Sind Schamhaare wirklich so eklig?

Findest Du Schamhaare eklig?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    78

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Hej Planet-Liebe-Bevölkerung,

soeben komme ich vom putzen der gemeinschaftlichen Badezimmer meiner WG zurück an den Rechner.
Beim reinigen der Toilette stieß ich auf etwas, was mich doch recht flott die Gummihandschuhe anziehen ließ :grin: Schamhaare, nicht zu knapp.

Nun im Nachhinein frage ich mich: Warum sind Schamhaare so mit Ekel besetzt (es klang häufiger auch schon aus diversen Themen hier heraus, dass es anderen ähnlich geht wie mir)? Ansich ist da ja auch nicht mehr Dreck dran als am Hintern desjenigen, der sich da auf die Brille pflanzt.

Jetzt bin ich mal auf eure Meinungen gespannt.
Oder verallgemeinere ich hier und euch berührt das kaum, wenn ihr dergleichen auffindet?
Oder gibt es noch viel ekligere Hinterlassenschaften für euch? :zwinker:
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Schamhaare am Mann selbst find ich nicht eklig, nur wenn sie sehr ausufernd sind und leicht in den Mund geraten, würde mich das stören - weil ich einfach das Gefühl von Haaren im Mund nicht mag, als hätte man Gräten im Hals.

Herumliegende einzelne Haare mag ich dagegen nicht, ohne das rational begründen zu können, da ist es für mich aber auch kein Unterschied, ob es Scham- oder Kopfhaare sind. Tierhaare dagegen sind mir wiederum egal.
 
L

Benutzer

Gast
Beim Putzen stößt man doch mitunter auf einiges - Natürliches - das nicht unbedingt lecker ist. Ich gebe aber zu, Schamhaare "zufällig" vorzufinden, ist doch irgendwie nicht lecker. Vielleicht, weil sie auch einen Einblick in die Privatsphäre des Mitbewohners geben. Und von dem will man ja nun nicht unbedingt alles wissen?
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Also ich tu mich schwer damit, Haare an sich eklig zu finden.

Ich kann mir aber denken, dass ich es anders bei einer Toilette empfinden würde und dann noch bei so gesehen fremden Leuten, mit denen ich in diesem Bereich nichts zu tun habe. Aber grundsätzlich finde ich Schamhaare nicht eklig, auch wenn ich sie unter Umständen mal als störend empfinde oder Stoppeln in dem Bereich unschön finde.

Ich kann wohl aber insgesamt sagen, dass ich ein relativ schwach ausgeprägtes Ekelempfinden habe. Ich kann so ziemlich alles reinigen und wegmachen und habe keine großen Berührungsängste. So bin ich diejenige im Haushalt, die es nicht stört, Ausscheidungen der Katze wegzuputzen - egal ob Kot, Urin oder Erbrochenes - oder auch schon damals in der Rattenhaltung eitergefüllte Abszesse auszukratzen. Da bin ich wirklich sehr schmerzfrei.

Off-Topic:
Wirklichen Ekel kann ich nur entwickeln, wenn ich auf etwas Fieses beiße - z.B. glibberiges Fleisch oder Knorpel. Da ist sogar mein Würgereiz mal vorhanden. Erübrigt sich aber, wenn man so gut wie vegetarisch lebt :zwinker:
 

Benutzer27629 

Meistens hier zu finden
Schamhaare per se finde ich erstmal nicht eklig. Beim Putzen auf "fremde" Schamhaare (also nicht die des Partners) zu stoßen, kann klar unangenehm sein, aber da gibt es Hinterlassenschaften, die ich noch ekliger finden würde.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nein, finde ich nicht eklig. Da gibt es nun wirklich schlimmeres.
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Erstmal nicht ekelig und schon gar nicht am Körper. Wenn man die wo rumliegen sieht und beim Putzen ist stört es mich vom Partner nicht. Von anderen Leuten schon, aber ich find Haare, die irgendwo am Boden oder so rumliegen generell ein wenig ekelerregend. Hab da immer die Befürchtung, dass sie in mein Essen fliegen, und das ist dann schon :sick:
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Ah Mist. Ich merke, ich habe die Umfrage missverständlich formuliert. Selbstverständlich geht es mir nicht um die Schamhaare am Träger, sondern um abgefallene Haare.
 

Benutzer109947 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ekel in Bezug auf Schamhaare ist wie so vieles in Sachen Sexualität ganz einfach Kopfsache (:zwinker:).
Ich persönlich finde, es gibt weitaus ekligere Rückstände (körperlicher Natur) beim putzen als Schamhaare, die ja im Normal- / Idealfall doch sehr kurz bzw. kürzer ausfallen ( :ratlos: ). Ich fand es beispielsweise sehr viel ekliger, die langen Kopfhaare meiner ehemaligen Mitbewohnerinnen aus dem versifften Duschsieb ( :sick: ) oder dem Putzeimer zu entfernen als die paar kurzen Haare (:zwinker:) mit dem Staubsauger einzusaugen.
Um nur mal ein Beispiel zu nennen...
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Die Haare waren leider nicht so kurz :zwinker:
Aber ich stimme Dir zu, ich sehe es auch als Kopfsache.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also Schamhaare, die ich beim Putzen finde, finde ich nicht eklig. Auch die, die mein Partner zwischen den Beinen hat, finde ich nicht eklig.
Schamhaare an mir dagegen finde ich schon irgendwie eklig, deswegen ist die tägliche RAsur auch Pflicht für mich. Wenn da Haare wären, würde ich mich total unwohl fühlen. Das ist wohl auch Kopfsache :grin:
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Naja... wenn es so wäre, dass ich wie du in einer WG leben würde, fände ich Schamhaare (besonders von männlichen Mitbewohnern) auch nicht so prickelnd.
Da ich aber mit dem Mann meiner Wahl Bad und Wohnung teile, tangiert mich das nicht so sehr.

Was ich beim Putzen schlimmer finde sind getrockneter Urin unter der Klobrille, Überreste von Sprühwurst oder diese merkwürdigen kleinen Krümel, die manchen Menschen beim Klogang regelmäßig aus der Poritze zu fallen scheinen...
 

Benutzer92087 

Meistens hier zu finden
Naja... wenn es so wäre, dass ich wie du in einer WG leben würde, fände ich Schamhaare (besonders von männlichen Mitbewohnern) auch nicht so prickelnd.
Da ich aber mit dem Mann meiner Wahl Bad und Wohnung teile, tangiert mich das nicht so sehr.

Was ich beim Putzen schlimmer finde sind getrockneter Urin unter der Klobrille, Überreste von Sprühwurst oder diese merkwürdigen kleinen Krümel, die manchen Menschen beim Klogang regelmäßig aus der Poritze zu fallen scheinen...

Auch wenns schon eklig genug ist... ist das ernst gemeint? Krümel die aus der Poritze fallen?!?
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Ich fände Schamhaare im Bad nur eklig, weil ich dann wüsste, dass einer meiner Mitbewohner irgendwie "natural" ist. :grin: Ist aber glücklicherweise nicht der Fall. Haupthaare im Bad z.B. stören mich gar nicht. Ich meine es sieht nicht schön aus, aber ich ekle mich nicht davor.

Auch wenns schon eklig genug ist... ist das ernst gemeint? Krümel die aus der Poritze fallen?!?

Klabusterbeeren ... u know? :grin:
Zählen auch zu den Dingen, die ich niemals irgendwo sehen/finden will. *g*
 

Benutzer79116 

Meistens hier zu finden
Finde ich nicht wirklich eklig. Wenn der potentielle Verteiler ein Mann ist, stellt sich zudem ja auch noch die Frage, ob es sich jetzt um ein Scham- oder - nur - ein Beinhaar handelt.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn der potentielle Verteiler ein Mann ist, stellt sich zudem ja auch noch die Frage, ob es sich jetzt um ein Scham- oder - nur - ein Beinhaar handelt.
Weil Frauen keine Beinhaare haben? :zwinker:

Was ich beim Putzen schlimmer finde sind getrockneter Urin unter der Klobrille, Überreste von Sprühwurst oder diese merkwürdigen kleinen Krümel, die manchen Menschen beim Klogang regelmäßig aus der Poritze zu fallen scheinen...
Argh, mein Kopfkino. Ich habe da auch schon von gehört, sie zum Glück aber in meinem Haushalt noch nicht gefunden.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann an ausgefallenen Schamhaaren nichts ekliges entdecken. Gut, ich kann auch nur meine und die von meiner Freundin finden und zu denen habe ich einen eher positiven Bezug. :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Ich kann das nachvollziehen, ich finde das auch eklig. Wenn ich irgendwo zu Besuch bin und ich dort aufs Klo muss und da liegt dann ein Schamhaar auf der Klobrille, finde ich das auch eher "bäh".
Ich ekle mich aber auch extrem vor Haaren in Abflüssen und Haarbürsten - ich benutze eigentlich niemals fremde Haarbürsten.
Mag was rein Psychisches sein, aber es ist halt so.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren