Sinnkrise oder verständliche Überforderung?

jack2021   (31)

Ist noch neu hier
Hallo community,

ich (30) brauche mal eine neutrale Meinung zu der Sache da sie mich echt in eine kleine Nervenkrise stürzt.

Ich habe im September eine Dame kennengelernt (25), sie kam April aus ihrer einzigen, 8-jährigen Beziehung und ich war ihr erstes, fremdes Männer Date.

Sie war von Anfang an 100% von mir begeistert. Sie gefiel mir auch total aber mir ging das alles gefühlt zu schnell und zu stürmisch. Da ich seit März Corona-bedingt ohne Arbeit daheim sitze war ich natürlich für so viel Zuneigung empfänglich. Warum habe ich dann ne Nervenkrise? Weil ich mir eigentlich sehnlichst wieder so etwas leichtes wünschte. Dass ich einfach so begehrt werde und mich wohl fühle und nichts gegen eine Beziehung stünde. Aber irgendwie konnte ich in diesen stressvollen Zeiten nicht so locker damit umgehen.

Ihre Art war authentisch und wir haben uns ausgesprochen. Sie meinte das alles so und fühlte das alles aufrichtig so. Dennoch überfuhr es mich.

Beim ersten Date kam sie strahlend auf mich zu, fiel mir um den Hals und drückte mir ein Küsschen auf die Wange. Der Abend verlief dementsprechend super. Ich begleitete sie noch nach Hause und da nahm sie meine Hand und wir liefen Händchen haltend die Straße lang. Da gingen bei mir innerlich die Sirenen an! Ich lies mich aber einfach drauf ein und mitreißen. Wir landeten küssend in ihrem Bett aber mehr lief nicht.

Was folgte waren einfach wunderschöne dates. Allerdings fuhr sie ab Date 2 die großen Geschütze auf. Klar, ich habe mir auch Mühe gegeben und viel mit ihr unternommen. Ich hatte solchen Spaß daran!

Sie hinterließ mir süße Botschaften auf Zetteln, brachte mir Geschenke aus dem Urlaub mit ein Taschenmesser mit meinem Namen eingraviert, Bier, Schokolade, während eines Telefonats wollte mich dann die Mutter sprechen um zu hören von wem ihre Tochter wohl so schwärmte..... rational gesehen denke ich mir nichts dabei aber das war mir einfach too much. Nach Date 3 oder 4 kamen dann zwei Kleidungsstücke mit ihrem Duft dazu.

Sie sagte mir Dinge wie "ich würde sie so erfüllen", "sie könnte sich vorstellen mich zu heiraten".

Und das alles bevor wir überhaupt miteinander geschlafen haben. Wir haben nur heftig rumgemacht und hatten ein heißes Telefonat. Mit dem Sex haben wir uns recht lange Zeit gelassen (ich weiß nicht mehr genau aber Date 6-8?) Ich habe es auch versucht hinauszuzögern weil ich Zeit brauchte um zu verstehen, was da alles passiert.

Nach unserem ersten Mal, welches erwartungsgemäß nicht gut war, erzählt sie mir dann noch im Bett von zwei Männern mit denen sie Sex hatte und dass ihr einer davon ne Infektion verpasste und der andere 2h durchhielt. Der Kontext unserer Unterhaltung ergab das allerdings auch. Dennoch vielleicht taktisch nicht so elegant.

Bei mir waren dann einfach die Lichter aus was das Körperliche angeht. Ich war von dem Zwischenmenschlichen so überrollt, von ihrer lieben und süßen Art. Alles lief so leicht und "perfekt", dass ich mir natürlich sowieso schon einen riesigen Druck gemacht habe.

Ich war beim 2. Mal im Bett mit ihr total abwesend gedanklich. Der Sex war nicht schön, nicht gut und ich war völlig verunsichert. Ich spürte mich nicht. Ich konnte mich nicht gehen lassen und um es mal ganz ehrlich auf den Punkt zu bringen, dachte ich auch kein einziges Mal daran, die Frau ins Bett zu kriegen während unserer Zeit.

Dabei ist sie wunderschön, klug, reif und verkörpert eigentlich alles was ich mir sehnlichst an einer Partnerin wünschte. Aber die erotische Anziehung....die wollte nicht da sein! Ihr Körper war recht zierlich, mädchenhaft aber sportlich. Mich hat es aber nicht getriggert.

Jedenfalls zerbrach es am Sex. Endgültig, weil ich sie wohl auch mit meiner direkten Art kränkte und ihr auch zu viel erklärte, dass ich neben mir stand und mich der latente Stress dieser Krisenzeit beschäftigte, mir die körperliche Anziehung fehlte und ich sie einfach nicht erobern, verführen musste. Ich bekam alles einfach so "geschenkt".

Trotzdem habe ich mich natürlich in sie verliebt und hätte einfach nur Zeit und wieder etwas Abstand benötigt. Einfach wieder etwas Distanz denn dieses Tempo konnte ich nicht mitgehen.

Das alles macht mich so fassungslos dass ich gerade gar nicht mehr weiß, was ich denken soll. Was will ich eigentlich? Lag das an mir?! Muss ich eine Frau treffen wo es zwischenmenschlich oder optisch nicht so passt aber dafür die erotische Anziehung stimmt?! Ich mache mir große Vorwürfe einfach geschlafen zu haben und nicht über meinen Schatten gesprungen zu sein.

Wie seht ihr das? Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr so jemanden kennenlernt? Habt ihr das schonmal?

Nicht dass ich viel drauf geben würde aber eine Krebs und ein Schütze passen laut Horoskop schwer zusammen. Es trifft alles genau zu!
 
Zuletzt bearbeitet:

Armorika   (40)

Sehr bekannt hier
Muss ich eine Frau treffen wo es zwischenmenschlich oder optisch nicht so passt aber dafür die erotische Anziehung stimmt?!

Für eine Beziehung? Nein, da müsstest Du eine Frau treffen, bei der alles passt.

Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr so jemanden kennenlernt?

Die Beine in die Hand nehmen und davonlaufen so schnell es geht.
Ich kann gar nicht mit Leuten, die emotional so aufs Gas drücken und halte es sogar für bedenklich.
Aber selbst wenn ich jede Wertung beiseite lasse, passt so jemand einfach nicht zu mir.
Oder ich nicht zu ihm.

Ich halte es für etwas ganz besonderes, jemanden zu treffen, mit dem es richtig passt. Dementsprechend finde ich es auch völlig normal, dass es bei der überragenden Mehrheit eben nicht passt.
[doublepost=1608377642,1608377413][/doublepost]
Off-Topic:
und ich sie einfach nicht erobern, verführen musste.

Wobei da bei mir der Ofen von ihrer Seite aus auch aus wäre.
Ich lebe im Jahr 2020 und muss nicht verführt werden, ich darf mir auch selbst holen, was ich möchte.

Da müsstest Du wahrscheinlich sehr auf Deine Zielgruppe achten oder mal ergründen, was für ein Problem Du mit sexuell selbstbewussten Frauen hast.
 

SAMSARA  

Öfters im Forum
Hallo community,

ich (30) brauche mal eine neutrale Meinung zu der Sache da sie mich echt in eine kleine Nervenkrise stürzt.

Ich habe im September eine Dame kennengelernt (25), sie kam April aus ihrer einzigen, 8-jährigen Beziehung und ich war ihr erstes, fremdes Männer Date.

Sie war von Anfang an 100% von mir begeistert. Sie gefiel mir auch total aber mir ging das alles gefühlt zu schnell und zu stürmisch. Da ich seit März Corona-bedingt ohne Arbeit daheim sitze war ich natürlich für so viel Zuneigung empfänglich. Warum habe ich dann ne Nervenkrise? Weil ich mir eigentlich sehnlichst wieder so etwas leichtes wünschte. Dass ich einfach so begehrt werde und mich wohl fühle und nichts gegen eine Beziehung stünde. Aber irgendwie konnte ich in diesen stressvollen Zeiten nicht so locker damit umgehen.

Ihre Art war authentisch und wir haben uns ausgesprochen. Sie meinte das alles so und fühlte das alles aufrichtig so. Dennoch überfuhr es mich.

Beim ersten Date kam sie strahlend auf mich zu, fiel mir um den Hals und drückte mir ein Küsschen auf die Wange. Der Abend verlief dementsprechend super. Ich begleitete sie noch nach Hause und da nahm sie meine Hand und wir liefen Händchen haltend die Straße lang. Da gingen bei mir innerlich die Sirenen an! Ich lies mich aber einfach drauf ein und mitreißen. Wir landeten küssend in ihrem Bett aber mehr lief nicht.

Was folgte waren einfach wunderschöne dates. Allerdings fuhr sie ab Date 2 die großen Geschütze auf. Klar, ich habe mir auch Mühe gegeben und viel mit ihr unternommen. Ich hatte solchen Spaß daran!

Sie hinterließ mir süße Botschaften auf Zetteln, brachte mir Geschenke aus dem Urlaub mit ein Taschenmesser mit meinem Namen eingraviert, Bier, Schokolade, während eines Telefonats wollte mich dann die Mutter sprechen um zu hören von wem ihre Tochter wohl so schwärmte..... rational gesehen denke ich mir nichts dabei aber das war mir einfach too much. Nach Date 3 oder 4 kamen dann zwei Kleidungsstücke mit ihrem Duft dazu.

Sie sagte mir Dinge wie "ich würde sie so erfüllen", "sie könnte sich vorstellen mich zu heiraten".

Und das alles bevor wir überhaupt miteinander geschlafen haben. Wir haben nur heftig rumgemacht und hatten ein heißes Telefonat. Mit dem Sex haben wir uns recht lange Zeit gelassen (ich weiß nicht mehr genau aber Date 6-8?) Ich habe es auch versucht hinauszuzögern weil ich Zeit brauchte um zu verstehen, was da alles passiert.

Nach unserem ersten Mal, welches erwartungsgemäß nicht gut war, erzählt sie mir dann noch im Bett von zwei Männern mit denen sie Sex hatte und dass ihr einer davon ne Infektion verpasste und der andere 2h durchhielt. Der Kontext unserer Unterhaltung ergab das allerdings auch. Dennoch vielleicht taktisch nicht so elegant.

Bei mir waren dann einfach die Lichter aus was das Körperliche angeht. Ich war von dem Zwischenmenschlichen so überrollt, von ihrer lieben und süßen Art. Alles lief so leicht und "perfekt", dass ich mir natürlich sowieso schon einen riesigen Druck gemacht habe.

Ich war beim 2. Mal im Bett mit ihr total abwesend gedanklich. Der Sex war nicht schön, nicht gut und ich war völlig verunsichert. Ich spürte mich nicht. Ich konnte mich nicht gehen lassen und um es mal ganz ehrlich auf den Punkt zu bringen, dachte ich auch kein einziges Mal daran, die Frau ins Bett zu kriegen während unserer Zeit.

Dabei ist sie wunderschön, klug, reif und verkörpert eigentlich alles was ich mir sehnlichst an einer Partnerin wünschte. Aber die erotische Anziehung....die wollte nicht da sein! Ihr Körper war recht zierlich, mädchenhaft aber sportlich. Mich hat es aber nicht getriggert.

Jedenfalls zerbrach es am Sex. Endgültig, weil ich sie wohl auch mit meiner direkten Art kränkte und ihr auch zu viel erklärte, dass ich neben mir stand und mich der latente Stress dieser Krisenzeit beschäftigte, mir die körperliche Anziehung fehlte und ich sie einfach nicht erobern, verführen musste. Ich bekam alles einfach so "geschenkt".

Trotzdem habe ich mich natürlich in sie verliebt und hätte einfach nur Zeit und wieder etwas Abstand benötigt. Einfach wieder etwas Distanz denn dieses Tempo konnte ich nicht mitgehen.

Das alles macht mich so fassungslos dass ich gerade gar nicht mehr weiß, was ich denken soll. Was will ich eigentlich? Lag das an mir?! Muss ich eine Frau treffen wo es zwischenmenschlich oder optisch nicht so passt aber dafür die erotische Anziehung stimmt?! Ich mache mir große Vorwürfe einfach geschlafen zu haben und nicht über meinen Schatten gesprungen zu sein.

Wie seht ihr das? Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr so jemanden kennenlernt? Habt ihr das schonmal?

Nicht dass ich viel drauf geben würde aber eine Krebs und ein Schütze passen laut Horoskop schwer zusammen. Es trifft alles genau zu!
bei leuten, die so mit vollgas unterwegs sind, klingeln bei mir etliche alarmglocken ...
die sind nicht genug bei sich, nicht genug beim gegenüber, sondern nur bei einem (bewussten oder unbewussten) zielbild von etwas, das sie mit vollgas ansteuern ...
 

daniela17   (25)

Sehr bekannt hier
Das alles macht mich so fassungslos dass ich gerade gar nicht mehr weiß, was ich denken soll. Was will ich eigentlich? Lag das an mir?! Muss ich eine Frau treffen wo es zwischenmenschlich oder optisch nicht so passt aber dafür die erotische Anziehung stimmt?! Ich mache mir große Vorwürfe einfach geschlafen zu haben und nicht über meinen Schatten gesprungen zu sein.

Ich würde mich an deiner Stelle jetzt nicht so verrückt machen und alles so hinterfragen.
Es hat einfach nicht gepasst - sowas kommt vor. Die Chemie zwischen euch hat eben nicht gestimmt. Das liegt aber nicht an dir und auch nicht an ihr. Das ist eben manchmal einfach so.
Und wie schon gesagt wurde, muss bei einer Beziehung alles passen. Da nützt es auch nichts wenn du sie extrem anziehend und erotisch findest und aber ihren Charakter nicht magst. Ebenso kannst du aber die sexuelle Anziehung nicht erzwingen auch wenn du - wie in diesem Fall - ihren Charakter toll findest.

Mach dir auf keinen Fall selbst Vorwürfe. Sie war nicht die Richtige und das kommt vor.
 

Yurriko   (28)

Verbringt hier viel Zeit
Also wenn die Anziehung nicht passt, dann hat das eben keine große Zukunft. Auch wenn das Tempo nicht passt, sprich für dich das alles zu schnell geht und für sie zu langsam.

Bei uns ging es auch damals schnell, ich hatte mich verliebt, ich wollte ihn, deswegen habe ich mich voll karacho reingestürzt. Es hatte für ihn damals gepasst, auch das Tempo, also sind wir zusammen geblieben.

Wäre es ihm zu schnell gegangen oder die Anziehung nicht da gewesen, dann hätte es eben nicht gepasst. Da würde ich mir jetzt auch nicht zu krasse Gedanken drum machen. Es hat eben nicht gepasst :ninja:
 

aglaia  

Verbringt hier viel Zeit
Jedenfalls zerbrach es am Sex. Endgültig, weil ich sie wohl auch mit meiner direkten Art kränkte und ihr auch zu viel erklärte, dass ich neben mir stand und mich der latente Stress dieser Krisenzeit beschäftigte, mir die körperliche Anziehung fehlte und ich sie einfach nicht erobern, verführen musste. Ich bekam alles einfach so "geschenkt".

Trotzdem habe ich mich natürlich in sie verliebt und hätte einfach nur Zeit und wieder etwas Abstand benötigt. Einfach wieder etwas Distanz denn dieses Tempo konnte ich nicht mitgehen.

Das alles macht mich so fassungslos dass ich gerade gar nicht mehr weiß, was ich denken soll. Was will ich eigentlich? Lag das an mir?! Muss ich eine Frau treffen wo es zwischenmenschlich oder optisch nicht so passt aber dafür die erotische Anziehung stimmt?!

Ja, das lag an dir. Es klingt schon """"leicht"""" neurotisch, jemanden nicht zu wollen weil du sie "zu leicht bekamst".

Das würde ich mal reflektieren, woher bei dir dieser Drang kommt, dir hier etwas beweisen zu müssen indem du glaubst aktiv erobern zu müssen. Da stellst du nämlich dein Ego über die Emotionen und dir selber im Weg.
 

jack2021   (31)

Ist noch neu hier
Ohje, da hast du aber was falsch verstanden oder meinen Text nicht ganz gelesen. Ich wollte sie nicht weil ich sie zu leicht bekam sondern primär weil mir das schlichtweg alles zu schnell ging, sie mich regelrecht überfuhr mit ihrer lieben Art, Geschenken usw. Ich habe mich da eingeengt gefühlt und es war einfach alles schon "entschieden". Das war Vollgas von Anfang an und das konnte ich so schnell, so früh nicht erwidern.

Ja, das lag an dir. Es klingt schon """"leicht"""" neurotisch, jemanden nicht zu wollen weil du sie "zu leicht bekamst".

Das würde ich mal reflektieren, woher bei dir dieser Drang kommt, dir hier etwas beweisen zu müssen indem du glaubst aktiv erobern zu müssen. Da stellst du nämlich dein Ego über die Emotionen und dir selber im Weg.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren