Silvester überleben

Benutzer69901 

Verbringt hier viel Zeit
Das Problem ist nicht dein Alter sondern das du dich selbst aufgegeben hast. Wenn du etwas verändern willst, musst du erstmal versuchen deine Einstellung zu ändern und mit mehr Selbstvertrauen und Optimismus an Menschen heranzutreten.

Was meinst du denn damit das du anders bist? Kannst du dich nicht anpassen an Menschen die nicht sind wie du?
 

Benutzer69610 

Verbringt hier viel Zeit
Inwiefern ich anders bin?
Die "anderen" reden eben über Dinge, von denen ich keinerlei Ahnung habe. So bleibe ich außen vor. Ich kann keinen Beitrag leisten, welche Filme ich mag, was ich am Wochenende gemacht habe, ob ich eine Freundin habe, oder eben, was ziemlich erniedrigend ist: Was ich an Silvester gemacht habe.
Und weil ich eben nicht rede, werde ich auch nicht zu einer Party eingeladen. Ich bin einfach anders, weil die anderen mich nie haben "mitspielen" lassen.

Ich weiß nicht wirklich, wie ich eure Tipps (vielen Dank dafür) umetzen soll! Ich weiß nicht, was man in einer Disko macht. Ich weiß allgemein nicht, wie ich "rausgehen" soll. Komme mir immer so verloren vor. Ich weiß nicht wohin ich gehen soll. Ich weiß nciht, "wie" man in ein Kneipe geht, oder jemanden anspricht... (klingt komisch, oder?)
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann keinen Beitrag leisten, welche Filme ich mag

Man kann auch allein ins Kino gehen! Dann hat man zumindest schon mal eine Gesprächsgrundlage mit Arbeitskollegen, wenn es um den neuesten Film geht, und muss nicht stumm in der Ecke sitzen. Man spricht darüber und sagt dann: "Hey, in der Preview haben sie Werbung für denoderden Film gemacht, wollen wir da zusammen hingehen?" oder ähnliches.

was ich am Wochenende gemacht habe

Hier gilt das Gleiche wie beim Kino. Statt stumm rumzusitzen, weil man "nichts" gemacht hat, geh doch mal was Lustiges alleine machen, Indoorklettern oder Paragliding oder mach nen Kurs im Segelfliegen. Wenn du davon erzählst, wirkst du auf andere Leute attraktiver und es wird dir leichter fallen, dich zu gemeinsamen Aktivitäten zu verabreden.

Ich bin einfach anders, weil die anderen mich nie haben "mitspielen" lassen.

Wenn einen grundsätzlich alle Leute schneiden, egal wohin man geht, dann sollte einem das zu denken geben. Lass dich doch mal fachmännisch beraten und bemüh dich um psychologische Hilfe!

Ich weiß nicht, was man in einer Disko macht.

Man zieht sich schick an, geht hinein, bestellt sich ein Getränkl an der Theke und guckt sich erstmal die Leute an. Wenn man Lust hat, kann man später noch tanzen, rauchen oder rumlaufen.
 

Benutzer38678 

Verbringt hier viel Zeit
@private Joker und left alone

Lest euch mal das Buch: "Der ehrliche, ist der dumme" durch. Ist von Ullrich Wickert. Da steht eine Menge über unsere Gesellschaft drin und man kann eine Menge draus lernen.

Und es ist leider so das die heutige Gesellschaft, so wie private Joker schon sagte, einfach beschissen ist, da kann man nunmal nichts dran ändern, man kann sich nur anpassen.

Genau das gleiche mit der Heuchelei an Neujahr und das danach sowieso wieder die Ellebogen ausgefahren werden, was ja auch leider stimmt, fahrt doch auch einfach die Ellebogen aus, ihr dürft euch sowas nicht gefallen lassen. Ihr seid genauso wie viel Wert, wie der anderen Menschen. Wenn ihr dann merkt, das ihr euch auch durchsetzen könnt, bekommt ihr mehr Selbstbewusstsein und somit gleich eine andere Wirkung auf andere Menschen.

Und bitte sagt jetzt nicht, dass ihr euch nicht mehr ändern könnt, weil ihr KÖNNT, nur ob ihr es macht liegt ganz allein bei euch, dabei kann und wird euch niemand helfen, wie es leider so oft ist im Leben.

Also ran an die Arbeit. :smile:
 

Benutzer69901 

Verbringt hier viel Zeit
Es liegt doch an dir mitreden zu können. Such dir Hobbies, sei offen für Neues, erfrage Sachen die dich interessieren.

Wichtig ist, das man sich selbst treu bleibt. Du sollst jetzt kein HipHop hören wenn er dir nicht gefällt und auch keine Nudeln essen wenn du sie nicht magst. Du musst dich halt damit wohlfühlen und auch dazu stehen.
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Psychologische Hilfe fände ich auch nicht schlecht ... denn es klingt ja schon nach ner sozialen Phobie bei dir. Der wird dir, so kenne ich das zumindest von anderen, dann auch mal kleine "Aufgaben" stellen, dass du jemanden ansprechen sollst und kannst anschließend mit ihm darüber sprechen, wie es gelaufen ist. Okay, nicht jedr ist für psychologische Hilfe "geeignet" und mag das, aber einen Versuch wäre es doch wert. Denn der Therapeut kennt viele Menschen wie dich, sogar sicher noch viel etxreme Fälle.
 

Benutzer69869 

Verbringt hier viel Zeit
@left_alone
Ich hatte selbst ähnliche Probleme wie du. Seit einem Schlüsselerlebnis gings mit meinem Selbstbewusstsein nach oben. Immer wie mehr. Brauchte auch ne gewisse Zeit, aber es funktionierte.

Kann dir wirklich nur empfehlen die Tipps, die dir hier gegeben wurden, umzusetzen. Sprich fremde Personen an und frag sie kurz nach der Uhrzeit (auch wenn du die Uhrzeit gar nicht wirklich wissen willst). Bitte in einem Geschäft einen Verkäufer um Auskunft ("Könnten Sie mir vielleicht sagen, wo ich hier XY finde?"). Ganz simple Dinge halt.

Such dir ein Hobby, etwas das DIR Spass macht. Geh zum Beispiel Paintball spielen, mach nen Kampfsport oder was auch immer.

Gibts etwas, was du schon immer mal tun wolltest? Oder sogar mehrere Dinge?
 

Benutzer69610 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte selbst ähnliche Probleme wie du. Seit einem Schlüsselerlebnis gings mit meinem Selbstbewusstsein nach oben.

Das macht neugierig! Was war es denn für ein Schlüsselerlebnis?


Was mich aber fast fertig macht: Hier im Forum haben ja fast alle bis zum 16 Lebensjahr irgendwelche Erfahrungen gemacht. Und ich habe es mit 24 immer noch nicht geschafft, auf eine Party eingeladen zu werden... Ich verzweifel immer mehr. Ich kann doch niemals mehr auf das normale Niveau kommen... Egal, wieviele Therapien ich mache, oder?
 

Benutzer69869 

Verbringt hier viel Zeit
Das macht neugierig! Was war es denn für ein Schlüsselerlebnis?

Hm. Ich sag mal so: ich "durfte" vor nem halben Jahr etwa ins Fettnäpfchen treten. Mir wurde sozusagen die Faust mitten ins Gesicht gerammt. Sinngemäss, nicht bildlich. Danach kam ne Zeit, in der ich anfing, nachzudenken. Dachte lange nach, bis ich halt mal anfing, zu verstehen und aus dieser schlechten Erfahrung zu lernen – was Positives draus zu ziehen.
Damals war ich am Boden zerstört, wusste nicht mehr weiter. Heute bin ich froh um dieses Geschehnis.
Ist schwierig zu erklären, ist halt was persönliches.

Was mich aber fast fertig macht: Hier im Forum haben ja fast alle bis zum 16 Lebensjahr irgendwelche Erfahrungen gemacht. Und ich habe es mit 24 immer noch nicht geschafft, auf eine Party eingeladen zu werden... Ich verzweifel immer mehr. Ich kann doch niemals mehr auf das normale Niveau kommen... Egal, wieviele Therapien ich mache, oder?

Du hast auch irgendwelche Erfahrungen gemacht. Jeder macht das. Die einen halt ein bisschen mehr oder andere. Aber lass dich nicht immer gleich unterkriegen. Hab meine richtigen Erfahrungen vielleicht auch ein bisschen später als andere gemacht. Na und? Scheiss drauf! Das erste was du ändern musst, ist deine Einstellung. Es gibt nämlich etwas, das man Ausstrahlung nennt. Glaub mir, die hat nen grösseren Einfluss auf dein soz. Umfeld, als dir lieb ist. :zwinker: Also änder die mal!
Dann kannst du (Schritt für Schritt) weitergehen. Tipps solltest du jetzt genug haben.

Wie schon vorhin gefragt: gibts Dinge, die du schon immer mal machen wolltest?
 

Benutzer69610 

Verbringt hier viel Zeit
gibts Dinge, die du schon immer mal machen wolltest?
Es gibt da ein Projekt, das ich machen will. Ist aber "beruflich". Das doofe ist, ich darf davon nichts erzählen, solange es nicht offiziell ist (Gefahr des Ideenklau). Damit liefert es keinerlei Gesprächsgrundlage, nicht mal mit Kollegen.

Herrje, klingt das langweilig...
 

Benutzer69869 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt da ein Projekt, das ich machen will. Ist aber "beruflich". Das doofe ist, ich darf davon nichts erzählen, solange es nicht offiziell ist (Gefahr des Ideenklau). Damit liefert es keinerlei Gesprächsgrundlage, nicht mal mit Kollegen.

Herrje, klingt das langweilig...

Klingt nicht langweilig. Dachte da aber eher an private Dinge! Sport, Unternehmensmässig, oder was weiss ich.
 

Benutzer69610 

Verbringt hier viel Zeit
nee, privat habe ich keinerlei Interessen. Ich glaube, aus dem Alter bin ich raus.
 

Benutzer37350 

Verbringt hier viel Zeit
nee, privat habe ich keinerlei Interessen. Ich glaube, aus dem Alter bin ich raus.

Was zur Hölle soll denn das heißen? Mit Anfang Zwanzig verliert man doch nicht alle Neugier auf neue Erlebnisse und Erfahrungen!
Was meinst Du damit, wenn Du sagst Du hast keine Interessen?
Was macht Dir Spaß? Was machst Du denn in deiner Freizeit? Irgendwas muss es ja geben, oder sitzt Du nur daheim und starrst die weiße Wand an?
 

Benutzer69610 

Verbringt hier viel Zeit
???
Also in der Schule habe ich viel gezockt. Doch dann kam das Studium und Jobs nebenbei und jetzt: Endphase des Studiums, Job, neue Jobsuche, "private" Projekte... Ich bin immer beschäftigt.
Seid ihr das nicht?

Ich habe einfach keine Freizeit. Nur eben an Silvester / Weihnachten / Ostern usw. Dann werde ich mir bewusst, dass ich nie Freunde, oder eine Freundin hatte...
 

Benutzer37350 

Verbringt hier viel Zeit
Das Du keine Freizeit hast nehm ich Dir nicht ab. Du bist also von 8 Uhr früh bis 8 Uhr abends non-stop beschäftigt. Klar. Was studierst Du? Gehirnchirurgie? Freizeit hat man immer.
Was meinst Du denn mit "privaten Projekten"? Sind das etwa keine Hobbys? Und über Hobbys kann man sich immer austauschen. Gerade über Internet.
 

Benutzer69610 

Verbringt hier viel Zeit
ja, aber nur zu Weihnachten eine Notlösung. Gerne bin ich nicht bei ihnen... erst recht nicht Silvester.

Freizeit hat man immer.
Kein Kollege hat Freizeit. Nur leider haben es die meisten irgendwie geschafft, sich mal während des Studiums "auszutoben". Die meisten haben jetzt auch eine Partnerin.

Was meinst Du denn mit "privaten Projekten"? Sind das etwa keine Hobbys?
nee, eher so Spin-Offs aus Arbeit und Studium... klar? aber *psssssssst*!!!!
 

Benutzer63720 

Verbringt hier viel Zeit
IST HART - ABER NIMM ES DIR ZU HERZEN!:
Hör auf im Selbstmitleid zu baden!!
Du hast keine Interessen? Du kannst mir nicht erzählen, dass du keine Zeitung liest oder Nachrichten schaust, auch Nahrungsaufnahme (sprich Kochen) scheinst du nicht zu machen (wovon lebst du??) -> obwohl, stimmt, wenn man irgendwas vom meiner Aufzählung macht, fehlen einem immer noch die Themen, um mit anderen zu reden.

Auf Partys wurde ich auch noch nie eingeladen und in der Disco war ich in meinen 28 Jahren noch nie. Aber dass es mir an Interessen mangelt, das kann ich nicht sagen.
 

Benutzer69610 

Verbringt hier viel Zeit
Klar habe ich Interessen. Ich mache meinen Job gerne. Sonst würde ich auch nicht die "privaten" Projekte machen. Und mit Kollegen rede ich auch oft. Nur scheinen die eben anders zu ticken als ich. Die meisten haben auch keinerlei Freizeit. Aber sie haben sich während des Studiums "ausgetobt". Ich eben nicht. Und das macht mir Angst. Ich befürchte mein Zug ist abgefahren.
 

Benutzer48556  (33)

kurz vor Sperre
Eines kann ich dir sagen, und das meine ich verdammt ehrlich, aber keinesfalls böse:

Von all dem, was du hier geschrieben hast, ist immernoch deine negative Einstellung am unattraktivsten.


Mach dich von deiner Art attraktiver, NICHT was du machst, sondern WIE du bist.

Capice?

Und mal nebenbei: Ich hasse auch Discos und war bisher (an meinem 19. Geburtstag) nur einmal drinnen. Und auf Partys wurde ich auch noch nie eingeladen. Letzteres liegt aber daran, daß meine Freunde ebenso keine Partys mögen und darum sowas auch nicht unternehmen.
Und ich kenne jemanden, der hatte mit 25 seine erste Freundin, na und. Es war dafür die Richtige.

Und irgendwelche Interessen mußt du haben, das kaufe ich dir nicht ab. Jeder mag irgendwas, und wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Ich würde mir an deiner Stelle Leute suchen (Internet, durch Dritte, Anzeigen), die diese Interesse teilen und man gemeinsam das machen kann. Oder auch einen Verein beitreten oder so. Nicht überall ist es schlecht!

Nur hör auf, dich in Selbstmitleid zu suhlen und alles schlecht zu machen. Das ist sooo unattraktiv und abstossend, und damit würde ich auch nichts zu tun haben wollen.
Mag sein, daß alles schlecht bei dir lief, das liest man raus. ABER mache nichts Zukünftiges schlecht, oder verurteile Leute, alles sei so oberflächlich. Laß das bloß!

Das ist absolut unsympathisch. Und schafft Außenseiter.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren