Silvester ohne Freund

Benutzer81102 

Meistens hier zu finden
Ich finde es auch normal, Silvester mit dem Partner und Freunden zu feiern, aber da ich mit meinem Freund noch nicht lange zusammen bin, und demnach nicht weiß, wie er sonst so Silvester verbracht hat, hab ich nachgefragt, wie das eigtl aussieht :zwinker:
Und ich denke, somit ist das dann für die nächsten Silvester, die hoffentlich noch kommen, geklärt :smile:
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Mataharis Problem ist, dass sie nicht weiß, wie sie dieses Problem ansprechen soll - nicht das Sylvesterproblem an sich!

Na ja, und da musst du dir halt überlegen, wie es zu dir selbst passt.

Zu meinem Freund habe ich es auch einfach so gesagt. "Wir feiern Weihnachten nicht zusammen, das geht halt nicht, aber Sylvester möchte ich schon mit dir zusammen verbringen. Wir können ja gucken wie und wo, da bin ich kompromissbereit, aber ich möchte um Mitternacht dich auf den Mund küssen und die Welt um mich herum vergessen - so rutscht man doch am besten ins neue Jahr!"

Es ist völlig okay, in einer Beziehung auch Ansprüche zu äußern. Man kann das höflich machen, und voller Respekt für den anderen und vor seinen Bedürfnissen und Ansprüchen, und man kann dabei kompromissbereit sein.

Aber Dinge, die wichtig sind (und die Sylvesterfeier würde ich darunter zählen) darf man auch ganz klar sagen. Sagen, nicht weinen oder anzicken deswegen ^^

Off-Topic:
Wobei wir jetzt außerdem noch Jul mit ein paar Freunden feiern - was für uns sowieso ein wichtigeres Fest als Weihnachten ist.
 

Benutzer70732 

Verbringt hier viel Zeit
:ratlos: Bei uns ist das nicht so gewesen. Voriges Jahr zu Silvester waren wir "erst" 2 Monate zusammen aber da war es schon klar dass wir gemeinsam feiern und ich mit seinen Freunde mitfeiere. :bier: Da wurd nicht gefragt nur was wir halt genau machen und wo. Das war´s.

Ich versteh ehrlich gesagt nicht wo das Problem bei Matahari ist. :ratlos_alt:
Für mich wars ja auch selbst verständlich, dass ich mit ihm feiern würde. Aber wie schon gesagt, hat er einfach gesagt, dass er nach Seutschland fahren wird. Und normalerweise sagt er in solchen Situationen immer: "Du hast am 31. was vor. Du kommst dann mit nach blablabla" oder "Ich bin eingeladen. Willst du auch mitkommen." Und das hat er halt nicht, was nicht typisch für ihn ist.

Flame, find ich gut was du geschrieben hast. Triffts genau auf den Punkt. Ich kann mich gar nicht mehr auf Weihnachten und Ferien freuen, wenn sich da nicht was ändert.
Naja läuft halt grad nicht so. Aber vielleicht bietet sich noch die Gelegenheit, ihn darauf anzusprechen. Also nochmals danke für eure zahlreichen und guten Vorschläge. Ihr macht mir Mut.

Wie soll ich aber reagieren, wenn er meint, er hat halt schon ohne mich geplant? Dann kanns ja nur trotzig tönen, wenn ich sag, dass ich halt doch gern mit ihm wäre?
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
frag ihn doch einfach, ob ihr Silvester zusammen verbringt. Und wenn nicht, dann feierst du halt mit deinen Freundinnen :smile:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
frag ihn doch einfach, ob ihr Silvester zusammen verbringt. Und wenn nicht, dann feierst du halt mit deinen Freundinnen :smile:
Gute Idee. Oder ist es so schlimm wenn man Silvester zuhause verbringt? Sich einen gemütlichen Fernsehabend macht zum Beispiel. :zwinker:
 

Benutzer69138 

Verbringt hier viel Zeit
naja, dass der partner einfach so sich irgendwas "zusammen plant" und die freundin mit keinem wort erwähnt finde ich schon dreist.

man kann ja auch sagen: "hey liebling, wie schauts mit sylvester aus? ich würde gerne das und das machen... wie findest du das? was wünschst du dir?"

dann kann man ja schauen, ob man konform geht...

aber einfach so: "ich mach das und das. punkt. " finde ich jetzt nicht sehr partnerschaftlich.

sprich ihn drauf an. höflich aber bestimmt.
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
aber einfach so: "ich mach das und das. punkt. " finde ich jetzt nicht sehr partnerschaftlich.
vielleicht hat er auch gedacht "wenn sie mit will, wird sie schon was sagen".

Mach ich auch manchmal. Dass ich erzähle, was ich vorhabe und dann frage ich nicht explizit, ob mein Gegenüber mitwill. Ich geh dann davon aus, dass derjenige fragt, ob er mitkommen kann bzw. sagt, der er kommt mit.
 

Benutzer70732 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hab ihn gestern darauf angesprochen und er meinte, er wird so bald wie möglich abklären, ob ich auch mitkommen kann. Hab gemeint, dass das sehr toll wäre und dass es mir auch viel bedeuten würde mit ihm ins neue Jahr zu gleiten. Da stimmte er mir zu und sagte er fände das auch.
Mal schauen obs auch wirklich geht, aber immerhin:smile:
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
Also ich hab ihn gestern darauf angesprochen und er meinte, er wird so bald wie möglich abklären, ob ich auch mitkommen kann. Hab gemeint, dass das sehr toll wäre und dass es mir auch viel bedeuten würde mit ihm ins neue Jahr zu gleiten. Da stimmte er mir zu und sagte er fände das auch.
Mal schauen obs auch wirklich geht, aber immerhin:smile:
siehst, war garnicht so schlimm :smile:

reden hilft eben doch.
 

Benutzer69138 

Verbringt hier viel Zeit
vielleicht hat er auch gedacht "wenn sie mit will, wird sie schon was sagen".

Mach ich auch manchmal. Dass ich erzähle, was ich vorhabe und dann frage ich nicht explizit, ob mein Gegenüber mitwill. Ich geh dann davon aus, dass derjenige fragt, ob er mitkommen kann bzw. sagt, der er kommt mit.


hm... wenn ich begleitet werden möchte, dann sag ich das auch.

ich weis jetzt nicht, wozu dieses absichtliche "informations-vorenthalten" dienen soll.

ob eine partnerschaft deswegen liebevoller und harmonischer wird bezweifle ich.

über ein: "ich mache das und das, und würde mich freuen wenn DU mitkommst" freut sich doch jeder, oder nicht?

warum den anderen nicht wertschätzen?
 

Benutzer35153 

Benutzer gesperrt
über ein: "ich mache das und das, und würde mich freuen wenn DU mitkommst" freut sich doch jeder, oder nicht?

warum den anderen nicht wertschätzen?
mach ich doch auch.
Und ich sehe nicht, wie ich "informationen vorenthalte", wenn ich doch alles erzähle. Ich bins bei meiner Freundin gewohnt, dass sie dann sagt, wenn sie mitwill. Und auch mein Freund macht das meist. :zwinker:
 

Benutzer79861  (34)

Benutzer gesperrt
Vergleichbares Problem

Hallo Ihr Lieben,

ich fahre diese Jahr über Silvester weg.
Da ich mit meinem Freund noch nicht so lange zusammen bin, kann er auf Grund der füheren Buchung von uns ( 4 Mädels ) nicht mit.

Das ist, gerade weil es unser erster gemeinsamer Jahreswechsel ist, echt blöd aber wohl leider nicht zu ändern. :cry:

Im nächsten Jahr wird das auf jeden Fall anders laufen!

LG Meike
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren