Sie will nicht oral befriedigt werden ?

B

Benutzer

Gast
In jede Beziehung gehört ein gutes und zufriedenstellendes Sexleben. Eine Beziehung ohne dem Sexleben würde bei mir nicht lange halten irgedwann kann ich damit nicht leben nur Sex zu haben und meine Freundin nicht Oral befriedigen zu können. Ich will dann einfach mehr und wenn ich das nicht bekomm, es sei denne es gut begründet, kann ich so keine Beziehung führen. Aber evtl. ist sie einfach noch Jung und Schüchtern und das ändert sich noch.

lg

alex
 

Benutzer37376 

Verbringt hier viel Zeit
Moin!

Gebe hier auch mal meinen Senf dazu, was zugleich mein Einstand bei euch sein soll.

Ich habe meine bessere Hälfte am WE seit vier Wochen mal wiedergesehen und wir waren beide sehr ausgehungert nach Sex. Bei uns ist auch nicht so, dass der Wunsch nach Sex nur von mir aus geht, wie die landläufige Meinung oft ist. Es gab schon Zeiten, in denen ich prüfungsbedingt nicht in der Laune war und meine Freundin dadurch unbefriedigt war und sich ihre Laune auch verschlechterte.

OV machen wir dabei eigentl. sogar am meisten. Ihr gefällt es total, wenn ich sie lecke und zum Orgasmus bringe. Unseren ersten Sex hatten wir relativ schnell, nachdem wir zusammengekommen sind. Und auch als OV ohne dass einer von uns Probleme mit sich oder dem anderen dabei gehabt hätte.

Wir hatten beide unser erstes Mal schon ne weile hinter uns und schon etwas Erfahrung sammeln können. Mein erstes Mal OV als aktiver Part war etwa 5 Monate nach meinem "normalen" ersten Mal. OV bei mir kam dann noch etwas später.

Wenn ihr gerade erst anfangt, Sexerfahrungen zu sammeln, lasst euch Zeit und drängt den anderen nicht. Entdeckt eure Sexualität und eure Körper gemeinsam und vllt auch spielerisch (so ne Art erotisches Buffet?!). Kann mir vorstellen, dass es euch vllt (noch) nicht leicht fällt, miteinander richtig über eure Bedürfnisse zu reden. Probiert es einfach mal, euch zu sagen, was euch warum wie gefallen könnte/ihr euch vorstellen könntet. Wenn sie meint, es wäre zu "unhygienisch", duscht doch z. b. zusammen und dann küsse/lecke ihren Körper trocken (nein, nicht nur zwischen ihren Beinen...). Nimm ihr die Zweifel an ihrem Körper (finde mich nicht schön...). Sie ist doch schön und begehrenswert, da sie doch sonst nicht deine Freundin wäre.
Das Lichtanmachen würde ich vorerst auch nicht empfehlen.

@blondie:
Wollt ihr keinen Sex bis zu einem bestimmten Tag oder wie hängt das zusammen? Will einer von euch noch mit seinem ersten Mal warten?
Für uns gehört Sex unbedingt dazu, wir können beide längere Zeit nicht ohne. Da ist wie gesagt nicht nur mein "männlicher Trieb" verantwortlich. Hatte bisher nur Sexpartnerinnen, die ebenso dann nen "weiblichen Trieb" haben müssen.
Respekt, wenn ihr euch wirklich richtig liebt und trotzdem seit einem Jahr ohne Sex und sogar ohne Nacktheit voreinander auskommt. Ich könnte es nicht und will es eigentl. auch nicht.

So, habe euch genug gelangweilt.
 

Benutzer19974  (35)

Verbringt hier viel Zeit
erstmal muss ich den kopf schütteln über die leute, die hier sagen dass eine solche beziehung was den sex betrifft nicht gut gehen kann und er sich jemand anderen suchen soll, wenn sie nur einmal im monat will und so. es mag sein dass sex einen wichtigen part der beziehung ausmacht. aber sie machen beide gerade erst ihre ersten sexuellen erfahrungen, das ist doch wohl wirklich noch was anderes.
ich kann aus eigener erfahrung sprechen und mich gut in deine freundin hineinversetzen: vermutlich hat sie noch nie ein mann vor dir nackt gesehen und wie die meisten frauen ist sie etwas verunsichert was ihr äußeres angeht. der kommentar, der schon gefallen ist, von wegen du sollst das licht anmachen war gar nicht so schlecht, finde ich. es wäre wohl nicht besonders gut die deckenstrahler anzumachen, so dass sie sich irgendwie bloßgestellt vorkommt, aber ein, zwei kerzen, so dass man sich im schummrigen licht gegenseitig ansehen kann. ich denke es ist für sie wichtig zu wissen dass sie dir gefällt, und das will sie nicht (nur) durch sex gezeigt bekommen(irgendwo ist bei vielen frauen im hirn die vorstellung versteckt, dass männer mit jeder faru schlafen würden, wenn sie gerade lust haben, aber kuscheln etc. zeigt auch wirklich dass sie dir auch so viel bedeutet), sondern dadurch dass du nackt neben ihr liegst, mit ihr kuschelst und sie streichelst. ich glaube das mit dem sex wird sich schon einspielen. im moment ist es das wichtigste dass du sie nicht gleich damit überfährst und fragst ob ihr nicht mal was neues ausprobieren könnt, sondern dass sie sich erstmal an das neue gewöhnt. für mich war es am anfang irgendwie ein seltsames gefühl mit meinem freund zu schlafen. ganz anders als ich mir es vorgesellt hatte, irgendwie ziemlich gewöhnungsbedürftig.
ich würde also sagen: lass ihr zeit. wenn du sie wirklich liebst und ihr das zeigst und ihr klarmachst dass du sie schön findest, so wie sie ist, dann wird sie sich auch besser fallen lassen können. das klappt schon. und dann kommen auch bald andere stellungen und ov! immer mit der ruhe!
 

Benutzer7971 

kurz vor Sperre
*blondie* schrieb:
Also ich finde es Quatsch zusagen, dass ohne Sex keine Beziehug funktionieren kann, bin mit meinem Schatz schon seit einem Jahr glücklich zusammen, und wir haben uns weder nackt gesehen noch miteinander geschlafen. Es klappt also auch ohne Sex, das ist für mich absolut keine Bezeiheungsgrundlage.

wie alt bist du?
 

Benutzer39274  (36)

Verbringt hier viel Zeit
*blondie* schrieb:
Also ich finde es Quatsch zusagen, dass ohne Sex keine Beziehug funktionieren kann, bin mit meinem Schatz schon seit einem Jahr glücklich zusammen, und wir haben uns weder nackt gesehen noch miteinander geschlafen. Es klappt also auch ohne Sex, das ist für mich absolut keine Bezeiheungsgrundlage.

Unvorstellbar!! Ganz ehrlich!
Sex, Zärtlichkeiten, Hingabe, Erotik, Verlangen, Streicheleinheiten, Nähe, Kuscheln und sich einfach nackt zu kennen, zu fühlen, zu sehen; die Wärme und die weiche Haut des anderen zu spüren, sich begehrt fühlen, nicht vor dem anderen zu verstecken, sich anvertrauen... also für mich ist das einfach das Beste in einer Beziehung und ohne absolut unvorstellbar!!
Sicherlich muss dieses Vertrauen aufgebaut werden und mir ist auch klar, dass das nicht von heut auf morgen geht! Aber 1 Jahr?? ich glaube nicht, dass man in so einer platonischen Beziehung richtig glücklich sein kann.

Gruß, Liz
 

Benutzer33555 

Verbringt hier viel Zeit
Macht mal ein wenig licht muss ja nicht gleich super hell sein aber halt ein wenig. Sag was du alles an ihr schön findest und das es dich unheimlich anmachen würde ihre geile "Muschi" zu lecken wenn sie ablehnt frag sie warum, denn sie hat es ja noch nicht mal ausprobiert, Du musst einfach nur ihr selbstbewusstsein stärken!
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
mior ist shcon klar dass eine beziheung nicht nur aus sex besteht aber mir wär schon einmal die woche zu wenig, einmal im monat is ein hammer!
 

Benutzer17868  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Da ihr ja noch unerfahren seid und (hoffentlich) am anfang eurer beziehung steht, verstehe ich gewisse Leute überhaupt nicht, die hier schon das Ende herbeibeschwören, obwohl sie nur durch die beschränkte Form dieses Forums was über die Beziehung erfahren.

@Threadstarter: Also einmal im Monat wäre mir echt auch zu wenig. Wenn du das nächste Mal mit ihr im Bett liegst und kuschelst oder so, dann sag ihr einfach mal, dass sie dir ehrlich sagen soll warum sie nicht geleckt werden will. Wenn dann etwas kommt a la "ich schäme micht" oder so, dann mach ihr klar, dass sie nackt toll aussieht und dass es dir gefällt sie zu berühren. Wenn sie da mal mehr vertrauen gefasst hat, dann wirds schon werden.
 

Benutzer26 

Verbringt hier viel Zeit
Als ich meine ersten Erfahrungen, also erster Freund, erste sexuellen Erfahrungen, gemacht habe war ich auch so wie Deine Freundin, mit 15/16 allerdings... Hatte da auch noch ein extrem gestörtes Selbstbewusstsein!
Das hat sich bei mir aber relativ schnell gelegt - und nach meinem ersten Freund gab es einige andere...und ähm *räusper* Von 2en weiss ich, dass sie es mit mir so geil fanden wie mit keiner anderen (und sie würden sogar ihre Freundinnen mit mir betrügen!! ->wenn ich wöllte :zwinker: )

Was ich damit sagen will:
Du kannst noch Hoffnung haben *gg* :tongue:

Aaaallerdings lecken lasse ich mich mittlerweile nicht mehr... hab ne lange Zeit mit Blasenentzündungen hinter mir und habe furchtbare Angst vor Keimen.
Im Mund schwirren ja bekanntlich mehr Bakterien rum als am After :kotz:
 

Benutzer26729 

Verbringt hier viel Zeit
*blondie* schrieb:
Also ich finde es Quatsch zusagen, dass ohne Sex keine Beziehug funktionieren kann, bin mit meinem Schatz schon seit einem Jahr glücklich zusammen, und wir haben uns weder nackt gesehen noch miteinander geschlafen. Es klappt also auch ohne Sex, das ist für mich absolut keine Bezeiheungsgrundlage.


*räusper* im kloster vielleicht... sorry aber ein jahr ohne nackt sehen und anfassen?! das nen ich vielleicht besten freund aber keineswegs FREUND...

und zum oberen teil deines postings: er spurt doch immer sobald sie irgendwas sagt, les mal die anderen threads von ihr. wieso sollte er sex im dunkeln haben? nur weil sie sich dann wohler fühlt...aber er NICHT? also bitte.. man wird wohl noch kerzen anmachen dürfen... und später auch licht... sex im dunkeln.. naja dann kann mans grad sein lassen oder?

verständnis dass sie nicht geleckt werden will in allen ehren, aber die nummer mit dem licht geht entschieden zu weit, für ihn!
 

Benutzer28854 

Benutzer gesperrt
OoNooBOo schrieb:
was ist das denn für ein schwachsinn? ich wäre alles andere als froh wenn meine freundin mir das nicht erlauben würde...

ach wenn sie nicht will, ist doch weniger Aufwand für ihn. als würde er so sehr darunter leiden, dass er sie nicht lecken darf. Männer sind Egos, und die lecken zu 80% nur, weil sie einen geblasen bekommen möchten. :grin:
 

Benutzer27435  (46)

Verbringt hier viel Zeit
Oh man, wenn ich einige hier so lese, dann könnte man echt meinen das Leben besteht nur aus Sex.

Warum bitte schön, sollte eine Beziehung nicht funktionieren, wenn es selten Sex gibt?

Tut mir leid, aber da kenne ich genug, die auch mal nur alle paar Wochen Sex haben, mich und meinen Mann eingeschlossen.

Und stellt Euch vor, diese Beziehungen halten alle schon seit mindestens 12 Jahren und alle sind verheiratet mit mindestens 1 Kind.

Manchmal ist es nunmal so, das der Alltag so anstrengend ist, vor allem auch dann wenn man Kinder hat, das man einfach am Abend viel zu müde für Sex ist.

Ich denke, das Leute die behaupten, das eine Beziehung ohne oder mit wenig Sex nicht funktionieren kann, nicht Beziehungsfähig sind.
 

Benutzer17868  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Silke74 schrieb:
Ich denke, das Leute die behaupten, das eine Beziehung ohne oder mit wenig Sex nicht funktionieren kann, nicht Beziehungsfähig sind.
Ok, ich behaupte das Gegenteil! Wenigstens was das "ohne" angeht! Auf jeden Fall nicht in unserem Alter! :link:
 
L

Benutzer

Gast
Silke74 schrieb:
[...]
Warum bitte schön, sollte eine Beziehung nicht funktionieren, wenn es selten Sex gibt?
[...]

Wenn beide Partner wirklich damit einverstanden und zufrieden sind, mag das ja vielleicht klappen. Problematisch wird es ab da, wenn min. ein Partner unzufrieden ist. Und wenn es da keine Veränderungen/Problemlösungen gibt, ist die Beziehung auf kurz oder lang zum Scheitern verurteilt.

Und ich denke, dass es eher die Ausnahme ist, dass wirklich beide Partner mit seltenem/schlechtem Sex auf Dauer zufrieden sind.

L.C.
 

Benutzer37376 

Verbringt hier viel Zeit
Moin!

@killah cam:
Wenn du das ernst meinst mit den 80 % Kerlen, die nur lecken, um selber einen geblasen bekommen, dann schäme ich mich dafür, ein Mann zu sein.

Ich lecke meine Freundin sehr gern, weil es ihr saugut gefällt und wir beide genießen, wie sie dabei abgeht. Ob ich dann einen geblasen bekomme oder nicht, ist mir dabei erst mal völlig egal, wenn ich meine Freundin verwöhne.

Ich stell mir das reichlich komisch vor: ich lecke sie und denke dabei, hoffentlich kommst sie bald, damit ich ihr meinen Dödel in den Mund stecken kann???? :geknickt:
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Silke74 schrieb:
Oh man, wenn ich einige hier so lese, dann könnte man echt meinen das Leben besteht nur aus Sex.

Warum bitte schön, sollte eine Beziehung nicht funktionieren, wenn es selten Sex gibt?

Tut mir leid, aber da kenne ich genug, die auch mal nur alle paar Wochen Sex haben, mich und meinen Mann eingeschlossen.

Und stellt Euch vor, diese Beziehungen halten alle schon seit mindestens 12 Jahren und alle sind verheiratet mit mindestens 1 Kind.

Manchmal ist es nunmal so, das der Alltag so anstrengend ist, vor allem auch dann wenn man Kinder hat, das man einfach am Abend viel zu müde für Sex ist.

Ich denke, das Leute die behaupten, das eine Beziehung ohne oder mit wenig Sex nicht funktionieren kann, nicht Beziehungsfähig sind.

Yep, genau so eine Art Ehe habe ich auch mal geführt, fast zehn Jahre lang, und ich bin nicht beziehungsunfähig (denn ich bin nicht derjenige, der´s verkackt hat). Ohne Dir persönlich irgendetwas unterstellen zu wollen - so eine Art Beziehung, wie Du sie beschreibst, möchte ich nie wieder führen. Ich bin lieber Single und habe eine Weile lang gar keinen Sex als in einer Beziehuhg zu stecken, die sich darüber definiert, daß der Sex nicht unbedingt so gut sein muß. Leute, die so etwas in Kauf nehmen mag es geben, - aber das weckt in mir nur Mitleid und inneres Schütteln *wie kann man nur*. Sex ist auf jeden Fall wichtig für eine Beziehung.
Wenn zwei zusammen sind, die beide mit einem Mal Sex im Monat glücklich werden können, mag das funktionieren - mir wäre das zu armselig. Ich kann auch nichts mit einer Frau anfangen, die nicht geleckt werden will, da kann sie noch so intelligent, unterhaltsam und liebevoll sein - auf Dauer würde ich sie verlassen.
 

Benutzer28854 

Benutzer gesperrt
tomtor schrieb:
Moin!

@killah cam:
Wenn du das ernst meinst mit den 80 % Kerlen, die nur lecken, um selber einen geblasen bekommen, dann schäme ich mich dafür, ein Mann zu sein.

Ich lecke meine Freundin sehr gern, weil es ihr saugut gefällt und wir beide genießen, wie sie dabei abgeht. Ob ich dann einen geblasen bekomme oder nicht, ist mir dabei erst mal völlig egal, wenn ich meine Freundin verwöhne.

Ich stell mir das reichlich komisch vor: ich lecke sie und denke dabei, hoffentlich kommst sie bald, damit ich ihr meinen Dödel in den Mund stecken kann???? :geknickt:

du gehörst halt zu den 20% :grin:
 

Benutzer17868  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Killah Cam schrieb:
ach wenn sie nicht will, ist doch weniger Aufwand für ihn. als würde er so sehr darunter leiden, dass er sie nicht lecken darf. Männer sind Egos, und die lecken zu 80% nur, weil sie einen geblasen bekommen möchten. :grin:
Das is ne komische Einschätzung! Mir machts Spass zu fühlen, wies ihr Spass macht. Das ist der Grund. Und da ich denke, dass das bei jedem vernünftigem Mann so ist, würde ich die 80% mal ganz deutlich auf höchstens 40% reduzieren! :link:
 

Benutzer27435  (46)

Verbringt hier viel Zeit
Natürlich gibt es auch mal Ärger, weil der eine Sex möchte, aber der andere gerade keine Lust hat.

Ja und dann?
Was soll man dann machen, den Partner zum Sex zwingen?

Sorry, aber ich finde es schon sehr armselig, das man seine komplette Familie im Stich lassen würde, wegen SEX !

Am Anfang der Beziehung sind wir auch kaum aus dem Bett raus gekommen, da war 6 mal am Tag auch keine Seltenheit.

Aber es ist schon sehr schwer, Sex zu haben, wenn man völlig erledigt ist und dazu das Kind noch im Ehebett schläft.

Ausserdem denke ich, das da dann aber auch von der anderen Seite was kommen muss.

Ich meine, wenn ich sehe, das mein Mann ständig vor seinem blöden PC-Spiel hängt, mir nie zuhört wenn ich was sage, mich anmeckert, weil ich gerade das Abendessen fertig habe und er mitten in seinem Spiel ist, sorry, dann ist es auch nicht mal eben mit ein paar netten Worten getan, um "Frau" ins Bett zu bekommen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren