Soll der Partner die Pille mitbezahlen?!

1

Benutzer

Gast
ich finde dieses hin- und hergerechne einfach nur peinlich. es geht doch hier um eine beziehung, da ist ein ständiges geben und nehmen an der tagesordnung. wer sich hier also über 10 oder 20 euro aufgeilt, der hat sie nicht mehr alle. soll ich etwa meiner freundin die kilometer in rechnung stellen wenn wir GEMEINSAM zum einkaufen fahren?????
was kostet denn nun eigentlich ein monat mit der pille?
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
bisher habe ich die pille immer selber bezahlt...wenn "mann" sich daran beteiligen will, ist es ok..wenn nicht, ist es auch kein drama...
 

Benutzer15384  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Mein Freund sagt zwar immer, dass er die Hälfte bezahlen will, hat er aber bis jetzt nie gemacht (vergessen, verdrängt, gewollt nicht getan, keine Ahnung!!). Das ärgert mich schon ein bißchen, da ich nicht viel Geld übrig habe, aber ich hab auch keine Lust darauf, da noch hinterherzurennen. Außerdem zahlt er auch öfter wenn wir ausgehen o.ä., insofern gleicht sich das dann wieder aus.
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
11pepe11 schrieb:
ich finde dieses hin- und hergerechne einfach nur peinlich. es geht doch hier um eine beziehung, da ist ein ständiges geben und nehmen an der tagesordnung.

sicher, aber als nichtverdiener ist das viel geld, das REGELMÄßIG fällig ist schon ganz schön viel, wo ist das problem ihn alle 6 monate nach 25-35 € (die hälfte der kosten fragt?


wer sich hier also über 10 oder 20 euro aufgeilt, der hat sie nicht mehr alle. soll ich etwa meiner freundin die kilometer in rechnung stellen wenn wir GEMEINSAM zum einkaufen fahren?????
was kostet denn nun eigentlich ein monat mit der pille?

nee, das wär albern, weils sich nur auf lange dauer summiert.

aber 54 € alle 6 monate sind für mich als nichtverdiener ne menge holz, um mit den worten meines opas zu reden: über 100 DM.

die hat man nicht mal eben so...
 
1

Benutzer

Gast
JuliaB schrieb:
aber 54 ? alle 6 monate sind für mich als nichtverdiener ne menge holz, um mit den worten meines opas zu reden: über 100 DM.

die hat man nicht mal eben so...


10 euro im monat sind zuviel? naja, kann das persönlich nicht nachvollziehen. bin zwar selber student und nichtverdiener aber wenn es für mich auf diese 10 euro ankommen würde wäre meine lebensqualität absolut im ar... . das wäre nicht auszumalen was für nachteile ich dadurch hätte. ich weiß nicht wie die finanziellen verhältnisse bei den einzelnen so sind, aber ich denke mal gas gejammmer liegt auf ziemlich hohen niveau. soll jetzt nicht böse gemeint sein, aber was sind denn heute 10 euro????
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren