So emotional

S

Benutzer

Gast
Hallo, Leute
Ich bin seit dem 27.08 vergeben und auch sehr glücklich mit ihm.
Nur hab ich seit ungefähr Anfang der Beziehung das Problem das ich sehr emotional werde wenn ich bei ihm bin, äußert sich mit Anhänglichkeit, weinanfällen.
Ich hab bis ich mit ihm zusammengekommen bin Viel durchgemacht könnte es daran liegen das ich so viel weine weil ich mich bei ihm so geboren fühle und er mir die stütze gibt die ich brauch.
Nachdem meine oma gestorben ist hab ich während der Beerdigung noch danach geweint ich hab auch nie darüber geredet und bei ihm floss alles nur so ausmir raus.

Habt ihr auch schon mal sowas erlebt und könnt mir tipps geben wie ich damit umgehen soll?

Mir ist das nämlich immer ziemlich zwieder wenn ich fast jedesmal zum heulen Anfang wenn ich bei ihm bin.

Danke fürs lesen umd auch schonmal für die tipps
 

Benutzer155996  (24)

Ist noch neu hier
Nur hab ich seit ungefähr Anfang der Beziehung das Problem das ich sehr emotional werde wenn ich bei ihm bin, äußert sich mit Anhänglichkeit, weinanfällen.
Ich hab bis ich mit ihm zusammengekommen bin Viel durchgemacht könnte es daran liegen das ich so viel weine weil ich mich bei ihm so geboren fühle und er mir die stütze gibt die ich brauch.
Ich kenne genau das und bin genau so. Du musst wirklich schaffen richtig damit umzugehen. Am besten spricht du mal mit ihm nochmal wirklich über alles was dich bedrückt und dir passiert ist. Selbst wenn du dabei weinst hast du ihm alles gesagt damit er das verstehst. Ich habe selbst Probleme ich muss weinen wenn ich mit jmd zsm bin IN seiner nähe Weine weil mich so wohl fühle. Meistens helfen Gespräche und villt erzählst du ihm viel. Ich hoffe das hilft dir etwas :smile:
 

Benutzer151301 

Öfters im Forum
Wenn ich mir deine bisherigen Themen so anschaue, hast du einiges, was dir schon widerfahren ist. Du bist missbraucht worden, hattest komplizierte Beziehungen mit Freundschaft+ und dabei eine schwierige Einstellung zu Sexualität und anderen Themen.

Ich habe die Threads nur so überflogen, deswegen weiß ich nicht, ob du dich inzwischen professioneller Hilfe anvertraut hast. Wenn ja - gut, klär das da, und arbeite die Sachen auf.

Wenn nein - dann musst du versuchen, die Sachen aufzuarbeiten, und zwar mit professioneller Hilfe. Wenn du so schnell weinst bei deinem Freund, und du dich nur bei ihm geborgen fühlen kannst, dann läuft immer noch stark was schief. Nicht, dass du das falsch verstehst - ich finde es toll, wenn du dich bei deinem Freund geborgen fühlst, und das ist richtig und gut. Die Stabilität solltest du nutzen, nehmen, dir kann dir helfen.

Allerdings ist dein Freund (erst recht, wenn er in deinem Alter ist) kein Therapeut, und wird auf lange Sicht Gefahr laufen, dass du ihn runterziehst. Ihr müsst zumindest darauf achten, dass er auf sich hört und eine grenze ziehen kann, wenn du ihm zu viel erzählst und ihn das belasten könnte.

Ansonsten - du musst lernen, damit umzugehen. Das geht nur, wenn du die Probleme die du hast, die Sachen, die dich beschäftigen, klar abgrenzen kannst, darüber redest.

Bist du in professioneller Hilfe ? Psychotherapie, Coaching, was auch immer ? Ich bezweifle, dass wir die hier so komplett helfen können, mit deinen Emotionen umzugehen.
 
S

Benutzer

Gast
Also mein freund ist 19 Nein ich bin nicht in professioneller Therapie
Wohne auf dem Land da ist es schwer iwie zu nem Therapeuten zu kommen
Die sind ja bei mir 25 km oder weiter weg und meine Eltern wissen ja davon nix wies mir geht :/
Zudem is mit der Ausbildung auch ned grad leicht da iwie nen termin zu bekommen der mit den arbeitzeiten hamoniert
 

Benutzer151301 

Öfters im Forum
Also mein freund ist 19 Nein ich bin nicht in professioneller Therapie
Wohne auf dem Land da ist es schwer iwie zu nem Therapeuten zu kommen
Die sind ja bei mir 25 km oder weiter weg und meine Eltern wissen ja davon nix wies mir geht :/
Zudem is mit der Ausbildung auch ned grad leicht da iwie nen termin zu bekommen der mit den arbeitzeiten hamoniert
Dann möchte ich aber behaupten, dass wir dir hier nicht helfen können. Du hast schwere Probleme, bzw. sie liegen zumindest sehr tief. Das merkst du selbst, du bist emotional überlastet und musst viel weinen. Da fehlt allen Forenusern aber die Ausbildung, um konsequent, hart aber behutsam an dich heranzugehen und die Probleme anzugehen.

Da musst du dann entweder damit leben oder etwas ändern, damit du dir helfen lassen kannst. Wenn sich die Probleme von alleine lösen könnten, hättest du ja auch nicht hier schreiben müssen. Wenn deine Eltern davon nix wissen, ist das eh schwierig. Es gibt aber auch andere Hilfestellen, Sorgentelefone, sowas. Wenn du dich da meldest, kannst du zumindest mit geschulten Leuten reden, die dir vernünftige Möglichkeiten aufzeigen können.

Wenn es dir allerdings noch nicht schlecht genug geht, dass du etwas zu Ändern bereit bist - du bist die einzige, die dir richtig helfen kann, aber dafür musst du auch bereit sein, etwas an deinem eigenen Leben zu ändern, dir und anderen Leuten gegenüber deine Probleme einzugestehen und gewohnte Pfade zu verlassen. Sonst wird es nicht besser. Das kann ich dir aus eigener Erfahrung (andere Probleme, aber schon mehrmals was ändern müssen) sagen.
 

Benutzer155926  (29)

Ist noch neu hier
Leute wie du und ich und viele andere die es nicht leicht haben neigen zur Emotionalität und bei jemandem wo wir uns so geborgen fühlen und wo wir so verliebt sind bricht es halt oft aus einem heraus ,ich weiss sehr gut was du da meinst ,unterbinden wäre aber nicht so gut da es ja auch ein vertrauensbeweis ist wenn man vor und mit dem anderen weinen kann ,ich hoffe dein freund hat da auch mit dir Verständnis ?Es gibt auch Männer die keins haben (selbst schon erlebt !)
Mir geht es bei meinem freund auch wo aber da er selbst ein sehr einfühlsamer mensch ist tröstet er mich halt und mit der zeit wird es auch weniger dass ist zumindest ,meine Erfahrung ....Aber selbst wenn nicht ,sieh es als eine Art Entlastung deines Herzens ,und da du ihn liebst kannst du dich auch gehen lassen bei ihm ,was gibt es schöneres ?! :smile:
 
S

Benutzer

Gast
Meiner tröstet mich auch immer sehr süß, meiner kann aba auch generell gut mit menschen lernt gesundheits und krankenpfleger.
Und er meint auch er ist immer für mich da egal was ist :love::herz:
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Das kann zu einer Belastung werden für eine Beziehung. Hol dir bitte professionelle Hilfe. Ein Partner, der dir beisteht ist ja schön und gut, aber um eine gleichberechtigte Beziehung mit Zukunft zu führen, ist das keine gute Basis.
 

Benutzer58449  (31)

Planet-Liebe ist Startseite
Also mein freund ist 19 Nein ich bin nicht in professioneller Therapie
Wohne auf dem Land da ist es schwer iwie zu nem Therapeuten zu kommen
Die sind ja bei mir 25 km oder weiter weg und meine Eltern wissen ja davon nix wies mir geht :/
Zudem is mit der Ausbildung auch ned grad leicht da iwie nen termin zu bekommen der mit den arbeitzeiten hamoniert
Irgendwie sollte dir deine psychische Gesundheit wichtiger sein...
 

Benutzer151301 

Öfters im Forum
Meiner tröstet mich auch immer sehr süß, meiner kann aba auch generell gut mit menschen lernt gesundheits und krankenpfleger.
Und er meint auch er ist immer für mich da egal was ist :love::herz:
Das ist meiner Erfahrung nach eine gefährliche Einstellung. Ich bin selbst schon über meine Grenzen gegangen und in eine Co-Depression gefallen, bevor ich gelernt hab drauf zu achten. Bei euch muss das nicht passieren, aber so lange du dich weigerst, professionelle Hilfe anzunehmen, wird dein freund die ganze last tragen. Das wird ihm nicht gut tun.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren