So, was gesteht ihr mir?

Benutzer83425 

Benutzer gesperrt
...Ich muss gestehen, es gibt Situationen, in denen ich erregt bin, wo es nicht so passend wäre. :schuechte
 

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
  • Wenn mein Fußballteam ein Tor schießt, schreie ich selbst vor dem Fernseher laut vor Freude :schuechte
  • Und wenn der Schiri nicht auf Elfmeter entscheidet, obwohl es einen hätte geben müssen, dann kann ich fluchen wie ein Gossenjunge :schuechte :schuechte
 

Benutzer68641  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Jetzt ist mir noch eine Marotte eingefallen...

Ich schaue bei JEDEM Produkt, das ich einkaufe aufs Verfalldatum und wühle mich dann durchs Regal nach hinten und checke, ob es nicht noch andere Verfalldaten gibt, die weiter in der Zukunft liegen.


hey das ist ja auch richtig so die alten sachen liegen vorne und müssen schnell verkauft werden :zwinker: wenn das nciht so ist... dann mal den geschäftsführer ansprechen... der macht dann den leuten die das einräumen beine :tongue:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich hab schon seltsame Angewohnheiten, bin aber beim Lesen der hier genannten Marotten froh, dass ich bestimmte Marotten nicht teile (Angst vor Dunkelheit z.B.). Jetzt mal einige meiner Eigentümlichkeiten:

Wenn ich unterwegs bin und Selbstgespräche führe, dann tippe ich parallel das auf einer imaginären Tastatur, was ich mit mir selbst rede. Das hab ich mir angewöhnt, als ich mit zehn Schreibmaschineschreiben lernte, da hab ich im Schulbus irgendwelche aufgeschnappten Sätze "mitgeschrieben" zu Übungszwecken. Irgendwann Jahre später fiel mir auf, dass ich bei Selbstgesprächen die Finger entsprechend bewege. Fällt aber nicht auf, da ich die Hände dazu nicht entsprechend halte, ich kann auch mit Händen in der Jackentasche tippen... :zwinker:.

Ich bilde gern Anagramme und mag es, Wörter auf ihre Rückwärtsaussprechtauglichkeit zu testen.

Oft hole ich meinen Wohnungschlüssel schon aus der Tasche, wenn ich irgendwo aufbreche, um nach Hause zu fahren. Ich finde es extrem schwer, erst an der Haustür den Schlüssel aus der Tasche zu nehmen. Dass ich auch mal eine Stunde lang unterwegs bin und dabei den Schlüssel in der Hand habe, ist schon etwas seltsam. Manchmal zwing ich mich dazu, den Schlüssel erst an der Straßenecke meiner Heimatstraße in die Hand zu nehmen, aber das kostet schon Konzentration...

Das Jackenabklopfen nach den wichtigen Sachen finde ich dagegen ganz normal, ist doch praktisch.

Ich mag es nicht, unpünktlich zu sein, und bin daher oft viel zu früh. Das ist mir dann peinlich vor mir selbst, so dass ich dann in der Nähe meines "Bestimmungsortes" ein paar Runden um den Block gehe, um nicht zu früh dort zu sein.

Wenn in einem Zeitungsartikel im ersten Absatz mehrere Fehler sind ( also Kommafehler, Rechtschreib- oder Grammatikfehler oder falsche Syntax), dann kann ich oft nicht mehr weiterlesen. Das verkürzt die Zeitungslektüredauer erheblich.
 

Benutzer34625  (50)

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Hier tun sich ja wirklich Abgründe auf :-D


Das Einzige, was mir eingefallen ist: dass ich seit etwa 15 Jahren aus Prinzip keine Armbanduhr mehr trage, weil mir damals meine schöne Omega Seamaster abhanden gekommen ist.
 

Benutzer37  (36)

im Ruhestand
Haha, großartiger Thread :smile:.


- Wenn ich aus dem Keller komme, drehe ich mich auf der Treppe nochmal um, um sicherzugehen, dass mir niemand folgt.

- Ich sage meinem Hund mit babyhafter und euphorischer Quietschstimme gemeine und beleidigende Sachen, wenn ich schlecht gelaunt bin. Das sieht ungefähr so aus:
"Eiiiiiiiii Hundi, wollen wir dich aussetzen? Ja? Aussetzen? Aussetzen??? Huiuiuiui! Oder weißt du was? Wie können dich auch einschläfern lassen! Ja, einschläfern, huiuiuiui! Feines Einschläfern, feiiiiiiin!"
Es ist für mich eine große Genugtuung, wenn der Hund dann mit dem Schwanz wedelt und sich freut.

- Außerdem spreche ich ständig anstelle meines Hundes und lege ihm Worte ins Maul. Daraus ergeben sich ganze Dialoge zwischen uns beiden. Wenn der Hund in diesen Dialogen nicht mehr weiter weiß, lautet sein Standardargument: "Ich bin niedlich!" Damit gewinnt er jede Diskussion.

- Wenn ich mit anderen Leuten spreche, sage ich manchmal völlig belanglose Sätze, bei denen mir aber ganz spontan mein Ton nicht gefällt. Diese Sätze wiederhole ich dann etwas später unzählige Male für mich allein, um die perfekte Tonlage für sie zu finden.

- Wenn ich im Dunkeln im Zug sitze und Musik höre, schaue ich mich immer selbst in der Fensterscheibe an, während ich den Mund bewege, als würde ich mitsingen.

- Wenn ich an eine angenehme Situation mit jemandem - egal mit wem - zurückdenke, flüstere ich häufig unwillkürlich ein zärtliches "Ich liebe dich..."

- Ich habe früher mit meinem Bruder eine eigene, ganz komplexe Welt erschaffen. In dieser Welt haben die Leute in einer völlig beknackten Tonlage gesprochen, sich gegenseitig gesiezt, unheimlich gelispelt und ihr Gesicht zu bescheuerten und dümmlichen Grimassen verzogen. Mein Bruder und ich kommunizieren häufig immer noch so.

- Ich erfinde manchmal lustige kleine Geschichten, erzähle sie, als wären sie wahr, und freue mich dann, wenn die Leute lachen.

- Blutplasma spenden gibt mir einen sexuellen Kick. Ich habe einen Blutfetischismus, kann schon beim Abpumpen die Augen nicht von der Maschine lassen und spüre beim Anblick des Blutes tiefste Verzückung und ein kribblige Angespanntheit. Wenn dann alle Blutbestandteile außer Plasma in den Körper zurückgeleitet werden, prickeln alle empfindlicheren Körperteile und ich werde in Sekundenschnelle so scharf, dass ich mir direkt ein Objekt der Begierde im Raum ausgucke und zu flirten beginne.

- Ich hüpfe immer im Aufzug auf und ab, weil ich schauen will, ob ich ihn zum Steckenbleiben bekommen kann.

- Es macht mich wahnsinnig, wenn die Magnete am Kühlschrank nicht ästhetisch angeordnet sind.

- Sobald ich auch nur ein Glas Wein getrunken habe, führen meine Hände ein Eigenleben und ich weiß nie, was sie tun, solange ich sie nicht im Blickfeld habe. Auf die Art hab ich schon die ein oder andere Person verwirrt, mit der ich mich eigentlich nur unterhalten wollte - weil meine Hand minutenlang ihr Bein gestreichelt hat...

- Ich weine zu jeder möglichen und unmöglichen Gelegenheit.

- Ich seziere mein Essen auf's Extremste. Sogar Knoppers werden in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt und Erbsen schmecken sowieso nur in Gruppen von maximal zweien.

- Es gibt einzelne Wörter und Ausdrücke, die alle aus derselben sprachlichen Ecke kommen und die ich auf den Tod nicht ausstehen kann. Dazu zählen Wörter wie "schnabulieren". Schon jetzt beim Schreiben zieht sich alles in mir zusammen, und wenn jemand diese Wörter mir gegenüber in den Mund nimmt, zucke ich zusammen und fauche: "Sag das NIE wieder!"
 

Benutzer81883  (49)

Verbringt hier viel Zeit
Ist ja schon super witzig,was manche hier für Macken haben.
Gut zu wissen...und ich dachte schon,nur ich bin irre.:grin: :jaa_alt:
 

Benutzer34625  (50)

Meistens hier zu finden
Ach ja ... etwas ist mir noch eingefallen (2 Berufskrankheiten):

- Es gibt mir ein Hochgefühl, wenn ich in einem Buch, einer Zeitung oder Zeitschrift einen Druckfehler entdecke.
Off-Topic:
Darum gehört der "die schönsten Rechtschreibfehler"-Thread auch zu meinen Favoriten :-D


- Bei Druckerzeugnissen, die im Tiefdruck gedruckt wurden (z.B. Versandhauskataloge), muss ich schnüffeln :schuechte
 

Benutzer83016 

Verbringt hier viel Zeit
waws ich von mir noch weiß: Es macht mich ich weiß nicht was, wenn Sachen unsymmetrisch zueinander liegen. Damit mein ich jetzt nicht einen Block auf dem Tisch wenn ich grade reinschreibe, aber wenn ich etwas, z.B. Schreibkram auf dem Tisch leigen habe und dort einfach ablege, muss es ordentlich aussehen. Viereck passend zu Viereck. Gerade bei Kanten, Geraden und Ecken muss die Symmetrie einfach gegeben sein, wenn man die Sachen nicht grade benutzt. :engel:
 

Benutzer48866 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich alleine bin und mich strecke mache ich alle mögliche komischen Geräusche (ätschibaaaah, huragaaa)... beängstigend, ich weiss.

Ich fange manchmal einfach an zu grinsen.. Auch wenn ich alleine durch die Stadt laufe. Hab einfach voll das Grinsen im gesicht, so als ob ich grad den besten Witz gehört hätte. Weiss nicht wie seltsam das rüberkommt, wenn man da alleine grinsend durch die Stadt läuft. Vielleicht kann mich mal jemand aufklären^^Mir ist es immer peinlich weil ich denke ich werde für verrückt gehalten :-D

Wuschel immer die Haare durch und gugge ab und zu ob sie auch wirklich abstehen :-D
 

Benutzer68641  (40)

Verbringt hier viel Zeit
- als ich noch so 6 jahre alt war (oder so um den dreh rum) hat mir meine katholische oma von irgendwelchen marien erscheinungen erzählt... das war abends... und ich musste noch nach oben in mein zimmer... habe mich bald nicht mehr über den dunklen fluhr getraut weil ich gedacht habe gleich erscheint mir die gottesmutter maria.

- als kind hatte einmal von dracula geträumt ... und bin aufgewacht... musste auf toilette ... konnte/wollte vor angst vor dem dracula aufstehen... nun ja... irgendwann brauchte ich dann nicht mehr aufs klo..... :geknickt:

- kann nie unpünktlich sein ... das wäre mir unendlich peinlich lieber ne halbe stunde zu früh
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
- Ich sage meinem Hund mit babyhafter und euphorischer Quietschstimme gemeine und beleidigende Sachen, wenn ich schlecht gelaunt bin. Das sieht ungefähr so aus:
"Eiiiiiiiii Hundi, wollen wir dich aussetzen? Ja? Aussetzen? Aussetzen??? Huiuiuiui! Oder weißt du was? Wie können dich auch einschläfern lassen! Ja, einschläfern, huiuiuiui! Feines Einschläfern, feiiiiiiin!"
Es ist für mich eine große Genugtuung, wenn der Hund dann mit dem Schwanz wedelt und sich freut.
:eek: das arme tier..
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:

:eek: das arme tier..
Och, ich frag meine Katzen auch regelmäßig, mit welcher Soße ich sie überbacken soll, oder ob sie lieber gegrillt oder in die Suppe gehauen werden wollen. Außerdem droh ich ihnen immer, sie ins Tierheim zu bringen. :-D

Ich tu auch immer so, als würden sie mit mir reden... Ich sprech nur die Katze nicht mit, klingt also irgendwie wahrscheinlich noch bescheuerter.
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
-Ich rede oft wie der Maulwurf von René Marik. ("Hage! Jemand ze hage? Ja? Ja? Ne? Ja? Manno!" :-D )

Ich lach mich scheckig :grin: Das machen ich und mein Freund auch desöfteren.

- Ich unterhalte mich mit Gegenständen
- Stehe manchmal iwo rum, zb Bushaltestelle o.ä. und sage dann sowas wie "möp".. "blub" oder sonstige dämliche kurze Aussagen
- Bin früher als kleinkind immer sehr laut pfeifend und singend in den keller - der war ja voll mit monstern und so!
- ich laufe ständig gegen iwelche sachen, und mecker dann mit mir, wie blöd ich sein kann!
- ich mache alles umständlicher, als es eigentlich ist. mit mir kann man zb nich kochen. :grin:
- wenn ich mit meim freund in die stadt gehe, endet es im streit, weil ich mich darüber aufrege, dass er sich keinerlei gedanken macht, was er überhaupt in der stadt will Oo dabei weiss ich das selbst meist nie :grin:
- ich verwirre leute, weil ich es schaffe, innerhalb von 2 sätzen in 5 verschiedene themenbereiche zu springen ^^
- alles was fliegen kann is eklig, und vor dem zeug renn ich dann auch weg - zum vergnügen von meinem freund.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
- Stehe manchmal iwo rum, zb Bushaltestelle o.ä. und sage dann sowas wie "möp".. "blub" oder sonstige dämliche kurze Aussagen
och,meine beste freundin macht das öffentlich,ich weiß zwar nicht,was die an bushaltestellen macht,wenn die allein is,aber kann ich mir denken:grin:
die redet oft einfach in babysprache oder ihrer eigenen sprache,wenn die lustig is,oder nich will,dass es wer anders versteht..
ihre eltern verstehen s gar nich,ihr freund nur wenig..ich bin sozusagen die einzige,die sie ohne worte oder mit irgendwelchen geräuschen versteht..


Och, ich frag meine Katzen auch regelmäßig, mit welcher Soße ich sie überbacken soll, oder ob sie lieber gegrillt oder in die Suppe gehauen werden wollen. Außerdem droh ich ihnen immer, sie ins Tierheim zu bringen. :-D
na gut,dann is es wohl normal..mache ich mti meinen wellis nich,aber naja...:smile:jetzt isses zu spät,nach 1 j oder so damit anzufangen,macken hab ich ja scho genug^^
 

Benutzer82824  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich an parkenden Autos vorbeilaufe schaue ich während dem vorbeilaufen immer ins Fenster um zu prüfen ob meine Frisur noch sitzt^^
 

Benutzer82824  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Ach was, ich hab mein Hundi lieb :smile:. Er versteht kein Wort, er versteht nur meine Tonlage - und nachher geht's uns beiden besser. Der perfekte emotionale Ausgleich.

Ja das is das tollste an Hunden. Man kann sie auf derbste beleidigen und sie freuen sich auch noch, vorausgesetzt die schon erwähnte Tonlage ist nett und freundlich. Ich beleidige meinen Hund auch öfters.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren