Sie will keine Beziehung mehr

Benutzer151575 

Ist noch neu hier
Liebe Leute!

Ich würd mich freuen wenn ich etwas Hilfe von erfahrenen Menschen bekommen könnte. Vl gibts ja auch die eine oder andere Türkin, die sich mit folgendem auskennt.

Vor ca. 1 1/2 Jahren hab ich ein sehr nettes, bildhübsches und einzigartiges Mädchen kennen gelernt. Sie ist eine Türkin (Alevitin) und etwas ruhig und verschlossen, aber ich hab sie eben durchs Studium immer näher kennen gelernt. Wir kamen uns sehr schnell näher und hatten sehr schnell das nötige Vertrauen. Umso länger ich sie kannte, umso offener und vertrauter wurde sie. Sie erzählte mir Geschichten über ihre Familie, Kultur, etc. was mich sehr imponierte. Natürlich wurden die Gefühle beidseitig immer stärker. Es gab mal einen Schlag zurück, als sie meinte sie kann keine Beziehung mit mir führen, da es "einfach nicht geht". Und wir trafen uns immer öfter um etwas zu unternehmen, sie besuchte mich etc. Es wurde Liebe daraus....aber sie erzählte mir, dass es bei ihr schwer ist. Eben als Türkin. Eigentlich geht das f. sie gar nicht, dass sie so viel mit einem Typen unternimmt. Ich sah/sehe aber die Richtige Partnerin in ihr und mir war klar, dass ich mich auf etwas besonderes einlasse, aber das richtige mache.
Natürlich schwebten oft gewissen Ängste im Raum, bezüglich österreichisch-türkische Beziehung. Aber sie sagte mir eigentlich, dass ihre Familie sehr modern ist....und jeden lieben oder heiraten kann, den sie will.Da sie nicht den Mut hatte, zu Hause etwas von mir zu erzählen, stelle ich sie zuerst meinen Eltern vor...in der Hoffnung ihr die Angst zu nehmen und ihr zu zeigen, dass sie sehr freundlich von uns aufgenommen wird.
Sie versuchte darauf oft mich ihren Eltern näher zu bringen. Vorerst als sehr guten Freund, der f. alles da ist, was für sie schon sehr große Schritte waren. Eines Tages, lernte ich auch ihren Vater kennen, da ich sie von zu Hause abholen durfte und sie mich in ihr Haus bzw. Zimmer bat. Natürlich als guter Freund & Kollege. Sie hatte noch nicht den Mut mehr von uns zu sagen, aber sie sagte mir, dass sie mich liebt und einfach noch Zeit braucht. Denn sie kann sich noch nicht vorstellen, dass ich da neben ihren Großeltern sitze. Denn wenn sie mich zu Hause vorstellt, dann gibts kein zurück mehr (sozusagen).

Man sollte auch noch erwähnen, dass sie immer wieder heiße & kalte Phasen hatte. Mal war sie Kopf über hals verliebt und macht f. mich Schritte nach vorne, dann gings ihr iwann wieder etwas zu weit und sie dachte sich "was mach ich eigentl. da" und versuchte wieder etwas die bremse zu ziehen. In diesen kalten Phasen sagte sie mir auch einige male, dass sie es vl gar nicht kann und sich vorstellen kann und es nach dem Studium beenden wird. Aber ich stand stets hinter ihr, baute sie wieder auf und wir gingen wieder optimistisch nach vorne. Ich hab mir in diesen Zeiten auch viel über das Thema Beziehungsangst durchgelesen, weil vieles davon auf sie zutrifft...aber sie sieht es nicht ein und will auch nichts dagegen tun.
Sie hatte immer wieder Phasen der Angst, an denen sie dachte mit mir Schluss machen zu müssen, aber auch traumhafte Phasen, wo wir auf eine gemeinsame Zukunft hinarbeiteten und immer stärker wurden. Ich bat ihr immer Hilfe an, wenn sie Angst und Probleme hatte.

Sie sagte sie mir selbst beim kennen lernen, dass in früheren Beziehungen mit einem "schnipp" Gefühle verloren hattte, da wir auch offen über vergangene Beziehungen redeten. Sie hatte früher schon Beziehungen mit Türken, die jedoch auch heimlich geführt wurden. Ich bin war damals zwar 20, hatte mich aber selbst das erste mal auf eine Beziehung eingelassen. Sie versicherte mir aber, dass das sie noch nie so Gefühle hatte wie f. mich und ich einfach perfekt bin, denn sie weiß, dass ich alles für sie gebe und das beste bin, was ihr passiert ist. Sie ging wirklich sehr weit, obwohl sie Türkin war und oft meinte, dass ging eigentl gar nicht.
Sie schenkte mir eines Tages (nach ca. 3/4 Jahren Beziehung) ihre Jungfräulichkeit und stellte sich mit mir auch immer wieder eine Zukunft vor (trotz regelmäßigen Schwankungen).

Das Vertrauen aufzubauen, war wirklich mühsam und Ängste traten immer wieder regelmäßig auf. An diesem Punkt sollte man auch erwähnen, dass sie eine sehr schmerzhafte Vergangenheit hinter ihr hat. Denn in ihrer Kindheit, haben sich die Eltern geschieden und der Vater hat sie alle (inkl. Kinder) verlassen, wegen einer anderen. Somit wohnte sie ständig wo anders oder bei ihren Großeltern. In ihrer Kindheit sagt sie selbst, wurde sie etwas "strenger" erzogen. Sprich Kultur, Traditionen, Beziehung mit einem Türken, kein Sex vor der ehe usw. Nach sechs schweren Jahren, kam ihr Vater wieder zurück und ihre Eltern kamen wieder zusammen. Seit dem Zeitpunkt, wurde sie auf einmal viel offener erzogen. Sie konnte eine Beziehung haben mit wem sie will, Sex haben, ausgehen, ohne Probleme. Aber natürlich tat sie das iwie nicht, weil sich das so eingebrannt hatte und war bis zu mir Jungfrau. Sie selbst sagte mir, dass sie ihren Vater bis jetzt noch nicht wirklich wieder liebt, obwohl er wieder zurückkam und nun sehr nett und fürsorglich ist.

Naja nach einem perfekten Jahr. Stand im Studium ihr Auslandssemester vor der Tür. Ich wurde etwas Eifersüchtig folglich passierten einige Fehler und Streitereien. Meine Fehler waren, dass ich sie dann zu sehr eingeengt hatte, durch die Eifersucht "nachspioniert", immer wissen wollte, was los ist und sie macht etc. Im gröberen Streit flogen dann leider auch dumme Worte, Beschimpfungen etc durch den Raum. Natürlich war es schwer, die Probleme über diese Distanz zu klären und zu bereinigen, deshalb sammelte sich immer wieder etwas an. Obwohl wir uns immer wieder vertragen haben und jeder seine Fehler einsieht, war es ihr iwann anscheinend zu viel. Wir machten in dieser Zeit X Mal Schluss...haben uns dann doch wieder versöhnt und weitergemacht. Wir machten uns aus, wenn sie wieder zurückkommt uns zusammen zu setzen und alles zu bereden. Bis dahin gab es trotzdem immer wieder mal Unstimmigkeiten, basierend auf dem ganzen Mist und den Dummheiten die passiert sind.

Nun haben wir uns mehrere lange Abende getroffen und sie meint sie hat nicht mehr die Gefühle für mich. Sie liebt mich nicht mehr und meint, dass sie sich doch geirrt hat, als sie meinte ich sei der Richtige. Und sie will keine Beziehung mehr. Nicht nur mit mir, sie will generell keine Beziehung mehr in der Zukunft oder jmd anderen. Sie mag mich zwar noch sehr und schätzt mich, als Mensch, darum würd sie auch gern weiterhin mit mir befreundet sein und und und. Ich hab auch eingesehen, was ich falsch machte, mich herzlichst dafür entschuldigt und bin motiviert es besser zu machen. Sie meint ich hab ihr mit aller Kraft die Gefühle genommen. Sie sieht mir einerseits ind die Augen und sieht mal das "Arschloch" und den Hass mit dem sie gestritten hat und mal den, den sie geliebt hat. Sie möchte mich aber nicht verlieren mit Freundschaft weitermachen. Vl auch etwas mehr als Freundschaft, denn sie kommt jeden abend vorbei, küsst mich, umarmt mich, schläft sogar mit mir. Aber sie meint die Gefühle reichen nicht und außerdem will sie einfach keine Beziehung mehr haben.
Ich hab ihr aber auch gesagt, dass ich nicht "nur" als Freund weitermachen kann, sondern viel mehr für sie empfinde und immer um sie kämpfen werde...oder mich schmerzhaft von ihr verabschieden muss. Darauf meint sie nur, sie würd mich nur ungern verlieren, aber wenn ich nicht ohne Beziehung kann und mich dann verabschiede, wird sie das auch ihn sich selbst hineinfressen können, denn sie hat schon genug Schmerz erlebt. Sie denkt, ich weißt zu viel von ihr und könnte ihr Leben dadurch zerstören...somit wirds wohl das Vertrauen sein, dass sie nicht mehr hat.

...Ich seh einfach die perfekte Frau in ihr, die mich glücklich macht und bei dir ich mich wohl fühle, deshalb würd ich alles tun, einen neuen Versuch zu bekommen.
Ich schlug ihr auch vor, nun mal ein paar Wochen abzuwarten und dann zusehen möchte, was sich entwickelt, denn ich bin sicher ihre Gefühle haben sich nur versteckt, da ich sie vermutlich etwas enttäuscht hab. Sie kann doch nicht nach so einer langen Zeit sich eine Woche mit mir treffen und dann fest entschieden sein, dass ihre Gefühle nicht mehr da sind, oder? Ich mein...meine Gefühle sind auch verstaubt und noch nicht alles verschmerzt....aber ich hab ihr gesagt, lass die Entscheidung einfach mal abwarten. Doch sie meint, sie hat sich fest Entschieden....Entweder diese Art der Freundschaft oder eben gar nichts. Aber keine Beziehung mehr.

Jetzt haben wir grad mal 3 Tage geredet. Jede Diskussion wird mit einem Kuss, Umarmung oder Sex beendet, wo sie auch bei mir übernachtet. Aber sie sagt dann trotzdem noch...eine Beziehung will sie nicht mehr eingehen. Wenn dann die Freundschaftsschine, wo sie eben noch mit mir schläft, mich küsst, bei mir schläft und mit mir alles wie gewohnt unternimmt.
Als ich ihr dann sagte, dann muss ich mich schweren Herzens von ihr verabschieden, denn wenn ich sie so sehr Liebe, kann ich nicht einfach auf "Freundschaft" herunterschalten.... - Dann drückte sie mir einen Kuss auf die Lippen, fing an zu heulen und lief davon....(!) Am selben Tag stand sie in der Nacht aber dann wieder vor meiner Türe und kuschelte sich zu mir ins Bett. Inkl. Sex und Küssen.

Nun meint sie. Ich soll mich entscheiden...

Leute. Ich will wirklich alles tun, um wieder mit ihr eine Beziehung aufbauen zu können. Ich bin auch durchausüberzeugt, dass die Gefühle nicht weg sind, sondern eben nur erschrocken sind und sie zu hastig entscheidet. Aber über die ihre Entscheidung lässt sie nicht mehr reden, die steht meint sie.
Ich bin mir aber sicher, ich kann das wieder hinbiegen und ihre Gefühle aufblühen lassen...
Darum möcht ich wieder von ganz vorne beginnen, nämlich mit der Basis des Vertrauens.

Deshalb bitte ich euch um Hilfe. Aufgeben wär für mich die letzte Option. Ich möchte lieber alles versuchen um sie wieder zu erobern und sie zu überzeugen.

P.S. Möglicherweise habe ich einiges vergessen. Also bei Fragen bitte fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer151575 

Ist noch neu hier
Lieber beginne ich bei ihr nochmal ganz von vorne....mit vertrauen aufbauen....ganz geduldig....als sie und unsere Beziehung und mögliche Zukunft zu verlieren.
 

Benutzer146682 

Meistens hier zu finden
Wenn du dich damit anfreunden kannst, auf ihrer Ebene zu beginnen, kann sich ja vielleicht noch etwas entwickeln. Du solltest dir aber im Klaren sein dass das Opfer und Abstriche mit sich bringen wird. Deine perfekte Beziehung muss ja längst nicht ihre sein - wenn du dich mit ihr zu einer Ebene hinarbeiten kannst, die euch beiden gut tut, wäre das ja vielleicht auch schon was.
 

Benutzer151575 

Ist noch neu hier
Mein Problem ist. Ich könnte mir ein Leben mit ihr vorstellen.
Ich weiß, wir beide schon davon geträumt hatten. eben vor dem Streit.
Nun meint sie, dass sie sich anscheinend doch geirrt hat und mich doch nicht so liebt wie sie gedacht hat. :/

Freundschaft mit kuscheln, küssen, schlafen, unternehmen etc ist ihr scheinend genug...ich vermute eben, da sie doch auch von mir verletzt wurde, der ihr eben nahe stand. Und selbst sie sagte mir beim diskutieren..."wer einem an nähesten steht, von dem tun enttäuschungen am meisten weh" - auch deshalbt reicht es ihr und möchte sie keine beziehung mehr bzw. es nicht mehr dazu kommen lassen.

...ich weiß, dass es nur Dummheiten waren, die eigentlich die Gefühle verletzt und versteckt haben. Deswegen möcht ich auch versuchen, sie wieder zu erobern. Und auch wenns jz mal Freundschaft bleibt, weiterhin um die Beziehung kämpfen.
...Aber indem sie sagt, sie schließt eine Beziehung aus und will es nicht mehr so weit kommen lassen....verunsichert mich das eben auch.

Ich sagte ihr auch. Einfach mal ruhig wieder Zeit zu verbringen und was unternehmen und dann sehn wir ja wie sichs entwickelt. Aber nicht mehr das will sie...
 

Benutzer146682 

Meistens hier zu finden
Hö? Also sie übernachtet bei dir, mag den Sex, das Kuscheln und Küssen, aber normal rausgehen wie das Freunde tun will sie nicht?

Ich würde auf der Ebene anfangen, an deiner Stelle... oder es ganz bleiben lassen und weitersuchen, wenn sie nun mal nicht mehr möchte als das.
 

Benutzer151575 

Ist noch neu hier
Hmm. Wir haben diskutiert, sie meint sie ist von ihrer Entscheidung fest überzeugt. Schläft trotzdem noch gern bei mir, küsst mich usw. Aber sie meint eben die Gefühle sind nicht mehr so wie vorher...deswegen meint sie, sie is doch nicht (mehr) in mich verliebt und schließt eine Beziehung aus.

Das sie bei mir übernachtet usw. von dem weiß ja niemand was. Sie studiert an der selben Uni wie ich und wohnt dort auch im selben Studentenheim wie ich. Ihre Eltern wissen ja nichts davon.
 

Benutzer146682 

Meistens hier zu finden
Wenn sie sich so sicher ist, bleibt dir nichts anderes als das zu akzeptieren und dich entweder drauf einzulassen oder aber einen Neubeginn mit einer anderen Frau zu wagen. Da gibts sicher noch einige, die gut zu dir passen würden.
 

Benutzer151575 

Ist noch neu hier
Ich finde, sie überhastet ihre Entscheidung. Wenn wir uns ein halbes Jahr nicht gesehen haben aufgrund dieses Auslandsaufenthalts...indenen wir großteils gestritten haben und uns grad mal 3 Tage sehen. Is es meiner Meinung verständlich, dass die Gefühle noch etw. kalt sind. Oder täusche ich mich da?

Ich hätte vor jetzt mal ein paar Wochen vergehen zu lassen. Und mich dann nochmal zu entschuldigen und versuchen/ bitten es neu zu versuchen.

Sollte sie dann noch immer auf ihre Entscheidung gefestigt sein. Vl versuch ich dann auf ihrer Freundschaftsbasis ihr Vertrauen wieder zu erlangen und ihre Gefühle zu wecken. Und wieder langsam auf eine Beziehung hinarbeiten und sich zu entwickeln. Bedeutet für mich mehr oder weniger von vorn beginnen.

Und wenns dann noch immer nichts hilft. Dann ja. Muss ich wohl loslassen, verdammt.

Sie meint selbst...sie steht immer etwas im Konflikt mit ihrem Kopf (Der Gedanke an ihre Familie, da sie Türkin ist) und mit ihrem Herz. Vorhin hatte ich das Herz, aber der Kopf musst noch überzeugt werden. Nun hab ich eben das Herz auch nicht mehr so fest auf meiner Seite.... :/
 

Benutzer146682 

Meistens hier zu finden
Dann mach das doch genau so. :smile:
Mach dir aber bewusst dass du das unter Umständen für dich tust, um dir später nicht sagen zu müssen, ich habs nicht versucht. Sie hat ein Recht drauf, sich so zu entscheiden, selbst wenn du es überhastet findest. Gerade nach einem Auslandsaufenthalt kann sich ja vieles verändert haben und sie weiß selbst wohl am besten, was für sie stimmig ist.
 

Benutzer151575 

Ist noch neu hier
Hmm.

Naja ich auch schon in vielen Foren gelesen, beinhart die Freundschaftsschiene abzulehnen und darauf zu warten, bis sie einen wieder aufsucht.

Aber naja, da sie schon viel Schmerzen tragen musst, vor meiner Zeit. Finde ich das bei ihr nicht so passend. Und wirklich der Großteil der Fehler auf mein Konto kommen. Eben durch Eifersucht usw. wär es womöglich der endgültige Killer.
[DOUBLEPOST=1425130471,1425130043][/DOUBLEPOST]Danke Jakina für deine Meinung!

Würde mich weiterhin freuen, wenn noch verschiedene Meinungen mir auf die Sprünge helfen könnten.
Danke im voraus.
 

Benutzer146682 

Meistens hier zu finden
Keine Ursache. Ich sag nur noch zur Freundschaftsschiene: Warten würde ich nicht, an deiner Stelle. Wenn du ablehnts, dann tu das weil du es so nicht kannst und willst, steh dann aber auch zu dir und such dir was neues. Wenn du wartest, kanns dir halt passieren dass du unnötig wartest und dann umso mehr gefrustet bist.
 

Benutzer151575 

Ist noch neu hier
Du meinst, dass ich mit der Entschuldigung nicht warten soll? Oder nicht auf SIE warten soll? Und wenns tatsächlich aus is, akzeptieren soll??
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer151575 

Ist noch neu hier
Bin noch gerne für weiter Vorschläge, Meinungen und Hilfestellungen offen!
 

Benutzer146682 

Meistens hier zu finden
Na entschuldigen kannst du dich schon, aber das heißt ja nicht, dass du sie dadurch zurück bekommst. Mit einer Entschuldigung würde ich auch nicht warten, das ist ja etwas das dich beschäftigt, oder nicht? Somit ist der Zeitpunkt dafür nie zu früh. Du solltest halt nicht vergessen, dass die Entscheidung die sie für sich gefällt hat auch mit der Entschuldigung noch gültig bleiben kann.

Wenns tatsächlich aus ist, hast du wohl keine andere Wahl, als es zu akzeptieren. Dann würde ich an deiner Stelle auch nicht warten, denn damit tust du dir nur unnötig selbst weh.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren