden, außer die nächsten 2 Wochen, da ich Urlaub habe, Er könnte jedoch immer mal übers Wochenende zu mir kommen.

Für meinen Urlaub dachte ich mir, dass ich ein paar Tage zu ihm fahre. Jedoch wohnt er in einer Großstadt, und die Hotels sind so kurz vorher nicht gerade billig, noch dazu in dieser Stadt.
Jetzt meine Frage: Meint ihr, ich sollte bei ihm übernachten? Genug Platz hat er, aber findet ihr, das wäre zu naiv? Sollte ich lieber in ein Hotel gehen und halt etwas mehr bezahlen? Ich vertraue ihm zwar, aber man weiß ja nie...


Vielen Dank für euren Rat.
 

Benutzer133110  (44)

Benutzer gesperrt
Wenn Du ihm vertraust, dann schlaf ruhig bei ihm.

Aber überleg Dir einen Plan B, falls er anfängt mehr zu verlangen als Du geben willst. Wobei das seltener vorkommt, als man meint: die meisten Kerle sind nette Menschen ;-)
 

Benutzer140686  (32)

Meistens hier zu finden
ich weiß dass viele mich für blöd/naiv halten werden und die Situation vorher schon verurteilen werden
Wie kommst du denn darauf?

Meint ihr, ich sollte bei ihm übernachten?
Ja.
Wovor hast du Angst? Das er Sex möchte?
Wenn dir das Sorgen bereitet dann kläre das vorher genau mit ihm ab was du möchtest und nicht möchtest.

Sollte ich lieber in ein Hotel gehen und halt etwas mehr bezahlen?
Er wäre sicher nicht so begeistert, wenn du statt bei ihm zu schlafen lieber in ein teures Hotel gehen würdest.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Wenn du zweifel hegst dann übernachte lieber nicht bei ihm. :smile:
 

Benutzer133110  (44)

Benutzer gesperrt
Er wäre sicher nicht so begeistert, wenn du statt bei ihm zu schlafen lieber in ein teures Hotel gehen würdest.

Und wie ärgerlich, wenn es dann funkt, eine wilde Nacht folgt und man beim gemeinsamen Frühstück überlegt, dass man sich das Hotel hätte sparen können :zwinker:
 

Benutzer150964 

Öfters im Forum
Du solltest auf dein Bauchgefühl hören!
Wenn du ihn noch nicht gut genug kennst, um ihm wirklich zu vertrauen, dann lass es lieber.
Du wärst ganz alleine in einer fremden Stadt und niemand könnte dir mal eben schnell zur Seite springen, wenn er etwas unangenehmes mit dir vor hat.
Wenn du aber ein gutes Gefühl bei der Sache hast - warum nicht.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Mich würde mal interessieren, wie gut du ihn tatsächlich kennst und wie du dir einen Abend mit ihm allein vorstellst.
 

Benutzer133110  (44)

Benutzer gesperrt
Du wärst ganz alleine in einer fremden Stadt und niemand könnte dir mal eben schnell zur Seite springen, wenn er etwas unangenehmes mit dir vor hat.

In jeder Stadt gibt es die 110. Wenn er etwas machen sollte, für das man Hilfe bräuchte. Für alles andere braucht mit 18 keine Aufpasser ;-)
 

Benutzer150964 

Öfters im Forum
In jeder Stadt gibt es die 110. Wenn er etwas machen sollte, für das man Hilfe bräuchte. Für alles andere braucht mit 18 keine Aufpasser ;-)
Manchmal hat man aber nicht die Möglichkeit, mal eben die Polizei zu rufen.
Als ich mal bei einem älteren Mann war, hatte ich mit einer Freundin ausgemacht, dass ich mich jede Stunde melde.
Man vergisst gerne, was so alles passieren kann - und da Spielt das Alter keine Rolle.
 

Benutzer133110  (44)

Benutzer gesperrt
Manchmal hat man aber nicht die Möglichkeit, mal eben die Polizei zu rufen.
Als ich mal bei einem älteren Mann war, hatte ich mit einer Freundin ausgemacht, dass ich mich jede Stunde melde.
Man vergisst gerne, was so alles passieren kann - und da Spielt das Alter keine Rolle.
Warum gehst zu zu jemandem, wenn Du vor lauter Angst jede Stunde einen Ping absetzen musst? ich finde das ein komisches Bild, dass Du von Männern zu haben scheinst.

Und weil sie in einer anderen Stadt ist, kann sie trotzdem eine Freundin anrufen. Oder ihren Eltern sagen wo sie das Wochenende verbringen wird. Oder oder oder.

Bitte hört auf den Eindruck zu vermitteln, jeder Mann sei ein potentieller Triebtäter, wenn er eine Frau einlädt.

Du wirst weniger wahrscheinlich von jemandem gemeuchelt der dich zu sich einlädt, als von dem Typen der Dir zufällig über den Weg läuft und seine Psychopharmaka vergessen hat.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Es kann sicher nichts schaden, jemandem Bescheid zu sagen, wo man ist.
Es bringt aber auch nichts, sich vorher total verrückt zu machen. Ich denke auch auch nicht, dass es einen großen Unterschied macht, ob er jetzt 20 oder 29 ist. Vorsichtsmaßnahmen sind schon nicht verkehrt, aber man sollte auch nicht vergessen, dass die meisten Menschen doch einfach Zeit mit einem verbringen wollen, wenn sie so einen Vorschlag machen.
 

Benutzer150964 

Öfters im Forum
Ich hatte keine Angst, aber wenn man jemanden kaum kennt, sollte man vorsichtig sein.
Vielleicht bin ich deshalb so vorsichtig, weil meine Mutter als Anwältin für den weißen Ring tätig war.

Hier vermittelt niemand irgendeinen Eindruck. Es ist nichts schlimmes daran, zur Vorsicht zu mahnen.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Du wirst weniger wahrscheinlich von jemandem gemeuchelt der dich zu sich einlädt, als von dem Typen der Dir zufällig über den Weg läuft und seine Psychopharmaka vergessen hat.
Nee, statistisch ist es genau andersrum. Die meisten Taten, die man sich in diesem Kontext denken kann, passieren unter Menschen, die sich bereits kennen. Von daher schadet Vorsicht nicht.

Erste Frage sollte auch sein, was man selbst möchte. Wenn man selbst übernachten möchte - ggf. sogar mit Aussicht auf körperlichen Kontakt oder sogar Sex - dann braucht man nicht unbedingt ein Hotel als Absicherung.

Wenn man zu ihm keinerlei romantisches Interesse hat und keinen Sex möchte, hielte ich es wohl für naiv, dennoch zum Übernachten zu fahren, wenn klar ist, dass er mehr möchte. Das kann ich aber nicht beurteilen. Viele Männer haben eine gute Kinderstube und gehen erstmal auf Abstand, um nicht plump zu wirken. Manch einer bezieht vielleicht sogar extra ein Gästebett - das kommt eben auf den Kontext an, in dem man sich besucht und was zuvor besprochen wurde.

Ich persönlich würde mir wohl für die erste Nacht ein Hotel nehmen bzw. ein Hotel mit kostenfreier Stornierungsoption buchen. Dann kann man gucken, wie es läuft und ob man bleiben möchte. Davon ab kann man natürlich auch nochmal mit ihm reden und etwaige Vorstellungen klar äußern, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Deshalb hab ich mich bei Internetdates auch immer an einem öffentlichen Ort mit demjenigen getroffen und hab mindestens zwei Freunden erzählt, wann ich mich wo mit jemandem treffe. Ein bisschen vorsichtig kann nicht schaden, obwohl ich fast nur wirklich nette Männer kennengelernt habe. Aber man weiß es ja vorher nicht.

Wenn ich den Kerl aber schon mehrmals gesehen habe und ein gutes Bauchgefühl habe, würde ich auch bei dem übernachten.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn man zu ihm keinerlei romantisches Interesse hat und keinen Sex möchte, hielte ich es wohl für naiv, dennoch zum Übernachten zu fahren, wenn klar ist, dass er mehr möchte.
Das sehe ich relativ ähnlich, zumindest sollte man das dann ganz unmissverständlich klarstellen und würde wohl auch im Vorfeld klären, dass man nur in einem Gästebett übernachten würde.
Die TS hat hier ja allerdings erwähnt, sie habe sich "in ihn verguckt", insofern ist wohl davon auszugehen, dass durchaus romantische Interessen bestehen.
 

Benutzer133110  (44)

Benutzer gesperrt
Deshalb hab ich mich bei Internetdates auch immer an einem öffentlichen Ort mit demjenigen getroffen und hab mindestens zwei Freunden erzählt, wann ich mich wo mit jemandem treffe. Ein bisschen vorsichtig kann nicht schaden, obwohl ich fast nur wirklich nette Männer kennengelernt habe. Aber man weiß es ja vorher nicht.

Und das ist der Punkt den ich nicht verstehe: Obwohl Du keine schlechten Erfahrungen gemacht hast, rechnest Du mit bösen Absichten. Warum werden Männer gerne so unter Generalverdacht gestellt?
 

Benutzer150606 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für eure Antworten :smile:
Mehrere Freunde von mir wissen schon Bescheid, dass ich in zwei Wochen zu ihm fahren werde. Was das betrifft bin ich zumindest halbwegs auf der sicheren Seite.
Natürlich, romantisches Interesse habe ich auf jeden Fall, aber da ich sozusagen "Jungfrau" bin (was Männer betrifft) will ich noch warten, aus der heutigen Sicht der Dinge. Was allerdings ist, wenn ich vor ihm stehe, weiß ich nicht...
 

Benutzer133110  (44)

Benutzer gesperrt
Was allerdings ist, wenn ich vor ihm stehe, weiß ich nicht...


Gute Einstellung :smile: Ich hatte mal eine Freundin, die lange mit ihrem Freund auf den richtigen Moment gewartet hat und dann beim ersten Treff mit mir... so ist das halt manchmal und das funktioniert halt nur, wenn man nicht die ganze Zeit Sorge hat, was alles passieren könnte. Dann dürften wir uns nicht mehr vor die Tür trauen.

Ich wünsch Dir viel Glück und erzähl uns wie es war!
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie lange kennst du ihn denn schon? Wie laufen eure Gespräch ab wenn ihr euch schreibt oder telefoniert?
 

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Und das ist der Punkt den ich nicht verstehe: Obwohl Du keine schlechten Erfahrungen gemacht hast, rechnest Du mit bösen Absichten. Warum werden Männer gerne so unter Generalverdacht gestellt?
Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll, ohne dass es sexistisch klingt, deswegen: du bist ein Mann, du kannst das womöglich nicht nachvollziehen. Als Frau muss oder sollte man immer vorsichtiger sein, weil man im Zweifelsfall dem Mann körperlich unterlegen ist (natürlich auch nicht immer). Außerdem kennt man denjeningen übers Internet nur so, wie er sich gibt und muss dem vertrauen, was er in seinem Profil stehen hat/über sich Preis gibt. Ich stelle Männer nicht unter Generalverdacht, aber gerade beim Internetdating kann man sich nicht so sehr auf sein Bauchgefühl verlassen (man schreibt gemütlich von zu Hause aus, alles wirkt nett und vertraut und harmlos und man macht sich ein Bild vom anderen, was aber größtenteils erstmal Wunschvorstellung ist, weil man es eben noch nicht wissen kann). Da sollte man, auch wenn man sich im Gegenüber die Liebe seines Lebens erhofft, dann meiner Meinung nach trotzdem nicht blauäugig rangehen und hoffen, dass der schon okay ist. Einer von 100 Männern ist es dann halt auch mal nicht. Ich unterstelle den Männern ja nichts oder begegne ihnen verschlossen und abweisend, aber ich treffe für mich selbst gewisse "Sicherheitsmaßnahmen" für den Fall der Fälle. Umso besser, dass noch nie etwas passiert ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren