Singlebörsen – Männer als seelischer Mülleimer (Meine Erfahrungen)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer122983  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
coatica schrieb:
Zweitens geht mir dieses "dann schraub deine Ansprüche halt runter" dermaßen auf den Keks.

Du solltest diese Aussage vielleicht mal aus einer anderen Perspektive betrachten. Derjenige meinte wahrscheinlich bloß, dass auch du nicht DAS Geschenk an die Männerwelt bist. Ich meine damit: du bist auch nicht perfekt.

Allerdings teile ich auch deine Einstellung :

caotica schrieb:
Und ich warte nicht auf Männer... da ich wie gesagt mein Lebensglück nicht über bestehende Partnerschaft definiere. Ich bin gern allein, war ich schon immer... dass was mit dem Mann mitkommt, muss besser sein als allein zu sein - das ist eben nicht ganz leicht bei meiner positiven Grundeinstellung zur Unabhängigkeit.

Denn ich hatte schonmal eine sehr unglückliche, längere Beziehung. Und jetzt weiß ich, dass selbst die absolute Einsamkeit besser ist, als eine unglückliche Zweisamkeit.

Trotzdem wirst du irgendwann alleine bleiben oder das "kleinste Übel" nehmen müssen, da es keine perfekten Partner gibt. Du könntest es natürlich auch positiv formulieren - du nimmst denjenigen, mit der am besten passt. Auch du hast bestimmt 1000 Mängel, an denen sich ein Partner hochziehen könnte - das vergisst man selbst allzu schnell.


@ Maria: Ich hätte auch gerne eine Freundin, die studiert oder zumindest Abitur gemacht hat. Und sie sollte mir auch gefallen. Allerdings schaffen es relativ viele Frauen, mir körperlich zu gefallen. Ich finde bestimmt an jeder Vierten etwas sehr interessantes. Die eine hat ein traumhaftes Lächeln, die nächste ein freches Grinsen, eine hat einen knackigen Arsch, die nächste schöne Brüste...

Das Problem ist eher der Charakter. Selbst die attraktivste Frau wird durch eine merkwürdige Art für mich höchst unattraktiv.

Was ich merkwürdig finde ist vor allem, dass Frauen beim Äußerlichen so extrem wählerisch sind. Es heißt ja immer, dass Frauen da toleranter wären - das stimmt aber nicht. Frauen sind dort noch viel kritischer - haben allerdings auch einen seltsamen Geschmack, wenn ich mir die Typen ansehe, mit denen manche Frau so zusammen ist :zwinker:.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hab keine Zielgruppe, außer, es muss eben stimmen. Sein Lohnzettel ist mir ebenso schnuppe wie seine Haarfarbe. Und ich warte nicht auf Männer... da ich wie gesagt mein Lebensglück nicht über bestehende Partnerschaft definiere. Ich bin gern allein, war ich schon immer... dass was mit dem Mann mitkommt, muss besser sein als allein zu sein - das ist eben nicht ganz leicht bei meiner positiven Grundeinstellung zur Unabhängigkeit.
Mir ist sein Schulabschluss wurscht, aber mir ist nicht wurscht über welche Themen ich mit ihm reden kann und wo sich unsere Interessen kreuzen.
Bei einem Busfahrer, der sich privat unglaublich für Kunstgeschichte interessiert kann das der Fall sein, bei einem Chirurgen, der nur sich und seine Genialität als Thema halt dann auch nicht.

Und warum kotzt Dich dann der besagte Satz so an? Dich betrifft er doch gar nicht. :hmm:

Das mein ich ja, ich mache Menschen und ihre Kompatibilität nicht von den Häkchen im Profil abhängig, sondern von der Ausstrahlung zwischen den Zeilen. 80% meiner Freunde oder Männer hätte ich mir nie nach ihrem Lebenslauf oder ihren (hypothetischen) Profileinträgen ausgesucht, und alles sind tolle, attraktive Menschen, die Punkte mitbringen ohne die für mich keine zwischenmenschliche Nähe möglich ist.
Und damit bist Du der Einzelfall. Frauen, die mit genauen, quantifizierbaren Vorstellungen aufwarten, ohne den Menschen selbst zu sehen, sind leider die Regel in Singleörsen. Und die werden dann eben von Wannabes, Posern und sonstwas angeschrieben werden, weil die sowieso dauernd abgewiesen werden und die das gar nicht berührt. Die anderen schreiben gar nicht erst.

Darum bin ich auch ein Freund schneller Treffen, alles andere verschwendet meine Zeit und Energie, die ich besser zu nutzen weiß als mit Herumgechatte mit Fremden, die vermutlich eh wieder aus meinem Leben verschwinden.
Auch auf die Gefahr hin, zu einem Treffen zu fahren, wo der 30-jährige Traumprinz sich als 50-Jähriger mit Bierbauch entpuppt, der das Profilbild von einer kanadischen Bilderwebseite hat? Sowas wäre für mich erst recht Verschwendung. Und für eine Frau gefährlich obendrein.

Für mich klingt "schraub deine Ansprüche runter" eher immer nach "pass sie dem Angebot an und nimm das kleinste Übel, schließlich muss es das höchste Ziel eines jeden sein in einer Beziehung zu leben, dann ist man schon mal nicht allein und darum soviel glücklicher."
Angesichts der Scheidungsrate ist heute jeder für jeden zeitlich begrenzt das kleinere Übel... :rolleyes:
 

Benutzer130103  (34)

Benutzer gesperrt
@ LouisKL LouisKL : Wenn eine Frau gerade keine Lust auf eine Beziehung hat, hat sie auch rein gar nichts auf einer Singlebörse zu suchen! Wie oft steht in den Statements bei Finya: Vertreibe mir hier nur die Zeit. Wenn ich so eine Börse leiten würde, würden solche Profile als erste runterfliegen.

@salexi: Wenn alle Männer darauf warten würden, dass sie angeschrieben werden, würde kaum einer zu etwas kommen. Ich schreibe es jetzt Mal zum dritten Mal: 2/3 Männer und 1/3 Frauen. Wer als Mann nicht aktiv ist hat heut zu Tage keine Chance und das ist leider Fakt! Mir wurde hier geraten, mich mal als Frau anzumelden und zu schauen, wie nervig das mit den Nachrichten ist. Macht Euch doch auch mal den Spaß und meldet Euch als Mann an. Ihr werdet nie eine Nachricht von einer Frau bekommen!

Warum sollte ich nicht das ein oder andere Kompliment verteilen? Ist das jetzt auch verboten? Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass man sich abmeldet, wenn man einen Partner gefunden hat. Wenn man es nicht macht, will man sich ins geheim eine Hintertür offen halten und für den Fall gibt's wieder ein spezielles Wort.

Keine Kinder und Vegetarier sind aber schon sehr heftige Forderungen. Schließlich kann er doch essen, was er will, oder?

Eine Frau die von einer in die andere Beziehung gleitet hat vielleicht oft Pech gehabt aber eine Frau die sich Jahre lang nicht bindet hat vielleicht ein Problem? Zumindest war das bisher bei jeder Frau die ich getroffen habe, die eben davor mehrere Jahre solo war, der Fall.

@ caotica caotica : Es ist doch klar und das bestreite ich ja auch nicht, dass nicht jeder zusammen passt. Und das nicht alle Dates klappen ist mir auch klar. Hauptsächlich geht's mir hier um das Verhalten auf den Börsen und nicht zum Tipps für Dates. da kann man sich eh nicht lange verstellen. Klar ist es etwas total anderes, wenn man das Profil toll findet aber die Chemie später nicht stimmt.

Wenn ich mir so deinen letzten Beitrag hier ansehe, bist Du meiner Meinung für eine Beziehung auch nicht zu 100% bereit. Wenn ich schon so etwas lese, ohne Dir zu nahe zu treten: "Ich bin gern allein, war ich schon immer... dass was mit dem Mann mitkommt, muss besser sein als allein zu sein - das ist eben nicht ganz leicht bei meiner positiven Grundeinstellung zur Unabhängigkeit." Die Einstellung geht gar nicht und deshalb würde es mit uns auch nichts werden, aber das hast Du ja auch schon geschrieben ;-)

Beim Thema "Schnelles Treffen" sind wir dann wieder einer Meinung und bei den Ansprüchen runterschrauben haben wir uns wohl falsch verstanden. Ich meinte nämlich genau das, was BigDigger hier geschrieben hat. Zu dem Punkt mit der Größe musste ich mir auch anhören, dass die Dame meine Haarfarbe nicht mochte. Warum zum Teufel hat sie das erst nach 4 Tagen geschrieben???

@ BigDigger BigDigger : Da hast Du absolut Recht. Ich musste in einer Mail auch schon lesen "Sorry aber Du bist mir 1cm zu klein. Gut, sie war auch 1.83m groß. Aber hängt die Liebe wirklich von sowas ab? Kann Deine Nachricht nur in jedem Punkt bestätigen und unterstützen!

Ich habe bei dem Thema "Schnell Treffen" andere Erfahrungen gemacht. hatte 2 Wochen mit der Frau hin und her geschrieben und alles lief super und beim Treffen war die Luft komplett raus bzw. die Sympathie nicht vorhanden. Da dachte ich dann auch: Toll, dass hätte man sich auch sparen können, wenn man sich viel früher getroffen hätte...

@ LouisKL LouisKL : Genau da ist das Problem. Die Frauen wollen immer nur Tagelang schreiben und wenn der Mann dann mal nach einer Woche nach einem Treffen zum Kaffeetrinken fragt, sind sie geschockt und weichen zurück. So nach dem Motto: Per Mail ist er ja toll aber ihn treffen? Nö!

@_J_: Also ich lasse meine Freunde bestimmt nicht mein Profil schreiben. Das wäre mir ein zu großer Eingriff in meine Privatsphäre und angehen tut die das auch nichts.

DAS ALLES WAR UND IST KEIN FAKE!!! ICH MEINE ES ERNST!!!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer91095 

Team-Alumni
Denn ich hatte schonmal eine sehr unglückliche, längere Beziehung. Und jetzt weiß ich, dass selbst die absolute Einsamkeit besser ist, als eine unglückliche Zweisamkeit.

Das klingt nach Verbittertheit, nicht nach reflektiertem Realismus.

Trotzdem wirst du irgendwann alleine bleiben oder das "kleinste Übel" nehmen müssen, da es keine perfekten Partner gibt. Du könntest es natürlich auch positiv formulieren - du nimmst denjenigen, mit der am besten passt. Auch du hast bestimmt 1000 Mängel, an denen sich ein Partner hochziehen könnte - das vergisst man selbst allzu schnell.

Ich finde, da werden immer zwei verschiedene Dinge vermischt, die nicht vermischt werden sollen. Der perfekte Partner ist in der Regel nicht der, der allen Ansprüchen genügt, die man sich bewusst gemacht hat, sondern es ist der, mit dem es klickt und bei dem man sich wohl fühlt. Dass es klickt und man sich wohl fühlt, dafür sind viele Dinge verantwortlich. Einerseits natürlich der Partner, dann aber auch man selbst, und dann darf man die Umstände auch nicht ignorieren, die ebenfalls zum Feeling dazugehören. Ob es passt oder nicht passt, das sagt einem nämlich wirklich einfach das Herz und nicht der Verstand. Und wenn das Herz nicht bereit ist, dann kann's vom Verstand her noch so gut passen, es wird einfach nichts werden. Wenn das Herz aber bereit ist, dann kann's vom Verstand her so überhaupt nicht passen, aber es wird trotzdem was werden.

In meiner Familie und in meinem Freundeskreis haben sich Paare gefunden, wo man von Anfang an schnell sagen würde: Hä? Wieso diese Person?

Die eine ist mit einem deutlich älteren, alleinerziehenden, gehörlosen Vater zusammen. Der andere hat eine Frau mit komplett anderem kulturellen und religiösen Hintergrund geheiratet. Die dritte ist mit einem depressiven Hartz4-Empfänger zusammen. Der vierte hat eine Frau genommen, die chronisch krank ist und wenig Hoffnung auf eigene Kinder hat, obwohl er selbst welche haben will. Das sind auf dem Papier alles keine "perfekten" Partner. Aber die Liebe kennt eben keine Grenzen. Und man sucht eben nach diesem Partner, bei dem die Liebe keine Grenzen kennt. Ob das nun gut ist oder nicht, sei dahingestellt. Aber es ist ein Anspruch, den man meiner Meinung nach haben darf und der auch eine Erfahrung wert ist.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
@BigDigger
Nun, ich hab jetzt mal drüber nachgedacht, warum es mich nervt :zwinker:
Es ist natürlich diese "alle sind so, und das ist weil" Verallgememeinerungserklärung, die auf mich NIE zutrifft, und damit schon wiederlegt ist.
Außerdem kommt vermutlich wirklich eine gewisse Sensibilisierung dazu, weil ich immer mal wieder irgendwem in meinem Umfeld erklären muss, dass man eben nicht zwangsläufig einen an der Klatsche hat, wenn man als Frau nicht als höchstes Ziel einen Familienwunsch in einer harmonischen Ehe hegt.
Greift auch in dieses "aber das ist doch so, bei ALLEN" Phänomen.

Es geht mir vermutlich auf die Nerven, dass ich bei solchen Fällen sagen kann was ich will, anstatt es einfach hinzunehmen, dass andre manchmal anders sind, wird belächelt, und leicht mitleidsvoll der Schluss gezogen, dass "solche wie ich" eben Pech haben, eh unfähig sind, und sowieso nicht ganz normal im negativen Sinne.
Ich halte ja Menschen mit Beziehungen auch nicht für unselbstständige Trottel^^ sondern freu mich für meine Freunde, wenn sie passende Deckelchen finden.

Siehe hier mal wieder der TS, mit ner Frau im gebärfähigen Alter ohne feste Beziehung KANN was nicht stimmen. Davon bin ich sehr wohl betroffen... und die logische Schlussfolgerung ist, weil sich Frau ja IMMER aus einem Rudel Bewerber nur den passenden rauszusuchen braucht, dann hat sie eben zu hohe Ansprüche, die sollte mal nach dem Angebot gehen und sich nicht so haben.

Im Endeffekt ist es mir ziemlich egal, was das Netz davon hält :zwinker: ich reagier wohl nur etwas empfindlich, weil ichs oft genug auch im realen Umfeld so gehört hab in den letzten drei Jahren und mir das ein klitzeklein wenig zum Halse raushängt, als beziehungsunfähig abgestempelt zu werden, weil ich mein Lebensglück eben NICHT über einen Partner definiere. Ach ja, und "einen Mann zu wenig brauche", was ich auch schon mehrfach gehört habe. Im vorwurfsvollen Ton.

Und was Treffen angeht sind die schon soweit überlegt, dass ich mich absichere :zwinker: und je eher sich ein weißer Ritter als kleiner Nacktmull entpuppt, umso weniger Zeit ist mit sinnlosem Geschwätz vergeudet :tongue:
Allerdings muss ich sagen, ich treffe ja nicht jeden der mich bescheuert anschreibt :zwinker: ein gewisses Verständnis muss vorher schon vorhanden sein in der Kommunikation - und das war schon seeeehr lange nicht mehr der Fall. Vermutlich bin ich zu anspruchsvoll :rolleyes:
Ich mag Verbissenheit bei dem Thema nicht, und sofortige Zielstrebigkeit samt schweren Geschützen ohen mich zu kennen etc... gibt ziemlich viele Verhaltensmuster zwischen den Zeilen, die schon von vornherein disqualifizieren. Aber dieses Aussieben IST doch der Luxus der Online Sache. Ich versteh einfach das Problem nicht :zwinker:
 

Benutzer130103  (34)

Benutzer gesperrt
@Lotusknospe: Wahre Worte. Das Problem beim Internet bzw. den Börsen ist einfach, dass man als Mann einer unter tausenden Männern ist. Die Frau wirft nur kurz einen Blick auf das Bild, sagt gefällt mir nicht und klickt weiter, ohne sich überhaupt mal das Profil anzuschauen. So nach dem Motto: Ich habe ja noch 20 weiter Mails im Posteingang und schon kommt die Gleichgültigkeit, dass Desinteresse und das schlechte Verhalten nach dem Motto: Ich antworte bzw. sage nur den Leuten ab oder zu, die mir passen. Als Mann ist man meiner Meinung nach nur als Abziehbild unterwegs. Die Frauen haben halt das Glück, dass die Männer in der überzahl sind und sie sich aussuchen können, wen sie näher kennen lernen wollen. Wir Männer müssen da zusehen, dass wir uns von der großen Masse abheben und unterscheiden und das geht nur, wenn man Frauen mit einem vernünftigen und sympathischen Text anschreibt. Ohne Eigeninitiative haben Männer da keine Chancen. Traurig aber wahr...
 

Benutzer122983  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Lotusknospe schrieb:
Das klingt nach Verbittertheit, nicht nach reflektiertem Realismus.

Diese Beziehung ist 9 Jahre her. Für mich sind negative Erfahrungen ebenfalls wertvoll. Wie kommst du zu dieser Annahme, ich sei verbittert ? Da bin ich normalerweise aber mehr von dir gewohnt..
Ich habe im Gegensatz zu vielen anderen erkannt, dass eine Beziehung für sich noch keinen Wert darstellt, solange man darin sehr unglücklich ist. Viele Menschen tun sich dieses Unglück freiwillig an, anstatt nach besseren Alternativen zu suchen (die es zweifelsfrei gibt). Wieso genau sollte ich also verbittert sein ? Weil das Leben keine Ponyhof ist ? LOL

Im Grunde hätte ich es einfach, mich verbittert zu stellen. Ich habe und hatte genug Probleme. Ich war allerdings bisher stets das Gegenteil von verbittert, da es in meiner Natur liegt, immer weiter zu machen. :smile:

Lotusknospe schrieb:
sondern es ist der, mit dem es klickt und bei dem man sich wohl fühlt

Und genau das hat stark damit zu tun, mit welcher Einstellung und welchen unbewussten Erwartungen man durchs Leben geht ! Siehst du dich selbst als kleine Prinzesinn ? Dann kommt natürlich auch nur ein Prinz infrage. Mindestens. Aber damit ich nicht falsch verstanden werde - ich werfe es euch nicht vor. Schließlich gibt es genügend Frauen, die anders denken.

Ich kannte mal eine Frau (aus dem RL), mit der sich eine Beziehung anbahnte. Wir hatten dann aber Streit und sie warf mir auf einmal lauter Dinge vor, die sie an mir stören würden. Von meiner Nase über meine Haut bis hin zu meinem Charakter. Das Lustige ist, dass diese Frau eine deutlich unreinere Haut hatte als ich damals und dass ihre Nase ziemlich krumm war - im Gegensatz zu meiner. Abgesehen davon hatte sie noch diverse andere Fehler. Als ich ihr dann ziemlich wütend mal den Spiegel vorgehalten habe, war sie auf einmal nur noch ganz klein mit Hut.

Und das ist genau das, was ich meine - gnadenlose Selbstüberschätzung bei einigen Frauen.


HHSingle2 schrieb:
Die Frau wirft nur kurz einen Blick auf das Bild, sagt gefällt mir nicht und klickt weiter, ohne sich überhaupt mal das Profil anzuschauen.

Deswegen habe ich ja gesagt, dass es besser ist, an anderen Orten nach Frauen zu suchen. Du lamentierst aber scheinbar lieber herum :zwinker:. Es geht bei der Partnersuche nicht um Gerechtigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Sicher gibt es keine perfekten Partner - aber es gibt passende und weniger passende.

Ich wüsste nicht, warum ich extra meine Ansprüche herunterschrauben sollte, nur um eine Beziehung zu haben :ratlos: Klar, ich mache auch mal Abstriche bei gewissen Punkten, aber warum sollte ich xyz eine Chance geben, wenn sie für mich wichtige Grundkriterien nicht erfüllen? Ich erwarte ja auch nicht, dass mich jemand datet nur weil ich nett bin, obwohl ich optisch zB so gar nicht seinem Geschmack entspreche.

Aber ich gehöre auch zu der "gerne Single"-Fraktion und war viele Jahre als Single-Frau mit wechselnden Bettgeschichten unterwegs. Da KANN ja was nicht stimmen. :tongue:
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Du solltest diese Aussage vielleicht mal aus einer anderen Perspektive betrachten. Derjenige meinte wahrscheinlich bloß, dass auch du nicht DAS Geschenk an die Männerwelt bist. Ich meine damit: du bist auch nicht perfekt.


Denn ich hatte schonmal eine sehr unglückliche, längere Beziehung. Und jetzt weiß ich, dass selbst die absolute Einsamkeit besser ist, als eine unglückliche Zweisamkeit.

Trotzdem wirst du irgendwann alleine bleiben oder das "kleinste Übel" nehmen müssen, da es keine perfekten Partner gibt. Du könntest es natürlich auch positiv formulieren - du nimmst denjenigen, mit der am besten passt. Auch du hast bestimmt 1000 Mängel, an denen sich ein Partner hochziehen könnte - das vergisst man selbst allzu schnell.

Joa, ganz ehrlich, diese Einstellung teile ich eben nicht :zwinker:
Ich gebe mich nicht "zufrieden mit jemand der soweit ok ist weil sonst bin ich allein"
So ein Schwachsinn.
Und um Perfektionismus geht's gar nicht, sondern um ineinander passende Ecken und Kanten die jeder hat. Ich halte mich durchaus für ein Geschenk, ja - für jemandem, der meine positiven Seiten so überwiegend findet, dass er mit den andern eben lebt. So wie ich es bei allen meinen Männern auch tun würde.
Ich will auch mit keinem zusammen sein, der mich NICHT für ein Geschenk hält, sondern sich mit mir zufrieden gibt, weil er grad nichts besseres gefunden hat und ich somit sein kleinstes Übel bin.
Ich will nicht mal für Geld perfekt sein - nur das beste für meinen Kerl, das ihm passieren konnte. Wenn das zu anspruchsvoll ist, bin ichs eben. Aber mit mir stimmt ja eh einiges nicht, hat der TS schon festgestellt...

Warum sonst sollte mir ist die Wellenlänge und die so wichtig Chemie sein. Ich frag mich immer, Mensch habt ihr keine Familie, keine Freunde, wenn ihr vom "du bist halt auch nicht perfekt" anfangt?
KEINER meiner engen Freunde ist perfekt, ich hab sie trotzdem furchtbar lieb und so sehr ich sie mit ihren Macken manchmal auf den Mond schießen könnte, ändert das nichts daran, dass ich mich ihnen verbunden fühle.
Niemand in meinem engen Kreis geht mir nie auf die Nerven, tut mir immer gut, sagt immer das richtige, ist immer so da wie ich es gerne hätte. JA UND? Wem es um sowas geht, der muss ja zwangsläufig überall Abstriche machen.

Wenn man absolutes Glück mit einem Menschen sucht, der einen immer toll behandelt und nie enttäuscht kann man sich auch eingraben gehen, aber darum geht's doch gar nicht.
Jeder ist irgendwie etwas mehr als die Summe seiner Teile, und diese Teile sollten auf den andern so anziehend wirken, dass ihre Summe eben überwiegend positiv ist. Ohne dass man die Augen verschließt vor dem was eben nicht exakt so ist, wie man es sich backen würde.

Mir geht es einfach darum, dass... es passt. Die Biochemie Purzelbäume schlägt wenn ich ihn anfasse, die summende und klickende Wellenlänge lange Unterhaltungen mit ihm toll macht, und ich mich am richtigen Platz fühle, wenn er mich in den Arm nimmt.
Klar ist es für eine dauerhafte Partnerschaft sinnvoll, wenn Grundeinstellungen in wichtigen Dingen etwas deckungsgleich sind, und manches davon wäre mir so wichtig, dass es auch bei passender Biochemie schwierig wäre, eine Beziehung zu realisieren. Aber OHNE das oben genannte kann es noch so sinnvoll klingen auf dem Papier, es wird halt nichts.
Trotzdem, was genau hat irgendeine Form von Perfektionismus damit zu tun? Ich verkaufe mich nicht unter Wert oder finde mich mit einem kleinsten Übel ab, das ist etwas völlig anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Ich hab genau die umgekehrte Erfahrung gemacht. Ich hab damals eine Frau angeschrieben, wir haben uns nach 2 Tagen getroffen - und uns nichts zu sagen gehabt. Bei der nächsten gab es 3 Wochen intensiven Mailkontakt - und es wurden fast 8 Jahre Beziehung draus. Aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich mehr auf den Charakter Wert lege als auf solche kleinen optischen oder akustischen Reize.

Das ist überhaupt keine umgekehrte Erfahrung, sondern bestätigt nur, dass es auf das persönliche Treffen ankommt.

Wenn ihr euch nichts zu sagen hattet, habt ihr offenbar nicht zusammen gepasst. Hättest du vorher mit besagter Frau auch erstmal drei Wochen hin und her geschrieben und dich dann erst getroffen, wäre das Ergebnis genau dasselbe gewesen. Möglicherweise hättest du aber beim Schreiben nicht gemerkt, dass sie gar nicht deinem Charakter entspricht, weil man sich schriftlich oft deutlich mehr "zu sagen" hat.

Ich gehe mal davon aus, würden wir uns alle in der Realität auf dem Marktplatz treffen, statt schriftlich zu diskutieren, würde ein Großteil der Diskussionen überhaupt nicht stattfinden.

Dass du mit deiner damaligen Beziehung nach intensivem Schreiben zusammen gekommen bist, heißt ja nicht, dass sie dich nicht auch als Person mit all ihren unbewussten oder bewussten körperlichen Signalen fasziniert hat. Hätte sich plötzlich herausgestellt, dass sie deutlich besser schreiben als sprechen kann, die ganze Zeit rot wird und kichernd in ihr Glas schaut, und im Gespräch lieber still ist und grübelt, wärt ihr möglicherweise nicht zusammen gewesen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Warum sollte ich nicht das ein oder andere Kompliment verteilen? Ist das jetzt auch verboten?

Komplimente schön und gut, aber nicht in der ersten Nachricht. Das wirkt eher aufdringlich. Zumindest ich möchte eher keine hören. Okay, wenn da ein Bild von mir mit Hund drin ist und jemand schreibt, dass er den Hund cool findet, dann ist mir das sympathisch. Dass der Typ mich aber hübsch findet, davon gehe ich einfach mal aus, wenn er mir eine Nachricht schreibt. Das ist mir dann zu doll. Man(n) kann gern auf ein Hobby, einen Urlaubsort etc. eingehen, aber leere Komplimente nerven mich eher.


Eine Frau die von einer in die andere Beziehung gleitet hat vielleicht oft Pech gehabt aber eine Frau die sich Jahre lang nicht bindet hat vielleicht ein Problem? Zumindest war das bisher bei jeder Frau die ich getroffen habe, die eben davor mehrere Jahre solo war, der Fall.

Dass eine Frau, die häufig ihre Beziehungen wechselt, Pech hat und eine, die jahrelang ungebunden ist, ein Problem haben soll, finde ich eine gruselige Aussage. Ich war z.B. von 17 bis 22 nahezu durchgehend vergeben (maximal 6 Wochen Single, meine ich) und dann 3 Jahre Single. Ich glaube nicht, dass mit mir etwas nicht stimmt. Ich bin nur an einem Punkt, wo ich der Meinung bin, dass ich ganz klar definieren kann, was mir an einem Mann wichtig ist und was er haben sollte, damit eine Beziehung zwischen ihm und mir funktionieren kann. So einen Mann finde ich nicht mehr so leicht wie vor 5 Jahren, weil meine Ansprüche sich geändert haben. Ich plane dauerhafter, würde ich sagen und da muss der Mann schon sehr gut reinpassen, damit es Sinn macht. Vor 5, 6 Jahren bin ich eine Beziehung eingegangen, wenn ich verliebt war. Jetzt überlege ich mehr, ob das so passt und ob das der Mann ist, mit dem ich hoffentlich lange zusammenbleiben will.


@LouisKL: Genau da ist das Problem. Die Frauen wollen immer nur Tagelang schreiben und wenn der Mann dann mal nach einer Woche nach einem Treffen zum Kaffeetrinken fragt, sind sie geschockt und weichen zurück. So nach dem Motto: Per Mail ist er ja toll aber ihn treffen? Nö!

Das ist mir andersrum aber auch mehrfach passiert. Da habe ich z.B. mit einem Mann ein Date für Sonntag in meiner Stadt ausgemacht. Als ich schon fast auf dem Weg war, schrieb er dann, es wäre den Tag doch schlecht, weil er ja abends feiern war und nun zu fertig sei. Ja äh, dann eben nicht. Das zeigte zumindest sehr schnell, dass wir nicht zusammenpassen, denn feiern ist eine der letzten Sachen, für die ich mich interessiere.
 

Benutzer122983  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
caotica schrieb:
Und um Perfektionismus geht's gar nicht, sondern um ineinander passende Ecken und Kanten die jeder hat.

Sorry, klingt für mich eher nach Blabla um keine Kompromisse eingehen zu müssen.

Der Nachteil an deiner Haltung ist ja bloß, dass dieser Mann :

caotica schrieb:
Ich halte mich durchaus für ein Geschenk, ja - für jemandem, der meine positiven Seiten so überwiegend findet, dass er mit den andern eben lebt.

vermutlich erst noch gebacken werden muss.^^
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
@LouisKL: Wenn eine Frau gerade keine Lust auf eine Beziehung hat, hat sie auch rein gar nichts auf einer Singlebörse zu suchen! Wie oft steht in den Statements bei Finya: Vertreibe mir hier nur die Zeit. Wenn ich so eine Börse leiten würde, würden solche Profile als erste runterfliegen.

Meine Erfahrung sagt mir, dass zwei Menschen, die sich treffen, weil sie gemeinsam einen bestimmten Kinofilm ganz toll finden, eine höhere Chance haben, eine (erfolgreich) Beziehung einzugehen, als zwei Menschen, die sich treffen, weil sie Single sind und gerne einen Partner finden wollen.

Sprich, von dem klassischen "Date" halte ich generell sowieso sehr wenig. Für mich ist entscheidend, dass zwei Menschen inhaltlich und charakterlich zueinander passen, und das findet man meistens deutlich besser heraus, wenn man nicht unter Balz-Stress steht (weil man sich dann automatisch eh verbiegt).

Insofern bin ich der Meinung, jede Frau, die nicht zwanghaft eine Beziehung sucht, sondern einfach nur Menschen kennen lernen will, ist eine Bereicherung für eine Single-Börse.

@LouisKL: Genau da ist das Problem. Die Frauen wollen immer nur Tagelang schreiben und wenn der Mann dann mal nach einer Woche nach einem Treffen zum Kaffeetrinken fragt, sind sie geschockt und weichen zurück. So nach dem Motto: Per Mail ist er ja toll aber ihn treffen? Nö!

"Die Frauen" gibt es schon mal gar nicht.

Ich war vor ein paar Jahren auch mal auf ner Single-Börse angemeldet. Ich hab drei Frauen angeschrieben und zwei getroffen. Bei der dritten scheiterte es an der Entfernung, aber wir waren noch Jahre später in losem E-Mail-Kontakt. Beziehung hab ich dort keine gefunden, die lief mir stattdessen einen Monat später auf einer Konferenz über den Weg, aber ich hab zwei (Brief)-Freundinnen gefunden.

Fazit: Weniger Verkrampftheit und weniger Erwartungshaltung tut der ganzen Sache gut. Viele Leute scheinen zu glauben, nur weil sie auf ner Singlebörse sind muss es aber jetzt auch wirklich in jedem Fall mit der Beziehung klappen, und wenn nicht, dann sind sie beleidigt.

Das ist der beste Weg, um Single zu bleiben.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Diese Beziehung ist 9 Jahre her. Für mich sind negative Erfahrungen ebenfalls wertvoll. Wie kommst du zu dieser Annahme, ich sei verbittert ? Da bin ich normalerweise aber mehr von dir gewohnt..

Ich hab nicht gesagt, dass du verbittert bist, ich hab gesagt, dass es nach Verbittertheit klingt :zwinker: Natürlich sind negative Erfahrungen wertvoll. Trotzdem gibt es die Gefahr, dass man dann "übergeneralisiert", wie es so schön heißt, und dann gar nicht mehr normal mit normalen Vorstellungen und Erwartungen an andere Leute herantreten kann. Und das betrifft jetzt nicht dich, sondern ist allgemein so. Stichwort: Gebranntes Kind. Und da muss man dann halt auch aufpassen, dass man sich selbst aufgrund unterbewusster Schutzmechanismen und Vermeidungsstrategien nicht in eine Abwärtsspirale begibt, aus der man irgendwann nicht mehr rauskommt. Nicht, dass du in der Abwärtsspirale bist, aber man kann sich ja mal drüber Gedanken machen.

Und genau das hat stark damit zu tun, mit welcher Einstellung und welchen unbewussten Erwartungen man durchs Leben geht ! Siehst du dich selbst als kleine Prinzesinn ? Dann kommt natürlich auch nur ein Prinz infrage. Mindestens. Aber damit ich nicht falsch verstanden werde - ich werfe es euch nicht vor. Schließlich gibt es genügend Frauen, die anders denken.

Hm. Ich glaube, weder caotica noch ich sind kleine Prinzessinnen. Klar gibt es die, aber wer will die schon haben :zwinker:

Ich kannte mal eine Frau (aus dem RL), mit der sich eine Beziehung anbahnte. Wir hatten dann aber Streit und sie warf mir auf einmal lauter Dinge vor, die sie an mir stören würden. Von meiner Nase über meine Haut bis hin zu meinem Charakter. Das Lustige ist, dass diese Frau eine deutlich unreinere Haut hatte als ich damals und dass ihre Nase ziemlich krumm war - im Gegensatz zu meiner. Abgesehen davon hatte sie noch diverse andere Fehler. Als ich ihr dann ziemlich wütend mal den Spiegel vorgehalten habe, war sie auf einmal nur noch ganz klein mit Hut.

Du weißt aber schon, dass solche Gründe nie die wahren Gründe sind? Und ja, viele Menschen haben eine verzerrte Wahrnehmung, sind geistig fehlgeleitet und rückgratlos. Männer wie Frauen. Wer vermehrt so einen Typ Mensch anzieht, der tut gut dran zu überlegen, wieso das der Fall ist. Ich für meinen Teil ziehe überwiegend sehr nette und eher schüchterne Underdogs an. Es ist ein Glück, dass das eine Sorte Mann ist, die ich auch attraktiv finde und die mir gut tut; und der ich natürlich auch gut tu (hoffe ich mal. höhö :tongue: ).
 

Benutzer130103  (34)

Benutzer gesperrt
@cubano: Sicher gibt es noch andere Orte, an denen man nach Frauen schauen kann, aber bei Singlebörsen weiß man oder geht man zumindest davon aus, was ja auch total logisch sein müsste, dass alle Frauen da wirklich Singles sind und bereit für eine neue Beziehung sind. Ich bin kein Typ, der auf der Straße eine fremde Frau anspricht um sie auf einen Kaffee etc. einzuladen, obwohl ich sonst eine große Klappe habe und sehr lustig/humorvoll bin. So geht es vielen Männern und Frauen und eben dafür gibt's diese Börsen.

@HarleyQuinn: Falls Du den letzten Satz wirklich ernst gemeint hast, legst Du auf eine feste Beziehung auch gar keinen Wert. Hört sich zumindest so an.

@Maria88: Ich denke das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Wenn mir jemand sympathisch ist, schreibe ich das auch. Wenn das einer Frau schon zu aufdringlich ist, stimmt da schon mal was nicht und sie passt dann auch nicht zu mir.

Ohne jetzt frech zu sein, aber eine Frau die über Jahre auf den richtigen wartet, ist total verblendet. Bestes Beispiel ist eine Arbeitskollegin von mir. Sie ist jetzt 35 Jahre alt, seit vielen Jahren "glücklicher" Single und jetzt jammert sie rum, dass sie alleine ist, noch keine Kinder hat und kein Familienleben bei ihr statt findet. Wer zu lange wartet und auf Mr. Right sucht, wird irgendwann alleine sterben. Bei Frauen läuft die Zeit ab, erstmal wegen dem Alter und dann wollen sie ja auch irgendwann mal Kinder bekommen. Da haben Männer den Vorteil, dass sie im Alter meistens immer interessanter wirken.

Das mit Deiner Verabredung tut mir leid, aber genau sowas ist mir auch mit einer Frau passiert. Wir waren am Wochenende verabredet. Sie kam total müde, ungepflegt, gähnte nur und mit schlabberigen Klamotten zum ersten Date. Auf die Frage hin, warum sie denn so müde ist antwortet sie: Ich war gestern noch bis 04:00 Uhr auf dem Kiez feiern. Toll, oder?

@LouisKL: Frauen und Männer die nur Leute zum ausgehen suchen, haben da nichts zu suchen. Dafür bieten z.B. Google, GMX, Freenet... Seiten an, wo sich nur Leute treffen, die was zusammen unternehmen wollen oder nur Freundschaften suchen. Darum habe ich für solche Personen auf den Singlebörsen absolut kein Verständnis.

Bisher wollten alle Frauen bei mir immer nur Tagelang schreiben, bevor sie ein Treffen in Betracht zogen. Vorsicht ist ja gut und schön aber man kann es auch übertreiben, vor allem wenn man sich an einem öffentlichen Ort treffen möchte und nicht in einer Seitenstraße... Wenn man sich gleich nach 2-3 Tagen getroffen hätte, hätte man sofort gemerkt, dass man nicht zusammen passt. So klappte alles per Text super, die Erwartungen stiegen und persönlich ging es dann in die Hose. Verschenkte Zeit und wieder mal Trübsal blasen angesagt...
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
@HarleyQuinn: Falls Du den letzten Satz wirklich ernst gemeint hast, legst Du auf eine feste Beziehung auch gar keinen Wert. Hört sich zumindest so an.

Das etwas nicht stimmen kann, war natürlich ironisch gemeint.
Der Rest ist ernst. Ich bin gerne Single und für mich kommen nur Menschen als Partner in Frage, die wie "Arsch auf Eimer" passen. Bei reinem Sex bin ich deutlich offener. Vergleich: Ich bin 24. Ich hatte mit etwas mehr als 100 Menschen Sex. Ich stecke grade in meiner zweiten Beziehung.
Und ja, ich habe meine Single-Zeiten genossen und so einige Menschen als Partner abgewiesen, die an mir interessiert waren. Warum auch nicht? Ich bin mit mir selbst zufrieden - eine Beziehung soll für mich mein eh schon gutes Leben einfach nur noch positiv ergänzen. Deshalb gehe ich kaum Kompromisse ein - es besteht einfach keinerlei Notwendigkeit dafür.

Meinen Mann habe ich übrigens online gefunden. :grin:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Leider ist mir ein Fehler beim TS passiert. Es handelt sich definitiv um keinen Fake, daher ist er nun wieder mit seinem ursprünlichen Account HHSingle unterwegs. Sorry für die Konfusion!

Daher dann auch zurück zum Thema!
 

Benutzer130038  (34)

Benutzer gesperrt
@HarleyQuinn: Wir haben eben unterschiedliche Meinungen und Auffassungen zu dem Thema, ist ja auch ok ;-)
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Richtig. Nur bei so einer Diskussion können andere Blickwinkel auch mal positiv sein. Vielleicht auch um zu sehen, warum manche Frauen so reagieren und antworten.
Ich hab am Anfang meiner Online-Dating-Zeit mit ähnlichen Problemen zu kämpfen gehabt (nein, nicht jede Frau bekommt am Tag 100 Nachrichten) und eben da meine "Strategie" optimieren müssen. Dazu war nötig mal nachzufragen, warum andere Menschen reagieren, wie sie es tun.
 

Benutzer130038  (34)

Benutzer gesperrt
@HarleyQuinn: Und as ist auch der Grund warum ich sowas hier poste. Ich möchte wissen, warum sich Frauen heut zu Tage so verhalten. Oft kann ich das Verhalten absolut nicht nachvollziehen, aber zumindest weiss ich jetzt, wie einige Frauen so ticken und warum sehr oft keine Nachrichten beantwortet werden...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren