Soll eine Trennung das alles beenden?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer121700 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen.

Ich habe vor 4 Jahren meinen Freund im Internet kennen- und liebengelernt.
Er ist etwas älter als ich, naja, er könnte mein Vater sein.

Nun seit fast 4 Jahren Beziehung hat sich das alles ziemlich eingelaufen, was wohl auch völlig normal ist. Ich bin seit den letzten 2 Jahren sehr unglücklich. Dies ist meine erste richtige Beziehung.
Wir verstehen uns super, kaum Streit, sind auf derselben Wellenlänge, wenn da nicht das Wort "Liebe" dazwischenhängen würde...
Wir hatten seit längerer Zeit nichts Intimes mehr, was ich auch irgendwie gar nicht mehr möchte, nach so langer Zeit. Und irgendwie ist er auch für mich jemand, der mich überhaupt nicht "anmacht", eher das Gegenteil. Er hat keinen Job, liegt eigentlich nur rum, am Computer, er raucht sehr viel. (Ich rauche leider selber, aber das hält sich sehr in Grenzen). Ich wusste vorher gar nicht, dass ein Mensch soviel rauchen kann. Er hat dadurch auch dollen Husten, was ihn aber überhaupt nich kratzt. - das nervt mich ziemlich an. Er ist nicht der Schönste... Aussehen spielt auch nicht wirklich eine Rolle, wenn der Charakter stimmt. Tut er auch, er ist ein sehr liebenswürdiger Mensch, dem ich alles erzählen kann. Er gibt mir oft Ratschläge, weil er ja nun auch viel mehr Lebenserfahrung hat als ich.
Aber er ist ungepflegt, lässt sich gehen. Er rasiert sich, wenn wir rausgehen, zieht sich schon normal an, aber seine Zähne... Er hat gar keine. Ich bin auch nicht die Schönste, aber ein wenig Pflege muss schon sein.

Mir ist das auch irgendwo ziemlich unangenehm, so über ihn zu sprechen. Ist auch nicht wirklich nett von mir.

Mir ist das so unangenehm mit ihm, dass ich ihn richtig verleugne...
Ich traf eine Arbeitskollegin, die mich fragte, ob er mein Freund sei. Ich druckste da rum, ja... nein... und sagte dann zu ihr, er ist der Vater meines Freundes... Das tut mir auch für ihn total leid und ich schäme mich dafür.
Das merkte sie sicher und wird mich bestimmt nochmal darauf anprechen.

Ich glaube auch, dass ich ihn nicht mehr liebe. Ich mag ihn sehr, möchte ihn auch nicht verletzen. Er liebt mich, das merke ich, gerade deswegen fällt es mir so schwer.
Ich bin auch etwas abhänig, wohne bei ihm, zahle mit meinem geringen Lohn nur ein paar Einkäufe, mehr nicht. Habe hier keine Freunde, nur ihn.
Ich würde es mich auch nicht trauen, ihm zu sagen, dazu habe ich den Mumm einfach nicht. Und vor den Konzequenzen habe ich dann erst recht ziemliche Angst, weil ich ja nicht weiß, wohin.

Was soll ich nur tun?
Aber so kann ich/ können wir doch nicht weiterleben. Es ist ja auch nicht ok von mir, bei ihm zu bleiben, obwohl ich "nichts" oder kaum noch etwas für ihn empfinde als Parnter...

Liebe Grüße, Julia.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, Du solltest Dich trennen. Ich denke es wäre für Dich unglaublich wichtig, zu lernen auf eigenen Beinen zu stehen. Und es wäre nur fair ihm gegenüber - Du liebst ihn nicht mehr, es klingt nicht als ob eure Beziehung noch irgendeine Zukunft hätte. Du solltest Sie beenden. Unbedingt. Dass Du sie überhaupt noch führst, scheint an Gründen zu hängen, aus denen man keine Beziehung führen sollte.

Die Frage ist also: Wie schaffst Du es, eine neue Perspektive ohne ihn als "Partner" und Geldgeber aufzubauen. Könntest Du eventuell übergangsweise zurück zu Deinen Eltern? Könntest Du das Leben in einer WG mit Deinem Job finanzieren? Und auf längere Sicht: Was kannst du jobmäßig machen, könntest Du wechseln, mehr arbeiten, oder würden vielleicht eine Ausbildung oder ein Studium weiterhelfen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hm also vier Jahre Beziehung, davon bist du schon 2 unglücklich.
Du liebst ihn nicht. Er ist nicht attraktiv für dich, daher gibt es auch schon lange keine körperliche Nähe mehr. Es ist dir unangenehm mit ihm gesehen zu werden. Da fällt es eigentlich kaum noch ins Gewicht, dass dich sein hoher Zigarettenkonsum und seine mangelnde Körperpflege stören..

Wenn du nicht mit dem Mann alt werden willst, solltest du schleunigst mal deinen Mumm entdecken und dich trennen.
 

Benutzer121700 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dankeschön für eure Antworten :smile:

brainie:
Da hast Du auch vollkommen recht!!! Ich liebe ihn nicht mehr so, wie es in einer Liebesbeziehung sein müsste.
Ich mag ihn sehr, er hat eine tolle Art.
Angst habe ich dennoch, ihn total zu verlieren, wenn ich es beende.

Zu meinen Eltern kann ich nicht.
Die wohnen zu weit weg, ich habe ja hier einen Job, den ich nicht einfach so hinschmeißen kann.
Über eine WG habe ich schon oft nachgedacht. Ich denke schon, dass ich mit meinem Lohn mir ein Zimmer leisten könnte.
Aber ich muss ehrlich sein, dass ich, wenn ich wirklich gehe, lieber für mich alleine sein würde.

Theoderich:
Auch Du hast recht!
Doof ist aber, dass ich mich so daran gewöhnt habe, die letzten Jahre, an die Lebensweise, dass solch eine Veränderung richtig seltsam wäre.

Aber Veränderungen gehören eben dazu...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren