Sind "Nerds" prinzipiell unattraktiv?

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Solche Details fallen aber im allgemeinen dann auch nur dem geneigten Auge wirklich auf :zwinker:

Ja, daher find ich's auch zT wirklich amüsant, wenn ich auf solche Kleinigkeiten angesprochen werde. Auch im Ausgang ist das lustig. Das kleine schwarze und versteckt am Saum dazu ein Batman-Button. Oder ein 50s-Kleid und dazu die Super-Mario-Fragezeichenblock-Ohrringe. Darüber haben sich schon tolle Gespräche ergeben.
 

Benutzer128067 

Benutzer gesperrt
Ja, daher find ich's auch zT wirklich amüsant, wenn ich auf solche Kleinigkeiten angesprochen werde. Auch im Ausgang ist das lustig. Das kleine schwarze und versteckt am Saum dazu ein Batman-Button. Oder ein 50s-Kleid und dazu die Super-Mario-Fragezeichenblock-Ohrringe. Darüber haben sich schon tolle Gespräche ergeben.
Bist du sicher, dass du von "nerds" sprichst, oder eher von "geeks"? Nerds bezeichnet Leute mit stark ausgeprägten, meistens wissenschaftlichen, Interessen, und den dazu passenden Vorlieben aus den Medien (bspw. Star Trek, Stargate, etc.), die aber durchaus traditionell und nicht interessenorientiet gekleidet sind. Geeks hingegen haben Interesse an einer speziellen Sache, die meistens keine akademische Relevanz hat, wie bspw. Anime / Manga, und ihr Kleidungsstil reflektiert das zum Teil. Natürlich gibt es Abstufungen. Aber wie es mir scheint ist hier eher von "Geeks" die Rede.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Bist du sicher, dass du von "nerds" sprichst, oder eher von "geeks"? Nerds bezeichnet Leute mit stark ausgeprägten, meistens wissenschaftlichen, Interessen, und den dazu passenden Vorlieben aus den Medien (bspw. Star Trek, Stargate, etc.), die aber durchaus traditionell und nicht interessenorientiet gekleidet sind. Geeks hingegen haben Interesse an einer speziellen Sache, die meistens keine akademische Relevanz hat, wie bspw. Anime / Manga, und ihr Kleidungsstil reflektiert das zum Teil. Natürlich gibt es Abstufungen. Aber wie es mir scheint ist hier eher von "Geeks" die Rede.

Ich meine beides. Die beiden Beispiele bezogen sich tatsächlich auf den Geek-Sektor
Wobei ich die strikte Trennung von beidem eher mühsam finde und für mich einfach beide Aspekte vorhanden sein müssen, damit ein Mensch für mich wirklich interessant wird.
 

Benutzer121794 

Meistens hier zu finden
Für mich definiert sich das Nerd Sein auch nicht über irgendwelche Kleidungsstile oder sonstige Äußerlichkeiten, auch wenns, wie bei ziemlich vielen anderen Gruppierungen auch, wahrscheinlich ne ziemlich starke Korrelation gibt.

Ich find die wiki-Definition schon ziemlich treffend, vor allen Dingen dieses Zusammenspiel zwischen relativ gesellschaftsunfreundlichen Hobbies und Interessen, in denen der Nerd i.d.R. aber völlig aufgeht, und dann damit einhergehend sozialer Inkompetenz bis hin zur Isolation. MMn werden Nerds dann unattraktiv, wenn sie diese Ausfahrt verpassen, die Geselligkeit völlig verlernen und dann wirklich zu diesen sozial verkümmerten Fachidioten werden, die im Prinzip nur noch in ihrer Parallelwelt existieren. Dann kommen auch solche Extremfälle dabei raus, die man in der Google-Suche als erstes findet. :zwinker:
Wenn sie die Kurve aber kriegen und trotzdem Zugang zum Rest der Gesellschaft finden oder erhalten, dann werden das auch meistens Typen, die für nen eigenständigen und damit irgendwie auch selbstbewussten Typen mit klaren Interessen und Weltanschauungen stehen. Das gilt halt allgemein als Attraktivitätsmerkmal, auch wenn oder gerade weil es die breite Masse wahrscheinlich immer noch nicht im Übermaß anspricht.
Die Schwierigkeit an der Sache ist die, dass der Grat ziemlich schmal ist und vor allen Dingen in der Schulzeit oftmals hart auf die Probe gestellt wird, weil so mancher Nerd zum völligen Außenseiter wird und selten vor Selbstbewusstsein strotzdend aus der Schule kommt. Hängt natürlich auch viel vom Umfeld oder sonstigen äußeren Lebensumständen ab, wie sich jemand entwickelt, aber grunsätzlich gilt doch genau das Gleiche wie bei allen anderen Personentypen auch. Je extremer man einen solchen verkörpert, desto weniger Leute spricht man damit an.
Der Nerd ist also zunächst mal genauso wenig unattraktiv wie der Umweltaktivist, der Goth oder der Überchecker. Das Gerücht hat sich wahrscheinlich deshalb so hartnäckig festgesetzt, weil das Nerd Sein für viele Leute erst in diesen Extremfällen anfängt und naja, irgendwo bleibts auch immer Definitionssache, ein eindeutiges Ja oder Nein wirst du also nie bekommen. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren