Singlebörse lehnt Akademikerin ab

Benutzer20345 

Meistens hier zu finden
Längst ist die Suche nach der Liebe via Internet probates Mittel gegen die Einsamkeit. Das dachte sich auch eine junge Akademikerin und meldete sich auf Anraten einer Freundin bei einer Singlebörse an. Doch nur kurze Zeit nach der Anmeldung hieß es von Seiten der Singlebörse:

"Sehr geehrtes Mitglied", schrieb das "ElitePartner-Team", "wir bedauern, dass sich beim Abgleich Ihrer Daten mit den Profilen unserer übrigen Mitglieder nur eine äußerst begrenzte Anzahl von Mitgliedern ergab, mit denen Ihr Profil eine große Übereinstimmung hat. Das bedeutet, dass Ihre Vermittlungschancen mit ElitePartner leider sehr gering sind."
Daraufhin wurde das Profil der jungen Frau einfach gelöscht.

Mehr dazu:
Die Welt
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Profile zu löschen ist das Hausrecht eines jedes Seitenbetreibers und vollkommen legitim.

Sinnfrei ist, dass die Userin offenbar grad bei der Anmeldung gezahlt hat. Wer gleich zahlt ohne sich überhaupt erstmal auf einer Singlebörse umzuschauen, der wird nicht viel Erfolg haben. Erstmal unverbindlich umsehen ist da das Mittel der Wahl, um aus den vielen vielen Börsen die passende heraus zu finden.

Die Dame aus dem Artikel weiss ja nicht einmal, warum sie abgelehnt wurde - weil sie derlei gar nicht interessiert. Daher kennen wir vornehmlich ihre Sicht der Dinge, die natürlich die bösen Seitenbetreiber als ablehnende Menschen darstellt. Vielleicht waren ihre Ansichten trotz "Elitestudium" zu seltsam, ihre Ansprüche an passende Partner durch die User von Elitepartner nicht erfüllbar, ihre Texte zu fehlerhaft usw? Dies wissen wir nicht, es wird nur gesagt, dass ihr Profil gelöscht wurde, da es zu wenig passende User gab - eine faire Geste sogar.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Vielleicht suckt Elitepartner aber auch einfach ordentlich. Alleine der Name dieser Börse löst schon gewissen Fremdscham bei mir aus, irgendwie würde ich dort alles, nur keine Elite vermuten.
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Zu dem Zeitpunkt war Julia* seit einem halben Jahr Single

Ein Singledasein ist nicht arm an Momenten der Erniedrigung. An endlosen Sonntagen alleine in der viel zu großen Wohnung rumhängen, Abendessen mit Pärchengesprächen und Kinderanekdoten ertragen, sich an Silvester unsichtbar machen und verzweifelt das Sektglas umklammern, während alle um einen herum knutschen...
:what: Man kann's auch übertreiben. Finde ich ja immer traurig, wenn man so tut, als wäre das Single-Dasein das Erniedrigendste und Furchtbarste der Welt.
 

Benutzer123801 

Ist noch neu hier
Es wird wohl an ihren "Erwartungen" gescheitert sein.
Anders kann ich es mir nicht vorstellen.
Schließlich verdienen die ja ihr Geld damit. Da hätte man sie ja sonst lange mit "durchziehen" können.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Oder Möchtegernelitepartner hat diesen Bericht gekauft, einfach als versteckte Werbung...Hauptsache mal in den Nachrichten und so :grin:
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich find es schon ein bisschen seltsam, zumal sie ja offenbar direkt Kontaktanfragen hatte. Das klingt für mich ja fast nach einem vorgeschobenen Grund dann...
 
4 Woche(n) später

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Oh diese Nachricht hat eine gute Freundin von mir auch gekriegt, komisch was dort so abgeht aber naja sie werden schon keine Neumitglieder brauchen :rolleyes:

Selbst wenn zum Zeitpunkt der Anmeldung die Chance, dort den Richtigen zu finden, minimal ist, heißt es ja noch lange nicht, dass sich nicht in nächster Zeit ein Mann dort anmeldet, der wie die Faust aufs Auge passen würde oder?

Wie auch immer - es gibt so viele Singlebörsen und dann wechselt man halt zu einer anderen, ist deren Problem wenn sie die Profile einfach löschen mit solchen "Ausreden", die Kunden sind ja bei dem vielfältigen Angebot wirklich nicht darauf angewisen.
Blöd wäre nur wenn man tatsächlich schon gezahlt hat...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren