sind frauen heute offener als früher was ihre fantasien betrifft?

sind frauen heute offener als früher was ihre fantasien betrifft

  • (w) ja, diese fantasie reizt mich auch, inspiriert durch filme im netz

    Stimmen: 0 0,0%
  • (w) ich habe es selber bereits mit einem mann gemacht

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    10

Benutzer21537  (41)

Verbringt hier viel Zeit
kommt es mir nur so vor oder sind frauen gegenüber 5-10 jahren viel offener was ihre sexuellen fantasien betrifft? in den letzten jahren haben mir bestimmt schon 7-8 frauen erzählt, dass sie sehr gerne einmal einen mann mit einem umschnalldildo ficken würden, tendenz zunehmend. diese frauen kennen sich nicht untereinander, haben aber allesamt die selben gründe dafür genannt: sie möchten mal wissen wie es sich anfühlt als "mann" und in der fickenden position zu sein, sie möchten wissen wie er darauf reagiert, sein gesicht sehen usw. interessanterweise haben auch alle frauen erzählt, dass sie ihn richtig durchficken würden, ziemlich dominant wären, vor allem auch verbal. im "normalen" sexleben haben sie jedoch lieber einen dominanten partner im bett. spannend ist auch, dass sie es lieber nicht mit dem eigenen freund machen wollen sondern eher mit einem kollegen, bekannten oder auch einem fremden.

bis vor ein paar jahren hat mir nie eine frau von so einer fantasie erzählt, heute habe ich das gefühl es kommen immer mehr frauen auf diese idee. woher kommt das, vor allem auch diese offenheit? ist es das internet, dass viele neue ideen und somit neue vorstellungen und reize/fantasien bringt und die frauen offener werden lässt? im internet gibt es heute tausende solcher videos, in denen frauen männerarsche poppen, früher gab es das kaum. oder war das schon immer so aber viele frauen trauten sich nicht darüber zu reden?
 

Benutzer58352 

Verbringt hier viel Zeit
Umso mehr Sex in den Medien => Sex wird tabuloser => Man traut sich mehr => Mehr Offenheit.
Überleg mal wieviele Formate oder Zeitschriften in den letzten 20 Jahren zu dem Thema erst entstanden sind.
Und was vor 20 Jahren an nackter Heut im Fernsehen lief und dann kuck mal was heute überall läuft.
Umso mehr Sex in den Medien => Umso mehr wird Sex zum Thema => Umso öfter kommt man in Versuchung => mehr Sex.

Dasselbe gilt übrigens für Gewalt.
Deshalb ist es in Amiland total normal eine Waffe zu besitzen, das wird so in den Medien transportiert, dass das ganz normal wäre. Kannst mal auf youtube nach amerikanischen Nachrichten suchen oder so Nachmittagssendungen.
Da schießen 15jährige Mädchen mit Gewehren auf Hirsche oder Grizzlys.
Und das wird da als total normal oder sogar als erstrebenswert dargestellt, also das Mädchen mit der Flinte z.B. ist da ein Held, bzw. eine Heldin.
Bei uns wäre das ein Sozialfall...
Dafür ist Sex vor allem im jungen Alter ein totales Tabu.

Bei uns in Europa ist es genau umgekehrt.

Die Macht der Medien...
 

Benutzer120905 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich denke nicht, wahrscheinlich haben sie das früher einfach mer verheimlicht als heute.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Natürlich haben Frauen (aber auch Männer) heute viel mehr und vielfältigere Fantasien als vor 10 Jahren oder noch früher. Das liegt ganz einfach daran, dass heute viel mehr Pornos gesehen werden und in den Medien (vor allem Internet) das Thema Sex öfter und ausführlicher vorkommt. Tatsache ist aber auch, dass echter Sex heute immer weniger vollzogen wird als früher. :tongue:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich glaube nicht das sich das großartig verändert hat, nur wird es heute generell alles mehr kommuniziert und an die Öffentlichkeit gezerrt, die Fantasien waren da schon immer vorhanden, zumindest bei den sdexuell interessierten und aufgeschlossenen Frauen (die es auch shcon immer gab). Also ich kann in den letzten 25-30 Jahren generell sexuell nicht von gewaltigen Änderungen sprechen.

Klar was das passiv anale bei Männern betrifft, da hat sich was getan, also die Männer und das Männerbild in der Gesellschaft hat sich verändert, Analespielchen beim Mann gelten einfach nicht mehr kategorisch als schwul und schwul sein ist gesellschaftlich akzeptierter als in den 80ern.
Klar das die Frauen dieses neu Männerbild aufnehmen und und zu "nutzen" wissen, die Lust darauf bestand wohl schon immer , den Körper des Sexpartners vollumfänglich zu genießen.

Achja da war ja noch eine Teilfrage, ja aktiver AV reizt mich sehr und ich wurde eben inspirirt durch das Leben und die Lust auf den ganzen Körper eines Mannes, ich liebe Ärsche beiderlei Geschlechts innen wie außen, reizvoll für Zunge und Finger , Toys wie Strap-ons sind da nur die logische Fortentwicklung ihm/ihr die Lust zu bereiten die ich selber bei allen analen Spielchen empfinde.
Pornos in dieser Richtung habe ich mir glaube ich noch nie vollständig angeschaut, das ist nicht so ganz mein Genre, sowas mag ich nur live.:grin:
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Benutzer

Gast
Danke Lolly, besser hätte ich es nicht ausdrücken können!

Und ergänzend: Ich finde Sex mit Strap-On irgendwo "normal" und glücklicherweise ist mein Partner auch sehr empfänglich dafür.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren