single? woran liegt es?

Benutzer51093 

Verbringt hier viel Zeit
ohje dafür gibt es viel gründe!!!
zum einen bin ich sehr schüchtern und zur zeit recht wenig unter leuten,wenn dann mal mit freunden unterwegs aber da sind dann irgendwie nie mädels dabei:kopfschue
zum anderen bin ich grad in der ausbildung und mein tag besteht eigentlich aus schule und arbeiten.(mädels die zimmerer lernen gibt es eh selten.) na ja bin ich auch kein so partygänger und verhalte mich auch so recht unauffällig.
kurzum ich bin en netter und aufgeschlossener typ aber halt nur zu den leute die mich besser kennen und für den rest der welt bin ich unsichtbar^^. ja und genau deswegen hatte ich bis jetzt in meinem leben noch keine freundin und wenn ich das nicht ändere dann sag ich nur singel 4 ever.
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Ich bin noch nicht ganz sicher ob ICH tatsächlich gestörter bin als die meisten Frauen die ich treffe, .... oder ob ich einfach nur zu alt bin um Frauen in meinem Alter zu treffen, die noch nicht total verkorkst aber trotzdem noch (oder wieder) Single sind ? :ratlos:
Schülerinnen und studierende Aushilfs-Kellnerinnen sind ja ganz unterhaltsam, aber auf Dauer möchte ich schon lieber etwas Reiferes belästigen .... :grin: :kopfschue
 

Benutzer61009  (43)

Benutzer gesperrt
Im Moment "nur" noch c.a. 10 kg vom Normalgewicht entfernt

(16, 4 kg sind drunta ... yeaaah :grin:)

Toi, toi, toi. Du wirst dich vor Bewerbern nicht mehr retten können:zwinker:

Und pardon, ich verbessere mich ... es klingt nicht grad danach als ob du "suchen" würdest ... klingt eher als ob du "gefunden" werden möchtest.
So läuft's aber halt mal nicht ...

Die allermeisten Frauen handeln so. Frauen müssen im Normalfall nicht suchen.
Ich rate nur immer wieder jeder Frau, es trotzdem zu tun. Die Chancen auf den "Richtigen" steigen rapide.

Nur eines funktioniert natürlich nicht (auf darkbluesmile bezogen):
Wenn man selbst nicht besonders attraktiv ist, trotzdem auf den Traumprinz zu warten, der auf seinem weißen Ross dahergeritten kommt und einem ein Königreich zu Füßen legt.

Single sein liegt an der Gesellschaft.

Interessante Frage.
 
S

Benutzer

Gast
Nur eines funktioniert natürlich nicht (auf darkbluesmile bezogen):
Wenn man selbst nicht besonders attraktiv ist, trotzdem auf den Traumprinz zu warten, der auf seinem weißen Ross dahergeritten kommt und einem ein Königreich zu Füßen legt.

Tja, doch auch solche Märchen können wahr werden, ob Du es glaubst oder nicht :link_alt:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich finde du hast das toll ausgedrückt, dass ist wohl das was die meisten wollen und ich glaube, dass es wirklich nicht unmöglich ist! Du müsstest nur lernen dich selbst gern zu haben.. du musst dich ja nicht lieben aber dich akzeptieren und das ist das Einzige was diese ganze Sache schwierig macht!

Die Frage in dem Thread lautet ja "single? woran liegt es?", nun ja, woran denn? Dafür gibt es viele Faktoren:

erst einmal natürlich die Gesellschaft, die wirklich sehr oft oberflächlich ist, antwortet man nicht das, was von einem erwartet wird ist man untendurch und es wird sich nach anderen Leuten umgeschaut, die besser zu einem passen. Sieht man nicht dementsprechend gut aus oder macht einen "coolen" Eindruck, so ist man der nächste der von der Liste abgehakt wird. So oder so ähnlich läuft es leider bei vielen Menschen ab, egal ob Freundschaft oder Liebe.

Findet man dann Menschen, dann macht man sich Hoffnungen aber wird ganz schnell wieder enttäuscht, wieso eigentlich? Man lernt sich besser kennen, man wird als langweilig, zu begabt, zu dumm oder einfach zu hässlich empfunden. Traurig, wie ich finde...

Aber dennoch gibt es in der ganzen Menge von Leuten Lichter, die eben nicht so sind. Die setzen sich mit dir hin und reden um dich besser kennenzulernen! Hat man eine Schwäche? Ist doch in Ordnung, jeder hat Schwächen und Makel, egal ob dick, nicht zu hübsch, niedriger Bildungsstandard! Immerhin kommt es auf die Persönlichkeit und die soziale Kompetenz an!!

Sind es nicht genau diese Menschen die man kennenlernen will und die einem das Leben versüßen? Sicherlich findet man diese nicht zu einfach aber es gibt sie und meiner Meinung nach sollte man sich einfach nicht so verschließen und offen für andere zu sein, auch wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Der zweite Punkt ist natürlich man selbst! Denn wie soll man andere lieben wenn man sich selbst nicht mag? Die Konsequenz daraus ist doch, dass man dann kein Selbstbewusst sein und hat kein Selbstbewusstsein = keine Ausstrahlung! Aber genau diese drückt doch die Persönlichkeit aus! Man sollte unterwegs sein, an die Menschen glauben, an diejenigen, die nett und freundlich sind und dann lernt man auch liebe Leute kennen!
 

Benutzer61009  (43)

Benutzer gesperrt
Ja :smile:

Off-Topic:
Da es das ist, was Du hören willst :grin:

:engel: Nö, bin keiner der Totalfrustrierten hier. War Ironie dabei.:zwinker:

es ist schwierig, so etwas in Worte zu fassen.
Gerade weil ich mich hier ohnehin der Reaktion "du hast doch bloß keine Ahnung" aussetzen muss, zumal einige spezialisten ja in der folgenden Beschreibung tausende Gedanken- d Verhaltensfehler suchen werden, sodass ich hinterher total schuld bin.
egal.
hehe, das trauen sich jetzt diesem Absatz zumindest ein paar Leute weniger, man will ja niemals Erwartungen entsprechen. Das war gar nicht ungeschickt von mir *wundertsich*

Was ich will... Ich wünsche mir,d ass jeman, den ich wirklich toll finde mal nicht gt "nein, du bist einfach nicht mein Typ" sondern jemand ist, der mich mag. Dem es egal ist, wenn ich ihn übertreffe, ohne dass es ihm egal ist, ob ich überhaupt etwas kann. De es egal , wenn icmir die Beine nicht rasiere, der sich aber freut, wenn ich es tu. Ncht ganz genau wörtlich natürlich. Der vielleicht nicht der perfekte Partner ist und vielleicht nicht der Mensch, den ich mal heirate, aber der zumindest nicht ausließt dieser Mensch zu sein.
Man weiß niemals, ob eine Partnerschaft lange passt oder nur kurz oder gar nciht. Ich wünsche mir, dass jemand das mit mir rausfinden möchte. Ob es passt, ob ich die Person bin, zu der er passt und die zu ihm passt und passen will. Ein Stück Leben teilen. Oder auch ein ganz großes langes Stück Leben. Der neben mir einschlafen under aufwachen mag und neben dem ich das mag, mit dem ich aber auch diverse Nächte lieber gar nicht erst einschlafe.

So grob das Allgemeine.
Das spezielle? Jemand, dem ich das Gedichtebuch von Funny van dannen schenken könnte, das ich mir heute gekauft habe. Ein solches Buch kann man eigentlich nciht sich selsbt kaufen, das ist ungefähr, als würde man sich selbst Blumen schenken. Aber es gibt keinen, dem ich es schenkekönnte, alsop k ich es. Und lese es nur mir selbst vor. mir allein. Ich kann ziemlich gut vorlesen. Meine Stimme ist ziemlich beruigend und angenehm. Sagt man, ich finde sie einfach nur scheußlich. ich hasse Sopräne. Ich würd gar nciht mir sprechen, wenn ich jemand anderes wäre, das wär akustisch unangenehm. Aber nun, mit der Meinung steh ich zum Glück allein da. Jemand, der mich fasziniert, den ich fasziniere. Ich bin so vieles. Ich bin die gute Freundin, die pferdestehlerin, manchmal Lebensretterin, Studntin, Nachhilfelehrerin, Kommentatorin Kritikerin, Liebende - nur nicht Geliebte. Das ist auch ein tel von mir. Der wird aber nicht gelebt sondern zerstört, soweit es geht. Soweit es geht.
Ich hätte gern jetzt jemanden hier. Nicht irgendwen, sondern einen ganz bestimmten. Der Meinetwegen auf dem Sofa sitzt und ein Buch liest und einen Wein trinkt mit mir. Oder mit mir Abendessen kocht und mit dem ich nachher einschlafen kann oder eben auch genau das nicht. dessen Anwesenheit ich will und der die meine will.

Solange niemand so jemand für mich sein will, und zwar ausdrüclich nicht sein will (da sit ein untershied zwischen "nicht wollen, dass es so ist" und "wollen, dass es nicht so ist"!), st das natürlich ziemlich schwierig.


Danke *knutsch*
Du hast mich gerade auf eine Formulierung gebracht. ICh will keinen Prinzen mit weißem Pferd, ich will jemanden, den ich so bewundern und gern haben kann,a ls wäre ers. Ohne dass er es im Geringsten sein müsste.

Ja, so gesagt gefällt es mir.

Sorry, wenns hart klingt. Poste erstmal ein Foto von dir. Das würde mehr aussagen.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
ich war früher lang genug single... aber das hat zum glück ein ende. :-D woran es lag? schüchternheit, angst, kerle, die vergeben / nicht interessiert waren.
 
S

Benutzer

Gast
@darkbluesmile

Ich finde auch, dass Du das sehr schön beschrieben hast, aber ich glaube, dass es so eine Person nicht gibt :smile:

Wenn man lange Zeit Single war, dann staut sich sehr vieles an und man entwickelt einen großen Hunger. Das Problem ist, dass der Partner den wohl nicht stillen kann und sich vllt sogar überfordert fühlt.

Nichtsdestotrotz kann ich nachvollziehen, dass es Dich frustriert, ewig in den Startlöchern zu stehen. Dass Du nicht die Gelegenheit bekommst, all das zu erleben, was Dir wohl täglich von den Paaren vorgelebt wird.

Doch wenn ich jetzt sage, "Gib nicht auf", dann wirst Du das wieder als "Hippiescheiße" deklarieren, von daher hat es keinen Sinn.

Übrigens habe ich mein Profilbild auch mal zur Bewertung freigegeben, aber da kam jetzt auch nicht so viel bei rum. Na und? :grin: Du siehst so etwas gleich negativ, aber genau das ist der Fehler, das zieht Dich runter.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Aber soweit gab es doch schon Männer, die sich für die interessiert haben? Zumindest hattest du doch schon Affären und ähnliches? Darauf würde kein Mann eingehen, wenn er dich nicht attraktiv fände :zwinker: das Problem ist, dass du immernur alles negativ siehst..
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
@darkbluesmile
Komm zum Sommercamp und dann klären wir mal wer hier hässlich ist ... und wer nur mal dringend eine Gehirnwäsche braucht :zwinker:
 

Benutzer23225  (47)

Verbringt hier viel Zeit
typisches syndrom unserer zeit: zu viel gerede, zu wenig zwischenmenschliches.
mal ernsthaft: dick, dünn, hässlich, blond, blöd,.... na und?

ich sehe eigentlich ein ganz anderes problem: wer ist denn heute noch, im zeitalter wo man handyverträge im sekundentakt abschließen kann, bereit sich langfristig einzurichten?
es ist doch so bequem geworden sich zu nehmen was man will und wirft es weg wenn man befriedigt ist. ist man satt vom eis fliegt es in die gosse, ist man satt vom auto gibts nen neues und ist das eine handy besser wie das andere tauscht man es aus.
warum also nicht auch den partner? asche auf mein haupt, ich bin bestimmt kein unschuldslamm, aber fassen wir uns doch mal selbst an unsere mehr oder weniger hübschen nasen:

- wie viele partner hatten wir?
- warum hatten wir so viele?
- warum haut das nicht hin?
- rennen wir weg wenn es zu schwierig wird?
- suchen wir nur den schönen kick und lassen beziehungsarbeit als zu schwer im tausch gegen schmetterlinge nicht einfach überhand gewinnen?

ich weiß nicht... ich bin single weil ich eben darauf keinen bock mehr habe. ich will keine frau die schon am anfang meint man sei lebensabschnittspartner. scheiß drauf :smile: ich verdien mein geld, fahr mopped, mach den ganzen tag nichts anderes als hobby, bin dabei solide geworden wie viele meiner männlichen singlefreunde auch und wir wollen schlicht und ergreifend nur eins: ne normle frau, eine von der man weiß das sie hinter einem steht, nicht bei jedem problemchen wegrennt und mit der man vll mal mehr planen kann als einen urlaub.
wie oft scheiterte es eigentlich mit zusammen ziehen daran das man sich nicht über eine der vorhandenen couches einigen konnte und dann doch lieber seine freiheit behalten wollte?
das :kotz: mich an.
und weil ich schon ü 30 bin, mir das inzwischen wirklich da vorbei geht wo die sonne nicht scheint: keep on rocking in a free world! (neil young)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren