So eigenartig, eine offene Beziehung zu führen?

Benutzer61209 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Wer von euch lebt in einer offenen Beziehung? Habt ihr damit Probleme bzw. entstehen irgendwelche Probleme?
Wollt ihr von dein Seitensprüngen erfahren oder eher nicht und einfach nur da Abkommen haben, dass ihr fremd gehen dürft?
 

Benutzer91926 

Benutzer gesperrt
Wer von euch lebt in einer offenen Beziehung?
Ich! Meine Frreundin glaub ich auch, bin mir da aber nicht so sicher...:grin:


Habt ihr damit Probleme bzw. entstehen irgendwelche Probleme?
Probleme hab ich nicht. Wenn in offenen Beziehungen welche entstehen, liegt es meist an Eiverscuht oder Verlustangst.

Wollt ihr von dein Seitensprüngen erfahren oder eher nicht und einfach nur da Abkommen haben, dass ihr fremd gehen dürft?

Erfahren muss ich garnichts. Wenns was interessantes gibt, erzählt sies mir. Einmal z.B. hatte sie was mit nem Bodybuilder aus ihrem Fitnessstudio. Er sah auch wie Ardonis und war bestückt, wie ein arabischer Zuchthengst... aber er war so mit Anabolika vollgepumpt, dass er keinen hochgekiregt hat.
Hab mich weglacht, als sie mi das erzählt hat.
Ansonsten interessiert es mich nicht. Sie ist Landschaftsarchitektin. Ist also beruflich viel unterwegs, macht künstliche Lagunen und so. Was sie macht, wenn sie nicht da ist, ist mir schnuppe, Hauptsache ist, dass sie mich ranlässt, wenn sie da ist.
Auf eine offene Beziehung sind wir gekommen, weil es die einzige Möglcihkeit ist, zusammenzusein, ohne auf Sex verzichten zu müssen.

ThirdKing
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Wer von euch lebt in einer offenen Beziehung?
- Nicht mehr, aber habe ich 2x.

Habt ihr damit Probleme bzw. entstehen irgendwelche Probleme?
- Ich habe damit absolut null Problem, aber es können welche entstehen. Zum einen wenn man mit dem Partner nicht genau abgeklärt hat, was erlaubt ist und zum Anderen von Außenstehenden, die meinen alles besser zu wissen und alles bewerten zu müssen.

Wollt ihr von den Seitensprüngen erfahren oder eher nicht und einfach nur da Abkommen haben, dass ihr fremd gehen dürft?

- In einer offenen Beziehung gibt es kein allgemeines "fremd gehen" und keine "Seitensprünge". Das sind die falschen Begriffe ! Ich will nicht unbedingt von seinen anderen Frauen wissen, aber wenn er mir davon erzählen möchte, dann kann er das gerne tun.
 

Benutzer49007  (34)

Sehr bekannt hier
Wer von euch lebt in einer offenen Beziehung? ich
Habt ihr damit Probleme bzw. entstehen irgendwelche Probleme? Ich selbst hab keine Probleme damit und auch mein Freund nicht. aber Grundsätzlich wie schon angetönt kann es durchaus Probleme geben
Wollt ihr von dein Seitensprüngen erfahren oder eher nicht und einfach nur da Abkommen haben, dass ihr fremd gehen dürft? Er darf gerne davon erzählen muss aber nicht und es ist keine Pflicht.

ansonsten schliesse ich mich xoxo und Topboy an
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Wer von euch lebt in einer offenen Beziehung?

Ich/Wir nicht.

Habt ihr damit Probleme bzw. entstehen irgendwelche Probleme?

"Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein." Ich wäre total eifersüchtig. Und ich sehe FÜR MICH Liebesbeziehungen immer nur zu zweit: da hat jemand anders keinen Platz. Und Sex und Liebe kann ich für mich nicht trennen.

Wollt ihr von den Seitensprüngen erfahren oder eher nicht und einfach nur da Abkommen haben, dass ihr fremd gehen dürft?

Wenn ich davon erfahren würde, ich weiß nicht, was ich tun würde. Traurig-wütend, alles auf einmal durcheinander.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wer von euch lebt in einer offenen Beziehung?
Momentan lebe ich in einer monogamen Beziehung, hatte aber eine langjährige offene.

Habt ihr damit Probleme bzw. entstehen irgendwelche Probleme?
Nein, welcher Art Probleme sollten das sein?

Wollt ihr von dein Seitensprüngen erfahren oder eher nicht und einfach nur da Abkommen haben, dass ihr fremd gehen dürft?
Ach, das wäre mir wohl egal. Interessant isses sicher, aber wenn er nix sagen will, ist das auch in Ordnung...
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Statt auf ne offene Beziehung würd ich mich eher auf ne Beischafbeziehung einigen ... wäre für mich jedenfalls emotional und gesellschaftlich tragbarer.
 

Benutzer84569 

Verbringt hier viel Zeit
hmm .. in einer Beziehung möchte ich eigentlich nicht das meine Partnerin auch was mit anderen macht von daher hätt ich bei ner offenen Beziehung denk ich schon Probleme. Wenn ich gefühle hab möcht ich halt nicht teilen *g*
 
M

Benutzer

Gast
Wer von euch lebt in einer offenen Beziehung?
Ich momentan "so halb".

Habt ihr damit Probleme bzw. entstehen irgendwelche Probleme?

Nein, habe ich nicht. Probleme können leicht entstehen. Man muss sich vorher im Klaren sein, auf was man sich einlässt und lieber einmal mehr als zu wenig hinterfragen, ob man Liebe und Sex wirklich trennen kann.
Ich für meinen Teil kann mit Eifersucht auch in monogamen Beziehungen nicht umgehen und kenne dieses Gefühl von mir selbst im Zusammenhang mit Partnerschaften gar nicht.
Wer allerdings vorher Grenzen nicht genau abklärt und alles schwammig im Raum stehen lässt, sich vielleicht nicht sicher ist, ob er das alles wirklich will, der katapultiert seine Beziehung selbst sehr schnell ins Aus.


Wollt ihr von den Seitensprüngen erfahren oder eher nicht und einfach nur da Abkommen haben, dass ihr fremd gehen dürft?

Es gibt keine Seitensprünge oder fremdgehen in offenen Beziehungen. Man geht nicht fremd, wenn man sich darauf geeinigt hat, auch andere Sexpartner haben zu können.
Sie dürfte mir von anderen Männern und Frauen erzählen, partiell interessierts mich auch.
Sie möchte bis auf wenige Ausnahmen nicht wissen, was neben mir läuft, und das ist okay für mich.
 
R

Benutzer

Gast
Was sie macht, wenn sie nicht da ist, ist mir schnuppe, Hauptsache ist, dass sie mich ranlässt, wenn sie da ist.
Auf eine offene Beziehung sind wir gekommen, weil es die einzige Möglcihkeit ist, zusammenzusein, ohne auf Sex verzichten zu müssen.
Ahja, und was genau ist dann der Unterschied zu einer reinen Fickbeziehung? :ratlos:

Für mich käme es nicht in Frage, da ich, wie man sieht, den Unterschied zu einer Fickbeziehung nicht verstehe. Zwar käme eine solche für mich wohl ebenso wenig in Frage, jedoch kann ich wenigstens nachvollziehen, weshalb man sich darauf einlässt (Sex :zwinker:) - aber wieso lässt man sich auf sowas mit einer Person ein, die man liebt?

Naja, ich brauche sowas jedenfalls nicht, da ich auch in einer monogamen Beziehung nicht auf Sex verzichten muss. :tongue:
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
aber wieso lässt man sich auf sowas mit einer Person ein, die man liebt?

Das habe ich mich auch schon immer gefragt. Aus vielen Beiträgen offener Beziehungsleute habe ich mittlerweile herausgelesen, dass der Partner häufig nicht so die Granate im Bett ist, manche Wünsche nicht erfüllen möchte oder sich oder die Beziehung in mindestens einer weiteren Dimension "gehen lässt" (zu müde/zu beschäftigt mit Arbeit/Haushalt/Kindern ist, dem Partner/der Partnerin nicht genug Aufmerksamkeit zukommen lässt, dick geworden ist sonstwas). Oder der eine erfüllt zwar bestimmte Vorstellungen einer Partnerin/eines Partners (guter Freund, gute Mutter, gute Haushälterin, guter Versorger, guter Papa, guter Familienmann) aber nicht alle, es ist keine "full package".

Da ist es natürlich dann eine Möglichkeit, sich gegenseitig die "Freiheit" zu geben, in kurzen bunten Träumen mit anderen zu verschwinden oder seine Phantasien auszuleben, die der andere nicht erfüllen kann.

Ich selber brauche das aber nicht, es ist mir ein Herzensbedürfnis, die sexuellen Wünsche meines Freundes zu erfüllen, und andersherum liebt er es, meine Vorstellungen umzusetzen und auszuprobieren, das macht ihn richtiggehend an! :smile: Auch ansonsten ist es unser Anspruch, "the full package" für den anderen zu sein, da geben wir uns beide große Mühe, viel hilft auch, dass wir uns von den Anforderungen des Lebens (da haben wir wahrhaftig genug von, wie jedes junge, ehrgeizige Paar, das sich ein gemeinsames Nest bauen will) nicht so vereinnahmen lassen dass wir die Romantik und die innige Verbundenheit außer acht lassen. Wir gehen regelmäßig auf "Dates" (miteinander), machen uns für den anderen schön, sorgen für eine romantische Umgebung, albern miteinander herum: soviel Spaß wie mit meinem Freund hab ich mit keinem anderen Mann und in meinen Augen sieht auch keiner so gut aus.

Deswegen bin ich froh, dass ich mir den Luxus einer glücklichen monogamen Beziehung "leisten" kann.
 

Benutzer28127 

Benutzer gesperrt
Es muss nicht daran liegen, dass der Sex nicht befriedigend ist. Manche Dinge kann ein Partner nicht geben - Fremde Haut.

Ich hab im Gegenteil nicht nur einmal gehört, dass der Sex in offenen Beziehungen sehr toll ist. Häufig sogar besser, als bei monogamen Beziehungen.

Aber generell wehre ich mich da gegen Verallgemeinerungen!
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Helen Gurley Brown, die großartige jahrzehntelange Herausgeberin des "Cosmopolitan" schrieb in ihrem Buch "Having it all" dass manche Männer wie Würstchenmaschinen sind - sie müssen irgendwie immer neue Mädchenwürste gefüttert bekommen.

Und sie hatte den guten Tipp an alle Frauen, von solchen Männern wegzubleiben.
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
"Mädchenwürste", wow ....eine tolle Wortschöpfung für solch ein intelligentes Zitat (...).

Und ich ergänze um: nicht nur manche Männer sondern 95%. Die einen nach ein paar Monaten und die anderen erst nach 40 Jahren Ehe.

Ansonsten habe ich das "full package", auch schon öfter.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
aber wieso lässt man sich auf sowas mit einer Person ein, die man liebt?

Das frage ich mich auch. Ich hatte zwar schon Sex ohne Liebe (und Beziehung), aber wenn ich jemanden liebe, dann soll er keine anderen Frauen haben und ich habe dann auch kein Beduerfnis nach anderen Maennern. Ich faende es furchtbar, wenn ich wuesste, dass mein Freund gerade bei einer anderen ist und Lust mit ihm zu schlafen haette ich danach auch nicht mehr.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Ars, wenn du das full package selber wärst, würde deine Frau keine anderen Männer neben dir brauchen. Ist einfach so, aber bild dir ruhig was anderes ein, würde ich an deiner Stelle auch tun. Und eine Frau, die wie deine Damen wie ein Hund gehorcht, wie du selber ja schon geprahlt hast ("kusch"! war doch einer deiner intelligenten Befehle, nicht wahr?), hat in meinen Augen alles (vor allem ne Meise), bloß kein full package.
 
M

Benutzer

Gast
Ein Partner ist für mich dann "perfekt", wenn er mir auch die Freiheit zum Sex mit anderen lässt. Ich brauche eben viel Abwechslung, auch im sexuellen Bereich. Egal wie offen und sexuell aufgeschlossen jemand ist, ich mag das Gefühl von fremder Haut, das Neue und Ungewisse. Das möchte ich auch in einer Beziehung nicht missen.

Dass das allerdings die wenigsten Menschen in monogamen Beziehungen verstehen oder auch nur akzeptieren können, ohne die eigene Beziehungsform als das einzig wahre und erfüllende darzustellen, ist mir schon länger klar.
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Sie hat keine anderen Männer neben mir und ich (noch) keine anderen Frauen, aber wir sind nicht so naiv zu glauben, dass das ewig so bleibt. Wie gesagt, ob es in einem Jahr passiert oder in 30 ist dabei egal.

Ich weiß nicht wie bei dir rumalbern aussieht, aber wir machen das auch sehr gern und da wird man eben wie der Name schon sagt "albern".
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Ich will dicxh ungern korrigieren, aber du hattest das damals als "Respekt einfordernde" Erziehungsmaßnahme beschrieben (weil sie dich "provoziert" hatte) und erst, als alle scharf eingeatmet hatten, als "rumalbern" verkauft. Aber auch da kannst du dir gern was anderes einbilden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren