Kaufberatung skischuhe

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
hallo alle miteinander,

ic bin dieses jahr zum ersten mal ski gefahren, hat furchtbar spaß gemacht, ich werde sicher wiederholungstäter. jedoch habe ich ein problem ^^.
bisher dachte ich mein hallux (beidseitig) wäre das größte schuhhindernis, doch da war ich größeren skischuhen (45, bei eigentlich schuhgröße 40/42) kein problem. das schlimmere für mich war wohl die schaftgröße. jeder leihschuh den ich angezogen habe war mir zu eng. so sehr, dass ich die obere und teilweise sogar die zweite schnalle einfach auflassen musste und dennoch hat es mit nach einiger zeit unheimlich an den schienbeinen geschmerzt, am rechten von anfang an, am linken nach etwa einem halben tag.
da ich nicht allzu regelmäßig dazu kommen werde, aber trotzdem einigermaßen schmerzarm weitermachen möchte, würde ich mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte passende skischuhe zu finden. gibt es da extragrößen für kräftige waden? leider ist die saison ja vorbei, daher kann ich zur zeit in läden nichts anprobieren, möchte aber auch nicht einfach drauf los online bestellen.

also mal her mit euren erfahrungen, bitte :smile2:
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
zu große skischuhe kann aber auch gefährlich werden.. so hast du ja keinerlei halt in den schuhen und kannst druck auf die ski geben. das kann zu ganz bösen drehbrüchen führen
auch offene schnallen tragen dazu bei

es gibt jetzt keine speziellen schuhe für kleine füße und kräftige waden, aber z.b. skirennläufer haben auch stramme wadln und kommen in die schuhe

wenn es am schienbein schmerzt könnte das auch an einer falschen fahrhaltung liegen (zu weit nach vorne gebäugt)
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Nimm keinesfalls zu große Skischuhe. Ich bin im letzten Skiurlaub mit zu großen Skischuhen gefahren (Größe 40 statt Größe 37). Dadurch hat man zu wenig Halt auf der Piste, kann schlechter bremsen, schlechter lenken, hat einfach eine deutlich schlechtere Kontrolle über die Ski. Ich hatte drei Tage lang sehr wenig Spaß auf der Piste und zum Schluss habe ich mir auch noch mein Knie verdreht, zum Glück war es nichts Schlimmeres.

Drauf los bestellen würde ich dir nicht raten. Ich bin sonst jemand, der viel und gerne und problemlos online kauft, aber passende Skischuhe sind wirklich sehr wichtig. Man glaubt gar nicht, wie viel es ausmacht, sich passende zu besorgen. Mein Mann hat sich kürzlich neue gekauft und obwohl er mit den alten keinerlei Probleme hatte, konnte er mit den neuen wesentlich länger, schneller und sicherer fahren.

Im Geschäft kann dir der Verkäufer Modelle empfehlen, die für stärkere Waden geeignet sind. Die Unterschiede zwischen den Modellen sind meiner Erfahrung nach recht groß. Vielleicht war bei den Leihschuhen einfach kein guter dabei? Wenn du mehr Geld ausgeben kannst und willst, dann bekommst du ab 600 Euro speziell für dich hergestellte Skischuhe von der Firma Strolz. Auf der Seite kannst du unter "Händler" schauen, ob ein Geschäft in deiner Nähe ist. Für weniger Geld gibt's auch von anderen Anbietern geschäumte Schuhe, aber von deren Güte weiß ich nichts. - Auch normale Skischuhe lassen sich eventuell durch erwärmen/ausbeulen anpassen; damit habe ich allerdings keine Erfahrungen. Größere Sportgeschäfte bieten das an.

Gute Sportgeschäfte nehmen Schuhe auch nach der ersten Pistenfahrt wieder zurück, wenn sie nicht passen sollten, aber das würde ich vor dem Kauf anfragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer101125  (30)

Meistens hier zu finden
Ich fürchte, du wirst einfach viele viele Schuhe probieren müssen. Musste mir dieses Jahr auch neue kaufen, da meine alten kurz vorm auseinanderbrechen waren -.- und zu meinen kräftigen Waden kommen dann noch extreme Plattfüße.
In vielen Sportgeschäften kannst du die Schuhe aber auch im Nachhinein anpassen lassen bzw die Sohle ausbessern lassen.
 

Benutzer121794 

Meistens hier zu finden
Skischuhe sind meistens nicht sonderlich bequem und müssen eng anliegen, wie bereits schon mehrfach vor mir beschrieben. Schmerzen sollte man allerdings auch nicht haben, und für mich klingt das auch mehr nach Druckstelle. Hast du denn deine Kleidung sauber einsortiert? Da muss man beim Einsteigen 1x drauf achten und dann gucken, dass man eventuelle Wellen an kritischen Stellen glattstreicht, sonst hat man den ganzen Tag lang Probleme. Ach ja, und die Skihose, sowohl Innen- als auch Außenfutter gehören über den Schuh. Das stopfen Anfänger gerne mal mit rein und dann gibt es auch Druckstellen. Hab ich auch jahrelang falsch gemacht, weil es mir niemand richtig gezeigt hat. :zwinker:
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Dennoch?! Oder gerade deshalb?! Wenn man im Unterschenkel und Fuß zu viel Spiel hat arbeitet man viel zu viel dort raus, ermüdet schneller und verkrampft. Gerade als Anfänger.
Stimmt!

Da ich eine Fehlstellung habe und meine Skischuhe im Fußbereich zu viel Spielraum boten, stand ich insgesamt schräg im Schuh und dadurch gab es einige Druckstellen auf meine Waden. Schlimmer war es jedoch an den Füßen an sich: stellte ich die Schuhe eng ein, um die zu großen Schuhe zu kompensieren, verkrampften sich meine Füße, stellte ich die Schuhe lockerer ein, hatten meine Füße zu wenig Halt und verkrampften sich dadurch ebenfalls. :ninja: Teufelskreis.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
also:

ich hatte nur die socken in den skischuhen, die hose darüber, also an druckstellen kann es nicht liegen.
zu groß waren die schuhe vielleicht, aber ich hatte keinerlei bewegungsspielraum für die füße. also ich bin weder vor oder zurückgerutscht darin, links und rechts wegen meiner sehr breiten füße, saßen sie perfekt. auch konnte ich sehr gut bremsen und kurven fahren, meine füße sind dabei nicht im geringsten verrutscht. denke die schuhgröße ergibt erst ein problem, wenn sie an den waden vernünftig säßen ...
das problem ist, dass man sie von anfang an überhaupt nicht zubekommen hat. sofort nach schließen der schuhe, wenn ich einfach nur saß oder stand, waren meine beine extrem eingequetscht. schlimmer als in schlittschuhen oder inlineskates, womit ich natürlich auch immer problemchen habe.

falsche haltung, kann sicher dazu beitragen, ich fahr ja noch nicht solange, aber wie gesagt ist schon das bloße anziehen der horror gewesen.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Wegen der Skischuhgröße würde ich dennoch aufpassen. Als Anfänger weißt du jetzt vielleicht noch gar nicht, wie guten Halt und welche Kontrolle man haben kann. :smile: Aber gut, das ist jetzt vielleicht nicht so wichtig. Jedenfalls klingt das sehr merkwürdig. Ich habe nämlich auch kräftigere Waden und kenne das Problem so schlimm nicht. Wo hast du deine Schuhe denn geliehen? Waren das neuere Modelle (nach deiner Einschätzung)? Bzw. waren sie gut in Schuss? Oder war es vielleicht immer die gleiche Marke? Waren es Männer- oder Frauenskischuhe? (Männer haben ja generell schmalere Waden.) Was hat der Verkäufer zu dem Problem gesagt?

Off-Topic:
Ansonsten kannst du mal einen Blick auf Skischuhe der Marke Lowa werfen. Von denen lese ich öfter im Zusammenhang mit kräftigeren Waden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer150935  (22)

Benutzer gesperrt
Hol dir freeski Boots hab ich auch von fulltilt sind viel weicher und breiter
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
1. Zu große Skischuhe stellen ein erhebliches Verletzungsrisiko dar, da dir der sichere Halt im Skischuh fehlt.
2. Ein gut passender Skischuh drückt zwar nicht, aber ist trotzdem noch so eng, dass man am Ende des Skitags froh ist, ihn wieder ausziehen zu können.
3. Es gibt diverse Möglichkeiten, Skischuhe individuell an den Fuß anzupassen. (z.B. Vakuum-Anpassung, oder auch Ausschäumen, wobei letzteres vor allem für extrem harte Renn-Skischuhe sinnvoll ist, die man nach dem Lauf gleich wieder auszieht.)

Ach ja... Schmerzen an den Schinbeinen können auch einfach ein Zeichen dafür sein, dass sich der Körper noch nicht ans Skifahren gewöhnt hat.
Das ist nun mal eine neue Belastung für deinen Körper.
Selbst als erfahrener Skifahrer mit 14-30 Skitagen pro Saison bekomme ich trotz gut passender Skischuhe manchmal noch Druckstellen an den Schienbeinen.
Und ansonsten könnte es auch sein, dass du dir eine Schuhrandprellung zugezogen hast.

Ach ja... ich habe selbst genau das gegenteilige Problem:
Schmale Füße und extrem dünne Waden. Bisher habe ich nach intensiver Suche nur Skischuhe gefunden, die gerade so eng genug sind, wenn ich die Schnallen komplett zu knalle, wodurch sie ziemlich schnell kaputt gehen...
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
dass ichs nicht gewöhnt bin ist auch logisch. aber gerade am rechten fuß ist das von anfang an so gewesen mit dem druckschmerz am schienbein, da war ich noch keine minute auf der piste. mit dem linken geht es dann eine zeit wunderbar, bis ich dann automatisch mit der schonhaltung anfange und dann gehts natürlich links auch los.
ich glaube ich probiere nächstes jahr dann wohl doch 400 paar an ^^
auf spiralbrüche und was ihr hier alles so sagt hab ich ja auch keine lust :zwinker:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich muss mich auf der Suche nach neuen Skischuhen auch immer durch das Angebot von allen Sportgeschäften in meiner Gegen probieren, um irgendwas passendes zu finden.
Da ich darauf keine Lust mehr habe und da ich viel und gut skifahre, so dass ich recht hohe Ansprüche an die Skischuhe habe, werde ich mir die nächsten Schuhe wohl einfach an meine Füße anpassen lassen.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Ich habe auch ziemlich dicke Waden (komme in kein normales Paar Stiefel) und dazu noch schmale Füße. In meine Skischuhe kann ich zwar kein dickes Paar Skisocken mehr anziehen sondern nur normale Socken, aber sie passen wie angegossen. Ich schaue die Tage gerne nach der Marke.
Hatte im Fachgeschäft auch unzählige Versionen an, mit etwas Geduld findet sich da aber auch was.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ich fahre seit 37 Jahren Ski bin selber skilehrer und ich kann dir nru den rat geben kauf Skischuhe im Skigebiet im Laden mag vieleicht etwas teurer sein aber die haben einfach mehr Ahnung allem anderen schließ ich mcih hier an
und der richtige Schuh ist einfach nur goldwert nicht zu eng nicht zu fest man muß ihn an einem langen Fahrtag nachschnallen können etc
Ich könnte hier jetzt Seiten lang schreiben aber der Skischuh ist vn so vielen Faktoren abhängig können Gewicht welches Gelände und welcher ski gefahren wird etc pp das es hier echt den Rahmen sprengen würde dazu gibt es noch geschäumte innenschuhe etc
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren