sie will nicht zum fa

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Oje, und alle die aus anderen Gründen das Allheil- und Wundermittel nicht nehmen können, sollten besser ins Kloster gehn, schließlich sind Kondome ja sooooooooo unsicher. [Vorsicht, Ironie]

Hab ich nie behauptet :smile: Natürlich muss man die Pille nicht nehmen. Aber wenn es einem mit Kondom zu unsicher ist - warum auch immer - dann muss man halt eine zweite Methode finden.
Und mit 14 ist z.B. NFP VIEL zu unsicher und ungenau und meiner Meinung nach nicht vertretbar!!! :smile:
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin ja immer noch der Meinung das es dem guten Jungen primär NICHt darum geht das Kondome zu unsicher sind. Sondern das er es mit Pille schlicht und ergreifend praktischer fände.....

Denn wie gesagt bei seiner rein raus nummer, dachte er noch nichtmal ans Kondom.
Ich geb dir aber recht das ich ner 14 jährigen auch net zu NFP raten würde, da fehlt meines Erachtens nach noch die erforderliche Konsequenz.

Kat
 

Benutzer27984  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin ja immer noch der Meinung das es dem guten Jungen primär NICHt darum geht das Kondome zu unsicher sind. Sondern das er es mit Pille schlicht und ergreifend praktischer fände.....

Denn wie gesagt bei seiner rein raus nummer, dachte er noch nichtmal ans Kondom.
Ich geb dir aber recht das ich ner 14 jährigen auch net zu NFP raten würde, da fehlt meines Erachtens nach noch die erforderliche Konsequenz.

Kat


Und das stimmt einfach NICHT!!!:mad:
Auch wenn ich mal n scheiß blöden fehler gemacht hab...
Aber ich wette mit dir das aus deinem Mund auch schon mal ein Satzt gekommen ist wie " aus fehlern lernt man ". Und warum soll ich das nicht auch tuhen können... Und bevor ich mich dann wieder von allen dumm anreden lassen muss, " ja hat deine freundin nicht die pille genommen ??? " und " hättet ihr besser aufgepasst wäre das vielleicht nich passiert " an hören muss, sag ich doch lieber das ich mir eine zweite, zusätzliche Verhütungsmetode überlege!!! Und das is FÜR MICH halt einfach die pille!!! (für sie auch) Und das ist doch einfach die weit verbreiteste und anscheinend sicherste methode für ein zusätzliches verhütungsmittel!!!
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Ui weil jede 3 oder 4 Frau die Pille nimmt muss deine Freundin das auch?
Aber blod weil die Pille eben das weit verbreiteste ist, ist sie noch lange nicht das beste. Vor allen nicht für ein Mädel bei dem die Pupertät gerade mal losgeht
Meine Meinung an der du auch nix ändern kanst.

Ich denke darüber kann man diskutieren bis man tot ist.
Sie muss und wird tun was sie für richtig hält.
Daran kannst du nix ändern.

Und ja mag sein das man aus Fehlern lernt, aber ich war ehrlich gesagt nie so "bl..." und hab ohne Verhütung gepoppt oder damit angefangen.
Ja solche Weiber gibts auch, ich kann auch allen ernstes behaupten nie die Pille vergessen zu haben als ich sie noch genommen habe.

Schlußendlich wirst du an ihrem Entschluß nix ändern können indem du hier rumjammerst darüber, das könnt nur ihr beide.
Gibt da so ein Zauberwort das nennt sich Kommunikation in einer Beziehung. Hab mir sagen lassen, das soll wahre Wunder helfen.

Kat
 

Benutzer27984  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ui weil jede 3 oder 4 Frau die Pille nimmt muss deine Freundin das auch?
Aber blod weil die Pille eben das weit verbreiteste ist, ist sie noch lange nicht das beste. Vor allen nicht für ein Mädel bei dem die Pupertät gerade mal losgeht
Meine Meinung an der du auch nix ändern kanst.

Ich denke darüber kann man diskutieren bis man tot ist.
Sie muss und wird tun was sie für richtig hält.
Daran kannst du nix ändern.

Und ja mag sein das man aus Fehlern lernt, aber ich war ehrlich gesagt nie so "bl..." und hab ohne Verhütung gepoppt oder damit angefangen.
Ja solche Weiber gibts auch, ich kann auch allen ernstes behaupten nie die Pille vergessen zu haben als ich sie noch genommen habe.

Schlußendlich wirst du an ihrem Entschluß nix ändern können indem du hier rumjammerst darüber, das könnt nur ihr beide.
Gibt da so ein Zauberwort das nennt sich Kommunikation in einer Beziehung. Hab mir sagen lassen, das soll wahre Wunder helfen.

Kat


Ich versteh im moment nicht warum du dich in so einem Forum rumtreibst, wenn du statt anderen leuten mit SINNVOLLEN beiträgen hilft versuchst mit aller gewalt durchzusezten was du denkst und dann auch noch meine probleme anprangerst. Weil dir ja sowas nie passiert ist... Das interresiert doch nicht. Was mich interresiert waren so durchaus sinnvolle und nützliche tipps wie " profamilia " oder " geht zusammen zum frauenarzt " aber ganz bestimmt nicht sowas-.-
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Du hast schon nen sinnvollen Tip bekommen, auch von mir

REDE MIT IHR:

Kat
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Und das is FÜR MICH halt einfach die pille!!! (für sie auch)


Meinst du nur, dass sie das auch so sieht, oder hat sie das so gesagt? Wenn letzteres zutrifft, dann stellt sich von neuem die Frage, warum sie dann nicht zum FA will, etwa doch aus Angst? Dann würde ich mich wiederum fragen: Wenn man Sex hat und also schon weiß, wie sich das anfühlt, wovor muss man sich dann beim FA fürchten, bei dem ja - technisch gesehen - nichts anderes passiert? Liegt es vielleicht daran, dass sie sich ausziehen muss?

Du siehst, Fragen über Fragen, die du selbst noch nicht mal mit deiner Freundin geklärt zu haben scheinst. Anstatt hier noch weiter zu posten, schnapp sie dir und redet. Wenn ihr Sex haben könnt, dann solltet ihr dazu auf jeden Fall auch in der Lage sein.
 

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
Dann würde ich mich wiederum fragen: Wenn man Sex hat und also schon weiß, wie sich das anfühlt, wovor muss man sich dann beim FA fürchten, bei dem ja - technisch gesehen - nichts anderes passiert?

Nunja, also ich finde schon, dass das ein ziemlich großer Unterschied ist...
Ich hatte auch zuerst Sex mit meinem Freund (natürlich mit Kondom) und hab mich danach erst dazu überreden können, zum FA zu gehen. Und ich finde definitiv, dass es sich anders anfühlt, davon abgesehen, dass es mir immer noch unangenehm ist.

@ Sylphinja:
Ich versteh dich ehrlich gesagt nicht so ganz. Fakt ist doch die beiden haben Sex. Wenn sie Sex haben, brauchen sie auch eine geeignete Verhütungsmethode. Nun musst du doch zugeben, dass in dem Alter die meisten wahrscheinlich nur zwei Verhütungsmethoden kennen: Kondom und Pille. Wenn ihm ersteres zu unsicher ist, halte ich es für sehr verständlich, dass er als nächstes an die Pille denkt.
Und er hat kein einziges Mal geschrieben, dass seine Freundin die Pille nicht will (wovon hier ja irgendwie alle auszugehen scheinen), sondern nur, dass sie den Besuch beim FA scheut.
Ich will damit nicht sagen, dass sie unbedingt die Pille nehmen soll, nein, aber gerade um eine andere Verhütung (wenn sie die Pille nicht möchte) zu finden mit der beide einverstanden sind, wäre doch der FA erstmal die beste Anlaufstelle.
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Ja aber wenn sie net zum Gyn will, dann ist das etwas das er mit ihr klären muss. Es bringt nix und niemandem was, wenn er hier jedem die Ohren volljammert sondern er muss mit seiner Freundin reden.

Kann er das nicht oder will sie das nicht, dann ist das ein Problem an und bei dem ihm kein Tip der Welt helfen kann, denn dann haben die beiden ein grundlegendes Problem, das aus der Welt geschafft werden muss. Und das kann es auch nur von den beiden.

Drum nochmal eh er hier jeden anjammert und sich über nicht vorhandene Tips beschwert soll er endlich mal den Tip der Komunikation aufgreifen!

Kat
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Nunja, also ich finde schon, dass das ein ziemlich großer Unterschied ist...
Ich hatte auch zuerst Sex mit meinem Freund (natürlich mit Kondom) und hab mich danach erst dazu überreden können, zum FA zu gehen. Und ich finde definitiv, dass es sich anders anfühlt, davon abgesehen, dass es mir immer noch unangenehm ist.


Naja, natürlich ist ein FA-Besuch nicht so angenehm wie Sex, aber bei der Untersuchung passiert technisch vom Prinzip her ja dasselbe, also ist es keine völlig unbekannte Sache. Vielleicht kann ich das auch nicht nachvollziehen, aber ich könnte mir halt in dem Fall noch eher vorstellen, dass man sich z.B. geniert, sich vor dem Arzt nackt zu zeigen, als dass man die Untersuchung fürchtet.
 

Benutzer37503  (35)

Toto-Champ 2009
Naja, natürlich ist ein FA-Besuch nicht so angenehm wie Sex, aber bei der Untersuchung passiert technisch vom Prinzip her ja dasselbe, also ist es keine völlig unbekannte Sache. Vielleicht kann ich das auch nicht nachvollziehen, aber ich könnte mir halt in dem Fall noch eher vorstellen, dass man sich z.B. geniert, sich vor dem Arzt nackt zu zeigen, als dass man die Untersuchung fürchtet.

ja, für mich ist das auch das größere prob. vor der u-suchung hab ich eigentlich keine angst.
 

Benutzer30029 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, natürlich ist ein FA-Besuch nicht so angenehm wie Sex, aber bei der Untersuchung passiert technisch vom Prinzip her ja dasselbe, also ist es keine völlig unbekannte Sache. Vielleicht kann ich das auch nicht nachvollziehen, aber ich könnte mir halt in dem Fall noch eher vorstellen, dass man sich z.B. geniert, sich vor dem Arzt nackt zu zeigen, als dass man die Untersuchung fürchtet.

Ich mag beides nicht :zwinker_alt:
Sowohl die Tatsache, dass man sich ausziehen muss als auch die Untersuchung an sich. Vielleicht bin ich ja komisch, aber ich kann sie nunmal gar nicht leiden.
 

Benutzer51843 

Meistens hier zu finden
also, zu dem ganzen hin und her hier will ich jetzt auch mal meinen senf dazugeben.

klar hat jedes mädel ein beschissenes gefühl beim ersten gang zum frauenarzt und vielleicht auch eine gute portion "schiss".
sie dazu zu zwingen bringt auch nicht, obwohl ich nicht glaube, dass das der threatstarter macht. wenn er mit 15 sagt, dass kondom für ihn zu unsicher ist, dann halte ich das schon für reif und ich denke, er weiß selber, dass es nix bringt, sie dazu zu zwingen.
es gibt immerwieder leute (mich inbegriffen), die mit kondomen so startschwierigkeiten haben und wo auch dann mal schnell was schief geht. denn wie wir wissen, ist das kondom ja nur bei richtiger anwendung sehr sicher.
meiner meinung nach sollte jedes mädel mal beim frauenarzt gewesen sein. eine freundin von mir (sie ist 16) war einfach so mal beim frauenarzt, weil sie sich untersuchen lassen wollte (sie hatte keinen pillenwunsch) und hat dann erfahren, dass sie eine nach hinten geknickte gebährmutter hat. nach kurzen nachforschungen auf planet-liebe konnte sie sich dann auch ihre oft sehr starken menstruationsbeschwerden erklären.
was will ich jetzt damit sagen? ich will damit sagen, dass es durchaus sein kann, dass doch was ist, auch wenn man meint gesund zu sein. gut, eine nach hinten geknickte gebährmutter ist ja nicht weiter schlimm.

ich hätte meinen ersten fa- besuch auch viel lieber geplant und dann ganz entspannt hingegangen und nen ruhigen gemacht. mein schatz und ich haben auch nur mit kondom verhütet und es ist eben kaputt gegangen. da ich fernbeziehung führe blieb mir nix anderes übrig, als im "urlaub" zu gehen. das is ne kleinstadt, in der es einen fa gibt und das war dann auch noch ein kerl (ich wollte lieber zu einer frau). die ganze geschichte hätte ich mir ersparen können, wenn ich vorher nicht so feige gewesen wäre, um zum fa zu gehen. wir hatten ja schon lange genug vorher drüber geredet. ich hatte einfach schiss vor der untersuchung und vor gewichtszunahme durch die pille. das waren eigentlich die hauptgründe, warum ich nicht gegangen bin. die untersuchung ist nicht schlimm, merkt man kaum, finde ich. nach der panne hieß es dann augen zu und durch.
ich schreibe das, um euch bzw deiner freundin das zu ersparen, gehen zu müssen, wegen ner panne und das von jetzt auf gleich, ohne große seelische vorbereitung. weil das zehrt dann doch ein bisschen an einem.

nun nehme ich die pille und wir leben viel ruhiger damit.

das soll jetzt aber auch um gottes willen kein aufruf sein, mit absicht was schief gehen zu lassen, nur damit sie mal dahin geht!!!! aber ich halte dich für reif genug, sone scheiße nicht zu machen.

ich hoffe, ich konnte dir helfen
 

Benutzer15733  (35)

Verbringt hier viel Zeit
fand den titel des threads ganz interessant, weil ich sozusagen deine freundin sein könnte, sbgesehen vom Altersunterschied.
weiß nicht, aber irgendwie hege ich eine gewisse antipathie gegen leute, die meinen, wenn frau/mädchen nicht zum fa geht, ist sie nicht verantwortungsbewusst genug! :schuettel
bei mir ist es selbst so, dass ich zwar die pille wollte (mit 19) und meine eltern mich eh förmlich zur fä gezwungen haben. das gibng mir scvhon mal ecvht gegen den strich :mad: dann hab ich so n problem mit der untersuchung gehabt, dass ich die pille ohne bekommen hab. allerdings nur für 3 monate. sollte danach wieder hin, habs aber bis heute nicht gemacht.
ich finde, jedes mädchen sollte selbst wissen, ob sie hinöchte oder nicht. wenn man probleme bei der benutzung von kondomen hat (löcher reinmacht o.ä.) dann ist man in meinen augen noch viel unreifer als frauen, die die pille nicht nehmen. frau muss dann ja auch immer an die pille denken und mit den nebenwirkungen klarkommen - wieso kann man dann net die richtige anwendung des kondoms lernen?
wir verhüten auschließlich mit kondomen und während der ganzen zeit ist noch nie(!) etwas passiert, nicht mal annähernd. die pille kann man schließlich auch leichter vergessen als ein kondom.
so, das war meine meinung dazu, um auch mal denen beizupflichten, die angst vorm fa haben oder wegen gewissen problemen nicht hin können/wollen.

yvonne
 

Benutzer15104  (43)

Verbringt hier viel Zeit
meiner meinung nach sollte jedes mädel mal beim frauenarzt gewesen sein. eine freundin von mir (sie ist 16) war einfach so mal beim frauenarzt, weil sie sich untersuchen lassen wollte (sie hatte keinen pillenwunsch) und hat dann erfahren, dass sie eine nach hinten geknickte gebährmutter hat. nach kurzen nachforschungen auf planet-liebe konnte sie sich dann auch ihre oft sehr starken menstruationsbeschwerden erklären.

Ich sehe medizinisch keinen Grund warum eine 14 jährige unbedingt zum Gyn rennen sollte.
Und toll deine Freundin hat ne nach hinten geknickte Gebärmutter......das hat ca jede 2-3 Frau (ich ebenso) und medzinisch gesehen macht einem ein solcher Knick keinerlei Probleme.
Er ist weder dafür verantwortlich das PMS stärker oder schwächer ist, er macht es nicht schwerer schwanger zu werden oder schwanger zu sein und er erschwert dir auch keine Geburt. Das ist was ganz normales. (undgefähr so normal wie ein Loch in der Herzsscheidewand, das hat auch ca jeder 2-3 MEnsch ohne das es einen Einfluß auf seine Gesundheit oder Leben hat)

Und mit 14 sind die Risiken das etwas ist dermasen gering das sie fast nicht nennbar sind, was denkst du warum die Krankenkassen Krebsvorsorgeuntersuchungen erst ab einem gewissen Alter bezahlen oder wenn die Frau die Pille nimmt? Weil statistisch erwiesen ist, das diese Erkrankungen eben fast nur in höherem Alter auftreten.

Kat
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
weiß nicht, aber irgendwie hege ich eine gewisse antipathie gegen leute, die meinen, wenn frau/mädchen nicht zum fa geht, ist sie nicht verantwortungsbewusst genug! :schuettel


Naja, ich finde, sobald man Sex hat, gibt's eigentlich nen triftigen Grund hinzugehen. Aber diese pauschale Moralapostelei von wegen "waaas, du warst noch nicht beim FA??? Wie verantwortungslos!" finde ich auch daneben. Wenn ich nicht diese starken Menstruationsbeschwerden gehabt hätte, wegen denen ich mit 18 zum FA bin, wer weiß, ob ich dann vor meinem 20. Lebensjahr (ab dem Alter ist nämlich die Krebsvorsorge erst eingeplant) überhaupt gegangen wäre. Sex hab ich auch noch keinen, also warum hätte ich ohne ein konkretes Problem/Anliegen hingehen sollen?

Und von wegen 'damit geklärt ist, dass alles in Ordnung ist': Ich bin mir sicher, die wenigsten Leute gehen im Teenageralter (oder überhaupt) auch jedes Jahr zum Allgemeinarzt, um sich durchchecken zu lassen, oder brav jedes Jahr zum Zahnarzt; der FA ist meiner Meinung nach dasselbe in Grün. Lustigerweise regt sich bei ersterem niemand darüber auf.
 

Benutzer51843 

Meistens hier zu finden
Und von wegen 'damit geklärt ist, dass alles in Ordnung ist': Ich bin mir sicher, die wenigsten Leute gehen im Teenageralter (oder überhaupt) auch jedes Jahr zum Allgemeinarzt, um sich durchchecken zu lassen, oder brav jedes Jahr zum Zahnarzt; der FA ist meiner Meinung nach dasselbe in Grün. Lustigerweise regt sich bei ersterem niemand darüber auf.

der gang zum zahnarzt ist für unter 18 jährige 2 mal im jahr pflicht
(wegen bonusheft und stempel), wenn man später nicht ein haufen kohle für den eventuellen zahnersatz hinlegen will. ab 18 ist die kontrolluntersuchung einmal im jahr.
 

Benutzer15733  (35)

Verbringt hier viel Zeit
irgendwie wimmelt es mir hier zu sehr von leuten, die am liebsten eine vorschrift für den gang zum fa oder za einrichten wollen. am besten dann noch ne hafststrafe, wenn man net hin geht, oder was?:eek:
wenn wir mal ehrlich sind, dann halten wir uns in anderen dingen auch net an die empfehlungen (von ärzten). viele fahren schwarz, aber das nennt man dann "cool". wer aber net zum arzt geht, ist gleich "verantwortungslos". wieso müsst ihr euch gleich so aufregen und überlasst das net jedem selbst? jeder ist anders und wird schon selbst die verantwortung für seinen körper tragen können! hört endlich auf, andere an euch zu messen!!!:angryfire
 

Benutzer51843 

Meistens hier zu finden
wir teilen hier nur unsere meinungen zum thema mit. am ende ist es doch wirklich jedem seine sache, ob er zum arzt geht oder nicht. es will doch hier auch keiner jemanden an die hand nehmen und zum fa zerren. das ist doch einfach eine dikussionsrunde, ich weiß gar nicht, wie manche sich soooooooooo da drüber aufregen können.
ich habe lediglich mitgeteilt, wie oft ich zum zahnarzt gehe, ob andere das auch so machen oder nich is mir relativ wurscht.

wenn einige schwarzfahren für sehr cool halten, dann weiß ich ja nicht.... *augenbrauen hochzieh*
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
der gang zum zahnarzt ist für unter 18 jährige 2 mal im jahr pflicht
(wegen bonusheft und stempel), wenn man später nicht ein haufen kohle für den eventuellen zahnersatz hinlegen will. ab 18 ist die kontrolluntersuchung einmal im jahr.


Ich nehme an, du redest von der Gesetzlichen. Ich bin privat versichert, und ich habe weder ein Bonusheft und irgendwelche Stempel, noch habe ich je von vorgeschriebenen Zahnarztbesuchen gehört, scheint also nicht bei jedem so zu sein. Und es sollte ja auch nur ein Beispiel dafür sein, dass viele beim Thema FA den Moralapostel spielen, aber bei anderen Arztgängen wird es nicht unbedingt auch so genau genommen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren