Sind Internet-Freunde "echte" Freunde?

  • Themenstarter soundoffrost
  • Erstellt am
S

Benutzer

Gast
Internet-Freunde "echte" Freunde?

Hallo,
mich würde mal interessieren: Sind Internet-Freunde im selben Sinn Freunde wie die aus der Schule, dem Verein etc.?
Und was findet ihr generell besser: dass man sich mit jemandem, den man übers Internet kennen gelernt hat, besser mal "im echten Leben" trifft oder nicht. Und warum ihr das besser findet.
Ich schreibe gerade an einem Text über das Thema und würde dafür gern wissen, was ihr dazu denkt!
Danke und Grüße
soundoffrost
 
C

Benutzer

Gast
eben anders

Besser oder nicht, Internetfreunde sind jedenfalls anders.
Sie können eine objektivere Meinung zu deinen Problemen geben, aber du kannst nicht mit ihnen um die Häuser ziehen. Man kann mit ihnen nebenbei Kontakt halten.
Ich denke, man muss sie nicht unbedingt treffen, wenn's auch so funktioniert, aber warum nicht ???
Internetfreunde können einen jedoch leichter belügen, ohne dass man es merkt.
 

Benutzer30650 

Verbringt hier viel Zeit
Kommt drauf an, wie gut man sich gegenseitig wirklich kennt, und was man von einer Freundschaft erwartet.

Es gibt ganz oberflächliche "Freundschaften", bei denen einer dem anderen versucht, ein falsches Bild von sich zu vermitteln. Die Gefahri st natürlich größer, als wenn man sich "wirklich" mal begegnet. Andererseits trauen sich manche nur im Internet, einige Masken fallen zu lassen und sich anderen zu öffnen. Bei ihnen können Online-Freundschaften sogar wertvoller sein, als die in ihrer Clique oder unter Arbeitskollegen usw.

Klar ist, dass man mit Online-Freunden "nur" reden kann, und nichts zusammen unternimmt. Ich finde, dass das einer Freundschaft aber nicht im Wege stehen muss. Allerdings ist es nicht leicht, wirkliche Freunde im Internet zu finden, und der Kontakt kann relativ schnell abbrechen, weil man sich nie zufällig begegnet. RL-Freundschaften kann man nach meiner Erfahrung eher mal "wiederbeleben", indem man sich einfach mal zu irgendwas verabredet.

Ich fände es aber falsch zu sagen, dass Online-Freundschaften nur etwas Oberflächliches seien und mit dem wirklichen Leben nichts zu tun hätten. Man muss nur mal sehen, wie viele Freundschaften im RL auch nur oberflächlich sind, und wie sehr man sich auch dort schon in anderen Personen getäuscht hat. Beide Arten der Freundschaft haben ihre Vor- und Nachteile, und am besten ist es wohl, beides zu haben.
 
D

Benutzer

Gast
Solange man sich nicht trifft/getroffen hat, ist das für mich eine absolut andere Art von Freundschaft...
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Dreamerin schrieb:
Solange man sich nicht trifft/getroffen hat, ist das für mich eine absolut andere Art von Freundschaft...

*zustimm*

Aber wenn man sich getroffen hat, auch wenn man sich nicht oft sieht, ist dann kein Unterschied mehr. Meine besten Freundschaften haben ausnahmslos übers Internet angefangen... *g*
 

Benutzer33698  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ich finde nicht, dass Internet-"Freunde", die man noch nie gesehen hat, richtige Freunde sind. Für mich ist es nicht nur wichtig, dass man gut mit seinen Freunden reden kann, was ja über das Internet nicht susgeschlossen ist. Für mich ist es wichtig den Menschen wirklich zu kennen und nicht nur einen Teil von ihm, oder das, was er vorgibt zu sein.
Prinzipell finde ich es auch besser, Freunde im echten Leben zu finden, jedoch kann aus einer Internetbekannschaft, die man dann trifft, auch schnell eine richtig gut Freundschaft werden. Früher habe ich das nicht geglaubt, aber ich hab es jetzt zweimal miterlebt.
Diese Zwei sind aber auch die einzigen Freunde, die ich über das Internet kennengelernt hab. Alle anderen, und das sind nicht wenige habe ich im wirklichen Leben kennen gelernt
 

Benutzer6873 

Verbringt hier viel Zeit
Ähm, ich habe damals durch meinen Freund eine sehr gute Freundin kennengelernt. Wir würden uns ja gern so treffen, aber sie wohnt zu weit weg. Aus diesem Grund können wir uns nur per ICQ treffen und ich bin trotzdem der Meinung, sie ist ne richtige Freundin.

Sonst hab ich natürlich auch mal die andere Seite kennengelernt und somit viele Voillideoten und ich muss sagen, 95% davon wollte ich niemals wieder "schreiben".
 
D

Benutzer

Gast
Ich hab mich mit 3 Leuten ausm Internet bisher getroffen.

Mit dem ersten hatte ich stundenlange Gespräche und 14-Seiten Emails gehabt und auch mehrere Treffen. Das war ein super Kerl, nur leider ist sein Vater gestorben und er hatte Uni-Stress und ich hörte eeeewig nix von ihm. Die Treffen waren so 2001. Irgendwann hab ich aufgegeben, ihm weiter zu mailen, dacht, er wird schon seine Gründe ham.
Dann kam im August 2004 mal wieder überraschenderweise eine Email, wo er geschrieben hat, wie schade er das findet, dass der Kontakt eingeschlafen ist bla bla bla. Seit dem hab ich wieder nix von ihm gehört... trotz 2-3 Mails von meiner Seite.

Den anderen, den ich kennen gelernt hab, den treff ich noch ab und zu und ich schreib ihm auch. Der ist voll okay und schon ein "Freund".

Und der dritte wollt was von mir, seit dem kaum mehr Kontakt. Weil ich nix von ihm wollt.
 

Benutzer7917  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Internetfreundschaften können sich in verschiedene Richtungen entwickeln. Ich kenne jemanden seit 5 Jahren und der Kontakt ist nie wirklich abgerissen. Wir sind uns damals im Chat begegnet und haben eigentlich täglich Kontakt. Vor langer Zeit haben wir uns auch mal getroffen und da ist's natürlich wieder ganz anders, weil man sich real so gar nicht vertraut ist.
Ich hatte vergleichsweise aber auch schon viele Internet"freunde", die irgendwann einfach weg waren, weil ihr reales Leben wohl schöner geworden ist, sodass sie gar nicht mehr das Bedürfnis hatten, im Netz rumzugurken. Sowas finde ich schon sehr traurig, vor allem, wenn man dachte, dass man wichtig füreinander ist.
 
S

Benutzer

Gast
Also ich denke, wenn man sich mit einem Menschen gut versteht ist es egal ob man diese Person im i-net oder so auf der straße kennengelernt hat.
Natürlich kann man bei Internet bekanntschaften nie wissen wie der andere vielleicht wirklich drauf ist, aber kann man das bei leuten die man direkt "persönlich" kennengelernt hat denn?
Ich denke, dass manche Leute im internet auch ehrlicher sind als sonst, da sie vom anderen nicht gesehen werden und auch deshalb keine angst davor haben, wie der andere über sie denkt.


Aber das mit dem treffen von leuten die man aus dem i-net kennt ist auch wieder was ganz anderes.
Das würd ich persöhnlich nicht sofort tun, ich denke dafür müsste ich die person länger kennen (viel schreiben und so) um einschätzen zu können, ob die person nur so tut und in wahrheit ein echt übler mensch :bandit: ist oder wirklich mit mir auf einer wellenlänge liegt.
 

Benutzer12012 

Sehr bekannt hier
manche wenige ja.

die, die einen auch mal trösten, mit denen man sich viel austauscht undso.
 

Benutzer8402 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du Korea als Beispiel hernimmst, dann: Ja, durchaus :smile: Weil dort gilt quasi: je mehr soziale Kontakte man im Internet hat, aufbaut und pflegt, desto "angesehener" ist man. Dort sind die Freunde im Internet fast wichtiger als im RL und haben auch mehr Bedeutung.

Was bei uns also als "Stubenhocker" oder "arme Sau ohne wirkliche Freunde" angesehn wird ist in Korea absolut nicht verpöhnt. Aber genug davon.


Ich persönlich würde meinen, dass es eine andere Art von Freundschaft ist, durchaus aber zu einer Freunschaft unter normalen Umständen werden kann, wenn man sich trifft. Denn nur so lernt man die Person hinterm Keyboard wirklich kennen und nur dann kann man die Eigenschaften der Person ungefiltert wahrnehmen. Das ist essentiell wichtig.


greetz, der Scheich
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Ich hab einige meiner freunde im I-Net kenengelernt und meinen Schatz auch :smile:
Meiner Meinung nach ist es irgendwann unbefreidigend, sich nur am PC gegenüberzusitzen, man möchte sich auch mal treffen. Und da ich mich bis jetzt mit allen getroffen hab, die ich besser kenne, sind das für mich richtige Freundschaften
 

Benutzer20202 

Verbringt hier viel Zeit
Wichtigstes Element von Freundschaft ist in meinen Augen, dass man mit ihnen über alles reden kann und dass man sich auf sie 100%ig verlassen kann. Und ich habe den Eindruck, dass sehr viele Leute solche Freund wesentlich leichter im Netz finden, als sonstwo, was auch den Erfolg von Online-Communinities wie Livejournal etc. erklärt.
Es geht weniger darum, was "besser" ist. Jedem wäre es am liebsten, sein Bekanntenkreis würde im näheren Umland wohnen, und wäre nicht 8 Zeitzohenn weit weg. Die entscheidende Frage ist eher, wo lassen sich am Besten Leute treffen, die die jeweiligen Bedürfnisse nach Freundschaft erfüllen. Und da Menschen im Netz oft offener sind, findet man diese dort manchmal einfacher.
Ich finde es auch ein Zeichen von Ignoranz, anzunehmen, dass man sich im Internet ja nie sicher sein kann, was der andere vorgibt zu sein, dass man bei Leuten im Meatspace aber sofort weiss, woran man ist, man hat ja die perfekte Menschenkenntnis. Belogen werden kann man überall, Vertrauen muss man sich überall verdienen. Ich bin Teil einer Internet-Community seit August 2000, kenne dort viele Leute seit beinahe 5 Jahren. Die sind mir auf jeden Fall deutlich näher als jemand in einem Verein, den man ein paar mal gesehen hat.
 

Benutzer27044  (31)

Verbringt hier viel Zeit
also ich habe jemanden kennengelernt von der ich sagen kann "ja, sie ist zu einer echten freundin geworden"
ich kenne sie auch schon sehr lange
ich brauche sie sehr und wir wissen alles übereinander
ich hoffe ich werde sie bald wiedersehen
 
M

Benutzer

Gast
Ist definitiv was anderes. Ausser natürlich man trifft sich auch im "wahren Leben" mal. Das mache ich aber nur in absoluten Ausnahmefällen, denn ich hab da schon ein paar sehr blöde Situationen erlebt. Gibt halt mehr Psychos im Netz als man glaubt. Das ist auch der Grund, warum ich hier kein Profilbild habe und auch nie eins haben werde, auch wenn öfter mal danach gefragt wird.
 

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
JuliaB schrieb:
manche wenige ja.

die, die einen auch mal trösten, mit denen man sich viel austauscht undso.

da kann ich dir nur voll zustimmen! :link:

für mich kann ich sagen das ich hier auch echte freundinnen und freunde kennengelernt habe!

am schönsten ist natürlich wenn man sich dann auch noch irgendwann einmal "in echt" sieht und daraus auch noch was persönliches entsteht.
auch das ist mir im www sehr häufig gelungen.

was macht unter anderen eine echte freundschaft aus?
leidenschaft!
freude!
kummer!
spass!
vertrauen!


wenn ihr das alles teilen könnt, sei es nun schriftlich per mail, sms oder wie auch immer dann sehe ich das als echte freundschaft.

der weg dahin ist aber wie im leben "draussen" sehr langwierig.
also nicht gleich mit der ersten mail zu realisieren.
auch virtuell muss vertrauen aufgebaut sein um sich zu "öffnen".
man kommt ins "gespräch", schreibt/erzählt sich immer mehr usw.

aber immer achtung!
wie schon "Maren85" geschrieben hat, es gibt ne menge verstörte im www.

lg
kerl
 

Benutzer31723  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kenne viele im Netz die richtig gute Freunde sind und auch voll ok sind. Drei von denen habe ich auch schon sehr oft besucht und in eine auch verliebt :verknallt. Im Sommer besuch ich wieder ein mit seiner Freundin und mein Schwarm möchte mit :gluecklic .
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren