Singles: Wer ist "schuld"? Gesellschaft oder man selbst?

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Es gibt keinen Männerüberschuss! Das ist schon deshalb nicht möglich, weil die Verteilung ungefähr 50:50 ist.

Es gibt höchstens einen Überschuss an Weicheiern und Assis.

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund....:smile:


Off-Topic:
Das muss jetzt die 500 000ste Diskussion zu diesem Thema sein *augenroll*
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Es gibt keinen Männerüberschuss! Das ist schon deshalb nicht möglich, weil die Verteilung ungefähr 50:50 ist.

Es gibt höchstens einen Überschuss an Weicheiern und Assis. :cool1:

Wenn ich mal Deine Worte übersetzen darf ... Du meinst sicher :
Es gibt zuviele Männer, die sich nicht mit allem abfinden wollen, was sie kriegen könnten und zuviele verzogene Zicken, denen nichts gut genug sein kann, im sicheren Wissen, dass sie bloß die Bluse ein paar Knöpfe weiter öffnen müssen um ihre Auswahlmöglichkeiten zu erhöhen .... ! :zwinker:
 

Benutzer11957 

Benutzer gesperrt
Es gibt keinen Männerüberschuss! Das ist schon deshalb nicht möglich, weil die Verteilung ungefähr 50:50 ist.

Es gibt höchstens einen Überschuss an Weicheiern und Assis. :cool1:

wenn das so ist, und ich nehme an, das ist so, dann muss es in etwa so viele männliche wie weibliche singles geben, denn dazugehören tun ja immer zwei. von der viel besungenen großen ungerechtigkeit kann dann ja wohl keine rede mehr sein.

schwachpunkt seh ich in verschiedenen gruppierungen wie sekten oder subkulturen. erst letztens hab ich im stern von einem mann gelesen, der eine 131 kinder und 15 frauen starke familie im us-bundesstaat utah unterhält. :grin:
 

Benutzer8686 

Sehr bekannt hier
Wenn ich das schon lese: Hat die Gesellschaft Schuld?
Ich hab den Eindruck, dass die Gesellschaft immer für das herhalten muss, das man nicht explizit erklären kann. Wo fängt Gesellschaft an? Nicht bei einem selbst? Wie definiert ihr Gesellschaft? Ist das nicht ein verschönter Ausdruck für "die anderen haben alle Schuld"?


Zum Problem: Ich kenn genauso viele Mädels wie Jungs,die's nicht auf die Reihe kriegen, eine Beziehung zu bekommen oder zu halten, d.h. sie sind alle Dauersingles. Weshalb? Die eigenen Faktoren, Ansprche spielen eine Rolle, es läuft einem nicht der/die richtige über'n Weg. Ich denke, so einfach ist das.Nix mit "Gesellschaft"
 

Benutzer34345 

Benutzer gesperrt
Wie gesagt, die Gesellschaft und man selbst ist Schuld! aber schuld verbinde ich mit was negativen und wer sagt denn, dass single sein gleich was negatives ist? ....
Tja, das sagt halt ne Frau, die sich nie große Sorgen um den nächsten Freund machen musste: Selbst wenn ihr mal Single seid und notgeil seid, müsst ihr nur in ne Disco gehn und nuttig tun und nach ner stunde habt ihr nen ONS.... Wir männer dagegen bekommen andauernd nur Körbe, Ohrfeigen oder was weiß ich. Und wenn dann doch eine mit einem geht, ist es nur ne Frage der Zeit, bis sie Schluss macht und sich den nächsten sucht.
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
Selbst wenn ihr mal Single seid und notgeil seid, müsst ihr nur in ne Disco gehn und nuttig tun und nach ner stunde habt ihr nen ONS.... Wir männer dagegen bekommen andauernd nur Körbe, Ohrfeigen oder was weiß ich. Und wenn dann doch eine mit einem geht, ist es nur ne Frage der Zeit, bis sie Schluss macht und sich den nächsten sucht.
Das habe ich letztens auch einem Kerl gesagt und als Antwort bekam ich dann "täusch dich da nicht, es gibt eine Menge notgeiler Frauen wo man nur mit dem Finger schnipsen braucht und sie gehen mit!"

In Deutschland gibt es derzeit 40.465.851 Frauen und 41.956.448 Männer (ok vielleicht ist auch in dieser Minute wieder jemand gestorben :-D ) aber die 1,5 Mio mehr Männer wird jetzt ja wohl nicht die Ursache sein!

Auch Kirby kann, wenn der Zufall es so will, morgen eine Freundin haben!

Ich weiß gar nicht was es da zu diskutieren gibt über Attraktivität und anderen Dingen, man kann doch nicht beeinflussen in wen man sich verliebt, wenn es funkt dann funkts eben!
 

Benutzer20738 

Verbringt hier viel Zeit
mal abgesehen davon, dass Schuld ein veraltetes Konzept ist

glaube ich dass die Ursache dafür, dass soviele Menschen ungewollt Single sind, durchaus in der Gesellschaft zu suchen sind aus der sie kommen.

Leider lernt man ja in den Ausbildungsstätten Rechtschreibung, Mathematik und ähnliches mit dem man nur begrenzt etwas anfangen kann, aber wie man kommuniziert und in Kontakt kommt, dass lernt man da eben nur nebenbei.

Ich selbst war auch mal in einer Phase wo ich den Männerüberschuß für meine Schwierigkeiten in Bezug auf Frauen und Sex Findung verantwortlich gemacht habe. Aber dann bin ich auf die Idee gekommen, mich auf die Situation einzustellen und zu lernen.
Mittlerweile bin ich mit meinen Kontakten und meinem Sexleben mehr als zufrieden und das liegt nur daran, dass ich an mich geglaubt habe und bereit war etwas zu lernen, bzw. etwas in meinem Leben zu verändern. Leider sind viele Männer dazu gerade nicht bereit, sondern verfolgen ein Leben lang völlig unzureichende Strategien, um in Kontakt zu kommen, einfach weil sie es nicht besser wissen und auch nicht wissen wollen.

Da ich dieses Manko erkannt habe, habe ich es zu meinem Beruf gemacht hier weiterzuhelfen. Aber das nur am Rande, wer mehr darüber wissen will kann gern auf meine Homepage schauen.

Im Übrigen dreht sich das Verhältnis von unfreiwilligen Singles zu brauchbaren Partnern mit fortschreitendem Alter wieder um. Ab 30 gewinnen die Männer langsam aber sicher wieder die Oberhand, weil die Frauen die berühmte Torschlußpanik kriegen oder endlich mit ihrer Traum-Prinzen-Phantasie abgeschlossen haben.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
wenn ich single bin, dann habe ich mir eigentlich in 80 % der fällen das selber ausgesucht

also bin wohl ich schuld :grin:
 

Benutzer61009  (43)

Benutzer gesperrt
Es gibt keinen Männerüberschuss! Das ist schon deshalb nicht möglich, weil die Verteilung ungefähr 50:50 ist.

Das ist falsch. Informier dich erstmal, bevor du große Reden hälst.

Im Übrigen dreht sich das Verhältnis von unfreiwilligen Singles zu brauchbaren Partnern mit fortschreitendem Alter wieder um. Ab 30 gewinnen die Männer langsam aber sicher wieder die Oberhand, weil die Frauen die berühmte Torschlußpanik kriegen oder endlich mit ihrer Traum-Prinzen-Phantasie abgeschlossen haben.

Allerdings ist zu beachten, dass die weiblichen Ansprüche an die Versorgereigenschaften eines Mannes mit zunehmendem Alter steigen.
Besser wird es ab 30 nur für die Männer, die einigermaßen Karriere gemacht haben.
Außerdem will ich mit 35 keine Gleichaltrige:tongue:
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Jeder trägt mit seinem Verhalten dazu bei. Aber es ist natürlich immer leichter, die Gesellschaft für Irgendetwas verantwortlich zu machen, logisch.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Außerdem will ich mit 35 keine Gleichaltrige

Tja dann....selber schuld :ratlos:

Mein Mitleid für die armen männlichen Ewigsingles hält sich gewaltig in Grenzen wenn ich so einen Schmus höre.

Jeder trägt mit seinem Verhalten dazu bei. Aber es ist natürlich immer leichter, die Gesellschaft für Irgendetwas verantwortlich zu machen, logisch.

gönau. Es gibt Leute, die machen sowieso immer alles verantwortlich, bloss nicht sich selber. Den griechischen Chor hier hab ich jedenfalls schon öfter im Forum gehört.

Besonders albern wird es, wenn noch so Selbsthuldigungen kommen a`la: "Ich bin nunmal von Natur aus ein netter wohlerzogener hübscher Kerl, bräuchte ja nur zum Arschloch zu werden, dann würden alle Frauen auf mich fliegen, aber so weit lasse ich mich nicht herab" ;-)
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Tja, das sagt halt ne Frau, die sich nie große Sorgen um den nächsten Freund machen musste: Selbst wenn ihr mal Single seid und notgeil seid, müsst ihr nur in ne Disco gehn und nuttig tun und nach ner stunde habt ihr nen ONS.... Wir männer dagegen bekommen andauernd nur Körbe, Ohrfeigen oder was weiß ich. Und wenn dann doch eine mit einem geht, ist es nur ne Frage der Zeit, bis sie Schluss macht und sich den nächsten sucht.

Ach ja? Natürlich musste ich mir darüber Gedanken machen immerhin war ich fast 19 Jahre meines Lebens single!! Man sehnt sich nach einer beziehung aber dennoch hat singlesein auch gute Seiten.

Mal abgesehen davon ist das ein dummes Gerede, wir Frauen würden jeden bekommen. Zum Sex gehören immer zwei!
 

Benutzer20738 

Verbringt hier viel Zeit
Außerdem will ich mit 35 keine Gleichaltrige:tongue:[/QUOTE]

selbst schuld:tongue:
 

Benutzer34345 

Benutzer gesperrt
Das habe ich letztens auch einem Kerl gesagt und als Antwort bekam ich dann "täusch dich da nicht, es gibt eine Menge notgeiler Frauen wo man nur mit dem Finger schnipsen braucht und sie gehen mit!"
Hi!


Wahrscheinlich kommt es sehr auf die Art an, wie man an die Sache ran geht. Finger schnipsen ist ja durchaus eine Handlung, bei der der man nicht ganz verkrampft sein kann... Ich weiß, das Schnipsen ist nur eine Metapher, aber wenn wir es mal wörtlich nehmen, steht es auch für entspanntes auftreten. Wer kann sich schon jemanden vorstellen, der zwanghaft mit den Fingern schnipst? :zwinker:
Ich denke... es ist auch schlecht, zuu viel zu denken und da gar nicht mehr raus zu kommen...

so far weitere Gedanken, Mubi
 
S

Benutzer

Gast
Es ist immer sehr einfach alles auf die Gesellschaft zu schieben :smile:.

Naja, Schuld... da hat niemand dran Schuld. Es ergibt sich oder nicht. Zufall, Glück, Schicksal, wieauchimmer man es nennen will...
 

Benutzer34345 

Benutzer gesperrt
Ach ja? Natürlich musste ich mir darüber Gedanken machen immerhin war ich fast 19 Jahre meines Lebens single!! Man sehnt sich nach einer beziehung aber dennoch hat singlesein auch gute Seiten.

Mal abgesehen davon ist das ein dummes Gerede, wir Frauen würden jeden bekommen. Zum Sex gehören immer zwei!
Hi!



Na, dass auch du 19 Jahre single warst, wusste ich nicht.

Das "dumme gerede" darüber, dass Frauen jeden bekommen können, stammt übrigends von ner Freundin (im Freundschaftssinne) von mir, mit der ich manchmal über sowas rede.

Mubi
 

Benutzer50473 

Benutzer gesperrt
Das ist falsch. Informier dich erstmal, bevor du große Reden hälst.
Dann ist eben 52:48 oder 53:47. Ich habe auch ungefähr geschrieben.

99% der Singles sind selbst Schuld daran.

Frauen haben es keinesfalls besser! Zu jeder vergebenen Frau gehört ein vergebener Mann, ich frage mich wo hier die Ungerechtigkeit ist?

GK, ganz so habe ich das nicht gemeint. Ich finde Männer sind nicht wählerisch genug! Viele würden jede nehmen :ratlos: als wären wir so wenig wert und könnten uns nicht erlauben wählerisch zu sein. Wenn Frauen merken "Der würde jede nehmen" sind sie logischerweise nicht sehr interessiert.
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Nö, Frauen wollen gar keinen Harem haben.
Glaubst auch nur du ^^
Es gibt ja sooooo viele tolle Männer, aber man darf nur einen haben ^^ dabei kannte ich mal wen, der auch freiwillig mein Zweitmann gewesen wäre :grin:

Naja, ich fürchte nur ein Harem wäre gesellschaftlich nicht besonders hoch angesehen und mir außerdem viel zu stressig. Es reicht schon wenn ich auf einen Freund aufpassen muss :grin:

Die Gesellschaft ist sowieso schlimm. Sie ist schuld, wenn Leute irgendwo versagen oder völlig verzogene Blagen auftauchen. Und erst recht, wenn sie einen Vergewaltiger hervorbringt. Genauso (nur etwas harmloser) wenn irgendwo komplett auf den Mund gefallene Typen mit querem Gedankengut rumlaufen.
Pauschalisierung ist toll, und das Leben hart, aber ungerecht.
 

Benutzer42853 

Verbringt hier viel Zeit
Dass ihr immer irgendwen oder irgendwas dafür verantwortlich machen müsst, dass ihr Singles seid..mein Gott :ratlos:

Ich bin auch Single, aber nicht weil die Gesellschaft oder sogar ich selbst daran Schuld bin.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren